Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Schon irgendwie sehr verrückt, gestern im Schweiße des Angesichts und unter Schmerzen gebuddelt und heute wieder gierig nach neuem Zeug. Aber ich fühle mich ja überhaupt nicht allein mit dieser Verrücktheit. (pearl)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. Juli 2020, 22:09:50
Erweiterte Suche  
News: Schon irgendwie sehr verrückt, gestern im Schweiße des Angesichts und unter Schmerzen gebuddelt und heute wieder gierig nach neuem Zeug. Aber ich fühle mich ja überhaupt nicht allein mit dieser Verrücktheit. (pearl)

Neuigkeiten:

|14|3| Richtig niesen!    :-*

Seiten: 1 ... 30 31 [32]   nach unten

Autor Thema: Wiesen - Wiesenpflanzen  (Gelesen 62651 mal)

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1570
  • +- aktuelle Obstsortenliste siehe Link links.
    • Obstsorten
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #465 am: 25. Mai 2020, 16:40:32 »

Wildobst, hast du wirklich Stellaria holostea auf deiner Wiese?
Die wächst sonst eigentlich nur im Wald.

Als ich nach Bildern von Stellaria holostea gesucht habe, kam mir die Pflanze doch relativ bekannt, aber unbeachtet, vor. Ich würde schon sagen, dass ich davon deutlich mehr als von einigen anderen Pflanzen auf meiner Liste in der Wiese habe, natürlich nicht unbedingt überall, es gibt schon große Unterschiede. Allerdings ist meine Wiese auch an einer "Längsseite" und beiden Kopfseiten von Wald, Hecken oder bewachsenen Steinriegeln umgeben, es wachsen auch fast überall vereinzelte Buschwindröschen und Einbeeren kommen an den Rändern auch recht häufig, die ich auch ganz vergessen hatte.
Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1570
  • +- aktuelle Obstsortenliste siehe Link links.
    • Obstsorten
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #466 am: 25. Mai 2020, 17:00:00 »


Also bei mir im Südwesten wächst auf tiefgründigem Lehm spontan: ...

Ich habe mal meine Liste ergänzt und bei der Gelegenheit noch meine "Ansiedlungsversuche" mit aufgenommen:
Angesiedelt habe ich

  • Anthemis tinctoria (2019 eine Pflanze aus Direktsaat entdeckt)
  • Centaurea montanus (Pflanzung, etablierte Pflanzen entwickeln sich gut)
  • Centaurea scabiosa (Verstärkung der Originalpopulation, Direktsaat und Pflanzung, kann nicht mehr bewerten, welche aus Pflanzung und welche aus Saat entstanden ist, etablierte Pflanzen entwickeln sich gut)
  • Dianthus carthusianorum (Pflanzung)
  • Medicago sativa (Direktsaat)
  • Melampyrum arvense (Direktsaat, wenige kommen immer wieder)
  • Onobrychis viciifolia (Pflanzung, direkte Saat bisher erfolglos, etablierte Pflanzen überdauern bis jetzt)
  • Primula veris (Verstärkung der Originalpopulation, Direktsaat und Pflanzung, geringe Quote bei Saat, dafür sind vor Ort gesäte Pflanzen größer und blühen früher als vorgezogene und gepflanzte)
  • Rhinanthus gracilis (Direktsaat, war wohl bei gesammelten Rhinanthussamen mit dabei, nur wenige Pflanzen, die aber seit 4 Jahren)
  • Salvia pratensis (Pflanzung, direkte Saat bisher erfolglos, Probleme mit Schnecken- oder Insektenfraß, nicht wüchsig)
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35204
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #467 am: 25. Mai 2020, 17:15:47 »

Wildobst, hast du wirklich Stellaria holostea auf deiner Wiese?
Die wächst sonst eigentlich nur im Wald.
Als ich nach Bildern von Stellaria holostea gesucht habe, kam mir die Pflanze doch relativ bekannt, aber unbeachtet, vor. Ich würde schon sagen, dass ich davon deutlich mehr als von einigen anderen Pflanzen auf meiner Liste in der Wiese habe, natürlich nicht unbedingt überall, es gibt schon große Unterschiede. Allerdings ist meine Wiese auch an einer "Längsseite" und beiden Kopfseiten von Wald, Hecken oder bewachsenen Steinriegeln umgeben, es wachsen auch fast überall vereinzelte Buschwindröschen und Einbeeren kommen an den Rändern auch recht häufig, die ich auch ganz vergessen hatte.
hier genauso, sie strebt von den Gehölzen weg an sonnige Plätze. Mitten in der Wiese habe ich dann Stellaria graminea.
.
Im Augenblick ist allerdings alles voll mit Galium mollugo.
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14152
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #468 am: 26. Mai 2020, 11:05:03 »

Wollte nochmal den Anthriscus sylvestris-Reinbestand um Eugen zeigen  ;)





Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Šumava

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2082
  • Oberes Mühlviertel l Oberösterreich l 6a l 750m
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #469 am: 28. Mai 2020, 18:33:57 »

in der feuchten Wiese habe ich große Bestände des Schlangen-Wiesenknöterich





anderswo viele Pechnelken...


