Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Werde ich auf Hörner genommen, sind diese mir stets willkommen. Das Horn in fester Hand gerät zum formidablen Turngerät. (Peter Graedel)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
31. Oktober 2020, 02:31:22
Erweiterte Suche  
News: Werde ich auf Hörner genommen, sind diese mir stets willkommen. Das Horn in fester Hand gerät zum formidablen Turngerät. (Peter Graedel)

Neuigkeiten:

|27|2|Schöne Seelen finden sich Zu Wasser und zu Lande. (Andreas Gryphius)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 16   nach unten

Autor Thema: Vorgärten gestalten  (Gelesen 66491 mal)

we-went-to-goe

  • Gast
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #60 am: 01. Juli 2010, 17:47:24 »

das ist eine Orchidee ;)
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20244
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #61 am: 05. Juli 2010, 09:57:36 »

O.k. ;D, danke Dir. Batterie ist immer noch keine neue da, Asche auf's Haupt.

L.g.
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20244
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #62 am: 11. Januar 2011, 12:38:27 »

So sieht das ganze mit "Winteraspekt" aus.
Kurz vor dem ersten Schnee habe ich noch ganz viele Frühlingsblüher zum Verwildern gesteckt. Bin schon sehr neugierig wie es wohl werden wird.


Blick vom Haus zur "Straße", ca. 20 m breit und 35 m lang, links das ist leider ne ganz lange Auffahrt (unbefestigt, schwaches Gras), da kann man nix machen.


L.G.
Gänselieschen
« Letzte Änderung: 11. Januar 2011, 12:39:40 von Gänselieschen »
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #63 am: 11. Januar 2011, 16:14:43 »

Da stelle ich mir so romantisch eine Auffahrt mit Kies vor, die ohne sichtbaren Rand oder Kante in einen romantischen Kiesgarten (-beete) übergeht? Einige Pflanzen - Pioniere - trauen sich etwas weiter vor in den Auffahrtkies, dazwischen passende Steinbrocken.... ;D
Gespeichert

Paulownia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3842
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #64 am: 11. Januar 2011, 16:34:23 »

Auch bei diesem Foto fällt mir spontan wieder ein:

Ein paar richtig schön, fette Rhodobüsche und bei Deinem Boden und dem Umfeld. Würde schon toll aussehen.
Gespeichert
LG Margrit
"Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die grosse Menge nicht sieht" (Laotse)

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20244
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #65 am: 11. Januar 2011, 16:55:15 »

Gute Idee, mit der Auffahrt, aber Kiesgarten klingt nach viel Pflege...

Bisher habe ich jegliche Gedanken an die Gestaltung der Auffahrt verdrängt, weil 35 m sind kein Pappenstiel. Viel gefahren wird nicht, d.h. ein bischen Grün bleibt immer, nur ganz vorn im tiefen Schatten der wunderschönsten aller alten Buchen (bei Nachbars) gedeiht kein Rasen. Im Frühling gibt es dort eine Ecke Blausternchen.

Kies, würde heißen: ausschachten, verdichten und aufschütten. oder? Das, was da jetzt als Weg einen Schneeschieber breit geschoben ist, ist ein ziemlich desolater Betonweg von vor meiner Zeit - den könnte man in diesem Zuge abschaffen und damit den grünen Teil noch um ca. 1,50 auf der ganzen Länge erweitern, dort vielleicht sogar locker ein paar Rhodos pflanzen. Aber die Erde ist doch reiner Sand - Rhodos wollen doch eher Moorbeeterde oder??. Ein Rhododendron habe ich vorn im Wald stehen, der überlebt ganz gut, muss aber hin und wieder etwas Wasser bekommen, weil die hohen Bäume vorne viel Wasser ziehen. Er blüht zuverlässig - Farbe ist sehr indifferenz, ich sage immer fleischrosa, die Rosisten würden wohl sagen "morbid" ;D
Ich finde neben der Auffahrt muss kein separater Fußweg sein. Der Zaun vorn ließe diese Gestaltung zu - denn er muss nicht erhalten werden. Noch gibt es ein großes Tor für die Einfahrt und eine kleine Pforte daneben - die schon jetzt nicht benutzt wird.

Ach, wenn man könnte, wie man wollte... Jedenfalls habe ich auch in diesem Jahr nichts gemäht auf der grünen Seite. Manchmal guckt der eine Rhododendron im Sommer kaum über das hohe Gras rüber, ist auch irgendwie nicht so ganz stimmig.

L.G.
Gänselieschen
Gespeichert

_felicia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1347
    • Geniesser Garten ...
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #66 am: 11. Januar 2011, 17:13:48 »

Hallo Gänselieschen - Rhodos wachsen in Berlin auf Sand - so der Sand sauer ist wie dort, sollte es kein Problem sein :D


.. Heute eine Idee zu Vorgärten im Vorbeifahren aufgeschnappt:

heute habe ich beim Autofahren einen Vorgarten gesehen mit 2 großen Säulen-Eiben als Pärchen am Eingang. Diese Eiben wurden mit Jutebändern und Weihnachtskugeln geschmückt und mit (wenig) Lichterketten behängt. Das hat richtig gut ausgesehen.

