Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. September 2019, 10:33:08
Erweiterte Suche  
News: Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)

Neuigkeiten:

|11|7|Das Gleiche läßt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht.  (Johann Wolfgang von Goethe)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 479 480 [481] 482 483   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 984195 mal)

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 802
  • Klimazone 7 b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7200 am: 11. September 2019, 00:00:26 »

@ Paulche: Ich dachte, dass wäre Xinjiang Yellow? Bist du sicher, dass das nicht einfach der "anglisierte" Name von Xinjiang Zao Huang ist - die Früchte sind ja auch gelb...

Würde ich auch vermuten, "huang" heißt einfach nur "gelb" auf chinesisch.

Das kann schon die anglisierte Frorm des chinesischen Namen sein. Es gibt aber unzählige Sorten an gelben Feigen aus Xinjiang. Allein die ostchinesichen Plantagen lesen dauernd neue Sorten aus. Sie ziehen Sämlinge auf, um immer ertragreichere Sorten zu gewinnen. Obwohl ich mehrere gelbe Sorten aus Xinjiang habe, bin ich an weiteren Sorten interessiert, die z.B. früher größere Früchte bekommen und vielleicht noch frosthärter sind. Auch Xinjiang Zwitter wären interessant. Es wird ja auch oft Saatgut aus Xinjiang verkauft, wobei die Sämlinge extrem hübsch sind. Ich habe auch eine junge Black Jack Junior die einen Xinjiang Wildfeigen Vater hat.

Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3443
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7201 am: 11. September 2019, 02:27:19 »

@ Paulche: Ich dachte, dass wäre Xinjiang Yellow? Bist du sicher, dass das nicht einfach der "anglisierte" Name von Xinjiang Zao Huang ist - die Früchte sind ja auch gelb...

Würde ich auch vermuten, "huang" heißt einfach nur "gelb" auf chinesisch.

Ich denke das Wort "Zao" bzw "Zǎo" bzw "枣" führt euch noch weiter in die Irre. Das Wort bezieht sich auf die Jujube (Unter Umständen auch Dattel aber eher die Jujube). Also es geht dabei um eine gelbe jujube aus xinjiang (großes Gebiet in nord-west China). Eine weitere mögliche Übersetzung für "zao" ist für mich nicht logisch. Will damit nicht sagen, dass es eine Feigensorte Xinjiang yellow  nicht gibt, nur dass das Wort Zao da nichts verloren hat. Irgendwer hat da mal was falsches abgeschrieben. passiert eben.
Feige auf chinesisch ist  无花果 wúhuāguǒ
Gelb 黄 Huáng

(Hab mal ein bissl Chinesisch gelernt  ;D)
« Letzte Änderung: 11. September 2019, 02:31:30 von Rib-isel »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3443
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7202 am: 11. September 2019, 02:50:11 »

Hab mal etwas weiter gegoogled (Ganze 3 min) und bin auf folgende Sorte gestoßen.
早黄无花果 Was "frühe gelbe Feige" heißt. Dort steht, dass sie aus dem südlichen Xinjiang kommt, die Sommer- und Herbst-feigen bildet mit einem Gewicht von 50-70 g Gewicht. Fruchtfleisch rot. Gelbe Frucht mit weißen Flecken.

Wahrscheinlich nicht deine Sorte und wahrscheinliche kommen sehr viele Sorten aus Xinjian aber was soll's :D
« Letzte Änderung: 11. September 2019, 02:56:33 von Rib-isel »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5962
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7203 am: 11. September 2019, 09:48:58 »

Wenn man Fotos von Märkten, Straßenverkauf aus Xinjiang sieht, sieht man große gelbe Feigen, die gleich aussehen.
Nochmal ein Foto meiner als "Dauphine" gekaufte Feige.
https://www.dehner.de/produkte/feige-grise-de-tarascon-X007642960/
Die Fotos sehen meiner sehr ähnlich.
« Letzte Änderung: 11. September 2019, 11:33:07 von Dornroeschen »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Lokalrunde

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 220
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7204 am: 11. September 2019, 13:24:55 »

Wenn man Fotos von Märkten, Straßenverkauf aus Xinjiang sieht, sieht man große gelbe Feigen, die gleich aussehen.
Nochmal ein Foto meiner als "Dauphine" gekaufte Feige.
https://www.dehner.de/produkte/feige-grise-de-tarascon-X007642960/
Die Fotos sehen meiner sehr ähnlich.

