Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Juli 2020, 20:26:26
Erweiterte Suche  
News: Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)

Neuigkeiten:

|27|7|Optimisten haben gar keine Ahnung von den freudigen Überraschungen, die Pessimisten erleben.  (Peter Bamm)

Seiten: 1 ... 86 87 [88]   nach unten

Autor Thema: Arisaema 2010 - 2018  (Gelesen 113663 mal)

KaVa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 725
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1305 am: 29. Juni 2020, 20:23:51 »

Meine sind nahezu alle erfroren, vor 2 Jahren. Ich habe jetzt noch 3  kleine übrig von ehemals so um die 12 Stück. Ganz winterhart sind sie hier im Kontinentalklima doch nicht.  :-\
Gespeichert

goworo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1923
  • Pfälzerwald, 400m, 6b
    • Ein Rhododendrongarten in der Pfalz
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1306 am: 29. Juni 2020, 20:25:41 »

Mir wurde erklärt, dass ich die Arisaema möglich tief (15 cm ) Pflanzen soll. Damit sie die Fröste überstehen. Bei unserem Sand gibt es keine Staunässe. Wir wissen gar nicht mehr, was Pfützen sind.😉
Vielleicht sind's auch 10 cm, aber 15 cm tief habe ich noch nie gepflanzt. Mit etwas Mulch ist der Boden in den letzten Wintern nicht mehr sehr tief gefroren. Manche A. säen sich auch selbst aus. Die jungen Knöllchen sind dann ohnehin sehr oberflächennah. Und ja, selbst bei Sandboden kann es im Winter zu übermäßiger Feuchte im Boden kommen, wenn z.B. Oberflächenwasser ständig in einer Mulde zusammenläuft.
Gespeichert
Was du *nicht* ererbt von deinen Vätern hast, mach's einfach selber!

Schnäcke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 674
  • Potsdamer Umland
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1307 am: 29. Juni 2020, 20:55:54 »

Mir wurde erklärt, dass ich die Arisaema möglich tief (15 cm ) Pflanzen soll. Damit sie die Fröste überstehen. Bei unserem Sand gibt es keine Staunässe. Wir wissen gar nicht mehr, was Pfützen sind.😉
Vielleicht sind's auch 10 cm, aber 15 cm tief habe ich noch nie gepflanzt. Mit etwas Mulch ist der Boden in den letzten Wintern nicht mehr sehr tief gefroren. Manche A. säen sich auch selbst aus. Die jungen Knöllchen sind dann ohnehin sehr oberflächennah. Und ja, selbst bei Sandboden kann es im Winter zu übermäßiger Feuchte im Boden kommen, wenn z.B. Oberflächenwasser ständig in einer Mulde zusammenläuft.
# 1293 sieht jedenfalls sehr schön und habenswert aus. Die Menge macht’s.
Gespeichert
Zu einem grünen Daumen gehört ein grünes Herz.

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2750
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Offene Gärten im Hohen Fläming
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1308 am: 29. Juni 2020, 21:52:27 »

Meine sind nahezu alle erfroren, vor 2 Jahren. Ich habe jetzt noch 3  kleine übrig von ehemals so um die 12 Stück. Ganz winterhart sind sie hier im Kontinentalklima doch nicht.  :-\

Hier dasselbe. Auch von flavum und jacquemontii sind nach etlichen Jahren nur noch kümmerliche Reste da. Hier kommen nur noch überzählige Knollen ins Beet. Oder andersherum: Nicht ohne Sicherungskopie!
Gespeichert
Stauden- und Gehölzjunkie
Meine Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Ein eventueller Wissenszuwachs beim Leser ist unbeabsichtigt und erfolgt ggf. rein zufällig.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26127
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1309 am: 29. Juni 2020, 21:59:34 »

Arisaema candidissum ist jetzt endlich aufgeblüht. Ich habe sie im Topf, auch weil mir gesagt wurde, sie sei weniger hart, als andere. Wie auch immer, einen dritten Freilandversuch wollte ich nicht wagen.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26127
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1310 am: 29. Juni 2020, 22:01:24 »

Und der kleine Trupp A. fargesii entrollt sich.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Norna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3880
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1311 am: 29. Juni 2020, 22:05:32 »

Hübsch, Oile!  :)

Etliche Arisaema - Arten habe ich verloren, ob durch Nässe oder Wühlmäuse kann ich im Einzelfall nicht sagen: A. consanguineum, engleri,nepenthoides, flavum und sikokianum, z.B. Gut gehalten über mindestens 10 Jahre und durch Selbstaussaat vermehrt haben sich A. serratum und amurense. A. triphyllum treibt manchmal einige Jahre nicht aus um dann plötzlich wieder zu blühen.
Gespeichert

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1818
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1312 am: 29. Juni 2020, 22:15:30 »

Ich habe seit einigen Jahren A. ciliatum im Garten - ohne Sicherheitskopie im Topf. Die Knollen ziehen sich ja selber runter und ich vermute sie eher in 30 cm Tiefe als on 10.
Gespeichert
Gartenekstase!

paulw

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 679
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1313 am: 30. Juni 2020, 19:13:54 »

Ich denke das ihr die meisten Arisaema zu schattig kultiviert. Den Fehler hab ich am Anfang auch gemacht, nach 3 Jahren waren alle verschwunden. A. cilliatum hat davor noch ein paar Samen gemacht, seitdem vermehrt sie sich hier an helleren Plätzen auch durch Selbstaussaat. nur die A. triphyllum habe ich wirklich im Schatten stehen, die anderen stehen absonnig bis 1/4 schattig, wobei mir consanguineum unter diesen Bedingungen auch schon zurückgeht. Die Sämlinge warten aber schon in der Anzuchtkiste. ;D
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26127
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1314 am: 30. Juni 2020, 23:05:34 »

Da ist sicher was dran. Ich habe die Gruppe von A. fargesii unter einem immer breiter werdenden Ilex stehen. Vergangenen Herbst habe ich ihn aufgeastet, v.a. wegen etlicher Farne, die dort inzwischen eingezogen sind. Jetzt kommt mehr Sonne ran (nachmittags) und sie bekommen deutlich mehr Wasser ab. Ich hoffe auf gutes Gedeihen.  ;D
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2750
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Offene Gärten im Hohen Fläming
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1315 am: 02. Juli 2020, 20:51:05 »

Arisaema candidissum ist jetzt endlich aufgeblüht.

Hier mein ausgepflanztes Exemplar nun auch. Ich muss da endlich mal die Helleborus wegsetzen und was gegen den Schneckenbefall unternehmen. :P

Gespeichert
Stauden- und Gehölzjunkie
Meine Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Ein eventueller Wissenszuwachs beim Leser ist unbeabsichtigt und erfolgt ggf. rein zufällig.

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2750
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Offene Gärten im Hohen Fläming
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1316 am: 02. Juli 2020, 20:52:07 »

Und mal ein Gruppenfoto - A. fargesii (links), A. candidissimum und Typhonium venosum 'Indian Giant'.

Gespeichert
Stauden- und Gehölzjunkie
Meine Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Ein eventueller Wissenszuwachs beim Leser ist unbeabsichtigt und erfolgt ggf. rein zufällig.

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3929
Re: Arisaema 2010 - 2018
« Antwort #1317 am: 03. Juli 2020, 18:41:55 »

Arisaema consanguineum 'Siren's Song' Nachwuchs. Vielen Dank dem edlen Spender! 😀

Gespeichert
"Das Gehirn ist übrigens keine Seife. Es wird nicht weniger, wenn man es benutzt." Lisa Fitz
 
 Falk
Seiten: 1 ... 86 87 [88]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de