Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. September 2023, 19:16:48
Erweiterte Suche  
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|21|10|Wenn sich Ideen so einnisten, legen sie meist auch Eier... ::) ;D (Juneberry)

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Weinstock umpflanzen  (Gelesen 54008 mal)

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2808
  • Aprikösling & quittensüchtig
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #45 am: 13. April 2013, 13:18:21 »

Heute die beiden Reben umgepflanzt.

Sie sind ca. 5Jahre alt und hatten noch viele Wurzeln mit dran, ich glaube das klappt :D
Gespeichert

silesier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1345
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #46 am: 14. April 2013, 22:36:35 »

Vergiss nicht viel gießen sonst gehen die ein.Normale weise macht man das im Herbst.
Du hast 50 zu 50 das das gut geht.Die Wurzel schaden welche durch umpflanzen
wurden angerichtet brauchen zeit um sich zu erholen,Vorgehensweise ist wie bei
jungen Reben,Blüten entfernen.
Gespeichert

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2808
  • Aprikösling & quittensüchtig
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #47 am: 25. April 2013, 11:47:57 »

Heute nochmal eine ca. fünfjährige umgepflanzt! :D

soll ich sie bei diesem heißen Wetter alle trotz sehr feuchtem Boden(es hat viel geregnet) jeden Tag giesen?
Gespeichert

silesier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1345
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #48 am: 25. April 2013, 12:25:43 »

Die sind nicht dumm finden selber Wasser und Nahrung nehmen so viel wie sie brauchen.
Nicht übertreiben mit gießen.Wenn die Masse kleinen Wurzel ist genügend dann
kein Problem.
Gespeichert

Siebenstein

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 496
Re:Weinrebe umpflanzen
« Antwort #49 am: 25. April 2013, 16:28:28 »

Heute nochmal eine ca. fünfjährige umgepflanzt! :D

soll ich sie bei diesem heißen Wetter alle trotz sehr feuchtem Boden(es hat viel geregnet) jeden Tag giesen?

Ich würde auf jeden Fall kräftig und bei diesem sehr heißen Wetter mehrmals giessen - aber ntürlich nicht totgiessen.
Die Erde bei der Neupflanzung muss gut eingeschlämmt werden, damit die Wurzeln guten Bodenschluss haben. Die Reben sind jetzt schon sehr aktiv!
Gespeichert

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Weinstock umpflanzen
« Antwort #50 am: 26. April 2013, 10:01:55 »

piep

"hoch"gepiept, um die Themen zusammenzuführen ;)
« Letzte Änderung: 26. April 2013, 10:03:14 von macrantha »
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

lumusan

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Re:Weinstock umpflanzen
« Antwort #51 am: 28. April 2013, 20:48:43 »

Ich habe bei mir im Garten einen Uhudler, blaue Trauben mit dicker Schale und relativ vielen Kernen. Die Trauben schmecken nach Erdbeer. Wenn ich mich richtig eingelesen habe, dann ist das wohl die amerikanische Rebe "Isabella", oder?
Wenn es eine amerikansiche Rebe ist, dann kann ich die ganz ohne bedenken über Stecklinge vermehren, oder?

Edit: Habe die Antwort gerade unter "Pflanzen vermehren" gefunden, entschuldigt, bitte.
« Letzte Änderung: 28. April 2013, 21:11:54 von lumusan »
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re:Weinstock umpflanzen
« Antwort #52 am: 28. April 2013, 22:18:34 »

Ich habe bei mir im Garten einen Uhudler, blaue Trauben mit dicker Schale und relativ vielen Kernen. Die Trauben schmecken nach Erdbeer. Wenn ich mich richtig eingelesen habe, dann ist das wohl die amerikanische Rebe "Isabella", oder?
Wenn es eine amerikansiche Rebe ist, dann kann ich die ganz ohne bedenken über Stecklinge vermehren, oder?

Edit: Habe die Antwort gerade unter "Pflanzen vermehren" gefunden, entschuldigt, bitte.


Die Isabella ist eine für Weinanbaugebiete zugelassene Unterlage.
Ich habe im Baumarkt vor langer Zeit eine Rebe gekauft. Eigentlich müßte es die Isabella sein. Eine dicke Schale hat sie, sagen manche Leute. Es scheint ein Schutz gegen die Wespen zu sein, außerdem haben sie dadurch mehr Fruchtfleisch. Erdbeergeschmack kann ich eigentlich nicht schmecken. Es ist ein leckerer fruchtiger Geschmack. Es gibt manchmal Leute, die die Beeren nicht gerne essen. Die meisten mögen sie.
« Letzte Änderung: 28. April 2013, 22:19:13 von paulche »
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2808
  • Aprikösling & quittensüchtig
Re:Weinstock umpflanzen
« Antwort #53 am: 11. Mai 2013, 14:05:57 »

yeah, alle drei treiben stark aus, mit vielen gescheinen, schade dass die weg müssen :'(
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25612
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Weinstock umpflanzen
« Antwort #54 am: 11. Mai 2013, 14:50:58 »

Lass halt je eines dran. Wenn die Rebe zu schwach sein sollte, wird sie es eh nicht reifen lassen.

Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de