Das kann man ja mit Bambus oder anderen schmalen Gewächsen auch machen :D

Viele Grüße _felicia
« Letzte Änderung: 11. Januar 2011, 17:21:32 von _felicia »
Gespeichert
...ist es nicht ein schöner Tag?

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9457
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #67 am: 11. Januar 2011, 18:01:00 »

"Gute Idee, mit der Auffahrt, aber Kiesgarten klingt nach viel Pflege..."

Genau das Gegenteil ist der Fall!!! Richtig geplant, angelegt und bepflanzt ist ein Kiesgarten ganz besonders pflegearm! Ganz im Gegensatz zu einer klassischen Rabatte oder zu einem Rasen !!!

Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Paulownia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3842
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #68 am: 11. Januar 2011, 19:50:58 »

Ich finde neben der Auffahrt muss kein separater Fußweg sein.

Das sehe ich genauso.
Wenn Du die Auffahrt günstig befestigen möchtest, würde ich diese Plastikrasengittersteine nehmen und einsäen. Da ist schnell rübergemäht. Befestigte Kieswege sind schon gerade bei Deinem Boden recht aufwändig, wenn er denn auch die Belastung eines Autos schadlos überstehen soll.

Kiesgarten finde ich passt nicht zu Deinem Grundstück. Das wirkt aufgesetzt zu der Natürlichkeit die Du im Moment hast und auch zu Deiner Wohngegend passt.

Evtl. könnte ich mir auch noch ein paar schöne große Ziergräserinseln vorstellen.
Gespeichert
LG Margrit
"Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die grosse Menge nicht sieht" (Laotse)

ManuimGarten

  • Gast
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #69 am: 11. Januar 2011, 21:00:01 »

Von Kiesgärten gibt es völlig unterschiedliche Arten, z.B. auch mit vielen Gräsern drin. ;) Auch welche, die zu einem Waldrand und sandigem Boden passen. Z

Bei den Buchbesprechungen ist auch "Kiesgarten" von Bernd Hertle diskutiert, da sieht man schöne Beispiele drin. Ich persönlich liebe die fliessenden Übergänge von Pflanzen zur Kiesfläche, das kann ich mir bei dir gut vorstellen. Dann dominiert die Auffahrt nicht so, und wenn sie - wie du schreibst - selten benutzt wird, muß der Kies nicht so befestigt werden.

Bei uns führt übrigens die Ausfahrt nach hinten über den Sandstrand am Teich. Dort ist nur die Grasnarbe abgehoben, ein Vlies verlegt und Sand draufgeschüttet. - Fertig. - Wir fahren hier auch nicht oft, so ist es kein Problem.

Ich habe im Vorjahr ein Kiesbeet angelegt, sicher noch als Anfänger, aber schon das erste Ergebnis finde ich ermutigend. Sogar jetzt im Winter bin ich ganz zufrieden damit, einige Gräser und and. Pflanzen sind noch ganz ansehnlich.

Es ist nicht so pflegeintensiv wie andere Beete, die Pflanzen kann man tw. sogar selbst anbauen (Samenpaket?). Du musst nicht alles sofort dicht bepflanzen, denn im Kies ist die Pflanzendichte üblicherweise kleiner als in einem Beet. Dazwischen kannst du Steine drapieren.

Damit ist es dann auch von den Kosten bei 35m verträglich.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2011, 21:02:24 von ManuimGarten »
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20244
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #70 am: 13. Januar 2011, 10:50:55 »

Vielen Dank für Eure Ideen, Gestaltungen mit Gras habe ich sowieso schon ins Auge gefasst, aber für eine andere Stelle. Die Töpfe warten nur noch darauf, dass sie in die Erde kommen - leider nicht geschafft im Herbst.

Für die Auffahrt kann ich mir Gräserinseln gut vorstellen. Jede grade Form der Auffahrt würde unweigerlich zu einem unheimlich starren Bild führen, das besorgt jetzt der lange schmale Betonweg - ätzend. Im Grunde brauchte man den Gräserrand nur nach links - von der Straße gesehen, dann könnte auch der Übergang von den Ziergräsern zum verwilderten Teil fließend bleiben. Zur rechten Seite ist ja eine Hecke zum Nachbarn und eine Randbebauung mit seinem Wohnhaus. Da würde ein fließender Rand eher die jetzige Möglichkeit von rechts parken und links vorbeifahren einschränken.

Auf jeden Fall wäre das Arbeit für einen Bautrupp: Beton raus, Boden ausstechen, Verdichten, Kies, verdichten..

