Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Jede einstellige Niederlage ist ein Sieg. (Kolibri)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. November 2020, 22:13:35
Erweiterte Suche  
News: Jede einstellige Niederlage ist ein Sieg. (Kolibri)

Neuigkeiten:

|21|9|... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Seiten: 1 ... 796 797 [798] 799 800 ... 916   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1357089 mal)

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1381
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11955 am: 28. September 2020, 08:37:32 »

Angenehme 11 Grad und Dauerregen seit 3:00.  ;D
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3240
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11956 am: 28. September 2020, 09:18:08 »

Angenehme 11 Grad und Dauerregen seit 3:00.  ;D
Schlecht für unsere Feigen. Selbst wenn es gestern auch in Rom < 20°C hatte und regnete.. bei uns ist es wichtig, im Freiland vor allem auf frühe und / oder feuchtigkeitsresistente Sorten zu setzen, um einen möglichst großen Anteil der Ernte in guter Qualität zu haben.

Negronne vs. Pastiliere nach dem verregneten Samstag. Entsprechend der Qualitätsunterschied nach so einem Wetter.
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1381
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11957 am: 28. September 2020, 09:44:59 »

Bei mir waren gestern am sonnigen S-Balkon 25,2 Grad im Schatten. Offiziell gab’s glaub ich 17 in Mariabrunn.
Im Frühjahr, Herbst und Winter bin ich 6-10 Grad höher, weil die Mauern wegen des flacheren Winkels der Sonne großflächiger aufgewärmt werden....sofern die Sonne scheint. In der Nacht 3-5 Grad über offiziell.
Kann im März aber auch ein Nachteil sein, weil manche Feigen zu früh austreiben und ich dann bei Spätfrost diese ins Wohnzimmer räumen muss wie zuletzt die letzte Märzwoche bis zur Nacht auf den 1. April 2020 (letzte Frostnacht hier 2020), um die Triebe zu schützen.
Auch ein bestätigtes Problem der Obstbauern in Ost- und SO-Österreich. Es wird wegen der warmen Temperaturen im Februar, März zu häufigeren Spätfrosteriegnissen kommen, wie es heuer bei den Marillen der Fall war. Da haben nur Gunstlagen die Blüten ohne Schäden durchgebracht. 80-90% aller Marillen hats aber gezischt.
« Letzte Änderung: 28. September 2020, 10:51:20 von Arni99 »
Gespeichert

Hui Fen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11958 am: 28. September 2020, 12:00:31 »

Danke Arni99
Dann werde ich es abschneiden  :)
Gespeichert

catinca

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
  • Münsterland
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11959 am: 28. September 2020, 12:38:20 »

@ philippus
Könntest du bitte für uns Anfänger ein paar der "frühen und / oder feuchtigkeitsresistenten Sorten" benennen?
Das Sortiment ist verwirrend groß und es gibt tolle Versprechen der Verkäufer, aber was stimmt davon ?
Gespeichert

Aliandra

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 177
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11960 am: 28. September 2020, 13:52:45 »

Wenn Du Dich nicht auf die Angaben der Verkäufer verlassen willst, dann ist vielleicht die Versuchsreihe der "Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau" (LWG) hilfreich.
https://www.lwg.bayern.de/gartenbau/obstbau/238458/index.php
Gespeichert
Man kann ein Problem nicht mit der Denkweise lösen, die es erschaffen hat.
(Albert Einstein (1879 - 1955))

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3240
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11961 am: 28. September 2020, 14:07:23 »

@ philippus
Könntest du bitte für uns Anfänger ein paar der "frühen und / oder feuchtigkeitsresistenten Sorten" benennen?
Das Sortiment ist verwirrend groß und es gibt tolle Versprechen der Verkäufer, aber was stimmt davon ?
Aus eigener Erfahrung:
Ronde de Bordeaux ist eine Sorte, die beide Eigenschaften vereint. Sie kann zwar manchmal ums Ostiolum ein paar Risse bekommen, platzt aber nicht so auf wie Pastiliere und schmeckt auch nach langem Regen nach etwas.
Negronne ist weder früh noch spät, hält sich bei Feuchtigkeit aber äußerst gut
LdA hält sich bei Feuchtigkeit in Anbetracht der Größe der Feigen relativ gut (Reife hier etwas früher als Negronne), das gleiche gilt für Dalmatie.

Becane scheint meiner Erfahrung nach ebenfalls früh und relativ feuchtigkeitsresistent zu sein (hab sie nur im Topf, steht aber komplett ungeschützt )

Auch Valle Negra und Moro da Caneva werden diese Eigenschaften nachgesagt, habe aber keine eigene Erfahrung. GdSJ, Marseillaise, Noire de Caromb, Sucrette/Cul noir, Sultane und die meisten LSU Züchtungen sollen ebenfalls mit Feuchtigkeit und Nässe recht gut zurechtkommen.
Gespeichert

Aliandra

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 177
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11962 am: 28. September 2020, 14:14:36 »

Die allgemeine Faustregel lautet, dass gelbe und grüne Sorten eher reifen als dunkle.

