Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (Johann Wolfgang von Goethe)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Juni 2020, 11:02:16
Erweiterte Suche  
News: Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (Johann Wolfgang von Goethe)

Neuigkeiten:

|18|3|Bei mir "stören" sie sich auch nicht gegenseitig - die "kleinen" und die "großen" Glöckchen. (raiSCH)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 60 61 [62] 63 64 ... 626   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1146075 mal)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22170
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #915 am: 03. März 2013, 10:05:09 »

Sorte "Verdale", interessant.

Wo kriegt man die? Bei Baud und Mercato verde hab ich sie nicht gefunden.
Kann es sein, dass das eine USA-Sorte ist?
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22170
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #916 am: 03. März 2013, 11:20:46 »



Grad lese ich in den Wetterprognosen, nach den frühlingshaften kommenden Tagen, folgt ein spätwinterlicher Rückfall mit argen Minuswerten. Es kann sich auch anders entwickeln, aber es wird kalt. Meist sind die Temperaturen bei mir milder als vorausgesagt, eben meist.
Was mache ich jetzt?
Stelle ich die Feigen raus, treiben sie bei der kommenden Sonne garantiert aus, dann kommt der angekündigte Frost und alles erfriert? Oder die Reinschlepperei beginnt wieder.
Hilfe? Wie würdet ihr entscheiden? Risiko und Nebenwirkungen trage ich.

Ein Blick in die Wetteraussichten und ich weiß nicht mehr, ob es ein Feigenjahr wird oder ein Reinfall wie letztes Jahr.


So gings mir auch. Ich hab die letzten GFS Läufe angeschaut, sie haben sich auf "Frühling eingependelt",also hab ich die Feige ausgepackt.
Nun haben sie sich auf "Winter eingependelt" :P

Irgendwann muss der Mist doch vorbei sein. Bis jetzt sah es echt mal vielversprechend für eine Feigenernte aus, aber sowas gibts wohl seit der Klimaerwärmung bei uns nicht mehr :-\

Ich hoffe, dass sich das noch gibt und moderat abläuft oder sich komplett erledigt. Zu wünschen wärs uns nach dem langen und dunklen Winter.

Ich lass meine Kübel in der Garage stehen.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #917 am: 03. März 2013, 21:44:52 »

Ich glaube, ich werde die Feigen, die nicht ausgetrieben haben jetzt rauspflanzen. Bei mir im Keller ist es ja dann noch wärmer als draußen. Die etwas schwankenden Temperaturen draußen, werden das vorschnelle auskeimen eher verhindern als die gleichmäßige Wärme im Keller.
Voll ausgetriebene Feigen in der Wohnung lasse ich drin, bis es zuverlässig wärmer ist.
Einige Feigen in der Wohnung haben ihre Blätter dann doch verloren. Ich hoffe draußen erholen sie sich besser. Im Schnitt ist es draussen kühler. Wenn sie draußen dann doch wieder austreiben, werden das angepasste Triebe sein.
Nächstes Jahr werde ich weniger Pflanzen ins Haus holen und auf jedenfall nicht in die Wohnung. Dieses mal hatte ich aber extreme Platznot. Eine Garage o. ähnliches wäre natürlich eine gute Lösung.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

Saka

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 81
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #918 am: 04. März 2013, 13:40:57 »

So siehts bei mir auch aus. Meine 3 Feigen treiben bei ca 8- 10 Grad im Keller aber jetzt bleiben sie da erst einmal. Im April kommen sie dann erstmal für 2 Wochen raus in den Schatten. Die No Name bleibt im Topf und die Nexö auch noch für 1-2 Winter. Die Perretta kommt dieses Jahr nach 2 Wintern im Keller definitiv raus in den Garten, komme was wolle.
Gespeichert
Wer andre Wesen schont, die auch nach Wohlsein streben, so wie er selbst, der findet Glück im nächsten Leben. Dhammapada, 3. Jahrhundert v. Chr.

