Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn im Mai die Bienen schwärmen, sollte man vor Freude lärmen
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. Mai 2020, 07:52:01
Erweiterte Suche  
News: Wenn im Mai die Bienen schwärmen, sollte man vor Freude lärmen

Neuigkeiten:

|14|7|Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes Nichts. (Friedrich Hebbel)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 585 586 [587] 588 589 ... 616   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1140014 mal)

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 608
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8790 am: 06. April 2020, 20:06:33 »

Ja, Glutofen wie mein Balkon.
Hier das Pflänzchen... Bewurzelter Steckling meiner erwachsenen Ronde de Bordeaux.
Da musst du wohl regelmäßig mit der Gieskanne hin, damit sie dir nicht vertrocknet.
Wird da nicht gemäht?

Bei meiner RdB hat leider auch der Nachtfrost einige Spitzen erledigt.
LdA hat das besser weggesteckt, warum auch immer.

Aber da RdB so gut wie keine Brebas bildet dürfte es nicht so schlimm sein.
Dort wächst im Sommer nichts, da alles vertrocknet. Gibt ein paar so hotspots in der Anlage.
Werde ab und zu vorbeischauen und vielleicht etwas Wasser mitnehmen. Liegt ja direkt bei der Garage.

Wie alt ist deine RdB?

Frage an die Spätfrosterfahrenen:
Da mein Napolitana Baum während des Transports die grünen Triebe (eigentlich werdende Äste) wegen Frost verloren hat und ich diese vor knapp 2 Wochen entfernt habe, wie lange dauert es bis er wieder austreibt? 4 Wochen? Aktuell komplett kahl.

Foto Black Madeira:
« Letzte Änderung: 06. April 2020, 20:22:15 von Arni99 »
Gespeichert
Figo Moro/RdB/BT/GdM/Napolitana/Brunswick/Bozner Blaue/Black Madeira/Bornholm/Black Jack (California Brown Turkey)/Osborn Prolific/Perretta/Noire de Barbentane/Lungo del Portogallo/Dalmatie
1. Frost: 1.12.2019
Tmin: -3,7°C 12.12.2019
Letzter Frost: -2,0°C 2.4.2020
Tmax: 27,0°C 28.4.2020

Lokalrunde

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8791 am: 06. April 2020, 20:23:35 »

Nö solange dauert das eigentlich nicht.
Eher 1bis 2Wochen je nach Temperatur.
Allerdings anfangs eventuell etwas langsamer als normal.
Gespeichert

RePu86

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 158
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8792 am: 06. April 2020, 21:01:05 »

Ja, Glutofen wie mein Balkon.
Hier das Pflänzchen... Bewurzelter Steckling meiner erwachsenen Ronde de Bordeaux.
Da musst du wohl regelmäßig mit der Gieskanne hin, damit sie dir nicht vertrocknet.
Wird da nicht gemäht?

Bei meiner RdB hat leider auch der Nachtfrost einige Spitzen erledigt.
LdA hat das besser weggesteckt, warum auch immer.

Aber da RdB so gut wie keine Brebas bildet dürfte es nicht so schlimm sein.


Wie alt ist deine RdB?

Ca. 5 Jahre, genau wie die LdA.
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 608
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8793 am: 06. April 2020, 21:46:14 »

Nö solange dauert das eigentlich nicht.
Eher 1bis 2Wochen je nach Temperatur.
Allerdings anfangs eventuell etwas langsamer als normal.
Hier der kahle Napolitana Baum: abwarten bis er wieder austreibt...
« Letzte Änderung: 06. April 2020, 21:51:44 von Arni99 »
Gespeichert
Figo Moro/RdB/BT/GdM/Napolitana/Brunswick/Bozner Blaue/Black Madeira/Bornholm/Black Jack (California Brown Turkey)/Osborn Prolific/Perretta/Noire de Barbentane/Lungo del Portogallo/Dalmatie
1. Frost: 1.12.2019
Tmin: -3,7°C 12.12.2019
Letzter Frost: -2,0°C 2.4.2020
Tmax: 27,0°C 28.4.2020

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 776
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8794 am: 07. April 2020, 09:03:57 »

Hier mal ein Bild von meiner Conadria, in 2019 gepflanzt, jetzt 62 cm hoch mit 16 Blütenfeigen.
Du hast die Feige sehr dicht an deine Terrasse gepflanzt.
So eine Feige wird gern mal 3-4 Meter breit und mindestens genauso hoch.

