Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer liebt, der hat den Schlüssel zur letzten Wahrheit gefunden; wer hasst, steht vor dem Nichts (Martin Luther King)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. September 2019, 12:41:38
Erweiterte Suche  
News: Wer liebt, der hat den Schlüssel zur letzten Wahrheit gefunden; wer hasst, steht vor dem Nichts (Martin Luther King)

Neuigkeiten:

|29|7|Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.  (Ralph Waldo Emerson)

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: 8 Übung: Nachschärfen  (Gelesen 4647 mal)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10337
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
8 Übung: Nachschärfen
« am: 14. Mai 2010, 10:42:13 »

In der Digitalfotografie und der digitalen Bildbearbeitung ist das Schärfen des von der Kamera aufgenommenen Bildes meist sinnvoll bzw. unerlässlich.

Nun kann man das Schärfen natürlich der Kamera überlassen, und die meisten modernen Kompaktkameras verfügen über sehr gute automatische Funktionen hierzu. Aufwändigere Kameras und vor allem dSLR bieten die Möglichkeit, die kameraseitige Schärfung zu regulieren.

Vor allem aber bieten sie die Möglichkeit, Fotos in einem Raw-Format abzuspeichern. Dabei wird in der Kamera keine Bearbeitung der Rohdaten vorgenommen.

Raw-Bilder werden nachträglich geschärft. Der Vorteil ist, dass das Originalfoto durch die Bearbeitungsschritte nicht verändert wird, d.h. es geht keine Bildinformation verloren.


Um diese nachträgliche Schärfung soll es hier gehen.


Eine häufig benutzte Funktion in Photoshop und anderen Bildbearbeitungsprogrammen ist 'unscharf maskieren' (unglücklicher Begriff, stammt aus der alten Analogzeit).

Die meisten Schwierigkeiten dabei machen die drei Parameter, die man da verändern kann:
  • Stärke
  • Radius
  • Schwellenwert
Die grundsätzliche Funktion von unscharf maskieren ist es, Kontraste an Kanten zu verstärken. Mit Kanten sind die mehr oder weniger harten Hell-Dunkel-Übergänge in einem Foto gemeint.

Mit Stärke regelt man, wie der Begriff nahelegt, das Ausmaß der Kontrastverstärkung (in %).

Der Radius bestimmt die Breite der Zone, in der der Kontrast angehoben wird (in Pixeln - hier sind auch Bruchteile von Pixeln möglich).

Der Schwellenwert dient dazu festzulegen, ab welchem Hell-Dunkel-Unterschied die Kontrasterhöhung wirksam werden soll (in Stufen).

Eine gute Erklärung mit Diagrammen und Beispielen findet sich z.B. hier.


Was stellt man denn am besten ein?

Es kommt - wie so oft - darauf an, was man machen möchte. Am wichtigsten ist dabei die Frage, ob das Foto für den Bildschirm oder für den Druck geschärft werden soll. Die folgenden Werte sollen Anhaltspunkte geben.

Für den Bildschirm:
Radius ca. 0,5 und Stärke ca. 100 % (ggf. mehr)
oder, für mehr räumliche Tiefe
Radius 1 bis 2 und Stärke 50%

Für den Druck:
Radius ca. 1 und Stärke 150-200 %
oder, für mehr räumliche Tiefe
Radius ca. 10 und Stärke 50 %

In allen Fällen:
Schwellenwert 0 oder max. 5 (bei starkem ISO-Rauschen auch höher).


Man sieht, dass bei größeren Radien eine geringere Stärke der Schärfung erforderlich ist.


Man muss probieren. Dabei ist wichtig, die Darstellung des Bildes auf 100% Bildgröße einzustellen, denn sonst kann man den Effekt nicht beurteilen.


Generell sollte man beim Nachschärfen Übertreibungen vermeiden.


Wenn man in Photoshop arbeitet, empfiehlt es sich m.E., die Schärfungsoperationen auf einer separaten Ebene durchzuführen (Modus: Luminanz), denn dann kann man durch Ein-/Ausklicken der Ebene schnell vergleichen und über die Deckkraftregulierung weiteren Einfluss nehmen.


Liebe Grüße
Thomas





« Letzte Änderung: 14. Mai 2010, 10:42:39 von Thomas »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #1 am: 14. Mai 2010, 17:01:19 »

Gute Zusammenfassung, Thomas!

