Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Man muß schon sein eigenes Glück schmieden, aber nicht andere als Amboss benutzen. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
11. Dezember 2019, 13:25:57
Erweiterte Suche  
News: Man muß schon sein eigenes Glück schmieden, aber nicht andere als Amboss benutzen. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|8|2| Anleitung zur Wasserkopfentfernung ( Kommentar zum Zitat von Biotekt)

Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 14   nach unten

Autor Thema: Klima  (Gelesen 11990 mal)

Malvegil

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 409
  • Mittelfranken 6b
Re: Klima
« Antwort #135 am: 31. Juli 2019, 12:15:35 »

Ich habe auch schon einmal eine (wissenschaftliche) Quelle für eine Schätzung gebracht, daß der Mensch in den letzten Jahrzehnten die Biomasse auf diesem Planeten halbiert hat. All das CO2 aus dieser Biomasse ist natürlich freigeworden (mit Abzug des Holzes, das verbaut wurde) und schwebt heute in der Atmosphäre.

Da es dafür ja auch einen Grund gibt (die Milliarden wollen ja irgendwo leben, sich ernähren und brauchen Fußballplätze, Autobahnen etc. pp.), dürfte es ziemlich offensichtlich sein, daß gemessen an diesem Biomasseverlust keine Aufforstungsinitiative jemals auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein kann.
Gespeichert

Malvegil

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 409
  • Mittelfranken 6b
Re: Klima
« Antwort #136 am: 31. Juli 2019, 12:24:32 »

Ich denke nicht, dass wir Menschen uns rechtzeitig und ausreichend einschränken. So gesehen ist natürlich jeder Mensch, der gar nicht erst geboren wird, eine Erleichterung.
Stimmt zwar, aber aus dieser Erkenntnis läßt sich keine Politik ableiten. Und es muß um Politik gehen, also rationale gesamtgesellschaftliche Entscheidungsfindung und Handeln, und nicht um individuelle Selbsteinschränkung.
Gespeichert

Fini

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 838
  • dort wos am Schönsten ist ...
    • http://www.kalenderland.com/countdown/weihnachten.php
Re: Klima
« Antwort #137 am: 31. Juli 2019, 12:39:53 »

und der Mensch der für das alles eine Lösung weiß MUSS erst geboren werden ... also .. insofern ..
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4999
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Klima
« Antwort #138 am: 31. Juli 2019, 12:51:56 »

Vor allem muss man sich vor Augen halten, dass ein Großteil des CO2[/url]-Ausstoßes von Industrienationen und aufstrebenden Schwellenländern stammt, wo aber definitiv nicht die Masse der Menschen, sondern nur der kleine Teil, der es zu Wohlstand gebracht hat, zum Großteil dafür verantwortlich ist. Selbstverständlich liegt es an jedem Einzelnen, seinen Teil dazu beizutragen, die Umwelt zu schützen, und sich in Verzicht zu üben. Das mit Maßgaben für "gar nicht erst geborene" Menschen in Verbindung zu setzen, halte ich allerdings für daneben.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Mangostan

  • Gast
Re: Klima
« Antwort #139 am: 31. Juli 2019, 15:44:33 »

Ich denke nicht, dass wir Menschen uns rechtzeitig und ausreichend einschränken. So gesehen ist natürlich jeder Mensch, der gar nicht erst geboren wird, eine Erleichterung.
Stimmt zwar, aber aus dieser Erkenntnis läßt sich keine Politik ableiten.

Im Gegenteil: würde nur schon mal die Förderung des Kinderhabens in den angeblich aussterbenden reichen Industrieländern aufhören, da wäre schon viel gewonnen. Kaum hat jemand Kinder, gibt es überall Rabatt. Und klar heisst das nicht, dass nicht auch die bereits lebenden Menschen zurückbuchstabieren müssen, etwa wenn es drum geht, immer noch mehr zu konsumieren oder immer mehr SUV-Dieselsäufer zu fahren..
« Letzte Änderung: 31. Juli 2019, 15:54:23 von Mangostan »
Gespeichert

Mangostan

  • Gast
Re: Klima
« Antwort #140 am: 31. Juli 2019, 15:53:44 »

Vor allem muss man sich vor Augen halten, dass ein Großteil des CO2-Ausstoßes von Industrienationen und aufstrebenden Schwellenländern stammt, wo aber definitiv nicht die Masse der Menschen, sondern nur der kleine Teil, der es zu Wohlstand gebracht hat, zum Großteil dafür verantwortlich ist. Selbstverständlich liegt es an jedem Einzelnen, seinen Teil dazu beizutragen, die Umwelt zu schützen, und sich in Verzicht zu üben. Das mit Maßgaben für "gar nicht erst geborene" Menschen in Verbindung zu setzen, halte ich allerdings für daneben.

