Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Verstellung hilft unter Leuten, denen wir ähnlich sind, nichts. (Jean Paul)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Oktober 2018, 05:15:05
Erweiterte Suche  
News: Die Verstellung hilft unter Leuten, denen wir ähnlich sind, nichts. (Jean Paul)

Neuigkeiten:

|29|9|Ich habe heute rosa Tannenzapfen gekocht, gepellt, genascht und Kartoffelsalat daraus gemacht. (Zitat aus einem Fachthread)

PflanzenSpezl - exklusive Obstgehölze
Seiten: 1 ... 395 396 [397] 398 399   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 853408 mal)

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4418
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5940 am: 01. Oktober 2018, 12:38:59 »

So sieht das Schild der gekauften Feige aus. Die länglichen Früchte passen nicht zu den Bildern bei Baud.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1855
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5941 am: 01. Oktober 2018, 16:45:36 »

So sieht das Schild der gekauften Feige aus. Die länglichen Früchte passen nicht zu den Bildern bei Baud.
Sehen ein bisschen wie Longue d'aout aus. Diese hat übrigens recht stark eingeschnittene Blätter, sehen aber mMn anders aus.
Auf diesen Schildern scheinen halt oft Symbolbilder drauf zu sein.
Gespeichert

manhartsberg

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 480
  • waldviertel/nö, 380m, 7a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5942 am: 05. Oktober 2018, 20:23:26 »

der frost vor 10 tagen hat den rdb-stecklingen nicht geschadet, sie treiben aus wie im frühling obwohl die temperaturen in letzten nächten immer nahe an den gefrierpunkt sind. ich lass die feigen auf alle fälle die nächsten wochen noch im freien.
erwischt hat es nur die blätter der ausgepflanzen rdb...
Gespeichert
Ⰿ Ⰰ Ⱀ Ⱈ Ⰰ Ⱃ Ⱅ Ⱄ Ⰱ Ⰵ Ⱃ Ⰳ

pistachio

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5943 am: 07. Oktober 2018, 01:25:06 »


@ danielv8: « Antwort #5910 am: 27. September 2018, 19:23:26 »
   
Ich war...
Es scheinen einige Sorten noch Herbstfeigen zu reifen ,

Hallo danielv8,

hast Du hier in Lpzg Erfahrung mit der ' Grise d Saint Jeanne '  im Freiland bzw. an einer Mauer und ' Napolitana ' im Freiland ? Letztere steht an einem Giebel und könnte größer sein.

Danke
p.
Gespeichert

Tresenthesen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5944 am: 07. Oktober 2018, 11:00:07 »

Ich ernte nach wie vor durchaus leckere Früchte der Longue d'aout (im Topf) und gerade eine sehr leckere RdB die ich allerdings erst dieses Jahr ausgepflanzt habe.  :)
Gespeichert

danielv8

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 584
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5945 am: 07. Oktober 2018, 11:48:53 »

Hast Du hier in Lpzg Erfahrung mit der ' Grise d Saint Jeanne '  im Freiland bzw. an einer Mauer und ' Napolitana ' im Freiland ? Letztere steht an einem Giebel und könnte größer sein.

Diese 2 Sorten habe ich nicht im Bestand und kann dir da keine eigenen Erfahrungen mitteilen.

Sind sie schon ausgepflanzt oder ist das in Planung ?
Die Napolitana scheint es in grün und dunkelviolett zu geben.
Letztere scheint für unsere Breiten wohl nicht hart genug zu sein und ist auch etwas spät dran.
Ist spanischer Herkunft
(Syn.: Cuello de Dama , Col de Dame , Higuera Napolitana ???)
Um es noch verworrener zu machen , gibt es auch eine mit norddeutscher Herkunft (also mit Zwischenstation  ;D)
Vermutlich irgend ein Violetta ........... Typ.

Die Grise d Saint Jeanne ist nicht in meiner Auswahl , da auch sie nicht genug winterhart sein soll und die Herbstfeigen im Freiland keine Chancen haben reif zu werden. In Weinanbaugebieten wird es da anscheinend auch sehr knapp.
Beides empfiehlt sich also eher für Kultur im Kübel und Überwinterung im Kalthaus.
Aber da wissen Andere bestimmt mehr dazu.

Unsere ca. 40 Sorten sind bis auf die Atreano alle ausgepflanzt.
Im Zweifelsfall auspflanzen , wenn du den Verlust verschmerzen kannst.
Bei uns sind in den letzten Jahren "nur" 3 Sorten abgelebt. Letztes Jahr z.B. nur die Hollier.  :(

« Letzte Änderung: 07. Oktober 2018, 11:54:48 von danielv8 »
Gespeichert

pistachio

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5946 am: 07. Oktober 2018, 12:11:22 »

@ danielv8: Danke für den Hinweis.

