Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Erfahrung ist der Name, den jeder seinen Irrtümern gibt. (Oscar Wilde)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. November 2020, 15:53:46
Erweiterte Suche  
News: Erfahrung ist der Name, den jeder seinen Irrtümern gibt. (Oscar Wilde)

Neuigkeiten:

|10|8|"Wo ein Weg, ist ein Wille. Wo ein Buch, ist eine Brille."  (oile)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: [1] 2 3 ... 16   nach unten

Autor Thema: Vorgärten gestalten  (Gelesen 66872 mal)

Paulownia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3842
Vorgärten gestalten
« am: 09. Juni 2010, 20:51:41 »

Die Gestaltung von Vorgärten ist ungleich schwieriger als die des hinteren Gartens, der viel privater und damit wilder oder was auch immer sein kann.
Der Vorgarten soll ja
a) eine Art Visitenkarte sein
b) mit der Architektur des Hauses harmonieren
c) Wirtschaftswege (Hauszugang und Garagenzufahrt) integrieren
d) mit den Nachbargärten korrespondieren

Klar, man kann auch einen Exotengarten vors Haus holen. Wo andere eine Thuja pflanzen, antwortet man selber mit einer Araucaria oder einem Trachycarpus. Es ist halt die Frage, wieweit man sich im Vorgarten von den Nachbarn unterscheiden will.

....sehr guter Thread, unbedingt starten !

wenn es unbedingt sein muss ;D, bitte hier ist der faden

lg, brigitte

Die Frage für mich wäre erst mal, was ist ein Vorgarten.

Ein Garten vor dem Garten.
Ein Garten vor dem Haus.
Ist dann der eigentliche Garten mein Hintergarten.
Und was ist es denn für ein Garten, wenn mein Haus ziemlich weit hinten auf dem Grundstück liegt.
Ich finde den Begriff Vorgarten total unglücklich gewählt.
Warscheinlich gibt es deswegen so viele gräßliche Vorgärten, weil so wirklich niemand was damit anfangen kann.
In der Not wird er denn auch des öfteren dazu benutzt, dem Rest der Welt zu zeigen welch eine Gesinnung ich habe. Sei es nun der Gartenzwerg, das Kiesbeet oder der Fahnenmast.

Die Angleichung an den Nachbar finde ich genauso daneben.
Wichtiger schon, die passende Gestaltung zur Architektur des Hauses.
ansonsten ist ein Vorgarten für mich genauso individuell wie der Garten an sich.

Threadtitel geändert
« Letzte Änderung: 09. Juni 2010, 23:41:01 von Globalmod pur »
Gespeichert
LG Margrit
"Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die grosse Menge nicht sieht" (Laotse)

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14823
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Welches Gartenthema wurde noch nie behandelt?
« Antwort #1 am: 09. Juni 2010, 22:14:15 »

Der Begriff "Vorgarten" ist im deutschen Sprachgebrauch eigentlich recht eindeutig definiert:
http://de.wikipedia.org/wiki/Vorgarten
Dennoch ist es jedem unbenommen, den Begriff deutlich weiter zu fassen.

Aber hier dürfte es sich doch vornehmlich um den Garten zwischen Straße und Haus/Eingangsbereich handeln. Meist ein recht kleines Gartenstück, obwohl es auch andere Beispiele gibt, in denen der Hauptgarten vor dem Haus liegt.


Ob sich dieser Garten dem der Nachbargärten "angleicht" (mir ginge das zu weit) oder dem Gartenstil der Straße entspricht (bei höchstmöglicher Individualität) ist eine ähnliche Geschmacksfrage wie die Entscheidung, welcher Baustil in die Straße "passt". Ich will ein Extrembeispiel nennen, das aber so selten nicht ist: Friesenhaus in oberhessischer Dorfstraße.

Ich bin schon der Ansicht, dass ein nach vorne ausgerichteter Garten, der wie das Gebäude ebenfalls das Ortsbild prägt, gewisse Formen einhalten sollte.
« Letzte Änderung: 09. Juni 2010, 22:16:43 von fars »
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33439
    • mein Park
Re:Welches Gartenthema wurde noch nie behandelt?
« Antwort #2 am: 09. Juni 2010, 22:15:44 »

Für mich ist ein Vorgarten der Garten zwischen Haus und Straße. Morgen mache ich Fotos von meinem Vorgarten.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Pangalactic Gargleblaster

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8818
    • Meriangaerten.ch
Re:Welches Gartenthema wurde noch nie behandelt?
« Antwort #3 am: 09. Juni 2010, 22:24:48 »

Finde ich auch interessant. Bis jetzt hatten wir ja vorallem abschreckende Bilderfolgen gesehen... :P Oder beim forumstreffen bei mir live gesehen. ;D

Wo war denn besagter Vorgarten? ??? :-X
Gespeichert
Alle Menschen werden Flieder

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Vorgärten gestalten
« Antwort #4 am: 09. Juni 2010, 23:06:56 »

Die Gestaltung von Vorgärten ist ungleich schwieriger als die des hinteren Gartens, der viel privater und damit wilder oder was auch immer sein kann.
Der Vorgarten soll ja
a) eine Art Visitenkarte sein
b) mit der Architektur des Hauses harmonieren
c) Wirtschaftswege (Hauszugang und Garagenzufahrt) integrieren
d) mit den Nachbargärten korrespondieren

Klar, man kann auch einen Exotengarten vors Haus holen. Wo andere eine Thuja pflanzen, antwortet man selber mit einer Araucaria oder einem Trachycarpus. Es ist halt die Frage, wieweit man sich im Vorgarten von den Nachbarn unterscheiden will.

