Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes. (Aus Rumänien)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. Dezember 2019, 02:09:03
Erweiterte Suche  
News: Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes. (Aus Rumänien)

Neuigkeiten:

|29|12|Ein Herz hat keine Falten. (Aus Frankreich)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 516 517 [518] 519 520 ... 523   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1038443 mal)

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7755 am: 19. November 2019, 00:16:14 »

Samen von Supermarktfeige,der Baum wächst circa 30 km von Dir entfernt ;) Keimtest nein,ertragreich nicht wirklich,ungefähr 25 Prozent der Früchte sind-waren selbstfertil.[/quote]

Ich habe ja sehr viele Sämlinge. Im Laufe der Jahre steigt der Anteil der ausreifenden Früchte und natürlich mit den wachsenden Bäumen auch die Zahl der Früchte. Die Mutter deiner "Supermarktfeige" dürfte ja keine Black Bursa gewesen sein, wenn du überhaupt ausreifende Früchte hast. Meine noch kleine Roxana hatte noch nicht viele Früchte, aber alle reifen aus.

Mit afghanischem Saatgut habe ich gute Erfahrungen gemacht. Jetzt habe ich auch begonnen Kaschmirsamen als Sämlinge aufzuziehen, sowie unbefruchtete Samen mehrerer Sorten. Insbesondere die Samen meiner unbefruchteten Sukhumi keimen in großer Zahl. Demnächst kommen Bilder.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

Valentin2

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 110
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7756 am: 19. November 2019, 14:27:35 »

Samen von Supermarktfeige,der Baum wächst circa 30 km von Dir entfernt ;) Keimtest nein,ertragreich nicht wirklich,ungefähr 25 Prozent der Früchte sind-waren selbstfertil.

Ich habe ja sehr viele Sämlinge. Im Laufe der Jahre steigt der Anteil der ausreifenden Früchte und natürlich mit den wachsenden Bäumen auch die Zahl der Früchte. Die Mutter deiner "Supermarktfeige" dürfte ja keine Black Bursa gewesen sein, wenn du überhaupt ausreifende Früchte hast. Meine noch kleine Roxana hatte noch nicht viele Früchte, aber alle reifen aus.

Mit afghanischem Saatgut habe ich gute Erfahrungen gemacht. Jetzt habe ich auch begonnen Kaschmirsamen als Sämlinge aufzuziehen, sowie unbefruchtete Samen mehrerer Sorten. Insbesondere die Samen meiner unbefruchteten Sukhumi keimen in großer Zahl. Demnächst kommen Bilder.
[/quote]


Dan wünsche ich Dir mal viel Erfolg.
Gespeichert

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 532
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7757 am: 20. November 2019, 14:21:33 »

Ich hab heute meine letzte Dauphine verspeist. Der Geschmack war noch gut, allerdings nicht mehr ganz so süß wie in den wärmeren Monaten. Ich wollte die Feige nicht mehr länger hängen lassen, nachdem das Thermometer letzte Nacht auf -4 Grad fiel. Nach der kalten Nacht haben alle Feigen ruckzuck ihre Blätter fallen lassen. Bei uns gibt es vorerst Entwarnung. Lt. wetter.com sollen die Tiefstwerte bis in den Dezember hinein deutlich über Null Grad sein.
Gespeichert

catinca

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
  • Münsterland
Ficus vaccinoides
« Antwort #7758 am: 20. November 2019, 15:06:13 »

Hallo,
hat jemand Erfahrung mit Ficus vaccionides, kriechende Blaubeerfeige?
Stammt aus Taiwan, wächst ähnlich wie Ficus pumila und bringt blaue Feigen in Blaubeergröße, ist wohl eher eine Wohnzimmerpflanze.
Meine kommt nächste Woche !

LG catinca
Gespeichert

Arni99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
  • Wienerwald, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7759 am: 20. November 2019, 15:58:41 »

Ich hab heute meine letzte Dauphine verspeist. Der Geschmack war noch gut, allerdings nicht mehr ganz so süß wie in den wärmeren Monaten. Ich wollte die Feige nicht mehr länger hängen lassen, nachdem das Thermometer letzte Nacht auf -4 Grad fiel. Nach der kalten Nacht haben alle Feigen ruckzuck ihre Blätter fallen lassen. Bei uns gibt es vorerst Entwarnung. Lt. wetter.com sollen die Tiefstwerte bis in den Dezember hinein deutlich über Null Grad sein.
Wien und Umland auch kein Frost in Sicht. War auch die letzten 7 Tage feigenfreundliches Wetter mit 5-14 (Nacht/Tag) Grad.
Gespeichert
kleine Feigenbäume: Black Madeira, Figo Preto, LdA, Rouge dB, Osborn Prolific, Bozner Blaue, Negronne.
Stecklinge: Figo Preto, RdB, I-258
alter Baum: Ronde de Bordeaux (5-6 cm Stammdurchmesser)
Temperaturmin. (Balkon): 2019/2020: -3,7°C (12.12.2019)

Jack.Cursor

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7760 am: 20. November 2019, 16:03:00 »

Die Sache mit den Blaubeerfeigen hört sich ganz gut an. Ich habe Blaubeeren im Garten. Woher bekommst du die Blaubeerfeigen ?  Im Garten habe ich auch die Feige "Gustissimo Early Dark" Die bringt mir jedes Jahr bis zu 40 kg Feigen. ich denke es ist wichtiger, gute Feigen zu bekommen, als Bäume mit wohlklingenden Namen zu kultivieren. Die eingefrorenen Feigen bringen die Vorfreude auf die Ernte  im nächsten Jahr auf den Tisch.
Gespeichert
Warum ich Vegetarier bin ? Weil ich eingesehen habe, dass lebendige Pflanzen zu essen, besser ist als das Fleisch toter Tiere.