Ist ja auch die selbe Sorte. Grise de Tarascon=Dauphine
« Letzte Änderung: 11. September 2019, 13:35:42 von Lokalrunde »
Gespeichert

DerTigga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
  • Klimazone 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7205 am: 11. September 2019, 13:45:06 »

Was nicht zwingend gleichbedeutend damit ist, das Deh. genau das auch verkauft hat.
Schildchen um den Pflanzenhals hängen ist das eine, das da Pflanze zu Schildchen wie Faust auf Auge passt aber was ganz anderes..
Grade bei Feigen ist die Chance, das da leichtfertig oder sogar vorsätzlich was unzutreffendes dranhängt leider verdammich groß - nicht nur bei D., um das klar zu sagen.
Nach meinem Eindruck sind da sowohl Rößchen wie auch ich (in weit auseinander liegenden D Filialen!) Opfer einer solchen Fehlbeschilderung geworden - bei und mit derselben Feige.
« Letzte Änderung: 11. September 2019, 14:12:19 von DerTigga »
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5962
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7206 am: 11. September 2019, 16:23:51 »

Nochmal ein Foto meiner als "Dauphine" gekaufte Feige.
https://www.dehner.de/produkte/feige-grise-de-tarascon-X007642960/
Die Fotos sehen meiner sehr ähnlich.
Ist ja auch die selbe Sorte. Grise de Tarascon=Dauphine
Ja klar,
ich habe mir die Grise de Tarascon/Dauhine bei Dehner angesehen.
Die Blätter sahen gleich aus, leider hingen keine Früchte dran.
Die Fruchtfotos auf der Dehnerseite sehen meinen Feigen recht ähnlich.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Arni99

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
  • Purkersdorf bei Wien, 250Hm , Südhang, 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7207 am: 11. September 2019, 16:51:00 »

Hab mir heute aus Bozen ein kleinen „Blaue Bozner Feige“-Baum mitgenommen.
Werde nächstes Jahr berichten wie er sich in Wien Umgebung entwickelt. Die Preise dort sind günstig für mein Verständnis.
13,95€ für einen knapp 1m hohen als Stamm gezogenen Baum.
Gärtnerei Reider in der Sigmundskroner Straße, wenn man von der Südtiroler Weinstraße nach Bozen fährt auf der linken Seite.
In der erwähnten Gärtnerei Kaneppele & Co zwischen Kaltern und Tramin war ich auch. Die Bäume sahen schrecklich krank aus.
« Letzte Änderung: 12. September 2019, 18:53:54 von Arni99 »
Gespeichert
Topffeigen: Dalmatie/Negronne/Madeleine des deux Saisons/Contessina/Blaue Bozner Feige

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5962
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7208 am: 11. September 2019, 23:52:35 »

Was nicht zwingend gleichbedeutend damit ist, das Deh. genau das auch verkauft hat.
Nach meinem Eindruck sind da sowohl Röschen wie auch ich (in weit auseinander liegenden D Filialen!) Opfer einer solchen Fehlbeschilderung geworden - bei und mit derselben Feige.
Ich hatte mir nochmal aus anderer Quelle eine Dauphine gekauft, die andere Blätter hat. Deren grüne Früchte sehen anders aus. Leider will sie seit Wochen nicht wachsen.
Meine eigenen Stecklinge von 2018 wachsen gut und bilden Feigen, die aber dieses Jahr wohl nicht mehr reif werden. Bei einer wuchs sie im Zimmer weiter und reifte dann im Frühjahr, never give up.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Arni99

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
  • Purkersdorf bei Wien, 250Hm , Südhang, 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7209 am: 13. September 2019, 19:32:12 »

Wie befürchtet sind einige Contessina Feigen während meiner 11 tägigen Abwesenheit gereift.
Ein paar überreife habe ich bereits verkostet und sie schmecken hervorragend.  :)
Gespeichert
Topffeigen: Dalmatie/Negronne/Madeleine des deux Saisons/Contessina/Blaue Bozner Feige

RePu86

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 79
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7210 am: 13. September 2019, 20:17:39 »

Wie befürchtet sind einige Contessina Feigen während meiner 11 tägigen Abwesenheit gereift.
Ein paar überreife habe ich bereits verkostet und sie schmecken hervorragend.  :)
Sieht den LdA Feigen recht ähnlich finde ich.
Ich habe heute die erste RdB Feigen geerntet.
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2122
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7211 am: 13. September 2019, 21:55:43 »

Ja, sehen LdA sehr ähnlich.
« Letzte Änderung: 13. September 2019, 22:03:30 von philippus »
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5962
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7212 am: 14. September 2019, 13:24:55 »

Der Geschmack der Feigen unterscheidet sich sehr, schwierig zu beschreiben, es sind Nuancen, von fruchtig beerig bis honigartig.
Hier eine Feige meiner nicht bekannten Sorte aus Ungarn.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

RePu86

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 79
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7213 am: 14. September 2019, 15:30:36 »

Meine RdB bringt jetzt laufend reife Früchte.
Klein aber fein.Letztes Jahr waren sie ca. 14 Tage früher reif.
Gespeichert

Sandwurm

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
  • Klimazone 7b, 35 m NN, mind. 18 m Sandboden
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7214 am: 14. September 2019, 17:45:56 »

Ich war jetzt auch 14 Tage im Urlaub. Da sind leider viele Feigen überreif geworden und verfault. Und zwar bei der Brown Turkey und der Violette de Sollier. Die Kübel hatte ich in den Schatten gestellt, das hat aber nichts genützt. Gibt es eine Methode zur Reifeverzögerung?
Gespeichert
Seiten: 1 ... 479 480 [481] 482 483   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de