Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren?
 (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Februar 2023, 15:42:41
Erweiterte Suche  
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren?
 (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|19|2|Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Das neue Hochbeet, nicht gerade winterfest!  (Gelesen 995 mal)

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8617
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Das neue Hochbeet, nicht gerade winterfest!
« Antwort #15 am: 18. Januar 2023, 05:18:55 »

So passt es, ein erhöhtes Frühbeet, mit Lüften etc....

Eine Noppenfolienabdeckung auch über Winter hält die Erde ohne Pflanzen warm,
sonst kann es im Frühjahr auch mal lange dauern, bis alles aufgetaut ist.
Je nach Klimalage.
Gespeichert
Gruß Arthur

Deviant Green

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 524
Re: Das neue Hochbeet, nicht gerade winterfest!
« Antwort #16 am: 18. Januar 2023, 06:55:04 »

Ich hab zwei kleinvolumige Hochbeete, die kühlen ebenfalls stärker als der Boden aus.

Verrottung im Winter braucht Feuchtigkeit und Volumen. Wenn man genug Volumen hat, wird Laub, Pferdemist und Baumschnitt Verrottungswärme produzieren.
Gespeichert

MD9

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 643
Re: Das neue Hochbeet, nicht gerade winterfest!
« Antwort #17 am: 18. Januar 2023, 06:58:20 »

Das Hochbeet scheint relativ sonnig zu stehen, immergrüne wie Camelien, Salvien oder auch Bartnelken finden es nicht so prall wenn der Boden durchgefroren ist und denen dann die Sonne auf das Blatt scheint. Sie verdunsten dann Wasser übers Blatt, können aber keines mit den Wurzeln aufnehmen weil alles Wasser gefroren ist.
Gespeichert
Schöne Grüße aus Ostfriesland
                    Heinz

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7971
Re: Das neue Hochbeet, nicht gerade winterfest!
« Antwort #18 am: 18. Januar 2023, 07:30:23 »

Wie Riegelrot schon sagte, ein Hochbeet ist wie ein großer Pflanzkübel. Im Sommer wärmer wie der gewachsene Boden und wärmt im Frühjahr auch schneller auf.
Dafür ist es aber im Winter auch deutlich kälter als der gewachsene Boden in ein paar Zentimetern Tiefe.
Es geht ganz einfach den Lufttemperaturen schneller hinterher. Beim einem neu aufgesetzten Beet haben die verrottenden organischen Reste kurz einen Einfluss, aber das ist schnell vorbei.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34921
    • mein Park
Re: Das neue Hochbeet, nicht gerade winterfest!
« Antwort #19 am: 18. Januar 2023, 07:43:18 »

Entscheidend ist, ob der Wurzelballen durchfriert. Selbst nach einigen moderaten Frostnächten ist der gewachsene Boden unter einer Mulchdecke kaum oder nur wenig gefroren, bei Kübeln oder Hochbeeten dagegen kommt der Frost auch von der Seite.
Gespeichert
„Am Ende entscheidet die Wirklichkeit.“ Robert Habeck

Deviant Green

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 524
Re: Das neue Hochbeet, nicht gerade winterfest!
« Antwort #20 am: 21. Januar 2023, 16:56:02 »

Beim einem neu aufgesetzten Beet haben die verrottenden organischen Reste kurz einen Einfluss, aber das ist schnell vorbei.

Das hab ich jetzt nochmals nachgelesen, stimmt. Im Hochbeet fehlt der Sauerstoff. Somit bitte meinen Tipp mit der Verrottungswärme im Hochbeet getrost vergessen.

Ich dachte bisher das Volumen wäre ausschlaggebend....
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de