Nein, es braucht eben beides. Vergessen wir nicht, dass jeder Migrant (und jede Migrantöse) aus einem armen Land, der hier in D lebt, recht rasch gleich viel Umweltschäden verursacht wie seit Generationen hier Wohnende, also etwa 60-mal mehr Co2 verursacht als zuvor z.B. in Kamerun. Und niemand kann und soll ihm dies verwehren, das wäre diskriminierend. Geändert werden müsste daher eigentlich insgesamt der kapitalistische Lebensstil, keine Klimageräte mehr, nur noch Kleinwagen, wenig geheizte Kleinwohnungen, 50 Gramm Aluminium pro Person und Jahr, kaum noch Fleisch, nix Fliegen, Internet an einem Tag pro Woche, aber wer will das schon, nachdem er sich erst mal an all die Bequemlichkeiten gewöhnt hat.
Gespeichert

blumau

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Klima
« Antwort #141 am: 31. Juli 2019, 17:38:07 »

Also ich finde es ist eine schreckliche Unart der Politik, sich darauf zu verlassen, dass die Leute schon selbst zurückstecken / verantwortungsbewusst handeln werden. Ich habe z.B. keine Lust, ein Zugticket kaufen zu müssen, das deutlich teurer ist als ein Flugticket. Wenn jedoch Fliegen durch eine sinnvolle Besteuerung von CO2 endlich teurer werden würde, hätte ich absolut kein Problem damit.
Gespeichert
Gruß aus Österreich

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4553
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Klima
« Antwort #142 am: 31. Juli 2019, 18:18:46 »

Geändert werden müsste daher eigentlich insgesamt der kapitalistische Lebensstil, keine Klimageräte mehr, nur noch Kleinwagen, wenig geheizte Kleinwohnungen, 50 Gramm Aluminium pro Person und Jahr, kaum noch Fleisch, nix Fliegen, Internet an einem Tag pro Woche, aber wer will das schon, nachdem er sich erst mal an all die Bequemlichkeiten gewöhnt hat.
Tja, ich fürchte das wird nix mit dem Sozialismus. ;) Muss man auch nicht lange fragen wieso nicht.

Ich hoffe, es werden auch Strategien ausgearbeitet `was brauchen wir dann, wenn..`wir es eben nicht schaffen, diese Sache mit dem Klima in den Griff zu bekommen. Also realistische Strategien.
Gespeichert
Ich bin für die Massenschneeglöckchenhaltung.

Mangostan

  • Gast
Re: Klima
« Antwort #143 am: 31. Juli 2019, 19:03:19 »

Ja, die Hoffnung stirbt ja zuletzt. Lass uns gemeinsam beten. Wo ist Fini?  >:(
Gespeichert

Fini

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 838
  • dort wos am Schönsten ist ...
    • http://www.kalenderland.com/countdown/weihnachten.php
Re: Klima
« Antwort #144 am: 31. Juli 2019, 19:15:14 »

 bin schon da ...


Gespeichert

Mangostan

  • Gast
Re: Klima
« Antwort #145 am: 31. Juli 2019, 19:16:31 »

Endlich mal wer, auf die man sich verlassen kann! Danke.  :D
Gespeichert

Fini

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 838
  • dort wos am Schönsten ist ...
    • http://www.kalenderland.com/countdown/weihnachten.php
Re: Klima
« Antwort #146 am: 31. Juli 2019, 19:22:02 »

na dann .. fangen wir an ...
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32341
    • mein Park
Re: Klima
« Antwort #147 am: 31. Juli 2019, 19:24:54 »

Also ich finde es ist eine schreckliche Unart der Politik, sich darauf zu verlassen, dass die Leute schon selbst zurückstecken / verantwortungsbewusst handeln werden.

Ich finde es eine schreckliche Unart der Leute, dass sie glauben vernünftig und selbstbestimmt zu handeln und dann nach der Obrigkeit rufen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15367
  • berlin|7a|42
Re: Klima
« Antwort #148 am: 31. Juli 2019, 20:00:19 »

und ich verstehe das argument mit dem preis nicht... wenn das derzeit günstigste fliegen politisch teurer gemacht wird, ist ein gleich teures bahnbillet gern genommen, nicht aber so, wenn die flugpreise weiterhin politisch niedrig gehalten werden, dann ist der bahnpreis igitt-pfui?
Gespeichert
pro luto esse

moin

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12445
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Klima
« Antwort #149 am: 31. Juli 2019, 20:08:18 »

Also ich finde es ist eine schreckliche Unart der Politik, sich darauf zu verlassen, dass die Leute schon selbst zurückstecken / verantwortungsbewusst handeln werden.

Ich finde es eine schreckliche Unart der Leute, dass sie glauben vernünftig und selbstbestimmt zu handeln und dann nach der Obrigkeit rufen.

Vermutlich sind das Leute, die nicht in der DDR aufgewachsen sind und demzufolge nicht wissen, wie es sich anfühlt unter der Fuchtel einer alles bestimmenden Obrigkeit zu leben.
Mir fiel dies besonders am Beispiel eines geradezu unterirdischen Tagesthemenkommentars auf.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 14   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de