Gespeichert
mit lieben Grüßen vom Rande des Böhmerwaldes

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14152
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #470 am: 30. Mai 2020, 01:13:15 »

Wunderbar!
Orlaya ist wirklich auffällig und hübsch und kommt an immer mehr Stellen zur Blüte, ich hoffe auf Wiederaussaat und weitere  Ausbreitung!  :D
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3602
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #471 am: 01. Juni 2020, 09:30:11 »


Ranunculus bulbosus, repens und acris sind eigenlich nicht schwer auseinander zu halten:

R. bulbosus-Blüten haben immer die Kelchblätter nach unten geklappt.

R. repens-Blätter haben drei Teilblättchen, das mittlere gestielt.

R. acris, meist höher als die anderen beiden, ist manchmal nicht leicht vom selteneren R. polyanthemos zu unterscheiden ...

Ich habe offensichtlich zwei verschiedene Arten hier, bei der ersten sind die Kelchblätter nach unten geklappt, also Ranunculus bulbosus? Er hat aber auch dieses gestielte Teilblatt, oder? Und einen gerieften Blütenstiel...

   

Dann noch dieser hier, mit drei gestielten Teilblättern?

 

Eure Pflanzenlisten sind beeindruckend, ich habe sie alle ganz genau gelesen. Ich arbeite an meiner  8).

@Gartenplaner
Deine Reinbestände an Anthriscus sylvestris sind beeindruckend. Ich glaube diese Pflanze gibt es hier nicht, jedenfalls nicht auf trockenem, heißen, sauren Sand. Und Orlaya grandiflora ist eine besondere Pflanze, ich hatte sie hier als Einzelstück gepflanzt aber es war nicht ihr Ding.

@Šumava
Deine Wiese sieht völlig anders aus als das was es hier gibt, total beeindruckend, der Schlangenknöterich erinnert mich an Urlaub in Tirol.

Hier sind die Wiesenflächen nicht halb so hoch wie Eure.

   

   
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3602
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #472 am: 01. Juni 2020, 09:37:25 »

Ach und wollt Ihr noch meine Scherenbienchen in den Ranunculus was auch immer sehen, Chelostoma florisomne  8)?

 

Da ist Name Programm übrigens  :o ;D!



Sie legen sich seitlich in die Blüten mit der Unterseite an den innenliegenden Pollen und rutschen mit flinken Füßen einmal um die Blüte herum, so dass die Bauchbürste automatisch allen Pollen festhält und flugs kommt die nächste Blüte dran...
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1570
  • +- aktuelle Obstsortenliste siehe Link links.
    • Obstsorten
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #473 am: 01. Juni 2020, 10:31:47 »

Hier sind die Wiesenflächen nicht halb so hoch wie Eure.
Ich habe zwar keine Bilder gezeigt, aber meine Wiese ist teilweise auch schon recht hoch und ich habe meine Wege und die "nur Gras" Stellen (hauptsachlich Wolliges Honiggras (Holcus lanatus), Gewöhnliche Knäuelgras (Dactylis glomerata) und Glatthafer (Arrhenatherum elatius)), an denen außer Gras fast nichts wächst, schon letztes Wochenende gemäht.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14152
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #474 am: 01. Juni 2020, 11:07:08 »

...
@Gartenplaner
Deine Reinbestände an Anthriscus sylvestris sind beeindruckend. Ich glaube diese Pflanze gibt es hier nicht, jedenfalls nicht auf trockenem, heißen, sauren Sand. Und Orlaya grandiflora ist eine besondere Pflanze, ich hatte sie hier als Einzelstück gepflanzt aber es war nicht ihr Ding.
...
Wiesenkerbel ist eher eine Auwaldsaum-Feuchtwiesenart, da wundert mich nicht, dass es sie bei dir nicht gibt.
Orlaya wächst auf kalkhaltigen Böden, das könnte das Nichtwollen erklären.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14152
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Wiesen - Wiesenpflanzen
« Antwort #475 am: 01. Juni 2020, 11:13:37 »

Lehm wäre begeistert  ;D
Hatte versuchsweise Samen von Tragopogon porrifolius verstreut, hatte ich von einem netten Purler bekommen  :D
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: 1 ... 30 31 [32]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de