Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mir geht schon den ganzen Morgen diese Frage im Kopf herum: Ist ein weiblicher Hostafän eine Hostesse? 8) 8) 8) 8) (blommorvan)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. April 2020, 17:58:23
Erweiterte Suche  
News: Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)

Neuigkeiten:

|6|5| In diesem Forum darf man seine Freude über einen Regentag zum Ausdruck bringen.  8)  (Zitat aus dem Wetterthread)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 563 564 [565] 566 567 ... 585   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1100821 mal)

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 504
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8460 am: 19. Februar 2020, 14:14:32 »

Hier nun eingepflanzt zusammen mit der Mini-Vdb (Violette de Bordeaux).
5 Feigen sind drauf, hab eine übersehen.  ::)
Gespeichert
LdA/2 x MddS/Figo Moro da Caneva/RdB/Gota de Miel/Napolitana/Sultane/Bozner Blaue/3 x Black Madeira
1. Frost: 1.12.2019
Tmin 2019/2020.: -3,7°C (12.12.2019)
Letzter Frost: 2.4.2020 (-2,0°C)

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 504
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8461 am: 19. Februar 2020, 14:18:27 »

Beschreibung Teil 1:
Auf Deutsch:
Alte mittelalterliche Sorte "Figo Moro"
Lange Form, zartes Fruchtfleisch, sehr lecker und sehr süß, resistent gegen Krankheiten.
« Letzte Änderung: 19. Februar 2020, 16:01:52 von Arni99 »
Gespeichert
LdA/2 x MddS/Figo Moro da Caneva/RdB/Gota de Miel/Napolitana/Sultane/Bozner Blaue/3 x Black Madeira
1. Frost: 1.12.2019
Tmin 2019/2020.: -3,7°C (12.12.2019)
Letzter Frost: 2.4.2020 (-2,0°C)

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 504
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8462 am: 19. Februar 2020, 14:18:57 »

Beschreibung Teil 2
Auf deutsch:
Figo Moro (auch Figomoro geschrieben)
Genuss vom Fuß der Hügel Venetiens und Friauls.
Eine autochtone Feigenart mit außergewöhnlichen Nährstoffen, die aus dem Boden stammen, reich an Kalziumkarbonat, Kalium und verschiedenen Mineralsalzen. Darüber hinaus wird ein meteorologisches Phänomen, das die Temperatur erhöht, durch die für das Gebiet typische thermische Inversion begünstigt: Je höher desto wärmer. (Anmerkung Arni: Poebene kälter als in den Hügeln nördlich)
Die Früchte sind gesund, schön und fleischig. Sie ist ein Nischenprodukt, das auf dem Markt zunehmend nachgefragt wird.
Besonderheit: die blau/schwarze Farbe, die die Haut im letzten Reifungsstadium annimmt, das Fruchtfleisch und das leuchtende Rot. Vor allem im Treviso-Gebiet bekannt als "Figo Longhet", "Feige-Longhetto" wegen ihrer länglichen Form.
Die Figo Moro hat eine lange Geschichte, die seit dem 14. Jahrhundert dokumentiert ist.
Die Republik Venedig (697-1797) schätzte sie sehr. Die Adligen genossen diese Feige frisch bei üppigen Banketten, während sie in getrockneter Form als Nahrung und wertvolles Gut auf den Schiffen der Dogen verschifft wurde.
« Letzte Änderung: 20. Februar 2020, 00:30:57 von Arni99 »
Gespeichert
LdA/2 x MddS/Figo Moro da Caneva/RdB/Gota de Miel/Napolitana/Sultane/Bozner Blaue/3 x Black Madeira
1. Frost: 1.12.2019
Tmin 2019/2020.: -3,7°C (12.12.2019)
Letzter Frost: 2.4.2020 (-2,0°C)

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 687
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8463 am: 19. Februar 2020, 14:37:57 »

Meine Figo moro kam heute auch an. Das ging ja wirklich flott  :D

Der längste Trieb wurde bei mir auch gebogen, damit die Pflanze ins Paket passt. Vorerst werde ich sie im Kübel parken, ich muss erst noch ein Plätzchen für sie frei machen  ;D
« Letzte Änderung: 19. Februar 2020, 14:39:48 von Wurzelpit »
Gespeichert

Lokalrunde

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 356
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8464 am: 19. Februar 2020, 15:17:42 »

Mein Moro de Caneva Steckling ist auch angegangen. Mini Teilstück mit einem Auge waagerecht gepflanzt.
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 504
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8465 am: 19. Februar 2020, 16:17:50 »

