Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Juli 2022, 07:55:09
Erweiterte Suche  
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)

Neuigkeiten:

|28|11| Schmutzige Fensterscheiben sind gelebter Singvogelschutz! (anonymes Zitat)

Seiten: 1 ... 1362 1363 [1364] 1365 1366 ... 1472   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 2287707 mal)

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4252
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20445 am: 06. Januar 2022, 14:54:45 »

Ich mach's gerade mit Platikbeuteln und Plastikbechern und würde das Substrat (50-50 Erde und Sand) durch Seramis oder Blähton (Substrat für Hydrokultur) ersetzen.
Hier wird gerade Campaniere bewurzelt.
Gespeichert

Elias

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 451
  • Nürnberger Land, 400 m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20446 am: 06. Januar 2022, 18:28:38 »

Falls die Bewurzelungsbox zu niedrig ist, kann eine zweite als Deckel verwendet werden.
Gespeichert
Elias

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2934
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20447 am: 06. Januar 2022, 21:05:45 »

Welche Sorten kommen bei Euch weg und durch welche werden sie ersetzt?

Neuzugang bei mir die unbekannte 2 x tragende „Balkanfeige“ aus meiner Gasse. War ein dicker abgeschnittener am Boden liegender Ast.
Bereits im November bewurzelt und nach 3 Wochen umgetopft von Pon in Pon.
Der Besitzer lässt dankenswerterweise den Rückschnitt am Boden liegen. Man kann sich also selbst bedienen  ;D .
Foto: Balkanfeige
« Letzte Änderung: 07. Januar 2022, 08:09:14 von Arni99 »
Gespeichert
Black Madeira, Italian-258, Ponte Tresa

Elias

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 451
  • Nürnberger Land, 400 m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20448 am: 07. Januar 2022, 09:32:07 »

Welche Sorten kommen bei Euch weg und durch welche werden sie ersetzt?
2022 möchte ich konsolidieren. Die Neuzugänge von 2020 und 2021 sollten zum großen Teil endlich abliefern.
Bei mir sind keine Zugänge geplant. Eventuell ein paar interessante frühe, robuste Sorten noch oder produktive Breba-Sorten, falls da noch jemand Geheimtipps hat?!?
Gespeichert
Elias

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4252
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20449 am: 07. Januar 2022, 11:21:10 »

Welche Sorten kommen bei Euch weg und durch welche werden sie ersetzt?
Weg kommen Osborn prolific, Brunswick und 2 Unbekannte (Mitbringsel aus dem Süden). Bei Dottato und Dalmatie bin ich mir noch nicht sicher.
Neuzugänge (unfreiwillig, ein Tauschpartner in Spanien schickt mir regelmäßig was): Lungo de Portogallo, De la Reina und Cuello de Paloma negro. Als neue Sorte bewurzelt wird gerade 'Bordano' (Steckholz aus Bordano am Tagliamento).
Eigentlich wollte ich für einige Zeit nichts mehr Neues
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2934
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20450 am: 07. Januar 2022, 12:13:03 »

Auch ein Indikator wann gedüngt werden soll in der Landwirtschaft bzw. die Natur durchstartet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCnlandtemperatursumme

Wurde 2021 am 11. April im Mikroklima (Südbalkon) erreicht.
Bozener Sensor zeigt 23. März und oberhalb in Eppan (Weinstraße) 5. April.
In Oberbayern (Landkreis Starnberg) wurde die GTS von 200 Grad bis Ende Mai nicht erreicht.
Ende Mai dort knapp 160 Grad GTS.
« Letzte Änderung: 07. Januar 2022, 12:38:08 von Arni99 »
Gespeichert
Black Madeira, Italian-258, Ponte Tresa

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1459
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20451 am: 07. Januar 2022, 12:38:37 »

Welche Sorten kommen bei Euch weg und durch welche werden sie ersetzt?
Weg kommen Osborn prolific, Brunswick und 2 Unbekannte (Mitbringsel aus dem Süden). Bei Dottato und Dalmatie bin ich mir noch nicht sicher.
Neuzugänge (unfreiwillig, ein Tauschpartner in Spanien schickt mir regelmäßig was): Lungo de Portogallo, De la Reina und Cuello de Paloma negro. Als neue Sorte bewurzelt wird gerade 'Bordano' (Steckholz aus Bordano am Tagliamento).
Eigentlich wollte ich für einige Zeit nichts mehr Neues

Aufzählungen mit Namen finde ich besonders interessant. Wenn Osborn prolific und Brunswick bei dir nicht überzeugend sind, wird es hier auch nicht besser sein. Aber ich habe ohnehin keine Lust auf langwierige Versuche, ich will schlicht einige Sorten mit unterschiedlicher Reifezeit und mehr Geschmack als die alte Brown Turkey. - Wie lange muß man eigentlich warten, bis man die ersten Feigen probieren kann? Ich bilde mir ein, dass es bei meiner Brown Turkey mehrere Jahre waren, aber ich hatte sie seinerzeit auch zu früh geernet, ungenießbar gefunden und daher einige Jahre ignoriert.
Gespeichert

Lokalrunde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1276
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20452 am: 07. Januar 2022, 13:40:23 »

Von Brunswick hab ich auch schon vor längerem getrennt.
Osborne Prolific fand ich aber vorletztes Jahr echt gut, hier bleibt die erstmal.
Bei mir sind auch sämtliche Brown Turkeys rausgeflogen.
Außerdem Ceretto und Brogiotto Bianco, die sind mir einfach zu spät und keine oder keine guten Brebas.
Dalmatie ist auch weg, genau so wie Dauphine und Fracazano Bianco.


