Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Das Schöne zieht einen Teil seines Zaubers aus der Vergänglichkeit. (Hermann Hesse)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
28. Januar 2020, 15:47:43
Erweiterte Suche  
News: Das Schöne zieht einen Teil seines Zaubers aus der Vergänglichkeit. (Hermann Hesse)

Neuigkeiten:

|11|7|Das Gleiche läßt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht.  (Johann Wolfgang von Goethe)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 521 522 [523] 524 525 ... 545   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1062239 mal)

Arni99

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 307
  • 1.5km westlich von Wien, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7830 am: 10. Dezember 2019, 13:01:23 »

Den Wurzelballen verkleinern würde ich erst im Frühjahr machen, wenn die Saison beginnt.
Warum trennst du dich von deiner Contessina?
Contessina kann ich hier jederzeit ganz leicht wiederbekommen, falls ich wieder eine will. Könnte ja auch einen airlayer von der Contessina machen, dann hab ich einen 1:1 Klon. Diesen dann verschenken und ich behalte mit den Stamm mit 1m Höhe, der treibt dann wieder aus. Diese Sorte ist extrem starkwüchsig, auch im Topf.
Die bekommt ein Freund zum Geburtstag. War zwar die produktivste Sorte bisher, aber ich konzentriere mich trotzdem auf die oben erwähnten "schwierigen" Sorten.
Warum einfach wenns auch schwierig geht?  ;D

RdB - groß - bringt hoffentlich eine gute Ernte im August/September =>RdB hab ich auch ca. 5 Stecklinge
Rouge de Bordeaux - mittel
Osborn Prolific - mittel
LdA - klein
Black Madeira -klein
Figo Preto - klein (max. 5x) - je nach Erfolg mit den Stecklingen
Italian 258 - klein (max. 4x) - je nach Erfolg mit den Stecklingen
Negronne - klein

1-2 Arbeitskollegen, die in Wien bzw. im Weinviertel wohnen, kaufen mir auch ein paar ab. Haben bereits ihr Interesse angemeldet.
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2019, 13:21:34 von Arni99 »
Gespeichert
groß: RdB
klein: VdB, Black Madeira, Figo Preto de Torres Novas, LdA, 2xMddS, Bozner Blaue, Cigar (Moro da Caneva), Negronne, 5xFigo Preto, 3xItalian-258
Tmin. (geschützter überdachter S-Balkon): -3,7°C (12.12.2019); 1. Frost 1.12.2019

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6682
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7831 am: 10. Dezember 2019, 13:15:02 »

Ich habe eine bunte Mischung, mein Focus liegt auf sichere Ernte, also eher frühe Sorten.
Von meiner Dalmatie trenne ich mich vielleicht auch, die fruchtet unzuverlässig, hat aber schon leckere Feigen gehabt, dieses Jahr keine.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Arni99

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 307
  • 1.5km westlich von Wien, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7832 am: 10. Dezember 2019, 13:25:15 »

Ich habe eine bunte Mischung, mein Focus liegt auf sichere Ernte, also eher frühe Sorten.
Von meiner Dalmatie trenne ich mich vielleicht auch, die fruchtet unzuverlässig, hat aber schon leckere Feigen gehabt, dieses Jahr keine.
Mein Fokus liegt auf sichere Ernte UND exzellentem Geschmack.
Kann mich mangels Erfahrung nur auf Euch und Videorezensionen verlassen.

Persönlich verspeist habe ich nur:
Contessina
Negronne
unbekannte gelbe Honigfeige
Brown Turkey
LdA (am Feigenhof Wien)
Black Madeira (am Feigenhof Wien)
Osborn Prolific (in einer Gärtnerei)
Ronde de Bordeaux (in einem Gartencenter)

Sieht es so aus als würde ich mir in den Gartencentern im Sommer/Herbst den Bauch vollschlagen mit reifen Feigen?!  ;D
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2019, 13:29:10 von Arni99 »
Gespeichert
groß: RdB
klein: VdB, Black Madeira, Figo Preto de Torres Novas, LdA, 2xMddS, Bozner Blaue, Cigar (Moro da Caneva), Negronne, 5xFigo Preto, 3xItalian-258
Tmin. (geschützter überdachter S-Balkon): -3,7°C (12.12.2019); 1. Frost 1.12.2019

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6682
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7833 am: 10. Dezember 2019, 13:28:18 »

Eine nicht gut schmeckende Feige habe ich noch nicht gegessen, sie muß nur reif sein.
Das Schöne, sie schmecken sehr unterschiedlich.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2274
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7834 am: 10. Dezember 2019, 13:51:53 »


Persönlich verspeist habe ich nur:
Contessina
Negronne
unbekannte gelbe Honigfeige
Brown Turkey
LdA (am Feigenhof Wien)
Black Madeira (am Feigenhof Wien)
Osborn Prolific (in einer Gärtnerei)
Ronde de Bordeaux (in einem Gartencenter)

Hast du dich schon von Feigen getrennt? Ich sehe Contessina und BT in deiner Aufzählung (Signatur) nicht mehr? Dabei warst du doch von Contessina richtig begeistert (?)..