Die ' Napolitana ' steht 3 Jahre an der Wand. Bin aber nicht sicher, ob nach einer der Hiweise aus der Fangemeinde, meine Einpackweise für kleinere Pflanzen zu gut war.
Die hohe grüne ' Dehner- Pfälzer ' verträgt die Einpackweise. Nur die Außenzweige sterben.


Gruß
p.
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2018, 21:06:19 von pistachio »
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4418
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5947 am: 10. Oktober 2018, 12:47:30 »

Ich ernte immer noch Bornholmfeigen.
Das Schöne an dieser Sorte ist, daß die Früchte nach und nach reifen, sodaß man lange Freude an reifen Früchten hat.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

invicta

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5948 am: 10. Oktober 2018, 15:04:26 »

Ich ernte immer noch Bornholmfeigen.
Das Schöne an dieser Sorte ist, daß die Früchte nach und nach reifen, sodaß man lange Freude an reifen Früchten hat.

Detto mit der Dalmatiefeige, hat speziell im Herbst Unmengen an Feigen, solange das Wetter einigermaßen passt gibts auch reife Früchte.
Alle sind noch nie ausgereift, denn bis jetzt bekamen die noch Unreifen wenn das Wetter nicht mehr passt schwarze Flecken und fielen ab.
Die sind sehr empfindlich wobei ich sogar vermute das es eher an zu kalten Tagen als an den kalten Nächten liegt.
Gespeichert

Evko

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 182
  • NRW, Ruhrgebiet, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5949 am: 10. Oktober 2018, 19:51:33 »

Habe in letzten Tagen mehrere Feigen geerntet, von Valle Negra und Nordland Bergfeige. Auch die letzten 4-5 Feigen von unserer einjährigen RdB werden reif, brauchen noch 3-4 Tage (sind schon dunkel, aber noch nicht weich).

Hier ein Foto von einigen heutigen reifen Feigen der Nordland Bergfeige - es waren viel mehr, ich habe aber viele gegessen und erst dann daran gedacht, ein Foto zu machen  - es sind so ca. ein Drittel davon, was ich heute von der Nordland Bergfeige geerntet habe. Leider habe ich keine reifen Feigen der Valle Negra fotografiert, habe diese schon aufgegessen, als mir die Idee mit dem Foto kam. Werde in den nächsten Tagen daran denken, es sind noch viele fast reife Feigen am Baum, und das Wetter bei uns sollte in den nächsten 4 Tagen sonnig und sehr warm (über 20") bleiben.

« Letzte Änderung: 10. Oktober 2018, 19:53:10 von Evko »
Gespeichert
Geh mit anderen so um, wie du möchtest, dass sie mit dir umgehen

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5599
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5950 am: 10. Oktober 2018, 20:20:39 »

Die Feigenschwemme im Herbst überrascht. Ich ernte auch permament weiter. Alles wird reif, die Madeleine de deux season liefert ständig blaurote Früchte, die Negronne, sogar die RdB.

Hängt alles vom Wetter ab.
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4418
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5951 am: 10. Oktober 2018, 22:33:14 »

Ein wirklich gutes Feigenjahr, 2018, das bei mir schon Ende Mai begonnen hat und bis jetzt anhält.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11193
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5952 am: 10. Oktober 2018, 23:09:24 »

Meine Peretta trägt zum ersten Mal:




Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4418
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5953 am: 11. Oktober 2018, 12:18:50 »

So sieht das Schild der gekauften Feige aus. Die länglichen Früchte passen nicht zu den Bildern bei Baud.
Nachdem ich die Firma angeschrieben hatte, bekam ich heute eine Antwort zu der Grise de Tarascon, violette Dauhine.
Sie bekommen die Pflanzen vom Gardasee.
Es gibt 2 Sports mit verschiedenen Blättern und Früchten.
https://www.pepinieres-minier.fr/produit/ficus-carica-violette-dauphine
Dort steht sie ist ein San Pedrotyp, also nur eine Ernte hier.
Bei figues du monde steht sie ist 2 mal tragend und an nördliche Gebiete angepasst, wo vermutlich keine Feigenwespen leben.
Hat sie jemand und kann etwas dazu sagen?
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2018, 18:23:19 von Dornroeschen »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Evko

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 182
  • NRW, Ruhrgebiet, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #5954 am: 11. Oktober 2018, 17:48:26 »

Hier das Foto der heutigen kleinen Ernte der Valle Negra

Die Feigen schmecken super, fast schon zu süss und zu aromatisch

Gespeichert
Geh mit anderen so um, wie du möchtest, dass sie mit dir umgehen
Seiten: 1 ... 395 396 [397] 398 399   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de