....sehr guter Thread, unbedingt starten !

wenn es unbedingt sein muss ;D, bitte hier ist der faden

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Welches Gartenthema wurde noch nie behandelt?
« Antwort #5 am: 09. Juni 2010, 23:20:44 »

ich habe jetzt alle variationen des themenzusammenführens durch, ich schaffe es nicht die drei posts an mein intor anzuhängen ::), es wird immer als letztes angehängt. Habe keine zeit mehr, daher mein intro jetzt als zitat in paulownias post ....

gute nacht, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:Welches Gartenthema wurde noch nie behandelt?
« Antwort #6 am: 09. Juni 2010, 23:29:31 »

Vorgärten gehen in unserer Gegend in 90% der Fälle mit Schattenwurf und erheblichem Wurzeldruck alter Straßenbäume einher. Gepaart mit den geringen Niederschlagsmengen in Brandenburg erübrigt sich daher schon ein Großteil von pflanzlichem Gestaltungsmaterial. Vorgärten sind hier also eher ein notwendiges Übel - was nicht heißt, daß man diese mit den einschlägigen Arten nicht ansprechend gestalten könnte...
Viele betonieren den Bereich einfach und drapieren Töpfe drauf. Hier wird nicht harmonisiert, nichts integriert und auch nicht korrespondiert. Visitenkarten sind Vorgärten hier sehr wohl, sie sind genauso Opfer der Gedankenlosigkeit ihrer Besitzer wie der Rest des Gartens.

Und bitte: Pflanzt nicht noch mehr Araukarien in Eure Vorgärten! :-X
Was die betrifft, haben diese hier einen ähnlichen Status wie Thuja und Scheinzypresse... In jedem zweiten Vorgarten steht eine A. araucana mutterseelenallein in einer halbvertrockneten Rasenfläche. Den Wuchshöhen nach zu urteilen muß es noch Genosse Honecker gewesen sein, der seinerzeit gleich ganze Schiffsladungen von Sämlingen von den sozialistischen Bruderstaaten in Südamerika geordert hat. ;)


« Letzte Änderung: 09. Juni 2010, 23:32:23 von Danilo »
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

Paulownia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3842
Re:Welches Gartenthema wurde noch nie behandelt?
« Antwort #7 am: 10. Juni 2010, 07:41:16 »


Wo war denn besagter Vorgarten? ??? :-X

Mir ist er auch entgangen. Von daher kann er gar nicht so furchtbar gewesen sein, sonst wäre er aufgefallen ;)

Sicher ist die Gestaltung eines Vorgartens in erster Linie Geschmackssache.
Doch nach meinen Vorstellungen, wenn wir jetzt mal von einem kleinen Stück Land von Straße zum Haus ausgehen, sollte er :

dem Haus angepasst sein
zum Nähertreten auffordern (es sei denn man möchte dies nicht)
Neugierig auf den Rest machen
aber ebenso eine gewisse Neutralität ausstrahlen.
keinen Zaun haben
Bepflanzt halt je nach Größe aber üppig bepflanzt finde ich dort deplaziert.

Meine Vorstellung:

Ein herrausragenden Punkt, was jetzt nicht unbedingt an der Höhe festzumachen ist.
Und eine ruhige Umpflanzung.
Da fühlt der Eintretende sich nicht so bedrängt und kann ohne Hemmungen in die Privatsphäre der Hausbesitzer vordringen ohne das er meint zu stören.

wie gesagt, wenn man dies möchte. Wenn nicht, dann wäre eine 1,50m Mauer das Richtige. ;)
Gespeichert
LG Margrit
"Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die grosse Menge nicht sieht" (Laotse)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33439
    • mein Park
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #8 am: 10. Juni 2010, 08:08:41 »

Mein Vorgarten, der auch auf der Nordseite des Hauses liegt. Das Mäuerchen würde ich heute nicht mehr setzen. Immerhin schützt es vor blinden Autofahrern.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14823
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #9 am: 10. Juni 2010, 08:21:39 »

Ui, wie ordentlich. Da müsste ich mich noch heftig anstrengen. Aber ich verstehe Staudo. Sein Vorgarten muss ja auch "Aushängeschild" seines Berufsstandes sein.

Warum soll ich Vorübergehende neugierig machen, was hinter dem Haus ist? Als Privatmann muss ich nicht werben.

