Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. April 2020, 11:07:56
Erweiterte Suche  
News: Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)

Neuigkeiten:

|16|3|Die Stimmen sind überall, auch im Tafelspitz.  (Staudo in einem Gartencafé)

Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9   nach unten

Autor Thema: Altes Gartenwerkzeug  (Gelesen 15781 mal)

Suse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
  • Norddeutsche Tiefebene
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #105 am: 24. Dezember 2015, 16:07:25 »

Jetzt möchte auch noch meine schöne alte Harke zeigen.
Mir fällt bei altem Werkzeug auf, daß sie oft hübsche Details haben. Die Metalllegierungen scheinen besser als die heutigen zu sein, die betagten Geräte rosten nicht so leicht.

Gespeichert
Liebe Grüße von Susanne

Suse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
  • Norddeutsche Tiefebene
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #106 am: 24. Dezember 2015, 16:11:33 »

Wie wohl die Zinken befestigt sind?
Und von der anderen Seite:


Gespeichert
Liebe Grüße von Susanne

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 32755
    • mein Park
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #107 am: 24. Dezember 2015, 16:49:21 »

Die Metalllegierungen scheinen besser als die heutigen zu sein, die betagten Geräte rosten nicht so leicht.


Der Schund von vor 100 Jahren ist längst auf dem Schrott gelandet.  ;)
Die Harkenzinken sind genietet, das sah ich noch nie.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Appassionato

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #108 am: 24. Dezember 2015, 18:01:58 »

Genietete Harken kamen im 19. Jahrhundert auf, sie folgten dem Konstruktionsprinzip der hölzernen Harken. Dein Modell, Suse, ähnelt verdächtig dem bei Truffaut (Versailles) 1914 abgebildeten Exemplar. Aus dieser Zeit könnte es stammen. Besonders haltbar waren die genieteten Harken aber nicht und wurden daher von solchen verdrängt, die aus einem Stück gestanzt oder (noch besser) geschmiedet waren. Deine hat wohl die meiste Zeit in der Garage gestanden?

Aber jetzt holen wir besser die Geflügelschere raus.
Frohe Weihnachten!
Gespeichert

Suse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
  • Norddeutsche Tiefebene
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #109 am: 27. Dezember 2015, 10:45:20 »

100 Jahre alt, das ist schon eine Hausnummer. Danke, Appassionato.
Da werde ich sie wohl besser meistens in der Garage stehen lassen.
Gespeichert
Liebe Grüße von Susanne

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1209
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #110 am: 30. Dezember 2015, 18:23:11 »

Wie wohl die Zinken befestigt sind?
Und von der anderen Seite:

Habe eine Abbildung in E. L. Meyer Auswahl Hildesheim (leider ohne Jahresangabe ungefähr 1906) gefunden.
           
Gespeichert

Suse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
  • Norddeutsche Tiefebene
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #111 am: 31. Dezember 2015, 10:59:16 »

Das Modell 555 J sieht schon sehr ähnlich. Und Hildesheim ist gar nicht weit von hier.

Die Frage ist jetzt: benutzen, bis sie kaputt ist oder dekorativ an die Wand hängen?
Gespeichert
Liebe Grüße von Susanne

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 16061
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #112 am: 31. Dezember 2015, 11:12:08 »

Wenn da mal ein Zinken rausgefallen ist kann ihn der Schmied wieder einsetzten oder ganz leicht ersetzten, oder falls man keine Esse zur Hand hat, einen geschnitzten Holzzinken einschlagen.  Das ist schon eine ganz andere Klasse als der Schund der wirklich nur zum Wegschmeißen taugt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Appassionato

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #113 am: 31. Dezember 2015, 11:41:01 »

Ich gehe davon aus, dass bei Harken die regionale Spannweite nicht so groß war wie bei Spaten und Hacken. Ein Exklusivmodell "Hildesheim" halte ich für wenig wahrscheinlich. Dieses wie auch das Modell bei Truffaut 1914 (siehe Foto) wurden schon industriell gefertigt und waren weit verbreitet. Der Musterschutz war noch in den Anfängen, so dass auch mit Nachbauten zu rechnen ist. Wer das Modell ursprünglich erfunden hat, wäre noch zu ermitteln. Leider gibt es offenbar noch keine tiefgreifende Harkenforschung. Vielleicht ein Projekt für 2016?