Mein Moro de Caneva Steckling ist auch angegangen. Mini Teilstück mit einem Auge waagerecht gepflanzt.
Gratuliere  :), irgendein besonderes Substrat, Wärmematte etc. verwendet?
Hat er denn bereits Wurzeln?
« Letzte Änderung: 19. Februar 2020, 16:23:53 von Arni99 »
Gespeichert
LdA/2 x MddS/Figo Moro da Caneva/RdB/Gota de Miel/Napolitana/Sultane/Bozner Blaue/3 x Black Madeira
1. Frost: 1.12.2019
Tmin 2019/2020.: -3,7°C (12.12.2019)
Letzter Frost: 2.4.2020 (-2,0°C)

Lokalrunde

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 356
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8466 am: 19. Februar 2020, 17:56:02 »

Ja hat schon Wurzeln.
In cocos Substrat unter gespannter Luft ist der gewachsen. Keine heizmatte ca 22 Grad.
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 504
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8467 am: 20. Februar 2020, 09:17:35 »

Hier sieht man die für "Figomoro da Caneva" typischen 2 "Läppchen" am Fruchtansatz.
Hat meines Wissens sonst keine andere Feigensorte.
Bin gespannt ob diese 5 Feigen ausreifen oder abfallen?
« Letzte Änderung: 20. Februar 2020, 09:30:40 von Arni99 »
Gespeichert
LdA/2 x MddS/Figo Moro da Caneva/RdB/Gota de Miel/Napolitana/Sultane/Bozner Blaue/3 x Black Madeira
1. Frost: 1.12.2019
Tmin 2019/2020.: -3,7°C (12.12.2019)
Letzter Frost: 2.4.2020 (-2,0°C)

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 504
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8468 am: 20. Februar 2020, 09:42:43 »

Jetzt warte ich nur noch auf den Frühling und schaue gespannt der Entwicklung zu.
Alle Umtopfarbeiten abgeschlossen.
Die Ruhe genießen :) .
« Letzte Änderung: 23. Februar 2020, 10:30:52 von Arni99 »
Gespeichert
LdA/2 x MddS/Figo Moro da Caneva/RdB/Gota de Miel/Napolitana/Sultane/Bozner Blaue/3 x Black Madeira
1. Frost: 1.12.2019
Tmin 2019/2020.: -3,7°C (12.12.2019)
Letzter Frost: 2.4.2020 (-2,0°C)

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 687
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8469 am: 20. Februar 2020, 11:26:27 »

Hier sieht man die für "Figomoro da Caneva" typischen 2 "Läppchen" am Fruchtansatz.
Hat meines Wissens sonst keine andere Feigensorte.
Bin gespannt ob diese 5 Feigen ausreifen oder abfallen?

An meiner hängen auch noch 5 Früchte dran, davon eine ziemlich vertrocknet, die wohl demnächst abfällt und ein Winzling. Auf jeden Fall scheint die Figomoro recht produktiv zu sein. Lassen wir uns mal überraschen  :D
Gespeichert

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 687
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8470 am: 20. Februar 2020, 14:10:37 »

Die erste neugierige Col de Dame blanc zeigt sich  :D
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 504
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8471 am: 20. Februar 2020, 14:48:41 »

Wäre interessant welche Feigensorte (gleiches Klima vorausgesetzt) früher oder später als andere austreiben.

Ich hab mir noch eine kleine "Sultane" (Schwarze Julifeige) bestellt, kommt nächste Woche.
Diese wird meine einzige Topffeige und im Sommer, wenn ich länger nicht daheim bin, wird dieser Topf mit Tonkegel und 2 x 10L Wasserbehälter bewässert - davon hab ich ja noch genügend vom letzten Sommer :) .
Falls eine Feige von den Lechuzatöpfen aus irgendeinem Grund ausscheiden sollte, nimmt die Sultane ihren Platz dort ein.
« Letzte Änderung: 20. Februar 2020, 16:12:59 von Arni99 »
Gespeichert
LdA/2 x MddS/Figo Moro da Caneva/RdB/Gota de Miel/Napolitana/Sultane/Bozner Blaue/3 x Black Madeira
1. Frost: 1.12.2019
Tmin 2019/2020.: -3,7°C (12.12.2019)
Letzter Frost: 2.4.2020 (-2,0°C)

JustBibi

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
  • Storkow, Brandenburg
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8472 am: 23. Februar 2020, 13:37:08 »

Ihr habt ja in den letzten Wochen wirklich viel geschrieben. Ich hatte eine Weile keine Zeit hier mitzulesen und musste jetzt erstmal aufholen.

