Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Februar 2019, 09:34:07
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

|19|8| Abstimmung für das beste Dürrefoto noch bis 20.8. 16:23 h hier :)

Seiten: 1 ... 93 94 [95] 96 97 ... 100   nach unten

Autor Thema: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?  (Gelesen 157040 mal)

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3560
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1410 am: 11. Oktober 2018, 08:24:28 »

Es geht auch ohne.

Kommt halt drauf an, welche Rolle er in einem Garten spielt, ob tragend oder nicht.
Ich vermute, du hast viele andere Gehölze in deinem Garten @Wolfgang?
Gespeichert
Karate im Buchs!;)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11740
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1411 am: 11. Oktober 2018, 09:13:42 »

...
Bist du schon am Planen, was du allenfalls als Ersatz nimmst? Eibe?
Planen tu ich noch garnicht, aber Eibe wäre für die 2 symmetrischen 130cm-Kugel der sinnigste Ersatz.
Zumal Eibe auch im Garten hinterm Haus der Strukturgeber ist.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3509
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1412 am: 11. Oktober 2018, 09:32:27 »

@neo: Deine Vermutung stimmt. Wenn bei mir der Buchs verschwindet, fällt das nicht sonderlich auf.
VG wolfgang
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3560
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1413 am: 11. Oktober 2018, 10:31:44 »

Planen tu ich noch garnicht

Ich kann schlecht schreiben, vielleicht kommt es bei dir ja anders, besser, weil ich nicht dran glaube, so gern ich würde. Dann bin ich einfach gespannt, wie es weitergeht in deinem Vorgarten und generell.

@Wolfgang: Dann ist es sicher anders. In der Nachbarschaft gibt`s einen Vorgarten, ganz von geschnittenem Buchs geprägt, der Buchs macht dort den Garten. Sie bekämpfen erfolgreich gegen den Zünsler und ich hoffe, deren Buchs fängt sich nicht irgendwann was Böseres ein.
Gespeichert
Karate im Buchs!;)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11740
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1414 am: 11. Oktober 2018, 10:50:52 »

Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht wirklich dran, aber was soll ich jetzt schon in irgendeinen Aktionismus verfallen?

Erst wenn kahle Gerippe über sind, muss ich mir überlegen, ob ich sie wirklich Korallenrot lackiere und stehen lasse.
Oder bei einer Baumschule schon ein bisschen größere Eibenkugeln (sogar 130cm könnte man bestimmt bekommen, nur ne Preisfrage) bestelle und Pflanzen lasse - ist dann auch nur die Sache von einem Vormittag.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18667
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1415 am: 11. Oktober 2018, 10:55:26 »

Ich hatte, ähnlich wie Lerchenzorn oben beschrieb, in diesem Jahr wenige Raupen gesehen und auch wenige Falter. Die Fraßschäden waren gut sichtbar, aber der Neutrieb war prima und hat alle Schäden wieder kaschiert. Nun überlege ich - wenn wie o.g. die Puppen in Winterruhe gehen - ob es überhaupt noch sinnvoll ist, nochmal die 15 Liter Zeug zu versprühen - sind ca. 15 Euro jedes Mal....

Irgendwie sehe ich in den Büschen immer nix, keine Puppen, keine Raupen - und im Grunde auch keine Veränderung - aber DIE sind bestimmt trotzdem da....
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3560
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1416 am: 11. Oktober 2018, 11:10:21 »

ob ich sie wirklich Korallenrot lackiere und stehen lasse.

Nimmst du doch besser die Eiben? ;D
Den grünen Buchs noch ein bisschen über den Winter geniessen. ;)

@Gänselieschen: Ich sehe die letzten Jahre auch kaum Raupen, dieses Jahr eine grössere Ende Mai. Da es ja Frassschäden gibt ist es wohl, weil ich die ganz kleinen Raupen nicht sehen kann. (Und manchmal denk`ich, dass irgendwer doch auch ein bisschen mitfrisst an den Raupen.)
Wenn du deutliche, neue Frassspuren hast würde ich wohl nochmals durchspritzen. Wenn es lange warm bleibt könnte die Saison auch länger dauern.
Gespeichert
Karate im Buchs!;)

Krümel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 185
    • Grüntöne
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1417 am: 21. Januar 2019, 17:55:32 »

Im Grünen Anzeiger vom Januar gab es einen Artikel von Brigitte und Volker Atrops, der mich in vielerlei Hinsicht doch sehr verwunderte. Nicht nur wird hier Entspanntheit propagiert - man kann ja Bacillus-thuringiensis-Präparate benutzen -, auch vertreten die beiden die Meinung, dass man sich in naturnahen Gärten mit Spatzen, Grünfinken, Meisen, Fledermäusen und "eventuell einem Wespennest in der Nähe" den Einsatz dieser Präparate sogar sparen könne, solange man im Juni und August mit Urgesteinsmehl einstäube.

