Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. September 2019, 18:59:45
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King

Neuigkeiten:

|4|4|Solche Zicken muss man mindestens einmal selber verrecken sehen.  :-X ;D (Hausgeist über Hosta Tattoo)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Aufzucht von Paprika-Pflänzchen (Pflanzabstand)  (Gelesen 12414 mal)

0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Aufzucht von Paprika-Pflänzchen (Pflanzabstand)
« Antwort #15 am: 25. April 2010, 20:14:49 »

Oh, ich dachte hier gehts um Zucht ;). Wäre das vielleicht möglich, das Wort Zucht im zusammenhang mit Pflanzen nur zu verwenden, wenn auch wirklich gezüchtet wird?

Wenn man die Pflanzen kultivieren will, kann man das ja so nennen oder vielleicht "ziehen" oder"säen" oder wie auch immer , aber vielleicht nicht gerade Zucht.

[i)Ziehen[/i] oder sähen wäre in diesem Kontext genauso falsch.
Habe den Topic dennoch geändert. Ich hoffe die Dame ist nun zufrieden. :)

Könnten wir nun bitte wieder zum Thema kommen?
90% Off-Topic sind nicht grade hilfreich.
Oder ist mir vllt ein Fehler unterlaufen wie zB. dass ich im U-Forum Smalltalk oä. gepostet habe...?
« Letzte Änderung: 25. April 2010, 20:16:24 von 0815 »
Gespeichert
Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluss vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werden die Menschen feststellen,
dass man Geld nicht essen kann.

Anne Rosmarin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2394
Re:Aufzucht von Paprika-Pflänzchen (Pflanzabstand)
« Antwort #16 am: 25. April 2010, 20:20:51 »

Huch, Dame hat mich schon lange keiner mehr genannt ;D.

Ich habe meine Paprikas mit Abstand 30cm gesetzt im GH.
Gespeichert
Liebe Grüße, Anne

ich bin die/der ich bin

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Re:Aufzucht von Paprika-Pflänzchen (Pflanzabstand)
« Antwort #17 am: 25. April 2010, 20:33:07 »

Es kommt auf die Sorte der Paprika an. 30cm reichen bei eher kleinen Sorten, bei großwachsenden sollten es 40cm sein. Auspflanzen würde ich nicht vor den Eisheiligen. Meine standen sogar danach noch vier Wochen im Vliestunnel.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re:Aufzucht von Paprika-Pflänzchen (Pflanzabstand)
« Antwort #18 am: 25. April 2010, 21:21:29 »

Hm ok. Dann werde ich sie zwischen 30 & 40 cm weit auseinander setzen.
Welche Sorte ich habe weiß ich nicht. Habe die Packung schon entsorgt.
Werde mich morgen nach der Arbeit gleich mal daranmachen.
Dass man erst nach den Eisheiligen raus pflanzen sollte, ist mir bekannt. Schrieb ich auch irgendwo weiter oben schon.
Trotzdem thx für den Tipp.

Ich bin etwas risikofreudiger.
Sollte doch noch mal Frost kommen und etwas kaputtgehen, gibt es zur Not immer noch den Markt auf dem man recht günstig junge Pflanzen kaufen kann. ;-)
Gespeichert
Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluss vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werden die Menschen feststellen,
dass man Geld nicht essen kann.

ManuimGarten

  • Gast
Re:Aufzucht von Paprika-Pflänzchen (Pflanzabstand)
« Antwort #19 am: 27. April 2010, 00:21:52 »

Man kann auch täglich den lokalen Wetterbericht checken (z.B. Internet ;D ) und die Pflanzen ggf. abdecken. Ich habe da abgesäbelte Wasserflaschen, die sind notfalls schnell über die Pflänzchen gestülpt und schützen vor Nachtfrost.
Gespeichert

Mme. Blattlaus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
Re:Aufzucht von Paprika-Pflänzchen (Pflanzabstand)
« Antwort #20 am: 29. April 2010, 13:14:32 »

Hallo,
ich ziehe auch seit ein paar Jahren (viele)Chilis und (wenig)Paprika.
Auspflanzversuche haben nicht richtig geklappt, in Töpfen kuktiviert war bisher besser.
Es gibt verschiedene Dinge zu beachten:

- Chilis (und Paprika) gehören zu den Solanacaen, d.h. sie sind Starkzehrer(brauchen viel Futter)
- sie sind wärmehungrig und lieben keine windigen Ecken
- die Freilandhärte ist Sortenabhängig, es gibt Züchtungen die sind tauglich, andere, besonders Sorten der Gattungen C. chinense, sind eher topftauglich, diese machen schon bei nächtlichen Temperaturen unter 5 Grad die Mücke
- auf zu frühes ins-Freiland-pflanzen reagieren viele Pflanzen, ähnlich wie Tomaten, mit Wachstumsstockungen.
- Schnecken lieben nicht nur die Pflanzen, sondern auch die Früchte
- sie brauchen, wie Tomanten auch, viel Wasser
- zum Überwintern sind Topfpflanzen besser geeignet, ausgebuddelte aus dem Freiland gehen ein.
- die Größe der Pflanzen(und somit der Pflanzabstand) ist auch Sortenabhängig: es gibt Zwergsorten, die über 30cm nicht hinauskommen und 2m-Sträucher
- die Ertäge waren bei mir im Freiland deutlich niedriger als in Topfkultur
- die Schärfe ist Sonnenabhängig, Schattenfrüchte sind viel milder

So, mehr fällt mir nicht ein.
Meine ca. 350 Jungpflanzen(ohne die 150 Tomaten) werden zum Abhärten brav morgens raus und abends wieder reingeschleppt. ;)
Auspflanzen werde ich wieder welche, aber erst nach den Eisheiligen.

Liebe Grüße und noch viel Spaß mit deinen Pflanzen, Gaby
« Letzte Änderung: 29. April 2010, 13:16:01 von Blattlaus »
Gespeichert
Wenn Du zum Rumex gehst, dann vergiss den Spaten nicht!(Staudo)

Tomatenfee

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 292
Re:Aufzucht von Paprika-Pflänzchen (Pflanzabstand)
« Antwort #21 am: 29. April 2010, 13:37:02 »

 :o

und was machst du sonst noch, außer Pflanzen rein und raus tragen ;D
Da hast du ja jede Menge und ich dachte mit meinen Pflanzen ca. 150 Tommies und 50 Chilis, hätt ich viel ::)

Ich habe sie alle schon draußen, die Meisten im GH ein paar schon in Blumentöpfen auf der Fensterbank (allzeit bereit zum reintragen bei Frostgefahr).

Über Nacht hat mir eine blöde Schnecke die Triebspitze von einer meiner Chilis abgebissen, das Mistviel hat es nicht überlebt (die Schnecken sind so doof und verstecken sich unter den Pflanzen, die sie geschändet haben, leicht zu finden ;D )

Gutes gelingen für deine 300, aber was machst du mit soooo vielen Chilis (ich koche ein, gefriere ein paar ein und esse viel frisch, aber bei 300 Pflanzen käme ich ins schleudern mit dem Verbrauch) :-\

Gruß
Tomatenfee
Gespeichert

Anne Rosmarin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2394
Re:Aufzucht von Paprika-Pflänzchen (Pflanzabstand)
« Antwort #22 am: 29. April 2010, 14:39:10 »

Meine Paprikas und Chili sind noch drin, müssen aber bald raus ;D. Hin und her gibts nich bei mir ;D
Gespeichert
Liebe Grüße, Anne

ich bin die/der ich bin

Mme. Blattlaus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
Re:Aufzucht von Paprika-Pflänzchen (Pflanzabstand)
« Antwort #23 am: 04. Mai 2010, 20:59:59 »

Hallo,
behalten tue ich "nur" so ca. 150 Chilies und 100 Tomaten, der Rest istfür liebe Freunde, die das mit der Anzucht nicht so hinkriegen. Oder ich verschenke/tausche noch ein paar.
Essen tue ich die Chilies nicht, sind mir zu scharf. Dafür habe ich meinen Habanero-Vernichter, auch als Göttergatte bekannt. Dafür koche ich die Chilies mit div, Früchten oder Paprika/Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, div. Gewürzen und was sonst noch so dran gehört, zu Pasten und Soßen. Sind auch bei diversen Bekannten und Freunden sehr begehrt. Nur frisch oder gemahlen sind die Chilies wirklich zu eintönig. (nur scharf :P)
Als "Spezial"-Marmelade kommt das Aroma besser raus.
Das hin- und hertragen finde ich nicht sooo schlimm.
Liebe Grüße, Gaby
P.S. Wenn ich noch übrig haben sollte, tausche ich am grünen Brett: Chilies gegen Rosenstecklinge ;D
Gespeichert
Wenn Du zum Rumex gehst, dann vergiss den Spaten nicht!(Staudo)
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de