Werkzeuge, die man nicht benutzen darf, sind wie Wein, den man nicht trinken darf. Allerdings Vorsicht, denn der Schmied um die Ecke ist meistens schon verstorben und wird die Reparatur nicht übernehmen können.
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2015, 11:49:02 von Appassionato »
Gespeichert

kasi †

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2351
  • ein Garten ersetzt jedes Fitness-Center
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #114 am: 31. Dezember 2015, 12:59:59 »

Hallo Herr Dingens,

kannst Du die Textstelle aus der Bürgschaft?  Wer wagt es Rittersmann oder Knapp...... ihn magst Du entrinn ich erwürgen. Bitte nichts wegwerfen, ist doch unwiederbringliches Kulturgut. Es findet sich sicher wer im Forum der eine Riesenfreude mit den alten Gartengeräten hat. Wie ich mit Gießkannen, werden doch wohl nicht schon weggeworfen sein, oder? :'( :'( :'(
Einfach hier posten.

So denke ich auch, habe auch noch diverses altes Gerät , z.T. sogar in Gebrauch. Mein genieteter Harken ist besser als all das neumodsche Zeug, da srtehen die Zinken noch richtig rum und nicht quer zur Harkrichtung.Stammt aus den 30ger Jahren aus Berlin. Würde ja gerne Fotos reinstellen, wenn ich Platz dafür genehmigt bekäme. Auch mein handgeschmiedeter waliser Spaten ist nicht zu übertreffen, ich habe ihn mir 1959 daselbst gekauft.  :D Die Bürgschaft allerdingens beginnt mit "Zu Dionys dem Tyrannen schlich Damon", das mit dem Rittersmann ist der Taucher. Tschuldigung: ich liebe Schiller.
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2015, 13:16:25 von kasi »
Gespeichert
kilofoxtrott

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1209
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #115 am: 31. Dezember 2015, 13:08:34 »

ok, habe ich durcheinander gebracht. Da wir in jungen Jahren beide auswendig lernen mussten ist dies hoffentlich entschuldbar.
Gespeichert

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9289
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #116 am: 31. Dezember 2015, 14:09:37 »

Hallo !

Ich freue mich so über diese Threads über altes Gartenwerkzeug und alte Kannen usw.und bewundere Euch dafür,das ihr soviel altes Material bzw. alte Kataloge habt um uns das so schön zu erklären. Dafür meinen herzlichsten Dank. Macht weiter so :-* :-*.
Ich  liebe auch wertbeständiges Gartenwerkzeug und bin jetzt dazu übergegangen mir jedes Jahr ein Kupfer-Gartenwerkzeug zu kaufen. Benutze seit dem nichts anderes mehr.

lg. elis
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

Bufo

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 960
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #117 am: 31. Dezember 2015, 14:19:31 »

Die obere Harke auf dem Bild in Antwort #113 hat noch eine Kante. Die scheint mir bestens geeignet, um Saatrillen sanft zu schließen.

Ich glaube, dass ich mir mal eine solche Leiste an meine Harke dran bastel und diese Verwendung teste.
Gespeichert
Beste Grüße Bufo

Typhoon 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1209
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #118 am: 01. Januar 2016, 09:21:57 »

Würde ja gerne Fotos reinstellen, wenn ich Platz dafür genehmigt bekäme. Auch mein handgeschmiedeter waliser Spaten ist nicht zu übertreffen, ich habe ihn mir 1959 daselbst gekauft.
Du brauchst keine Genehmigung, nur rein mit den schönen Fotos
Gespeichert

Suse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 561
  • Norddeutsche Tiefebene
Re: Altes Gartenwerkzeug
« Antwort #119 am: 13. August 2019, 08:58:43 »

Ein Bekannter hat ein Gartenwerkzeug, von dem wir beide nicht wissen, wofür es gedacht ist. Kennst das jemand? Aus der Erinnerung: Etwa 30 cm lang:
Gespeichert
Liebe Grüße von Susanne
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de