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15173
    • garten-pur
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #919 am: 04. März 2013, 14:37:44 »

Hier was zur Belustigung "Feige im Wintermantel" ;D

Wenn die Holzpfähle nicht so auffallen würde, könnte sie mit etwas Sternendeko als Weihnachtsbaum durchgehen. Die Idee gefällt mir. ;)

Hat das Bäumchen mit dieser Art von Schutz schon Winter überlebt? Dann würde ich mich auch wieder über ein Bäumchen drüber trauen. ::)

Ich habe jetzt mal nachgeschaut und es sieht sehr gut aus! Da sind schon stramme Knospen dran. :D Ich werde aber noch warten mit dem auspacken. Nächste Woche soll es ja noch mal kalt werden.
Gespeichert
Bleibt verdammt nochmal zuhause oder in eurem Garten!

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22170
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #920 am: 04. März 2013, 14:41:38 »

Problem ist, dass es darunter sauwarm wird, wenn die Sonne draufscheint. Dann hat die Feige diese Woche 25 Grad und nächste Woche nachts dann vielleicht -10 :-\

Eine Zwickmühle.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15173
    • garten-pur
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #921 am: 04. März 2013, 14:46:10 »

Das stimmt natürlich. :-\ Aber es war doch diesen Winter schon mal zwischenzeitlich extrem sonnig und über 10°C. Das hatte wohl nichts ausgemacht.
Vielleicht nehme ich doch kurzfristig ein paar Tannenzweige raus, damit es sich nicht so aufheizt.
Gespeichert
Bleibt verdammt nochmal zuhause oder in eurem Garten!

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22170
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #922 am: 04. März 2013, 14:49:11 »

Als ich am Samstag das Vlies abgemacht hat, war es total warm im Innern. Richtig heiß fast (im dunkelgrünen Vlies).

Jetzt steh ich vor dem Problem, dass ich vielleicht nächste Woche wieder was notdürftig drüberhullen darf.
Gibts denn keinen moderaten Winterausklang/Frühlingsbeginn mehr? :P
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15173
    • garten-pur
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #923 am: 04. März 2013, 15:17:02 »

Bei mir ist es nicht geschlossen sondern nur mit den Zweigen umlegt. Der Wind pustet heute auch recht kräftig, deshalb denke ich wird meine Brown Turkey nicht so warm wie bei dir.
Ich drücke uns allen jedenfalls die Daumen! Es ist meine erste Feige. :)
Gespeichert
Bleibt verdammt nochmal zuhause oder in eurem Garten!

Günther

  • Gast
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #924 am: 04. März 2013, 16:23:29 »

Ich pack meine Feige noch nicht aus.
Die steht im Boden, ist vorigen Winter bis zum Boden zurückgefroren, hat aber brav (und eher spät) wieder ausgetrieben und steht derzeit noch eingevliest. Ich verwende prinzipiell nur weißes Vlies, eben, um unnötiges Aufheizen in der Sonne zu vermeiden. Die mediterranen Restbestände, Oleander, Citrusse, Oliven, Lorbeer, usw., bleiben noch drinnen, im Zweifelsfall bis nach Ostern - auch, weil wir in der Karwoche aushäusig sind.
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2598
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #925 am: 05. März 2013, 09:27:15 »

Bei mir ist nichts mehr eingepackt. Einige Kübelfeigen (Doree, 2 Noname) sind schon seit 3-4 Wochen draußen und die im Vorjahr ausgepflanzte, noch recht kleine Dalmatie wurde vergangene Woche ausgepackt. Zu meinem Erstaunen sind 2 von 6 Triebspitzen erfroren und zwischen meinen Fingern regelrecht "zerbröselt", obwohl die Feige Wochen lang eingepackt war.

Die Anfang 2006 ausgepflanzte Negronne, mittlerweile ein kleiner Baum mit über 2,5 Metern Durchmesser und ebenso hoch, scheint absolut ok zu sein, genauso wie die im Vorjahr ausgepflanzte Madeleine 2 saisons.
Was mit der Dalmatie ist, die mir schon zum 3. Mal hintereinander nicht ohne Schäden bleibt obwohl dieser Winter nicht streng war, ist mir ein Rätsel.