Aktuell juckt es mir auch in den Fingern und ich überlege mir noch eine zweite Feige zu bestellen. Eigentlich wollte ich erstmal versuchen, über Stecklinge weitere Feigen zu bekommen, aber meine bisherigen Versuchen waren ja leider erfolglos. Nachdem ich jetzt einiges dazu gelesen und auf YouTube geschaut habe, glaube ich, dass die Stecklinge auch wenig geeignet waren. Die waren meist sehr dünn und nicht verholzt. Was halt so mal schnell abgeschnitten wurde ohne dass es der Pflanze groß schadete. Aufgrund ungünstiger Lage friert sie im Winter oft zurück, sodass ich bisher nur frische Triebe bekommen konnte. Außerdem waren das alles Kopfstecklinge, was wohl auch nicht ideal ist.
Ich will das auf jeden Fall weiterhin versuchen, aber trotzdem gerne schon ein zweites Bäumchen haben. Jetzt stellt sich aber die Frage, welche Sorte ich mir bestelle. Ich lebe (laut Karte) in WHZ 7a, habe sehr sandige Boden, allerdings würde die Feige wohl noch 1-2 Jahre im Kübel bleiben. Ich suche eine Sorte mit zwei Ernten, die möglichst früh reift. Schön wäre, wenn sie Sommerernte größer wäre als bei meiner Firoma. Bei der liegt der Fokus scheinbar wie bei vielen auf der Herbsternte. Winterhart muss sie sein, da sie perspektivisch in den Garten ziehen wird. Wir werden aber wahrscheinlich nächstes Jahr umziehen und bis dahin bleibt sie dann im Kübel.

Aktuell habe ich 2 Sorten ins Auge gefasst:
- Longue d'aout, weil sie schon als junge Pflanze zuverlässig tragen soll, große Früchte hat und früh reift. Auch geschmacklich soll sie überzeugen. Mit Feuchtigkeit kommt sie zur Not auch gut klar, obwohl die letzten Sommer ja sehr heiß und trocken waren.
- Negronne, vor allem weil sie geschmacklich wohl zu den besten Feigen zählen soll. Wenn ich das richtig gelesen habe, reift sie auch früh und trägt zuverlässig.

Beide sind aktuell bei Lubera für 15€ zu haben. Was meint ihr? Spricht irgendetwas gegen eine der beiden Sorte oder ist eine der anderen deutlich überlegen?
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 504
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8473 am: 23. Februar 2020, 14:29:07 »

@JustBibi
Die 2 wären auch meine 1. Wahl. Frag mal bei Seb nach, er hat vielleicht was abzugeben ?!

Projekt "airlayer Black Madeira" heute angegangen, weil der Ast komplett in die falsche Richtung wächst. Ist mein 1. airlayer.
Vielleicht funktioniert es ja ;) . Gilt aber als eine der zu am schwierigsten vermehrbaren Sorten. In 2-3 Monaten weiß ich mehr.
Es ist noch mehr Anzuchterde, als am Foto sichtbar, verwendet worden.


Black madeira airlayer1




Black madeira airlayer2




Black madeira airlayer3



Falls es funktioniert, wird anschließend bei der roten Markierung abgeschnitten:


Black madeira airlayer4

« Letzte Änderung: 23. Februar 2020, 15:22:31 von Arni99 »
Gespeichert
LdA/2 x MddS/Figo Moro da Caneva/RdB/Gota de Miel/Napolitana/Sultane/Bozner Blaue/3 x Black Madeira
1. Frost: 1.12.2019
Tmin 2019/2020.: -3,7°C (12.12.2019)
Letzter Frost: 2.4.2020 (-2,0°C)

JustBibi

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
  • Storkow, Brandenburg
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8474 am: 23. Februar 2020, 16:24:01 »

Danke für den Hinweis! Das beruhigt mich schonmal, dass ich da nicht ganz falsch liege  :)

@Seb: Wie siehst du meine Sortenfavoriten? Hättest du von einer der beiden aktuell etwas abzugeben? Falls ja, was würdest du dafür haben wollen?

Projekt Air Layering steht bei mir dieses Jahr auch noch an. Meine Firoma hat einen Zweig, der ganz flach zur Seite weggeht und auf dem Topfrand aufliegt. Wenn die irgendwann in den Garten kommen würde, würde er wohl auch auf dem Boden aufliegen. An dem werde ich mich mal versuchen.

Hast du ein Bewurzelungshormon eingesetzt? Ich habe mir diese Woche Clonex bestellt. Das scheinen die meisten zu verwenden.

Wie ist das bei so kleinen, dünnen Wurzelschossen? Da sind auch ein paar an meiner Feige. Kann man da mit Air Layering auch Erfolg haben oder bringt das eher nichts? Die könnten weg, weil sie zum Teil auch quer stehen. Wenn ich daraus neue Pflänzchen gewinnen könnte, wäre das natürlich fantastisch. Ich werde demnächst mal Fotos der Pflanze machen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 563 564 [565] 566 567 ... 585   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de