Mein Fokus liegt bei möglichst früh einsetzender Ernte und einer möglichst langen Periode in der man reife Feigen hoher Qualität haben kann, also das Verlängern der Feigensaison nach vorne und nach hinten durch Kombination diverser Sorten mit verschiedenen Reifezeiten (Freiland). Das bedeutet eine Kombination von frühen und mittelfrühen Sorten (richtig späte Sorten machen hier im Freiland wenig Sinn).
Mit der zur Verfügung stehenden Auswahl an Sorten braucht man übrigens keine Abstriche hinsichtlich der Qualität zu machen, die Auswahl ist halt etwas kleiner, aber in den letzten Jahren gewachsen.

Edit: Sorry, ich hatte dein diesbezügliches Posting nicht gesehen ;)
Du hast dir inzwischen auch LdA besorgt, sehe ich.... ist aber weder schwierig noch schwer zu bekommen ;)
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2019, 14:12:13 von philippus »
Gespeichert

Arni99

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 307
  • 1.5km westlich von Wien, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7835 am: 10. Dezember 2019, 15:04:27 »

Als schwierig habe ich die in fetter Schrift angegebenen betrachtet puncto Reifedauer. Also früh starten und bis Oktober/ November reifen lassen, wenn nötig auch im Wohnzimmer.
LdA hab ich auf deinen Hinweis damals bei Baumax in Frankreich bestellt.

Mein ungeheiztes unbenutztes Zimmer nordseitig mit gekipptem Fenster erweist sich als gutes Winterlager :).
+10°C bei 45% Luftfeuchtigkeit.
« Letzte Änderung: 11. Dezember 2019, 08:58:31 von Arni99 »
Gespeichert
groß: RdB
klein: VdB, Black Madeira, Figo Preto de Torres Novas, LdA, 2xMddS, Bozner Blaue, Cigar (Moro da Caneva), Negronne, 5xFigo Preto, 3xItalian-258
Tmin. (geschützter überdachter S-Balkon): -3,7°C (12.12.2019); 1. Frost 1.12.2019

Arni99

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 307
  • 1.5km westlich von Wien, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7836 am: 11. Dezember 2019, 07:50:01 »

Absolut kein Feigenklima:
Inneralpin in Österreich (siehe Foto)

Wien City +0,8°C
Wien/Mariabrunn: -5,8°C
Balkon: -1,3°C - fällt aktuell 08:00 noch immer - bereits -1,6°C :) .

07:00 - Höchsten Temperaturen - Letzte Stunde:es lebe die Inversionswetterlage (Hahnenkamm ca. 1700m)
Laterns/Gapfohlalpe    3,0 °C
Hahnenkamm    2,4 °C
Loferer Alm    1,8 °C
Wien - Innere Stadt    1,0 °C
Schröcken    0,7 °C
Schmittenhöhe    0,2 °C
Podersdorf    −0,2 °C
Buchberg    −0,3 °C
Feuerkogel    −0,4 °C
« Letzte Änderung: 11. Dezember 2019, 08:11:01 von Arni99 »
Gespeichert
groß: RdB
klein: VdB, Black Madeira, Figo Preto de Torres Novas, LdA, 2xMddS, Bozner Blaue, Cigar (Moro da Caneva), Negronne, 5xFigo Preto, 3xItalian-258
Tmin. (geschützter überdachter S-Balkon): -3,7°C (12.12.2019); 1. Frost 1.12.2019

Arni99

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 307
  • 1.5km westlich von Wien, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7837 am: 11. Dezember 2019, 07:53:56 »

Xmas scheinen wir zwischen +5 (Nacht) und +10 Grad (Tag)zu bekommen laut den aktuellen Prognosen.
Wien 07:00:

« Letzte Änderung: 11. Dezember 2019, 08:15:26 von Arni99 »
Gespeichert
groß: RdB
klein: VdB, Black Madeira, Figo Preto de Torres Novas, LdA, 2xMddS, Bozner Blaue, Cigar (Moro da Caneva), Negronne, 5xFigo Preto, 3xItalian-258
Tmin. (geschützter überdachter S-Balkon): -3,7°C (12.12.2019); 1. Frost 1.12.2019

Arni99

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 307
  • 1.5km westlich von Wien, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7838 am: 12. Dezember 2019, 12:34:43 »

Hier ein Anleitungsvideo von J. Sacadura betreffend airlayering ("abmoosen"):
https://youtu.be/1OvVjHC2JV0
Gespeichert
groß: RdB
klein: VdB, Black Madeira, Figo Preto de Torres Novas, LdA, 2xMddS, Bozner Blaue, Cigar (Moro da Caneva), Negronne, 5xFigo Preto, 3xItalian-258
Tmin. (geschützter überdachter S-Balkon): -3,7°C (12.12.2019); 1. Frost 1.12.2019

Arni99

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 307
  • 1.5km westlich von Wien, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7839 am: 13. Dezember 2019, 10:12:18 »

Irgendwie werden die Stecklinge nicht weniger  ;D!
16 Stück passen in die Pfanne auf der Heizmatte.
Der Südhang im Wienerwald westlich angrenzend an Wien wird bald in Feigenwald umgetauft werden ;) .