Ich bin in diesem Punkt völlig anderer Ansicht. Auch der Vorgarten soll ausschließlich meinen Wünschen dienen, aber als Teil der Ortssituation fühle ich mich verpflichtet, das Ortsbild nicht durch auffällige Verfremdung zu stören. Was für Bauwerke gilt, sollte auch auf Vorgärten zutreffen.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33439
    • mein Park
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #10 am: 10. Juni 2010, 08:25:39 »

Den Vorgarten habe ich wegen mir so bepflanzt, nicht wegen der Leute oder der Kunden. Übrigens ist es die Rabatte am Haus, die am allerwenigsten Arbeit macht. Ein Pflegegang dauert dort keine zehn Minuten. Nur zum Herbst ist es einmalig etwas aufwändiger.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15491
    • garten-pur
Vorgärten gestalten
« Antwort #11 am: 10. Juni 2010, 10:07:48 »


Wo war denn besagter Vorgarten? ??? :-X

Mir ist er auch entgangen. Von daher kann er gar nicht so furchtbar gewesen sein, sonst wäre er aufgefallen ;)
Doch, doch... ;D
Aber ihr seid alle immer so schnell reingelaufen und da standen ja auch immer Autos davor. Unter anderem besteht er aus einer ca 3 qm großen vertrockneten Erikafläche. :P ;D Also gut, dass ihr euch nicht erinnert. Den Vorgarten will ich angehen, wenn ich das Gefühl haben, dass der restliche Garten "fertig" ist.


Neugierig auf den Rest machen
aber ebenso eine gewisse Neutralität ausstrahlen.
Das ist eine schwierige Gradwanderung. Ich möchte im Vorgarten nichts Großspuriges oder Lautes - also Hingucker pflanzen.
« Letzte Änderung: 10. Juni 2010, 10:11:25 von Nina »
Gespeichert

Paulownia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3842
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #12 am: 10. Juni 2010, 13:11:54 »

Neugierig auf den Rest machen
aber ebenso eine gewisse Neutralität ausstrahlen.
Das ist eine schwierige Gradwanderung.

Ja, einfach ist das nicht. ;)

Vielleicht muss man auch wieder unter Vorgarten und Vorgarten im Eingangsbereich unterscheiden.

Staudos Vorgarten gefällt mir zum Beispiel gut.
Es ist eine ruhige Fläche mit Strucktur aber ohne kreischenden Blickfang. Nicht wild Buntes durcheinander gepflanzt, sondern im klaren grün/weiß. Was die Nordseite auch noch farblich unterstreicht.
Es passt zum Haus und fügt sich ins Umfeld ein. Bei dem Anblick hätte ich als Besucher ein angenehmes Gefühl.
Und ob man nun will oder nicht. Der Vorgarten,soll er gelungen wirken, ist auch für den Besucher/Passanten da. Ansonsten wie gesagt Mauer 1,50m.

Das Mäuerchen finde auch ich etwas störend, aber hmm..sorry... die roten Geranien vor den Fenstern stören mich mächtig. Und das noch auf der Nordseite, zu Hosta und dergleichen...nun ja....

Gerade der Aspekt, wie Staudo schon schreibt der Pflegeleichtigkeit wäre auch für mich wichtig. Wer hat schon Lust ständig an der Straße rumzuwerkeln.
 
Gespeichert
LG Margrit
"Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die grosse Menge nicht sieht" (Laotse)

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6716
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #13 am: 10. Juni 2010, 13:31:00 »

Am wichtigsten finde ich, daß der Vorgarten zum Stil des Hauses paßt und pflegeleicht sein muß.


Staudos Vorgarten finde ich da sehr gelungen, allerdings würde ich die Kästen nicht in knallrot bepflanzen, zurückhaltende Farben wären m. M. nach besser. ;)

Mein Vorgarten (von mir selbst angelegt vor 14 Jahren mit wenig Ahnung und noch weniger zündenden Ideen) sieht schaurig aus.
Seit einigen Jahren überlege ich dran rum, aber immer noch keine zündende Idee!

Das Haus ist modern mit Gründach, ohne Giebel, blau gestrichen. Er bekommt wenig Sonne, ist richtig blöd steil und hat zum Gehweg und zum Treppenaufgang eine häßliche Betonmauer >:(, welche zwar eigentlich zum Haus passen würde, aber nicht zur Bepflanzung.
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Lehm

  • Gast
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #14 am: 10. Juni 2010, 13:38:03 »

Auf meinem Vorgarten steht eine hohe Wiese, die von Büschen umfasst ist. In der Wiese stehen recht hohe Bäume. Mein Vorgarten ist also recht gross für einen Vorgarten. die Meinungen dazu sind geteilt: ein ansässiger "Naturgärtner" zeigte sich entzückt und bat um ein Stück eines anscheinend seltenen Baumpilzes, das ich ihm gerne überliess (ist bereits nachgewachsen). Die meisten Nachbarn schütteln den Kopf, wenn sie einen haben. Vorbeispazierende Hunde machen auf der schattigen Wiese gerne eine Pause, so dass diese wohl nie zur Magerwiese wird.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 16   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de