Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Juli 2020, 16:08:26
Erweiterte Suche  
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)

Neuigkeiten:

|9|8| Wenn ich mir den Wetterbericht so angucke, ist es morgen vergossen, wenn es nicht schon vorher verdampft. :P  (AndreasR im August 2018)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 614 615 [616] 617 618 ... 678   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1180049 mal)

Feigen+Tomaten

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 129
  • Hessen Vordertaunus 7b, 200m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9225 am: 21. Mai 2020, 17:35:45 »

Danke, dann besteht ja noch Hoffnung.

Meine RdB hat den Spätfrost besser weg gesteckt.
« Letzte Änderung: 21. Mai 2020, 17:39:41 von Feigen+Tomaten »
Gespeichert
Gruß Feigen+Tomaten
==============

minthe

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 569
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9226 am: 21. Mai 2020, 19:38:56 »

Wo bist du zuhause?

Im Offenburger Raum

« Letzte Änderung: 21. Mai 2020, 19:42:30 von minthe »
Gespeichert

minthe

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 569
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9227 am: 21. Mai 2020, 19:43:10 »

Die andere...
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8158
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9228 am: 22. Mai 2020, 19:33:53 »

Der Steckling vom Herbst 2019 ist fleißig und hilft so bei der Bestimmung der Sorte, bin gespannt.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Valentin2

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 196
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9229 am: 22. Mai 2020, 21:16:57 »

Der Steckling vom Herbst 2019 ist fleißig und hilft so bei der Bestimmung der Sorte, bin gespannt.


Wow Steckling aus dem Herbst der schon eine Kostprope liefert ,alle Achtung.
Gespeichert

Rhoihess

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
  • nördl. Oberrhein, trockener Südhang, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9230 am: 23. Mai 2020, 22:15:54 »

Hier mal ein anderer Fortschritt: Hatte an die Südmauer (starker lokaler Wärmeffekt, steche die ersten Spargeln im Schnitt ab Mitte März, nach sehr milden Wintern Ende Februar) auch einen meiner Kroaten-Sämline gesetzt (Keimung 10/2015, an Stelle gepflanzt 06/2016) und wollte ihn zum Hochstamm ziehen. Nachbar hat sich irgendwann bisschen dran gestört, also habe ich Ende 2018 friedliebend erstmal auf Bodenhöhe abgesägt und dachte damit hat es sich erledigt.
Weit gefehlt: Relativ spät (Mai 2019) sind daraus mehrere Triebe geschossen, die in einer Saison bis 2,50m Höhe erreicht haben und schon wieder 4cm dick sind. Jetzt ziehe ich sie mehrtriebig und begrenze sie bald in der Höhe
Das nimmt mir auch die Angst vor einem starken Frostwinter für meine Hecke - selbst wenn sie alle ~10 Jahre mal auf den Boden zurückfrieren sollten (selbst das ist hier unwahrscheinlich), werden sie sich wohl in Rekordtempo regenerieren

Gespeichert

minthe

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 569
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9231 am: 23. Mai 2020, 22:44:30 »

Rhoihess, das ist ja eine tolle Foto-Story. Das muss geschmerzt habe, so einen schoenen Stamm abzusaegen! Umso besser, wie gut die Feige zurueckge-'bounced' ist! Wie sind denn die Fruechte so?
Gespeichert

Rhoihess

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
  • nördl. Oberrhein, trockener Südhang, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9232 am: 23. Mai 2020, 22:54:21 »

Dieses Exemplar hatte noch keine Früchte, (ist ja ein Sämling, damals wusste ich noch nicht dass man für sicheren Fruchtertrag spezielle, vegetativ vermehrte Sorten braucht) dafür gab es in meiner Hecke aus den gleichen Sämlingen letztes Jahr im September die erste Handvoll. Geschmeckt haben sie - habe aber keinen Vergleich zu anderen Sorten, also kann ich nicht sagen ob sie jetzt besser oder schlechter als Sorte X sind.

Mein anderer Hochstamm (ebenfalls aus der gleichen Kroaten-Sämlings-"Charge", siehe hier) hat jetzt gut 200 Früchte dranhängen. In den letzten 2 Jahren gab es auch schon ein paar die aber alle abgeworfen wurden. Hoffe dass dieses Jahr wenigstens ein Teil davon reifen wird, jedenfalls sind sie jetzt schon länger dran und größer als in den beiden Vorjahren (damals waren sie zu diesem Zeitpunkt schon abgefallen)
Gespeichert

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9233 am: 24. Mai 2020, 15:28:50 »

Hier mal ein Teil meiner Feigensammlung  :D

Die große ausgepflanzte rechts ist eine Dauphine. Die langen Triebe sind dieses Jahr ziemlich nackig, letztes Jahr war sie stärker belaubt. Aus der Basis wachsen neue Triebe. Ich bin noch am überlegen, ob ich die langen Triebe abmoosen soll. Dann kann sich die Feige aus den neuen Trieben neu aufbauen und bleibt kompakter - an der Stelle will ich eigentlich keine allzu hohe Pflanze.

Dann zu den Töpfen von hinten links nach vorne rechts: Negronne, Ronde de Bordeaux, Col de dame blanc (Steckling aus Februar im Mini-Topf), Ravin de Calce und Figo moro
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 729
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9234 am: 24. Mai 2020, 19:51:52 »

Hier meine Figo Moro mit Breba rechts unten und neuen kleinen Feigen.
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 729
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9235 am: 24. Mai 2020, 19:52:53 »

Und die Ronde de Bordeaux
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 729
  • Wien West, 250m, geschützter Südbalkon, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9236 am: 24. Mai 2020, 19:57:52 »

"Black Jack" (California Brown Turkey) Breba und im Vordergrund die Herbstfeigen.
« Letzte Änderung: 24. Mai 2020, 20:07:12 von Arni99 »
Gespeichert

Valentin2

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 196
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9237 am: 25. Mai 2020, 10:34:28 »

Hier mal ein Teil meiner Feigensammlung  :D

Die große ausgepflanzte rechts ist eine Dauphine. Die langen Triebe sind dieses Jahr ziemlich nackig, letztes Jahr war sie stärker belaubt. Aus der Basis wachsen neue Triebe. Ich bin noch am überlegen, ob ich die langen Triebe abmoosen soll. Dann kann sich die Feige aus den neuen Trieben neu aufbauen und bleibt kompakter - an der Stelle will ich eigentlich keine allzu hohe Pflanze.

Dann zu den Töpfen von hinten links nach vorne rechts: Negronne, Ronde de Bordeaux, Col de dame blanc (Steckling aus Februar im Mini-Topf), Ravin de Calce und Figo moro



Schon recht ansehlich der eine Teil Deiner Sammlung :)
Gespeichert

Valentin2

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 196
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9238 am: 30. Mai 2020, 14:22:55 »

Hallo in die Runde,Breva Rosa färbt immer mehr um:
Gespeichert

Valentin2

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 196
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #9239 am: 30. Mai 2020, 14:24:46 »

Michurinska 10 hat auch zwei Brebas:
Gespeichert
Seiten: 1 ... 614 615 [616] 617 618 ... 678   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de