Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Vita brevis, ars longa, occasio praeceps, experientia fallax, iudicium difficile.  (Hippokrates)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. August 2022, 01:10:30
Erweiterte Suche  
News: Für Nichtlateiner: Das Leben ist kurz, die Kunst ist lang, die Gelegenheit flüchtig, die Erfahrung trügerisch, das Urteil schwierig. (Hippokrates)

Neuigkeiten:

|28|2|“Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!” (Voltaire)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Posthörnchenbohne  (Gelesen 1282 mal)

Mäusemaus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Posthörnchenbohne
« am: 29. Mai 2010, 08:10:43 »

Liebe Forumsmitglieder,

vor ein paar Wochen wurden in der Sendung "Querbeet" Bohnensorten vorgestellt.Darunter auch die Posthörnchenbohne bzw. Kipferlbohne. Diese Stangenbohnensorte ist eine lokal Sorte aus Kärnten.
Nun meine Frage:

Lohnt es sich , diese Bohne anzubauen, auch wenn mann nicht in einem bevorzugten Klima wohnt? Welche Ansprüche, Krank- und Besonderheiten hat diese Bohne noch?

Vielen Dank für Eure Hilfe und Liebe Grüsse Mäusemaus
Gespeichert

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6458
Re:Posthörnchenbohne
« Antwort #1 am: 29. Mai 2010, 08:40:35 »

Guten Morgen Mäusemaus!
Ich habe die Kipflerbohnen vor Jahren einmal in Norddeutschland angebaut und sie haben wirklich reichlich getragen und waren auch ziemlich unempfindlich. Wir haben sie teils als Fisole, teils aus Körnerbohne verbraucht. Schade, daß ich den Film nicht gesehen habe! Da Bohnen nun mal mit meine Lieblingspflanzen sind.....
es gibt grüne und gelbe Kipfer, ich hatte beide.
Sonnige Grüße
July
Gespeichert

tapir

  • Gast
Re:Posthörnchenbohne
« Antwort #2 am: 29. Mai 2010, 11:36:02 »

... lokal Sorte aus Kärnten...

... bevorzugten Klima ...

meine Verwandten in Kärnten bauen verschiedenste Sorten Stangenbohnen auf 700 Meter Seehöhe an. Von bevorzugtem Klima würde ich dort nicht unbedingt sprechen: die "Eisheiligen" kommen regelmäßig mit einigen Minusgraden. Da hilft nicht mal mehr eine Vließabdeckung vorm Erfrieren.

Liebe Grüße, Barbara

Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:Posthörnchenbohne
« Antwort #3 am: 29. Mai 2010, 11:58:19 »

Nebst anderen Stangenbohnen baue ich seit Jahren das gelbe und grüne Posthörnchen an (Klimazone 7b, knapp 800 m.ü.M), der Ertrag ist mässig bis gut, zuvor auf 600 m.ü.M war der Ertrag sehr gut
Gespeichert

Schuetze

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 174
  • Gartenarbeit ist heilsam!
Re:Posthörnchenbohne
« Antwort #4 am: 29. Mai 2010, 13:56:37 »

Schade, daß ich den Film nicht gesehen habe! Da Bohnen nun mal mit meine Lieblingspflanzen sind.....
es gibt grüne und gelbe Kipfer, ich hatte beide.
Sonnige Grüße
July
Die Sendung "Querbeet" wird am Sonntag um 18.30 von RBB
wiederholt!
Schütze
Gespeichert

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6458
Re:Posthörnchenbohne
« Antwort #5 am: 29. Mai 2010, 14:06:43 »

Oh vielen Dank für den Tipp Schütze!!!!
Da werde ich mich dann vor die Flimmerkiste begeben!
Gruß
July
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de