Grüße
Gespeichert

Violatricolor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3665
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #926 am: 05. März 2013, 14:28:44 »

Sorte "Verdale", interessant.

Wo kriegt man die? Bei Baud und Mercato verde hab ich sie nicht gefunden.
Kann es sein, dass das eine USA-Sorte ist?

Da bin ich überfragt, aber Du kannst Dich hier erkundigen : figues-du-monde.com.
Vielleicht stellst Du auf englisch Deine Anfrage.

@ Aprikose
Selber habe ich keine Feigenbäume bei mir, ausser dem Ficus religiosa, und den auch nur als Kübelpflanze.
Wenn Deine Kübel so gross sind, würde ich sie bei lauem Wetter nach draussen stellen, aber so, dass der Topf nicht den Boden berührt, also mit einer Holzplatte oder Ähnliches darunter. Nachts, mit oder ohne Frost, würde ich die Pflanze dann noch mit einem Gartenvlies schützen, da halten es die empfindlichen Pflanzen gut bis zu -5° Aussentemperatur aus. Vorsichtshalber kannst Du auch gleich den Topf, also den Wurzelballen mit einem Isoliervlies umhüllen und in einen Karton stellen. Natürlich suchst Du Dir dann auch einen eher geschützten Standort für die Übergangsphase aus, so kann eigentlich nichts schiefgehen, und Dein Baum wird so allmählich abgehärtet.
Gespeichert

Jayfox

  • Gast
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #927 am: 05. März 2013, 15:37:55 »

Zitat
Wenn Deine Kübel so gross sind, würde ich sie bei lauem Wetter nach draussen stellen, aber so, dass der Topf nicht den Boden berührt, also mit einer Holzplatte oder Ähnliches darunter.

Ich verstehe bis heute nicht, wieso es die Pflanzen in Kübel schützen soll, wenn man zwischen Kübel und Erdboden eine Zwischenschicht einfügt, sei es eine Holzplatte oder gar eine Isoliermatte.

Wenn es nachts aufklart und Bodenfrost gibt, so liegt das daran, dass der Erdboden Wärme abstrahlt und deshalb auskühlt, nicht aber daran, dass der Boden selbst Kälte produziert.

Pflanzen - ob in Kübeln oder ausgepflanzt - hilft es in solchen Nächten mit Strahlungsfrost eher, wenn man sie selbst mit Vlies oder Decken schützt und so die Abstrahlung der Pflanze selbst vermindert. Den gleichen Effekt erzielt man, wenn die Pflanzen unter höheren Gehölzen, am besten immergrünen, stehen.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22170
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #928 am: 05. März 2013, 15:56:06 »

Das hat "Mein Schöner Garten" mal so gesagt. Und seitdem stimmts ;D

Das einzige was von der Styroporplatte unter dem Kübel profiteren kann, ist ein Terracottakübel, der sich bei Bodenkontakt voller Wasser saugt und aufgefrieren kann.

Ansonsten kommt die Wärme vom Boden, also ist ein Bodenkontakt mit gewachsenem Boden besser /wärmer für die Pflanze.
Deshalb überleben in die Erde gepflanzte Pflanzen, während getopfte über der Erde erfrieren.

Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mario,wPfalz

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 124
  • Ich wohne im südlichen Glantal/Westl.Pfalz,7b
    • Meine Wetterstation
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #929 am: 06. März 2013, 18:10:48 »

So ein Mist, nach den Frühlingswerten tatsächlich ein heftiger Rückfall gemeldet!! >:(
Hoffentlich sind meine Freilandfeigen die vor der Südwand meines Hauses stehen nicht schon im Saft.
Man sieht noch kein Leben.
Die waren ungeschützt und haben , weil es nicht zu kalt war , auch keine Schäden. Wäre zum kotz... wenn der März alles zerstören würde :-\
VG
Mario
Gespeichert
Seiten: 1 ... 60 61 [62] 63 64 ... 626   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de