Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Juni 2019, 10:46:01
Erweiterte Suche  
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Neuigkeiten:

|26|9|Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14   nach unten

Autor Thema: eigene Bienen  (Gelesen 29646 mal)

Krümel

  • Gast
Re:eigene Bienen
« Antwort #165 am: 21. Mai 2014, 19:32:19 »

Meine Freien Bienen kriegen gratis Löcher udgl. zur Verfügung gestellt, müssen keinen Honig abliefern (um mit mickrigem Zuckerwasser ruhig gestellt zu werden), freuen sich über zahlreiche ungespritzte Blüten, werden sogar gestreichelt, kurz, führen ein gutes Leben.
Der Ausdruck "Beute" der Imker alleine spricht Bände ;D 8)

Günther! Pfui! In die Ecke! Aus!
(Ausser, du hast dein Lebtag nie Honig gekostet, dann darfst du weiter rumrülpsen. Tönt ja schon vegan, deine Haltung.)
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:eigene Bienen
« Antwort #166 am: 21. Mai 2014, 20:06:13 »

Mein Taufpate war Freizeitimker, daher schätze ich Bienen.
(Und Hornissen)
(Und KEINE Wespen)
Und guter (!) Honig, nicht Industrieware, ist auch sehr geschätzt....
Meine Freien Bienen würden, wüßten sie es, sich bei mir anstellen, extra guten Honig zu liefern.
(Ich weiß...)
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15548
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:eigene Bienen
« Antwort #167 am: 07. Juni 2014, 07:32:03 »

Gestern war ich auf einem Vortrag von Guido Eich.
Wenn Ihr jemals was hört das der irgendeinen Vortrag über Bienen hält unbedingt hingehen.
Soviel Input bekam ich womöglich noch nie von einem einzelnen Menschen.
Ein Teil ist dort nachzulesen
http://www.bienenlehrpfad.ch/fileadmin/user_upload/bilder_schafisheim/2009___Guido_Eich___DNB-Monatsbetrachtungen_2009_.pdf
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8552
Re:eigene Bienen
« Antwort #168 am: 27. August 2014, 20:37:04 »

Seit diesem Sommer habe ich zwei Bienenvölker, Moment! eins davon gehört der Tochter. Junge Völker bekamen wir, jedes auf 5 Rähmchen, von einem Imker hier im Dorf.

Heute wurden die Bienen wieder gefüttert, um gut über den Winter zu kommen, soll jedes Volk mindestens 25 Kilogramm Futter bekommen. Bis zum 21. September, danach wird nicht mehr gefüttert.

Ruhe am Stock:

[td]

Bienenfütterung 1

[/td][td]

Bienenfütterung 2

[/td][/table]

Zuerst wird das wichtigste Handwerkszeug bereitgestellt: der Smoker und ordentlich Rauch gemacht. Genauso wichtig sind Besen und Meißel.

[td]

Bienenfütterung 3

[/td][td]

Bienenfütterung 4

[/td][td]

Bienenfütterung 5

[/td][/table]

Dann wird der Deckel geöffnet, ordentlich geraucht, leere Futterschüssel entnommen, prüfender Blick in den Stock, volle Futterschüssel rein. Immer aufgepasst, dass kein Bienchen zerquetscht wird.

[td]

Bienenfütterung 6

[/td][td]

Bienenfütterung 7.

[/td][td]

Bienenfütterung 8

[/td][/table]

Danach herrscht kurze Zeit etwas Aufregung



Bienenfütterung 9.JPG




Außer dem Rauch habe ich bisher keinen Schutz gebraucht, weder Imkerhaube noch Handschuhe. Heute war ich bei der Fütterung alleine, das hat das Fotografieren etwas mühselig gemacht.



Gespeichert

Rosenfee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1555
Re:eigene Bienen
« Antwort #169 am: 27. August 2014, 20:41:21 »

Tolle Aufnahmen, marygold! :D
Gespeichert
LG Rosenfee

Tara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5372
Re:eigene Bienen
« Antwort #170 am: 27. August 2014, 20:44:54 »

Ja, große klasse! :)
Gespeichert
Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world; indeed, it's the only thing that ever has. - Margaret Mead

Easy

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 309
Re:eigene Bienen
« Antwort #171 am: 06. September 2014, 11:12:07 »

Hallo,

ich bin am Überlegen, mir eine Bienenkiste zuzulegen. Hintergrund ist folgender: Ich reagiere schwer allergisch auf Wespenstiche (bei Bienen weiß ich es nicht). Da meine Kinder flügge werden, muss ich in Zukunft selber die Äpfel und Zwetschgen, die am Boden liegen aufsammeln. Das haben bisher immer die Kiddies gemacht, da ja am Obst oft die Wespen hängen und ich dann gerne mal reinlange :P. Also hab ich mir überlegt, solch einen Bienenschutzanzug zu kaufen, damit ich gefahrlos das Obst aufsammeln kann. Und wenn ich dann schon mal einen Schutzanzug habe, kann ich mir ja auch eine Bienenkiste zulegen.