Was den SChwellwert angeht, so sollte man es auch
vom Motiv abhängig machen. Bei solche "Aquarellen" wie von Gartenlady muss der Schwellwert hoch, damit wirklich nur die Bereich nachgeschärft werden, in denen es auch was zu schärfen gibt.

Bei GIMP gibt es übrigens "Menge" anstelle von "Stärke" und die Skala geht von 0,01 bis 10 - als Standard wird hier 0,5 vorgegeben.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Faulpelz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7237
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #2 am: 15. Mai 2010, 08:24:33 »

Ich dank dir auch, Thomas. Ist wirklich eine gute Zusammenfassung. Hab´s mir schon ausgedruckt und in meine Fotomappe geheftet :)

LG Evi
Gespeichert
Nutze die Talente, die du hast.
Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen (Henry Jackson van Dyke, 1852 - 1933)

bristlecone

  • Gast
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #3 am: 15. Mai 2010, 08:58:32 »

Danke Thomas!

Eine Frage: In Photoshop Elements (und, nehme ich an, auch in Photoshop) gibt es die Funktionen "Unschärfe maskieren" und "Schärfe einstellen". Was ist der Unterschied zwischen beiden?
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10337
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #4 am: 15. Mai 2010, 15:52:38 »

Freut mich, wenn euch der Post etwas bringt.

bristlecone, unscharf maskieren funktioniert über das Anheben des Kontrastes an Kanten und bietet eben die drei besprochenen Einstellmöglichkeiten, mit denen man den Effekt variieren kann. Wie 'scharfzeichnen' funktioniert, weiß ich nicht und habe auf die Schnelle auch nichts dazu gefunden. Jedenfalls kann man dabei nichts einstellen.


Ich bereite aber aus dem Post einen Artikel für das Portal vor. In dem Zuge werde ich nochmal recherchieren. Allerdings soll der Artikel in erster Linie praktisch orientiert sein.


Gut wäre auch, wenn ihr mir mitteilen würdet, welche Punkte unklar sind, damit ich versuchen kann, sie zu klären und dies in den Artikel einzubauen.


Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

birgit.s

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2482
    • Infrarotmomente
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #5 am: 15. Mai 2010, 16:48:03 »

Schärfe einsellen, ist ein Dialogfeld welches es zwar in Photoshop Elements 8 gibt, aber nicht in Photoshop CS 4.

Im Prinzip ähnelt der Dialog dem von "Unscharf Maskieren", hat aber erstmal nur die Einstellmöglichkeit der Werte Stärke und Radius, Schwellenwert fehlt.

Dafür gibt es eine Dropdown-Liste in welcher man den Berechnungsalgorithmus für das Schärfen festlegen kann. Zur Auswahl stehen; Gausscher Weichzeichner; Verwackeln und Bewegungsunschärfe.

Der Algorithmus von Gauscher Weichzeichner ist genau der aus dem Dialog "Unscharf Maskieren".

Bei Verwackeln werden Kanten und Details nur leicht nachgeschärft.

Bei Bewegungsunschärfe kann man versuchen Bewegungen der Motives oder Kamera aus dem Bild zu rechnen. Dazu gibt es bei der Methode Bewegungsunschärfe noch die Einstellung Winkel mit der man dem Programm mitteilt in welcher Richtung die Unschärfe im Programm vorliegt.

@Thomas
Wolltest Du hier nur "Unscharf Maskieren" behandeln oder auch andere Bearbeitungsmöglichkeiten?

Gruß Birgit
Gespeichert
"Erst wenn es zu spät ist, lernen wir, dass das Wertvollste der flüchtige Augenblick ist" (Francois Mitterand)

Traue keinem Bild welches Du nicht selbst bearbeitet hast.

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10337
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #6 am: 15. Mai 2010, 18:26:31 »

Birgit, ich habe selbst nur mit den PS-Funktionen 'scharfzeichnen' und 'unscharf maskieren' einige Erfahrungen. Aber sehr gerne nehme ich Anregungen, Hinweise und Anleitungen auf.

Wie gesagt, ich möchte in erster Linie eine Art einfaches Kochrezept erstellen, gedacht für Einsteiger in die Materie. Denn die vielfältigen Möglichkeiten überfordern oft.