Roeschen, ich hab die Conadria letztes Jahr direkt bei Brusset in der Provence gekauft. Lt. Brusset bleibt sie klein, ist eher schwachwüchsig und gut für den Kübel geeignet, dabei sehr produktiv. Ich hab sie mitgenommen, weil sich die Conadria gut zum Trocknen eignet. Bei mir darf sie sogar einen halben Meter über die Terrasse wachsen, weil ich an der Stelle einen direkten Zugang in den Garten verhindern will. Sollte sie wider Erwarten explodieren, fliegt sie raus  ;)
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2547
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8795 am: 07. April 2020, 09:36:16 »

Sollte sie wider Erwarten explodieren, fliegt sie raus  ;)
Noch so einer mit Platzproblemen ?
Kommt mir irgendwie bekannt vor  ;)

Sehr klein bleibt glaube ich die Grise du Bregoux
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 608
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8796 am: 07. April 2020, 09:38:23 »

@philippus:  ;D
@Wurzelpit - schneidest sie eben jährlich in Form, dann darf sie bleiben :) . Oder stellst einen Bonsai an die Stelle - duck und weg  ;D!
« Letzte Änderung: 07. April 2020, 09:40:32 von Arni99 »
Gespeichert
Figo Moro/RdB/BT/GdM/Napolitana/Brunswick/Bozner Blaue/Black Madeira/Bornholm/Black Jack (California Brown Turkey)/Osborn Prolific/Perretta/Noire de Barbentane/Lungo del Portogallo/Dalmatie
1. Frost: 1.12.2019
Tmin: -3,7°C 12.12.2019
Letzter Frost: -2,0°C 2.4.2020
Tmax: 27,0°C 28.4.2020

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2547
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8797 am: 07. April 2020, 09:39:25 »

Bei meiner RdB hat leider auch der Nachtfrost einige Spitzen erledigt.
LdA hat das besser weggesteckt, warum auch immer.
Wahrscheinlich war sie schon weiter als die LdA. Bei mir ist das eine der Sorten, die am frühesten erwachen. Ist in solchen Frühjahren mit Spätfrösten natürlich ein Nachteil.
Gespeichert

Lokalrunde

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 427
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8798 am: 07. April 2020, 10:05:14 »

Ja hier sind auch einige Knospen erfroren. Aber das stört mich eigentlich nicht. Leider sind auch einige Brebas scheinbar erfroren. Besonders bei MddS. Da waren die Brebas am weitesten.
Gespeichert

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 776
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8799 am: 07. April 2020, 10:39:10 »

Sollte sie wider Erwarten explodieren, fliegt sie raus  ;)
Noch so einer mit Platzproblemen ?
Kommt mir irgendwie bekannt vor  ;)

Sehr klein bleibt glaube ich die Grise du Bregoux

Die wird aber größer als die Conadria. Anbei mal ein aktuelles Foto meiner Grise du Bregoux (auch von Brusset), die ich im Sommer 2019 gepflanzt habe.
Gespeichert

Elrond

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8800 am: 07. April 2020, 14:35:30 »

Hallo,

ich habe vor 2 Jahren im Norma ein kleines günstiges Feigenpflänzchen mitgenommen und mich gefragt, welche Sorte das wohl sein mag. Hat jemand eine Idee?
Gespeichert

Elrond

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8801 am: 07. April 2020, 14:36:12 »

Hier noch die Rückseite des Etiketts
Gespeichert

Tresenthesen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 84
  • Stadt, Land, Fluss, 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8802 am: 07. April 2020, 15:11:59 »

Aktuell kann man nur vermuten, dass es sich um eine grünfrüchtige Feige handelt  ;)

Wenn die allerdings Blätter und Früchte hat,  kann man vielleicht besser bestimmen was es sein könnte....
Gespeichert
Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 608
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8803 am: 07. April 2020, 15:16:47 »

@Elrond:
Schaut für mich nach Brown Turkey/Pfälzer Feige aus. Auf dem Foto sind sie noch unreif.
Gespeichert
Figo Moro/RdB/BT/GdM/Napolitana/Brunswick/Bozner Blaue/Black Madeira/Bornholm/Black Jack (California Brown Turkey)/Osborn Prolific/Perretta/Noire de Barbentane/Lungo del Portogallo/Dalmatie
1. Frost: 1.12.2019
Tmin: -3,7°C 12.12.2019
Letzter Frost: -2,0°C 2.4.2020
Tmax: 27,0°C 28.4.2020

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7675
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #8804 am: 07. April 2020, 15:22:15 »

Nach dem Etikett darf man nicht gehen.
Das wird für alle namenlosen Feigensorten benutzt, vor allem im Discounterbereich.
Hast du schon mal Feigen geerntet, Elrond?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung
Seiten: 1 ... 585 586 [587] 588 589 ... 616   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de