Ich würde nun gerne wissen, ist ein Schutzanzug wirklich sicher gegen Stiche aller Art? Sind die entsprechenden Handschuhe undurchlässig für Stacheln von Wespen?

Partisanengärtner, bist du immer noch zufrieden mit deiner Bienenkiste?

Du schriebst, es ist kompliziert, den Honig zu gewinnen. Warum?

Danke schonmal für eure Antworten.
Gespeichert

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5681
Re:eigene Bienen
« Antwort #172 am: 01. März 2015, 09:29:01 »

Ich staune immer wieder, bei welchen Temperaturen die Bienen fliegen. An sonnigen Tagen waren sie im Januar und im Februar schon ab 5°C unterwegs. Ich mag das Geräusch - es verspricht Frühling (Bild vom 16. Februar 2015). :)



_tg_150216_1.jpg

Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24236
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:eigene Bienen
« Antwort #173 am: 01. März 2015, 10:09:59 »

Conni, ich dachte immer, die würden erst ab 8 Grad fliegen (habe ich mal irgendwo zum Thema "Reinigungsflug" gelesen).
Gespeichert
cave cellam!

Umwelt: "Bis jetzt ist alles gut gegangen", sagte der Mann, als er  am 12. Stockwerk vorbei flog.

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8552
Re:eigene Bienen
« Antwort #174 am: 01. März 2015, 10:17:26 »

Ja, so wird es geschrieben. Aber die Bienen halten sich nicht immer daran. :)
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15548
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:eigene Bienen
« Antwort #175 am: 01. März 2015, 12:13:19 »

Zu der Frage Honigernte bei der Bienenkiste.
Hinten sind auch nur Oberträger und wenn man die rausmacht brechen oft die wrmen Waben ab. Das ist dann eine klebrige Angelegenheit. Schleudern kann man die auch nicht.
Ich habe auch noch keine abschließende Lösung. Ich bin immer noch in der Experimentierphase.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

erhama

  • Gast
Re:eigene Bienen
« Antwort #176 am: 01. März 2015, 12:29:15 »

Ich reagiere schwer allergisch auf Wespenstiche (bei Bienen weiß ich es nicht).


Wenn Du nicht weißt, ob Du auf Bienenstiche auch allergisch reagierst, würde ich das erst mal beim Arzt testen lassen, bevor Du Dich mit der Imkerei einlässt. Die Schutzanzüge sind zwar ein guter, aber nicht 100%iger Schutz. Als Imker musst Du damit rechnen, Dir ab und zu einen Stich einzufangen.
Gespeichert

GartenStein

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
    • überall nur Steine
Re:eigene Bienen
« Antwort #177 am: 04. März 2015, 12:23:54 »

Ich reagiere schwer allergisch auf Wespenstiche (bei Bienen weiß ich es nicht).

Oder nimm Mauerbienen.

Meine bekommen dieses endlich WE Ausgang :D
Gespeichert

erhama

  • Gast
Re:eigene Bienen
« Antwort #178 am: 11. März 2015, 17:20:17 »

Grund zur Freude: Hier nachzulesen.
Gespeichert

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5983
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re:eigene Bienen
« Antwort #179 am: 17. April 2015, 09:45:30 »

Nein - ich habe keine eigenen Bienen, aber zum Glück gibt es hier noch sehr aktive Imker :) Und weiß nicht so recht, wohin mit dieser Beobachtung:
In den letzten Tagen habe ich meine Apfelbäume geschnitten. Es wird noch einige Zeit dauern, ehe sich die Blüten öffnen. Aber immer wieder kamen Bienen "vorbei", die sehr aufgeregt in den Bäumen herum flogen und ganz offensichtlich nach offenen Blüten suchten.
Offenbar werden Kundschafter schon in diesem Stadium von den Bäumen angezogen. Oder gibt es überwinterte Tiere, die die Bäume noch vom vergangenen Jahr "kennen"? Aber so lange leben die Individuen doch nicht ???

Auch eine Wespenkönigin besuchte abends die Bäume...
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de