Als Ergänzung dazu stelle ich mir dann weitere Erklärungen oder auch Varianten vor, damit auch Fortgeschrittene etwas davon haben.


Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

birgit.s

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2482
    • Infrarotmomente
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #7 am: 15. Mai 2010, 22:09:39 »

Bei den einfacheren Methoden würde ich noch "Schärfen" durch ein Tonwertkorrektur und durch Hochpass vorstellen, beide Methoden sind auch mit Elements möglich.

Für Photoshop CS .. würde ich zumindest noch Schärfen im LAB Modus dazu nehmen, da bei dieser Schärfung keine Farbränder entstehen.

Gruß Birgit
Gespeichert
"Erst wenn es zu spät ist, lernen wir, dass das Wertvollste der flüchtige Augenblick ist" (Francois Mitterand)

Traue keinem Bild welches Du nicht selbst bearbeitet hast.

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10337
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #8 am: 15. Mai 2010, 22:54:12 »

Birgit, LAB Modus ... darum schärfe ich ja im Modus 'Luminanz'. Da gibt es auch keine Farbränder.

Hochpass hab ich auch mal probiert. Fand ich interessant, aber ziemlich aufwändig, und habe nicht erkennen können, in welchen Fällen es zu besseren Ergebnissen führt.

Mit Schärfen durch Tonwertkorrektur habe ich keine Erfahrungen. Ich weiß nicht mal, wie das geht.

Aber wenn du das beitragen könntest, wäre es super.


Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

birgit.s

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2482
    • Infrarotmomente
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #9 am: 16. Mai 2010, 17:25:42 »

Sollen wir das Ganze getrennt nach den Programmen angehen?

Gruß Birgit
Gespeichert
"Erst wenn es zu spät ist, lernen wir, dass das Wertvollste der flüchtige Augenblick ist" (Francois Mitterand)

Traue keinem Bild welches Du nicht selbst bearbeitet hast.

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10337
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #10 am: 16. Mai 2010, 23:30:40 »

Wie du das am besten findest.

Ich mache dann ein einfaches Grundrezept, das in einigen Programmen funktionieren sollte.

Und sehr gerne füge ich Ergänzungen, Varianten oder Anleitungen an, die du verfasst.


Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Jayfox

  • Gast
Re:8 Übung: Nachschärfen mit Focus Magic
« Antwort #11 am: 17. Dezember 2012, 16:16:30 »

So ganz passt es hier nicht, aber ich möchte auch nicht gleich einen neuen Thread aufmachen.

Ich habe das Programm "Focus Magic" mal getestet.

Konkreter Anlass war dieses Foto, auf dem im Original die beiden goldenen Ornamente im Vordergrund unscharf sind, da sie außerhalb des Bereichs der tolerablen Schärfentiefe liegen:




Ich habe das Foto (die JPG-Version ooC) von Focus Magic bearbeiten lassen, danach sieht es so aus:



Am besten sieht man den Unterschied, wenn man beide Fotos in neuen Tabs öffnet und dann abwechselnd anklickt.

Beide Bilder sind JPG, die lediglich verkleinert wurden, aber nicht mit "unscharf maskieren" oder sonstwie nachbearbeitet wurden.

("Unscharf maskieren" hilft in solchen Fällen ohnehin nicht weiter.)

Das Programm gibt es hier kostenlos in einer Testversion.



« Letzte Änderung: 17. Dezember 2012, 16:18:39 von Bristlecone »
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10337
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #12 am: 17. Dezember 2012, 17:10:30 »

Das sieht gut aus!

Danke für den Hinweis.

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Jayfox

  • Gast
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #13 am: 17. Dezember 2012, 20:06:22 »

Eine Nachtaufnahme aus Venedig

Frage: Schärfer habe ich es nicht hinbekommen, war meine Kamera überfordert oder ich.

Ich habe auch Fars' Foto aus Venedig mal diesem Prozedere unterworfen, wobei das mit der komprimierten Version natürlich bloß ein Anhaltspunkt sein kann.

Original: siehe Anhang von Fars' Post.

Hier das Ergebnis.

Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10337
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:8 Übung: Nachschärfen
« Antwort #14 am: 17. Dezember 2012, 20:24:20 »

Das ist eindrucksvoll!

Wenn ich nur Zeit hätte, würde ich mir das gerne mal näher ansehen. Nach Weihnachten, vielleicht ...

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de