Leider gibt es weiter vorn am Haus noch ein ganz anderes Problem:
Die Einfahrt geht ca. 20 dann kommt eine "Betonbrücke" quer, also ein Weg quer über die Einfahrt - Grund ist mir unklar - dahinter ist genau unter der Auffahrt - so sagte der Vorbesitzer - die "Klärgrube" verbuddelt, ein Eisenrohr 6x2m, bei uns gibt's noch kein Abwasser. Wir lassen abfahren. Er selbst ist nie drüber gefahren, ich mache es seit Jahren, genau dahinter ist die Garage. An diese Stelle mag ich sowieso nicht rangehen.

Ich würde den Kiesweg also vorsorglich sowieso nur bis zu dieser Betonabtrennung anlegen lassen. Gute Idee, fragt sich nur, wann ich das umsetzen könnte. Zu bedenken wäre noch, wie sich ein Kiesweg benimmt, bzw. wie seine Farbe aussehen wird, wenn er jedes Jahr extrem mit Herbstlaub bedeckt wird und ggf. auch mal nicht geharkt werden kann. Jetzt habe ich da keine Sorge, entweder harke ich im Herbst, oder im Frühling, oder auch mal nicht und im Sommer fahre ich sehr unregelmäßgig die Einfahrt in 5 min mit dem Rasenmäher rauf und runter. Was ich nicht brauche, ist eine weitere große Fläche, die viel Arbeit braucht, um gut auszusehen.

L.G.
Gänselieschen
Gespeichert

keinusername

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #71 am: 13. Januar 2011, 11:48:22 »

Hallo Gänselieschen,
du hast etwas vom Kampf gegen das Moos geschrieben.
wie wäre es mit "waldgarten"?
Große, mit Moos überwachsene Steine, große wüchsige Farne (es gibt welche, die hervorragend trockenheitsverträglich sind) dazwischen, die bereits vorgeschlagenen Rhodododendröner, Zwiebelblüher
Um Rasenfläche zu beseitigen, habe ich gute Erfahrung gemacht, mit Unkrautflies, Dachpappe, normale Pappe einfach im Herbst auf die Rasenfläche legen, ein bisschen Regenwürmer aus dem Kompost drunter, und voila, im Frühjahr ist die Arbeit durch die Regenwürmer erledigt. Die Papierpappe kann man einfach unterarbeiten.

Gruß kein username
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20244
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #72 am: 13. Januar 2011, 12:45:49 »

@ Keinusername: Habe ich das? Vielleicht verwechselst Du da was, ich kämpfe nicht gegen Moos, stört mich auch überhaupt nicht im Vorgartenwald.

Den Rasen müsste ich dort in der Auffahrt ja nicht in dem Sinne beseitigen, wie für ne Beetvorbereitung, sonders ausheben, damit die Unterlage für die Kiesauflage verdichtet werden kann. Die Würmer würde ich doch alle plattmachen :o :o

Die linke sozusagen die Waldseite, möchte ich nicht kultivieren, nur "ordnen. Da kann dann auch mal was reingepflanzt werden, aber das Gras und so wächst weiter und überwächst auch alles Moos, da es nicht gemäht wird. Große Feldsteine oder Findlinge - wenn man die beschafft bekommt - könnte man aber sicher dort reinlegen, gibt etwas Struktur. Die Rhodos habe ich mir vorgemerkt :)

L.G.
Gespeichert

keinusername

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #73 am: 13. Januar 2011, 21:43:45 »

Hallo gänselieschen,
oups, da habe ich wohl wieder mal zu schnell das falsche gelesen,ich wolle natürlch nicht, dass du regenwürmer umbringen musst :)
ich hatte gedacht, man könnte das gesamte Areal nach und nach zum Wald und Gehölzrandgarten umgestalten (schließlich gibt es ja auch viele schöne schattenverträgliche Gräser)
Bei Kiese (ausser Granitsplit) hätte ich persönlich Bedenken, dass er nach und hach vergrünt und dass der Kies irgendwann nciht mehr zu sehen ist. wir haben auf einer Fläche hellen Kies, und das muss mehrfach gerecht und Unkraut gezupft werden (und ich wahrlich kein Penibel) also wenn Kies, dann grober, kantiger (sonst rollt der Kram weg, ich spreche aus Erfahrung) Granitkies,
Auf jeden Fall wäre dieses spannende Projekt einen eigenen Fred wert ;)
Für Kamelien ist es wahrscheinlich zu kalt? Meine habe ausgepflanzt immerhin minus 15 locker überstanden, und es sind alles sehr gewöhnliche Kamelien gekaufte bei A..i
Gruß keinusername
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20244
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #74 am: 14. Januar 2011, 09:57:56 »

@ Admin,

das mit dem eigenen Thema wäre eine gute Idee.

Kann man das bei Atelier ab Antwort 53 abtrennen und ein neues Thema machen
"Wilder Vorgarten"?

L.G.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 16   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de