Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. August 2020, 10:15:48
Erweiterte Suche  
News: Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Kastanien in der Mikrowelle  (Gelesen 29939 mal)

callis

  • Gast
Re:Kastanien in der Mikrowelle
« Antwort #15 am: 19. November 2004, 11:58:50 »

Zitat
3. Im Backrohr auf einem Blech haben wir den besten Erfolg, aber ein Einritzen ist notwendig. Nur mit dem Messer anritzen, das genügt schon

So mache ich es auch, Sarastro, wenn ich größere Mengen habe. Ich lege dann allerdings eine Alufolie aufs Blech.

Bei Singleportionen benutze ich schon mal meine beschichtete Stil-Casserole der Firma Berndes. Die ist viel einfacher sauber zu machen als andere Töpfe.
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Kastanien in der Mikrowelle
« Antwort #16 am: 19. November 2004, 12:23:34 »

Ich darf auch straflos behaupten, daß homöopathische Medikamente wirkungslos sind. Es ist kein Qualitätskriterium, daß ich etwas behaupten darf.
Die einschlägigen Seiten sind meist krude Mischungen aus Halbwahrheiten und totalem Unsinn.
Die meisten einschlägigen "Untersuchungen", egal, von welcher Seite, ändern zu viele Parameter gleichzeitig, lassen manche unberücksichtigt, oder gebrauchen unsinnige Einstellungen.
Wenn ich so an die alten "Gutachten" denke, über die lebensgefährliche hohe Geschwindigkeit beim Eisenbahnfahren, über die Gefährdung durch künstliche Beleuchtung nächtens, über die Gefährlichkeit diverser ausländischer Teufelsgemüse und -früchte, usw....
Gewöhnliches Kochen, Braten, Backen verändert bzw. denaturiert jedes Lebensmittel ebenfalls. Mikrowelle ist halt auch ein Verfahren zur Veränderung von Lebensmitteln.
Eher laß ich mir eine Beeinflussung durch Handy und (ja, auch) Computer usw. einreden.
Gespeichert

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1929
Re:Kastanien in der Mikrowelle
« Antwort #17 am: 19. November 2004, 15:17:43 »

Fisalis, nicht nur, daß ich eine schädliche Mikrowelle benutze und Rotkraut aus Dosen, nein, wir essen auch noch mit goldenen Löffeln.
Von wunderschönen alten Zinntellern.
So, und jetzt bist Du wieder dran!!
Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Kastanien in der Mikrowelle
« Antwort #18 am: 19. November 2004, 15:25:16 »

Ist die Mikrowellenversion nicht ein wenig zu sauber?
Als Kinder haben wir die Maronen immer auf die heiße Herdplatte gelegt. Ist zwar nicht sonderlich energiesparend, erzeugt aber diesen herrlichen verkohlten Geschmack.
Gespeichert

Iris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2081
  • Hojotohoooo!
    • www.iris-ney.de
Re:Kastanien in der Mikrowelle
« Antwort #19 am: 19. November 2004, 15:31:29 »

Ich finde Mikrowellen auch doof 8). Und Kastanien sollte man doch etwas stilvoller essen ::). Nichts desto trotz - solange ich meinem gemütlichen Magen nicht solchen Stress zumute, ist mir egal, was andere wie essen.

Grüße,
Iris
Gespeichert
Was juckt es die Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr kratzt?

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:Kastanien in der Mikrowelle
« Antwort #20 am: 19. November 2004, 15:43:16 »

Also Gelüste wollen bei mir immer möglichst schnell befriedigt werden, da wären mir so Ruckizucki-Maroni schon recht ;D

Zwei weiter Versuche gingen übrigens in die Hose :(
Ich habe wie vorgeschlagen länger und schwächer gemikrowellt, Ergebnis wieder ohne jedes Frohlocken, entweder nicht durch oder hart, mit und ohne Abdeckung, und außerdem war die braune Haut wie festgebacken, mir verging dann die Lust auf Maroni.
Töchterchen kam, sah den Rest und freute sich.
Also hab ihr alles haarklein verklickert, halbe Stärke, nur wenige Minuten, ungefähr so lang bis es gut zischelt, vorher an der konkaven Seite, das ist die nach außen gewölbte Seite einmal mit einem kleinen Schnitt, nein, besser nicht wie immer ein Kreuz, etwas einschneiden, bleib dabei stehen, damit du nicht den richtigen Zeitpunkt verpasst und sie zu hart werden, natürlich hähä ;D nix von meinen vielen Fehlversuchen erzählt, sondern ganz unschuldig gemeint, die sagen im Forum ALLE, es soll ganz einfach und prima gehen, - probier das unbedingt aus 8)

Und abends kam dieses Kind plötzlich tatsächlich mit auf den Punkt genau bissfest weichengekochten Maroni an, und die Haut sich auch noch ganz prima abziehen ließ, hmmmmm, absolut lecker....

Hocherfreut das Kind gelobt, und mich heimlich etwas geschämt, bis sich nach längerem Nebeneinandervorbeireden, „was heißt 15 Minuten, die können doch unmöglich 15 Minuten, ja dann wars halt etwas kürzer......ja das muss aber viel kürzer gewesen sein....ne, eigentlich eher noch etwas länger .....versteh ich net, meine waren, habs *hüstel* auch probiert, schon nach zwei Minuten stockhart.......wie viel Watt hast du denn genommen.... Watt? was für Watt.......na die Watteinstellung von der Mikrowelle......ach du meinst den zweiten Schalter, da hab ich noch nie was verstellt.....“ herausstellte, dass sie die Hälfte wieder vergessen hatte, und deshalb die Maroni einfach wie eh und je in den Kochtopf geschmissen hat ::)

Bevor das Kapitel Maroni in der Mikrowelle für mich nun endgültig zugeklappt wird, werde ich jetzt aber noch einen allerallerallerallerletzten Versuch starten oder starten lassen, nachdem Lilia sich nochmal solche Mühe mit den Angaben gemacht hat.. ;D
Ist ja wieder Wochenende, die Kinder kommen, diesmal auch der Sohn und der hat ja außer meiner Experimentierfreudigkeit auch das gute Kochhändchen des Vaters geeerbt, bin gespannt... ;D

liegrü g.g.g.
« Letzte Änderung: 19. November 2004, 15:45:44 von Tolmiea »
Gespeichert

andrea

  • Gast
Re:Kastanien in der Mikrowelle
« Antwort #21 am: 24. November 2004, 19:51:33 »

Ich liebe Maronie, in der Mikrowelle bekommen sie bei mir aber immer trockene braune Stellen und der Rest bleibt hart, wenn du es doch noch rauskrigst schreib blos, sonst bleib ich beim Backofen.
Was macht ihr denn mit den Maronie ausser pur essen?
Mein absolutes Lieblingsessen ist Kastanien-Rosenkohlauflauf.
Gespeichert

Werner57

  • Gast
Re:Kastanien in der Mikrowelle
« Antwort #22 am: 05. Januar 2005, 19:31:44 »

Der letzte Artikel ist ja schon etwas her, trotzdem

Der Stöckli aus der Schweiz für 145 SFR ist natürlich happig.

(gesehen bei:Grüter und Suter Luzern.)

Ich helfe mir mit einem französischen Kartoffelbrattopf aus sehr dünnem Ton.

Benutzen kann man den im Lagerfeuer, auf Gas, Elektro, Backofen.

Seit dem Ceranfeld war die alte Eletroplatten-Fertigung tabu.

Ein befreundeter Pizzabäcker macht es mit Backblech und einem feuchten Tuch obenauf.

LG Werner
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de