Weiss jemand Genaueres zum Thema Frassfeinde? Machen sich nun doch die Vögel und gewisse andere Geflügelte über die Raupen her?
Die Frage stelle ich interessehalber und nicht etwa, weil ich wieder Buchs in meinen Garten holen möchte.

Gespeichert
Glaub nicht alles
was du denkst (Loesje)

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5740
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1418 am: 21. Januar 2019, 18:40:45 »

Einiges ist schon richtig. Es stimmt, einige Wespen fressen gelegentlich die Raupen. Das ist schon länger bekannt. Und leider auch, dass das den Befall nicht wesentlich vermindert. Die Wespen kommen auch zu spät im Jahr. Da hat die erste Zünslergeneration längst einen Massenansturm auf den Buchs durchgezogen. Der Zünsler hat den grossen Vorteil, dass er als Raupe überwintern kann und bei ansteigenden Temperaturen sofort loslegt. Die Wespen müssen ihre Völker nach dem Winter erst wieder aufbauen, da überlebt und startet nur die Königin.
Gespeichert

Krümel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 185
    • Grüntöne
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1419 am: 21. Januar 2019, 18:44:44 »

Danke dir, cydorian!
Wespen machen sich also über den Zünsler her, wenn auch wenig nachhaltig. Wie steht es mit den Vögeln? (Zu zünslerfressenden Fledermäusen wird es vermutlich nicht viele Studien geben  ;D)
Gespeichert
Glaub nicht alles
was du denkst (Loesje)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4024
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1420 am: 21. Januar 2019, 19:38:47 »

Auch 2-3 Vogelarten fressen sie hier mal, vielleicht auch eher als Notnahrung, jedenfalls ists nicht ausreichend um Schaden abzuwenden.
Überleben können große Buchse, schön aussehen auch, die geschmäcker sind ja verschieden. Festkrallen an solche Methoden würde ich mich nicht.

Ich habe letztes Jahr den letzten Buchs in meinem Garten abgesägt, die Sämlinge darunter sind deswegen nicht ansehnlicher geworden und werden nun auch entsorgt. 
« Letzte Änderung: 21. Januar 2019, 19:40:21 von thuja thujon »
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3560
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1421 am: 21. Januar 2019, 20:01:36 »

Im Grünen Anzeiger vom Januar gab es einen Artikel von Brigitte und Volker Atrops

Vielen Dank für den Verweis auf den Artikel! (Für mich viel spannender als der Buchsbaumzünsler war die Erwähnung der neuen, pilzresistenten Sorten.)
Gespeichert
Karate im Buchs!;)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11740
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1422 am: 21. Januar 2019, 22:55:10 »

Im Grünen Anzeiger vom Januar gab es einen Artikel von Brigitte und Volker Atrops, der mich in vielerlei Hinsicht doch sehr verwunderte. Nicht nur wird hier Entspanntheit propagiert - man kann ja Bacillus-thuringiensis-Präparate benutzen -, auch vertreten die beiden die Meinung, dass man sich in naturnahen Gärten mit Spatzen, Grünfinken, Meisen, Fledermäusen und "eventuell einem Wespennest in der Nähe" den Einsatz dieser Präparate sogar sparen könne, solange man im Juni und August mit Urgesteinsmehl einstäube.

Weiss jemand Genaueres zum Thema Frassfeinde? Machen sich nun doch die Vögel und gewisse andere Geflügelte über die Raupen her?
Die Frage stelle ich interessehalber und nicht etwa, weil ich wieder Buchs in meinen Garten holen möchte.

...

Mich würden ja mal fundierte Untersuchungen zu den empirischen Beobachtungen hier aus dem Forum oder andernorts interessieren:

"Die Spatzen fressen den Buchsbaumzünsler"

"Die Natur schlägt zurück!"

"Natürliche Feinde des Buchsbaumzünslers?"

