Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. August 2019, 08:13:23
Erweiterte Suche  
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Neuigkeiten:

|14|5|Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst. (Hans Christian Andersen)
 

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 443 444 [445] 446 447 ... 469   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 966386 mal)

Lokalrunde

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 206
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6660 am: 16. Mai 2019, 22:43:13 »

Naja für ne unbekannte Sorte finde ich es teuer.
Für ne gute seltene Sorte hätte ich auch noch mehr bezahlt.
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5841
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6661 am: 16. Mai 2019, 23:19:07 »

Oh Dornröschen, ich schrieb doch, dass schon große Feigen dran wachsen. Ich muss nicht warten, weiß, dass diese Feige Blütenfeigen bringt.
Die Überlegung war, ob deshalb die 29 € berechtigt waren.
Gut, die Feige ist schon größer... aber das ändert nichts.
Auch kleinere Feigen mit Namen gibt es mit Brebas zu kaufen.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Wurzelpit

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 444
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6662 am: 17. Mai 2019, 06:34:38 »

Meine Dalmatie will nach dem umpflanzen nicht aus den eingekürzten, vorjährigen Trieben austreiben.

Meine waren letztes Jahr um die Zeit auch schon viel weiter. Dass sich noch nicht allzuviel getan hat, hat möglicherweise nichts mit dem Umpflanzen zu tun, sondern mit dem Wetter (extrem warmer Februar, danach wieder Kälte und was noch so war)
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5254
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6663 am: 17. Mai 2019, 08:18:47 »

Ja, hier ist Stillstand. Ich warte auf wärmeres Wetter.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 793
  • Klimazone 7 b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6664 am: 17. Mai 2019, 11:06:22 »


Ich brauche eure Erfahrung: Grad sah ich in einem Gartencenter einen Feigenbaum, grade hochgewachsen auf ca. 1,50 m, Stammdicke so mittelfingerdick. In den oberen 20-30 cm viele blattreiche Verzweigungen und 3 große grüne Feigen, ca. 3-4 cm dick. Laut Auszeichnung blaue Feigen, Reife von Juni bis September, Winterhärte bis -10°C. Aber das stand auch bei den anderen Feigenbäumen, die auch nur ficus carica hießen. Preis 29 €.
Hätte ich kaufen sollen? Auch ohne Sortenkennung?

Für den Preis habe ich im Versand eine große Domeniko Tauro bekommen. Sie bekommt große Früchte und wird ein begehrtes Tauschobjekt werden.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

Heidelbeeren

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6665 am: 17. Mai 2019, 12:57:35 »

Ich habe mal in der Bucht geschaut, kenne das Angebot mit Feigen noch nicht. Aber so große Feigen sind auch so teuer, dann kommt noch das hohe Porto hinzu.

Gehe ich recht in der Annahme, dass der von mir beschriebene Feigenbaum evtl. ein sehr langer Steckling war, der deshalb so schnell fruchtete?
Ich habe nicht eure Vergleichsmöglichkeiten, aber ich schätze das Alter auf 3-4 Jahre.
Noch eine Frage: Was ist besser: Eine hochgewachsene Feige oder eine mehrtriebige?
Ich erinnere beim Kauf meiner wunderbaren King Desert-Feigenbäume sah ich Brown Turkey mit vielen Trieben und Früchten auch für etwa denselben Preis, so 29 €.

Wahrscheinlich ist meine Pflanze eh verkauft. Für die Zukunft muss ich doch mehr Wissen sammeln.
Gespeichert

Lokalrunde

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 206
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6666 am: 17. Mai 2019, 14:11:16 »

Also wenn der Baum 3-4 Jahre alt ist, macht es keinen Unterschied mehr ob der aus einem kleinen oder großen Steckling gewachsen ist.
Das macht wenn nur im ersten Jahr einen kleinen Unterschied.
Das an dem Baum zu dieser Zeit Feigen hängen ist auch völlig normal und nicht früh oder schnell.
Selbst hier in Norddeutschland hängen an den ausgepflanzten Bäumen bereits Brebas.
Ob ein oder mehrtriebig ist eigentlich egal, man kann sich das ja so hinschneiden wie man es braucht.
Wichtiger ist die Sorte, in DE schaffen es viele Herbstfeigen nicht oder nur in guten Jahren zur Reife.
Blühfeigen können durch Spätfrost kaputt gehen.

Früh ist das hier, Herbstfeige kurz vor Reife, Feige ist 6 gerademal Monate alt...:
Leider durch Spinnenmilben und Läuse gebeutelt...darum wachstum erstmal eingestellt, sollte aber bald wieder loslegen.


Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5841
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6667 am: 17. Mai 2019, 14:26:56 »


Was ist besser: Eine hochgewachsene Feige oder eine mehrtriebige?
Ich erinnere beim Kauf meiner wunderbaren King Desert-Feigenbäume sah ich Brown Turkey mit vielen Trieben und Früchten auch für etwa denselben Preis, so 29 €.
Mit einer BT kannst du nichts falsch machen. Sie fruchtet 2 mal, Brebas im Juli, die 2. Ernte bis in den Oktober.
In welcher Klimazone gärtnerst du?
Die Wuchsform ist Geschmacksache.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Lokalrunde

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 206
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6668 am: 19. Mai 2019, 09:08:08 »

Ich habe noch Kühschrankreste abzugeben. (Stecklinge)
1x Melanzana
1x Paradiso
1x sehr klein White Adriatic
1x Settimo
1x unbekannte Marokanische Sorte soll sehr große Brebas bilden, herbstfeigen wohl zu spät.
Mehrere von unbekannter Sorte aus Namibia allerdings schon sehr alt, vieleicht zu alt.
Die anderen sind von Anfang April, sollten also noch ohne Probleme wurzeln.

Ich hätte dafür gerne 3 Euro für Versand+Verpackung.

//edit erledigt

« Letzte Änderung: 19. Mai 2019, 20:54:43 von Lokalrunde »
Gespeichert

Heidelbeeren

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6669 am: 19. Mai 2019, 14:32:33 »


Muttertag kann schön sein, ich bekam nachträglich einen kleinen Feigenbaum. Meine Schwärmerei für Feigen spricht sich rum und mein Kummer, dass ich die Feige nicht kaufte. Aber ihr habt mich da auch schon aufgeklärt. Danke.

Nun bekam ich einen Feigenbaumbusch, wirklich total buschig, und mit unzähligen winzigen Blättern bis 2,3-6 cm an jedem Zweig, 5-lappig mit gewellten Rändern. Der Baum soll so 3 Jahre alt sein. Verglichen mit meinen 2 Desert King Bäumen, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ich weiß, dass Feigenbestimmung ein Fragezeichen ist. Aber gibt es zierliche Feigenbäume, die kleine Blätter behalten und sehr buschig wachsen mit über 10 Trieben direkt neben dem Stamm? So gar nicht sparrig wie Desert King. Die Internodien sind um 2,3,4 cm. Die Pflanze sieht aus wie ein Bonsai. Ist es definitiv nicht. Aber wunderschön bleibt.
Kann es typisch sein für eine junge Feige?

Und lass ich sie so buschig weiterwachsen?

Gespeichert

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 436
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6670 am: 19. Mai 2019, 18:30:26 »

@Lokalrunde

Schade, daß ich jetzt schon zusehen muß, wie ich meine noch in Töpfen befindlichen Feigen irgendwie in den Garten zirkeln kann.
Die White Adriatic würde mich sonst schon sehr interessieren. Aber heute bin ich mal vernünftig.

Vielen Dank aber für das Angebot!
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5841
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6671 am: 19. Mai 2019, 18:40:31 »

 @Heidelbeeren
So sieht mein Feigenzwerg, Bornholm, 2017 gekauft, aus.
« Letzte Änderung: 20. Mai 2019, 15:15:00 von Dornroeschen »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5841
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6672 am: 20. Mai 2019, 15:19:40 »

Diese Feige, im Sommer 2018 ohne Früchte gekauft, ist ziemlich groß gewachsen, soll eine Dauphine sein.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Heidelbeeren

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6673 am: 21. Mai 2019, 12:39:06 »

@Dornroeschen - das sind ja beeindruckende Feigenfrüchte. Wie kriegst du das hin?
Wie düngst du?
Dann sollte ich demnächst alle Feigenbäume bei dir bestellen. Da hätte ich eine gute Qualität.
Danke für die Fotos.
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5841
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #6674 am: 21. Mai 2019, 12:47:06 »

@Dornroeschen - das sind ja beeindruckende Feigenfrüchte. Wie kriegst du das hin?
Wie düngst du?
Dann sollte ich demnächst alle Feigenbäume bei dir bestellen. Da hätte ich eine gute Qualität.
Danke für die Fotos.
Ich dünge eher wenig, ein bischen Kompost oder Beerendünger, jetzt im Frühjahr.
Entscheidend ist die Sorte, früh reifende Brebas und je nach Sorte auch eine 2. Ernte plus richtige Pflege im restlichen Jahr.
Meine 1. Feige war eine blaue noname Feige, die sehr spät fruchtet und die Brebas wegen Kälte oft abwirft. So eine würde ich nicht mehr kaufen.
Letztes Jahr hatte ich schon Ende Mai reife Feigen meiner Ungarischen.
« Letzte Änderung: 21. Mai 2019, 12:49:04 von Dornroeschen »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung
Seiten: 1 ... 443 444 [445] 446 447 ... 469   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de