catinca

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
  • Münsterland
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7761 am: 20. November 2019, 20:25:38 »

Ich habe Feigen bei Hortensis bestellt (Petite Negri, Little Ruby, Little Miss Figgy) und um den Mindesbestellwert zu erreichen dann noch die Blaubeerfeige. Die Pflanze wächst ähnlich wie ein Bodendecker und soll schon ab einer Größe von 5 cm erste Feigen tragen, die aber winzig sind und "wahrscheinlich essbar". Laut Herrn Kruchem eher etwas für das Wohnzimmer.
Ich mag solche Experimente!
Gespeichert

Jack.Cursor

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7762 am: 21. November 2019, 09:24:00 »

Hallo >catinca<, wenn du im Klimabereich 7b oder höher gärtnerst, kann ich dir einen Ableger meiner Feige anbieten. Das Experiment hat sehr große Aussicht auf Erfolg. Aber du hast ja Feigen bestellt, was zu dem Schluss kommen lässt, dass du in einer Feigenkulturregion bist. Also hast du noch ein paar Qm. Platz ?
Meine Feige hat eine Höhe von ca. 5 m  und eine Traufe von ca. 4 m.
« Letzte Änderung: 21. November 2019, 09:32:52 von Jack.Cursor »
Gespeichert
Warum ich Vegetarier bin ? Weil ich eingesehen habe, dass lebendige Pflanzen zu essen, besser ist als das Fleisch toter Tiere.

catinca

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
  • Münsterland
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7763 am: 21. November 2019, 16:40:03 »

Hallo Jack.Cursor,
vielen Dank für das Angebot, aber mein Garten ist zu klein.
Neben den 4 neu bestellten Zwergfeigen habe ich noch 2 Noname-Feigen
sowie Gustis Perretta und Melanzane. Das reicht zum Verzehr.

Viele Grüße
catinca



Gespeichert

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 499
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7764 am: 22. November 2019, 16:39:51 »

Hallo @catinca,
ich habe zunächst gedacht, es ist wieder der 1. April., aber Du bringst ja glaubhaft rüber, daß es eine kriechende Blaubeerfeige gibt (schließlich kommt Deine ja nächste Woche) obwohl ich bei der Eingabe in mein Gugl keinen Treffer hierzu erhalte. Hast Du mal 'n Link?

Gruß
Flora1957
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6463
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7765 am: 22. November 2019, 18:03:00 »

... daß es eine kriechende Blaubeerfeige gibt, obwohl ich bei der Eingabe keinen Treffer hierzu erhalte.

Gruß
Flora1957
Steht bei Hortensis auf der Liste.
« Letzte Änderung: 22. November 2019, 21:47:33 von Roeschen1 »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Hui Fen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7766 am: 22. November 2019, 21:24:11 »

Hallo Flora
Schaue bei Hortensis bei Feigen
Steht, ich glaube ganz am Schluss
Ich habe auch schon geschaut
Aber ich interessiere mich mehr für große Früchte
Viele Grüße
Hui Fen
Gespeichert

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 532
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7767 am: 23. November 2019, 10:24:36 »

Lt. Hortensis sind die "Früchte wahrscheinlich essbar". Am besten unter ärztlicher Aufsicht probieren  ;D

Bei der Suche nach "Ficus vaccinoides" liefert Google ein paar Bilder. Die Blaubeerfeige sieht eher aus wie eine Zwergmispel.
Gespeichert

Arni99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
  • Wienerwald, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7768 am: 23. November 2019, 15:01:48 »

Die Feigensaison startet unter dem Pflanzenlicht am Südfenster im Wohnzimmer .  ;D
Osborn Prolific
« Letzte Änderung: 23. November 2019, 15:03:41 von Arni99 »
Gespeichert
kleine Feigenbäume: Black Madeira, Figo Preto, LdA, Rouge dB, Osborn Prolific, Bozner Blaue, Negronne.
Stecklinge: Figo Preto, RdB, I-258
alter Baum: Ronde de Bordeaux (5-6 cm Stammdurchmesser)
Temperaturmin. (Balkon): 2019/2020: -3,7°C (12.12.2019)

Arni99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
  • Wienerwald, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7769 am: 23. November 2019, 15:07:35 »

Bin inzwischen auf Selbstmischung der Topferde umgestiegen:
1/2 Kokosfaser (Ziegel im Wasser aufgequollen)
1/4 Perlit (Atemschutz wegen Staub verwenden!)
1/4 Kompost und Hornspäne

Den Kompost gibts gratis auf allen Wiener MA48 Mistplätzen (strenge regelmäßige Qualitätsprüfung).
Ich hab den Mistplatz Auhof besucht bei der A1-Auffahrt.

Oben dann noch eine 2-3 cm Schicht aus Quarzsand um den Trauermücken entgegenzuwirken.
« Letzte Änderung: 23. November 2019, 21:20:31 von Arni99 »
Gespeichert
kleine Feigenbäume: Black Madeira, Figo Preto, LdA, Rouge dB, Osborn Prolific, Bozner Blaue, Negronne.
Stecklinge: Figo Preto, RdB, I-258
alter Baum: Ronde de Bordeaux (5-6 cm Stammdurchmesser)
Temperaturmin. (Balkon): 2019/2020: -3,7°C (12.12.2019)
Seiten: 1 ... 516 517 [518] 519 520 ... 523   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de