"Der Buchsbaumzünsler frisst und frisst..(Abschnitt "Bekämpfung)"

"...NATÜRLICHE GEGENSPIELER
Zu natürlichen Feinden der Raupen oder Falter
gibt es bisher keine sicheren Erkenntnisse. In der
letzten Zeit wurde allerdings häufig beobachtet,
dass einige Vögel die Raupen gefressen oder zumindest
abgetötet haben.
Ob Vögel als effektive Gegenspieler eine entscheidende
Rolle einnehmen, kann zum jetztigen Zeitpunkt
sicher noch nicht abschliessend geklärt
werden. Weitere Beobachtungen sind hier notwendig.
Sollte sich herausstellen, dass Vögel im
Buchsbaumzünsler eine neue Futterquelle entdeckt
haben, sollte die Bekämpfung der Raupen
mit Pflanzenschutzmitteln sehr zurückhaltend erfolgen.

Über Hinweise zu dieser Thematik ist die Stadtgärtnerei
dankbar...."


Ich hatte den Herrn, der in der von neo verlinkten Studie angeführt wird, angeschrieben.
Sinngemäß schrieb er mir zurück, daß durch eine Studie belegt ist, daß die Buchsbaumzünslerraupe Buxin in ihrem Gewebe speichern.
Dazu gibt es folgende Hypothese, daß, wenn Alt-Vögel die Zünslerraupen "verdünnt" mit anderen Insekten verfüttern z.B. 20% Zünslerraupen, 80% andere Insekten, daß das den Jungvögeln nicht schadet.
Diese Hypothese wurde aber noch nicht überprüft.

Alles in allem - diese ganzen Beobachtungen raupenvertilgender Vögel (und ob und wie Altvögel das Buxin vertragen), Wespen etc. hat sich erstaunlicherweise noch kein Wissenschaftler genauer angeschaut  ???
« Letzte Änderung: 21. Januar 2019, 22:56:54 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5740
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1423 am: 21. Januar 2019, 23:12:52 »

Wie steht es mit den Vögeln? (Zu zünslerfressenden Fledermäusen wird es vermutlich nicht viele Studien geben  ;D)

Da hat Wikipedia mal teilweise recht:
"Die Larven des Buchsbaumzünslers lagern einige der über 70 bekannten Gifte des Buchsbaums ein, insbesondere dibasische Triterpene (Alkaloide), während monobasische eher verstoffwechselt und weniger eingelagert werden. Die jungen Raupen bevorzugen die älteren Blätter im Inneren des Busches, welche einen höheren Gehalt der Toxine aufweisen. Damit werden gerade die kleineren Raupen für potentielle Fressfeinde geschmacklich unattraktiv und auch giftig. Trotzdem wurden Singvögel (insbesondere Meisen) beim wiederholten Verfüttern großer Buchsbaumzünslerraupen an ihre Nachzucht beobachtet."

Das mit dem Verfüttern stimmt auch teilweise. Aber es ist nur die halbe Wahrheit. Beobachtet wurde nämlich auch, dass die Vögel das Zeug oft wieder hochwürgen, mehr als ein paar Raupen bekommen ihnen nicht.

Frassfeinde, die die Populationen wirkungsvoll regulieren sind nach wie vor nicht in Sicht. In ein paar Jahren ist das auch kein Thema mehr. Dort, wo der Zünsler schon länger ist hat sich schon mehr Realismus breitgemacht. Dort, wo er erst ankam, gucken die Leute noch auf Hoffnungen wie ein paar gefressene Raupen, die anderswo schon begraben sind.
Gespeichert

Krümel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 185
    • Grüntöne
Re: Buchsbaumzünsler: Wo ist er schon?
« Antwort #1424 am: 22. Januar 2019, 06:45:32 »

Dann hat sich also am bisherigen Stand der Wissenschaft nichts geändert. Seltsam, dass die beiden Autoren nicht recherchiert haben.

@ neo
Ja, das mit den pilzresistenten Sorten hätte ich an sich ja schon interessant gefunden, aber der Zünsler bleibt trotzdem. Auch wenn es "nur" ein Bazillus ist und damit gutgewisslich bio - zu propagieren, dass man den doch problemlos ausbringen kann, empfinde ich als nicht sehr durchdacht. Deshalb ja auch meine Verwunderung - vom Grünen Anzeiger bin ich anderes gewohnt.

@ Gartenplaner
Dass du diese Frage früher schon gestellt hast und dem auch nachgegangen bist, weiss ich und war dir damals auch dankbar dafür. Aber hätte ja sein können, dass sich in den letzten zwei Jahren was geändert hat. Manchmal kann sich die Natur erstaunlich schnell anpassen.
Gespeichert
Glaub nicht alles
was du denkst (Loesje)
Seiten: 1 ... 93 94 [95] 96 97 ... 100   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de