1 eingetopfte "Figo Preto" treibt bereits aus an 4 Stellen.
2 weitere sind ebenfalls bereits bewurzelt eingetopft.
Die 4 "Italian-258" sollten die nächsten sein, nachdem sie am 5.12. in die Pfanne kamen.
Ich warte aber jetzt länger bis sich mehr bzw. längere Wurzeln gebildet haben und topfe erst dann um.

Bei meinem RdB-Baum habe ich bereits den Wurzelballen um 1/3 verringert und in neue Erde gesetzt - der bleibt jetzt bei 10°C im unbenutzten/unbeheizten Zimmer, damit die Wurzeln in Ruhe einwachsen können. Parallel dazu hat er mir ein paar Stecklinge beschert.
Dabei hab ich einen größeren, schön gerade gewachsenen Steckling mit 2 Ästen einfach in die Erde gesteckt (nicht in Kokosfaser, sondern in jene Erde, wo er schlussendlich auch gewachsen wäre die nächsten 1-2 Jahre) und den Steckling selbst mit Folie (nicht am Holz anliegend) vor der trockenen Luft geschützt. Habe im Winter nicht mehr als 25-30% Feuchtigkeit im Wohnzimmer wegen der Heizung (22°C).
Freue mich bereits auf Ende Februar/Anfang März wenn wieder ausgewintert wird :) .
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2019, 10:48:00 von Arni99 »
Gespeichert
groß: RdB
klein: VdB, Black Madeira, Figo Preto de Torres Novas, LdA, 2xMddS, Bozner Blaue, Cigar (Moro da Caneva), Negronne, 5xFigo Preto, 3xItalian-258
Tmin. (geschützter überdachter S-Balkon): -3,7°C (12.12.2019); 1. Frost 1.12.2019

Arni99

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 307
  • 1.5km westlich von Wien, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7840 am: 14. Dezember 2019, 12:45:40 »

Heute paar Stecklinge geschnitten in der Annahme, dass die Bäume am Balkon bereits in der Winterruhe sind.
Denkste!  ;D
Die weiße Milch überall auf meinen Händen.
Und das war Holz vom obersten Teil der Bäume. (Rouge de Bordeaux, Mdds, Osborn Prolific).
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2019, 13:07:01 von Arni99 »
Gespeichert
groß: RdB
klein: VdB, Black Madeira, Figo Preto de Torres Novas, LdA, 2xMddS, Bozner Blaue, Cigar (Moro da Caneva), Negronne, 5xFigo Preto, 3xItalian-258
Tmin. (geschützter überdachter S-Balkon): -3,7°C (12.12.2019); 1. Frost 1.12.2019

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6682
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7841 am: 15. Dezember 2019, 11:49:30 »

Die 1. Xinjiang Feige ist verspeist.
Gereift am Wohnzimmerfenster, sie war saftig, leicht süß, hat Potential.
Ich hoffe, sie reift nächste Saison unter freiem Himmel.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Arni99

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 307
  • 1.5km westlich von Wien, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7842 am: 16. Dezember 2019, 14:29:54 »

"Figo Preto" (Black Madeira Variante) wächst weiter ruhig vor sich hin unter dem grow light:
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2019, 14:37:05 von Arni99 »
Gespeichert
groß: RdB
klein: VdB, Black Madeira, Figo Preto de Torres Novas, LdA, 2xMddS, Bozner Blaue, Cigar (Moro da Caneva), Negronne, 5xFigo Preto, 3xItalian-258
Tmin. (geschützter überdachter S-Balkon): -3,7°C (12.12.2019); 1. Frost 1.12.2019

Aspidistra

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7843 am: 17. Dezember 2019, 17:43:53 »

Gehört zwar eigentlich nicht hier hin aber ich wollte keinen neuen Threat aufmachen.
Bei De*flora wird Ficus carica Samen angeboten damit man sich selbst eine eigene Sorte züchten kann.  :o
Kann daraus überhaupt eine parthenokarpe Feige entstehen?  ???
Haben parthenokarpe Feigen eigentlich keimfähigen Samen?  ???
Gespeichert
Beeren sind die Poesie eines Gartens.

Lokalrunde

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 307
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7844 am: 17. Dezember 2019, 18:12:09 »

Ja und ja.
Aber die Samen müssen bestäubt sein.
Sonst sind die Samen nicht keimfähig.
Wie hoch die Wahrscheinlichkeit für eine gute Sorte ist hängt stark vom Ausgangsmaterial ab.
Ich hab leider zu wenig Platz für solche Experimente.
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2019, 18:14:06 von Lokalrunde »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 521 522 [523] 524 525 ... 545   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de