Am Anfang hast du ja sowieso nur kleine Pflanzen, und kannst den Topf immer der Sonne nachtragen.

Dann hast Du sie im Kübel, und lässt sie erst mal dort wo sie ggf. definitiv stehen soll.
Dabei siehst Du ja wie sie sich entwickelt, und kannst immer noch entscheiden ob Du sie durch Beschnitt klein lassen möchtest, oder ob sie als Baum im Freiland weiterwachsen soll.

Die Kübelhaltung gibt Dir Flexibilität.

Antonio Hidalgo stellt auf YouTube einen Feigenbaum vor, den er seit 19 Jahren hat, und den er immer wieder zurückschneidet auf die Größe einer zweijährigen Pflanze.
Wenn man beide nebeneinander sieht, kann man kaum erkennen welches die ältere Pflanze ist.

Im Kübel ist der Witterungsschutz leicht, und deshalb sollten da die meisten Sorten gelingen.
Brown turkey ist recht winterhart, und liefert in Deutschland ab Mitte August Früchte.
Gespeichert
Man kann ein Problem nicht mit der Denkweise lösen, die es erschaffen hat.
(Albert Einstein (1879 - 1955))

Aliandra

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 177
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11963 am: 28. September 2020, 14:16:04 »

@catinca: einfach mal machen  ;)
Philippus hat Dir gute Tipps gegeben.
Gespeichert
Man kann ein Problem nicht mit der Denkweise lösen, die es erschaffen hat.
(Albert Einstein (1879 - 1955))

Aliandra

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 177
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11964 am: 28. September 2020, 14:22:21 »

Ich glaube "Dalmatie" ist bei Wind und Wetter auch nicht so wählerisch.
"Madeleine de deux saisons" zählt zu den schnell reifenden Sorten.

Eher schwierig sind: Cuello de Dama / Col de Dame / Higuera Napolitana. Die erfrieren leichter, und sind auch etwas später dran.
Gespeichert
Man kann ein Problem nicht mit der Denkweise lösen, die es erschaffen hat.
(Albert Einstein (1879 - 1955))

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3240
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11965 am: 28. September 2020, 14:26:05 »

"Madeleine de deux saisons" zählt zu den schnell reifenden Sorten.
Ja, die ist aber recht empfindlich, Splitting und so weiter. Gilt auch für Brunswick und Doree.
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1381
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11966 am: 28. September 2020, 14:33:06 »

"Celeste" (sugar fig, honey fig) ist regenresistent und reift sehr zeitig laut den amerikanischen Foren.
Kann dir nächsten Sommer mehr berichten aus erster Hand.
Gespeichert

catinca

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
  • Münsterland
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11967 am: 28. September 2020, 14:47:50 »

Danke für die vielen Tipps, das ist sehr hilfreich!
Bisher stehen fast alle meine Feigen in Töpfen auf der überdachten Terrasse oder müssen als Steckling erstmal austreiben.
Ich kann die nächste Saison kaum abwarten.......
Und Celeste ist sehr interessant, bin gespannt auf deine Erfahrung...
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3240
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11968 am: 28. September 2020, 14:56:01 »

"Celeste" (sugar fig, honey fig) ist regenresistent und reift sehr zeitig laut den amerikanischen Foren.
Allerdings ist hinsichtlich Kältetoleranz im mitteleuropäischen Winter nicht allzu viel bekannt. Über die geschmackliche Qualität scheiden sich die Geister, ich kann dazu aber nichts sagen.
Ich finde dass wieder einmal RdB hier interessant ist. So früh wie RdB wird Celeste nicht sein, aber als Ergänzung warum nicht (vorausgesetzt ausreichend kältetolerant)
« Letzte Änderung: 28. September 2020, 15:05:00 von philippus »
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3240
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #11969 am: 28. September 2020, 15:04:02 »

Die allgemeine Faustregel lautet, dass gelbe und grüne Sorten eher reifen als dunkle.
?? wer schreibt das?  :o
Die frühesten Sorten überhaupt, die man bei uns so kennt, sind RdB und Pastiliere, zwei dunkle Sorten. Eine der frühesten Sorten bei den Blütenfeigen ist Sultane, eine dunkle Sorte. Unter den frühesten zwei mal tragenden sind MddS und Brunswick, die eine dunkelrote bist bräunliche Farbe haben (ich würde sie also eher als dunkel bezeichnen). Auch die Figo moro scheint zu den eher frühen Sorten zu gehören.
Col de Dame blanc ist gelb / grün ist nicht früher als Col de Dame noir oder Col de Dame gris und die gehören wie Panachée zu den ganz späten Sorten.

Ich sehe da keinen Zusammenhang zwischen Farbe und Reifezeit, das scheint bunt gemischt zu sein.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 796 797 [798] 799 800 ... 916   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de