Dieses Jahr neu sind wenn alles hinhaut:
Amarcord
Barran
Lebanese Red Bass
Black Zadar
Azores Dark
Marot
Gayet
La Brante
Cori
Craven's craving
Figoin
Rosselino
Fiorone Giallo
Galicia Negra
Kutfej Violet
Nerucciolo D'Elba
Verdino Toscana
White Madeira

Auspflanzen in 2022: 
Improved Celeste
Tres Esplets
Dulcina Breba
Eaubeonne
Lampeira
Lungo del Portogallo

« Letzte Änderung: 07. Januar 2022, 13:58:21 von Lokalrunde »
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2934
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20453 am: 07. Januar 2022, 14:49:59 »

@Lokalrunde
„LSU Improved Celeste“ von Achilles Feigen oder andere Quelle?
Soll ja noch vor Pastiliere und RdB reifen. (Herbstfeigen).

Wenn ich Hr. Krauliz wieder persönlich besuche wie im November 2020, bin ich wieder mit Stecklingen am Heimweg, wo sowieso kein Platz ist.  ;D
« Letzte Änderung: 07. Januar 2022, 14:56:10 von Arni99 »
Gespeichert
Black Madeira, Italian-258, Ponte Tresa

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4252
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20454 am: 07. Januar 2022, 15:28:00 »

Aufzählungen mit Namen finde ich besonders interessant. Wenn Osborn prolific und Brunswick bei dir nicht überzeugend sind, wird es hier auch nicht besser sein. Aber ich habe ohnehin keine Lust auf langwierige Versuche, ich will schlicht einige Sorten mit unterschiedlicher Reifezeit und mehr Geschmack als die alte Brown Turkey. - Wie lange muß man eigentlich warten, bis man die ersten Feigen probieren kann? Ich bilde mir ein, dass es bei meiner Brown Turkey mehrere Jahre waren, aber ich hatte sie seinerzeit auch zu früh geernet, ungenießbar gefunden und daher einige Jahre ignoriert.
In Ausnahmefällen hatte ich schon im 1. Jahr eine oder zwei Feigen, zB bei La Brante (ausgehend vom Steckholz im Winter) oder GdSJ, aber repräsentativ für das wie die Feigen wirklich schmecken können ist das wohl kaum. Meistens gibt es im 2. Jahr die ersten paar Feigen, kann aber auch länger dauern (zB Marot bei mir erst im 3. Jahr) .
Brunswick lieferte mir zwar ein paar hervorragend schmeckende Herbstfeigen, aber warf über die ganze Zeit (seit 2015/16 als ich sie bekam) das meiste ab. Letztes Jahr waren es 3-4 von ursprünglich ca. 20 Feigen die schließlich etwas wurden, in den Jahren davor war es nicht besser. Im topf jedenfalls war ich mit der glücklos. Mit Osborn prolific klappte es auch nicht so, irgendwie setzt die bei mir immer zu spät die Feigen an und sie reifen dann nicht mehr. Essbares hatte ich kaum.
Gespeichert

Lokalrunde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1276
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20455 am: 07. Januar 2022, 15:51:07 »

@Lokalrunde
„LSU Improved Celeste“ von Achilles Feigen oder andere Quelle?
Soll ja noch vor Pastiliere und RdB reifen. (Herbstfeigen).

Wenn ich Hr. Krauliz wieder persönlich besuche wie im November 2020, bin ich wieder mit Stecklingen am Heimweg, wo sowieso kein Platz ist.  ;D

Ja von Kraulitz.
Ich glaube nicht das die wirklich früher sind.
Eher zur gleichen Zeit.
Was aber ja auch schon super ist da die ja anders schmecken.
Gespeichert

Markus_

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20456 am: 07. Januar 2022, 16:00:38 »

Hier kommen nur doppelte Sorten weg, die anderen dürfen mal bleiben und sich auf den Versuchsfelden behaupten.

Ich habs am extrem beheizten Fensterbrett noch nicht so raus mit dem Gießen..
Das ist eine der 2 Balkanfeigen, die ich leider umgesetzt und beleidigt hatte. Dachte ich geb denen zu viel Wasser. Nachdem die unteren 2 Blätter jetzt gelb wurden, hab ich mal einen Teil freigeschaufelt mit einem alten Löffel und siehe da...viel zu trocken ::)


@wieso fällt bei euch Brunswick? Zu viel Drop?

Gespeichert

Lokalrunde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1276
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20457 am: 07. Januar 2022, 16:02:18 »

Hier reifen die etwas spät und dann sind die nicht mehr gut.
Gespeichert

Markus_

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20458 am: 07. Januar 2022, 16:11:45 »

Alles klar und Dalmatie und Dauphine haben dich nicht überzeugt?
Gespeichert

Lokalrunde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1276
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20459 am: 07. Januar 2022, 16:26:41 »

Ne Dalmatie trägt hier irgendwie nicht und bei Dauphine reifen bisher nur die Brebas die ich nicht besonders gut fand.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 1362 1363 [1364] 1365 1366 ... 1472   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de