Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Juni 2024, 23:09:02
Erweiterte Suche  
News: Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)

Neuigkeiten:

|26|5|Manchmal muß sich ein Garten sogar von seinem Gärtner erholen. ;)  (partisanengärtner)

Seiten: 1 2 [3] 4   nach unten

Autor Thema: Weinstock umpflanzen  (Gelesen 55718 mal)

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9375
    • Gemüse-Info
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #30 am: 01. April 2013, 17:02:44 »

Ihr macht mir Mut!
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26617
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #31 am: 01. April 2013, 17:09:40 »

Es gibt auch "hundertjährige" dicke knorrige Reben zu kaufen, die aus dem Weinberg ausgegraben wurden (oder wie auch die Olivenbaumriesen aus Italien kommen). Man bekommt sie als fertige "Bäumchen".Sowas wird gerne in Gärten "im Toskanastil" gepflanzt.

...um dir noch mehr Hoffnung zu machen :D
« Letzte Änderung: 01. April 2013, 17:10:38 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10837
  • Nordbaden, Weinbergklima 8a
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #32 am: 01. April 2013, 17:11:47 »

Frida, weitere Nachteile durch Stecklinge sind mir nicht bekannt. Probieren kannst du es auf jeden Fall mit dem Rebstock, wie du sagst kann er ja höchstens nicht anwachsen. Mein GG wollte mal einen umpflanzen, der ging kaputt, er war aber schon älter.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26617
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #33 am: 01. April 2013, 17:29:21 »

Stecklingsvermehrung KANN verboten sein.

Bei uns ist ja alles geregelt, guggst du da:

http://www.gesetze-im-internet.de/reblv/
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10837
  • Nordbaden, Weinbergklima 8a
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #34 am: 01. April 2013, 18:13:07 »

Das dürfte für eine Rebe im Hausgarten wohl nicht von Bedeutung sein.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #35 am: 01. April 2013, 21:57:05 »

Stecklingsvermehrung KANN verboten sein.

Bei uns ist ja alles geregelt, guggst du da:

http://www.gesetze-im-internet.de/reblv/

Es wäre natürlich gut, wenn es eine Datenbank gebe, wo man suchen kann, ob bestimmte Sorten die einen interessieren o. die man bekommen kann erlaubt o. verboten sind.
Ich kann ja mal im Internet suchen. Die Amerikanerhybriden werden wohl nicht automatisch erlaubt sein, vor allem weil es mehrere amerikanische Wein-"arten" gibt.
Interessant wäre es natürlich auch zu wissen, wie das mit sibirischen Sorten ist, die jetzt auch z.B. eingekreuzt angeboten werden.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #36 am: 01. April 2013, 22:10:56 »

Ich habe jetzt bei Wikipedia eine Information bekommen.
Die Sorte Noah gilt als Reblaustollerant. Ihr Anbau ist in Weinregionen zulässig. Es gilt als ein Hybrid zwischen 2 Amerikanerreben. Da sie weis ist, ist sicherlich auch mit der Europäerrebe gekreuzt. Die Sortenbezeichnung Nova ist eines von vielen Synonymen. Man kann sie also auch als Unterlage und als Direktträger verwenden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Noah_(Rebsorte)
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10837
  • Nordbaden, Weinbergklima 8a
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #37 am: 01. April 2013, 22:22:33 »

Paulche ich glaube du gehst ein bisschen zu sehr ins Detail. Frida will ja nur einen Rebstock in ihrem Garten an eine andere Stelle verpflanzen, sonst nichts. Da interessiert es ja wohl keinen, wenn sie davon für sich (im Nichtweinbaugebiet) einen Steckling macht.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9375
    • Gemüse-Info
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #38 am: 03. April 2013, 11:27:11 »

Es ist vollbracht. Eigentlich kann die Rebe nur glücklich sein, denn im Kleingarten stand sie richtiggehend im Wasser, es dauert dort jedes Frühjahr lange, bis der Boden abtrocknet, aber in diesem Jahr ist es extrem, beim graben lief mir das Loch sofort voll :P

Im Hausgarten hingegen hat sie es schön trocken.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10837
  • Nordbaden, Weinbergklima 8a
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #39 am: 03. April 2013, 22:53:23 »

Dann wünsche ich dir dass sie weiter wächst! Hast du auch Stecklinge gemacht?
*Bei uns ist es übrigens schon wieder sehr trocken*
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9375
    • Gemüse-Info
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #40 am: 04. April 2013, 09:06:01 »

Danke für die guten Wünsche :D .

Stecklinge habe ich auch, mal gucken, ob sie anwachsen. Habe sie in Kübeln mit Gartenerde und ein wenig Kompost.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3995
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #41 am: 04. April 2013, 12:07:47 »

@frida

Junge Reben reagieren oft empfindlich auf Kompost
Gespeichert

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9375
    • Gemüse-Info
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #42 am: 04. April 2013, 21:04:53 »

Ist auch nur ein wenig.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2796
  • Aprikösling & quittensüchtig
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #43 am: 05. April 2013, 10:00:25 »

Ich bekomme ende April zwei Reben, ca. vier Jahre alt und sie können sie nur um diese Zeit rausgraben :-\
Ist das noch möglich dss die anwachsen, wenn sie schon voll im Saft stehen/austreiben?
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26617
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #44 am: 05. April 2013, 10:15:15 »

Ich bekomme ende April zwei Reben, ca. vier Jahre alt und sie können sie nur um diese Zeit rausgraben :-\
Ist das noch möglich dss die anwachsen, wenn sie schon voll im Saft stehen/austreiben?

Wie ist das in der Schule nochmal? Erst alles durchlesen und dann loslegen ;)

Heißer Tipp: Nr. 7 von diesem Thread ;D
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung
Seiten: 1 2 [3] 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de