Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Oktober 2019, 04:15:15
Erweiterte Suche  
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Neuigkeiten:

|10|9|Es ist bemerkenswert, dass wir gerade von dem Menschen, den wir lieben, am mindesten aussagen können, wie er sei.  Max Frisch

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: "Fegegut" von Birke und Co.  (Gelesen 3130 mal)

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24800
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
"Fegegut" von Birke und Co.
« am: 29. August 2010, 14:43:36 »

Jetzt überschüttet uns unsere Birke wieder mit ihren Nüsschen, außerdem wirft auch die Kiefer schon wieder mit Nadeln um sich. Es tut mir Leid, das alles zu entsorgen. Könnte ich den Kiefernnadeln-Birkennüsschen-Mix eigentlich auch kompostieren? Oder würde ich mir dabei den Grundstock für einen Birkenwald legen?
Gespeichert
Fridays for Future


cave cellam!

fromme-helene

  • Gast
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #1 am: 29. August 2010, 14:58:15 »

Die Kiefernnadeln liegen bei mir im Kompost wie Ast. Ich tu sie nicht mehr drauf.
Gespeichert

Brezel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 406
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #2 am: 29. August 2010, 15:53:03 »

Vereinzelte kleine Birken wachsen bei mir nur auf freier Fläche, nicht im Kompost (im Gegensatz zu Eiche, Kastanie, Ahörnern, Ebereschen...). Birkenabfälle dürften also kein Problem sein.

Kiefernnadeln sind zäh. Mich stören sie allerdings nicht im Kompost, irgendwann sind sie auch weg...
Gespeichert
LG Brezel

wollemia

  • Gast
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #3 am: 29. August 2010, 15:56:25 »

Kiefernnadeln hab ich gerne im Mulch, eben weil sie sich nicht so schnell zersetzen und das Ganze locher halten.

Birken sind Lichtkeimer, die Keimfähigkeit vom Saatgut bleibt nur 2 Jahre erhalten. Ich hätt da wenig Bedenken, die mit zu kompostieren.
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6620
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #4 am: 29. August 2010, 16:05:42 »

Hallo, Oile,

bei uns landet alles, was unsere beiden Birken fallen lassen, im Kompost - einfach deshalb, weil es sich von Grasschnitt, Blättern etc. nicht trennen lässt (die größere Birke wirft vorwiegend auf die Wiese). Bisher musste ich in den mit Kompost versorgten Beeten nicht mehr Birkensämlinge jäten als woanders. Und wir kompostieren lässig, was grad da ist, kommt obendrauf, ohne großes systematisches Sortieren und Schichten; Keimung hemmende Heißrotte dürfte es also nicht regelmäßig geben.

Garantieren kann ich natürlich für nichts ;D...

Kiefernnadeln kamen, so lange die Kiefer stand :'(, auch mit drauf. Sie vergehen langsamer als die meisten Laubbaumblätter, klar. Aber sie vergehen.

Schöne Grüße
Querkopf
Gespeichert
Es könnte mal aufhören zu regnen.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24800
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #5 am: 29. August 2010, 18:48:25 »

Danke, das beruhigt mich. Ich denke halt immer, dass Samen ja das Beste ist, was eine Pflanze produziert und es daher schade wäre, wenn es nicht dem Kompost zugeführt werden könnte. Kiefernnadeln kommen bei mir normalerweise auch auf die entsprechenden Beete, aber der eigentlich Nadelfall steht ja erst noch bevor.
Gespeichert
Fridays for Future


cave cellam!

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11002
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #6 am: 01. September 2010, 23:47:03 »

Bei uns gehen in jedem Herbst einige Zentner Eichenlaub als dicker Bausch auf den Kompost. Nach einem Jahr sind sie zu einer platten, schmierig schwarzen Lage gepresst, nach zwei Jahren mit allem anderen zu schwarzkrümeliger Erde verwandelt. Irgendwann wird alles klein. ;D

oile, mehr als vom Baum aus werden die Birkensamen mit dem Kompost doch auch nicht verbreitet, oder? Ich denke auch, dass sie bei mehrjähriger Rotte zum größten Teil abgebaut werden.
Gespeichert

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6742
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #7 am: 01. September 2010, 23:54:18 »

Oder würde ich mir dabei den Grundstock für einen Birkenwald legen?
Hast Du bisher denn negative Erfahrungen mit Birkensamen gemacht? Ich hab auch ein altes Exemplar von B. pendula im Garten, die ihre Samen seit Jahrzehnten streuen darf wie sie möchte. Sämlinge sind aber äußerst selten, in Staudenpflanzungen gar nicht, und überhaupt eher an exponierten Stellen.
« Letzte Änderung: 01. September 2010, 23:54:44 von Danilo »
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33480
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #8 am: 02. September 2010, 00:39:09 »

nun lebe ich schon fast 30 Jahre mit Birken im Garten und habe letztens einen einzigen Birkensämling entdeckt. Im Straßenstaub.

Alle anderen Baumarten sind da sehr viel lästiger. Eichen und Eschen sind schrecklich wegen der Pfahlwurzeln. Hasel sind furchtbar, weil sie aus allen Verstecken hervorsprießen und Ahorn ist einfach die Pest in Waldgärten.
Gespeichert
and though it is like this, it is only that flowers, while loved, fall; and weeds while hated, flourish

Brad Warner 2007 Sit down and shut up - Punk Rock Commentaries of Buddha, God, Truth, Sex, Death & Dogen's Treasury of the Right Dharma Eye

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15701
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #9 am: 02. September 2010, 06:14:51 »

Die kleinen Birken und Saalweiden die ich zu Hunderten aus meinen draußen stehenden Töpfen jedes Jahr entferne zeigen das sie offene Böden brauchen um in größerer Zahl zu keimen. ;) sind halt Pioniergehölze.
Auch im Moorkübel sind sie ausgesprochen lästig.
Aber es handelt sich bei mir immer um frischen Anflug. Aus dem Substrat das auch drinnen verwendet wird sind kaum Birken gekeimt.
« Letzte Änderung: 02. September 2010, 06:15:36 von axel partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #10 am: 02. September 2010, 09:06:42 »

bei uns gab es in 40 jahren von 5 birken einen sämling.

Wir haben allerdings kein "Fegegut" am kompost, da alles in den unterwuchs fällt und dort verbleibt, wie bei Danilo. Daher gibt es auch kaum offene plätze zum keimen.

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

knorbs

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #11 am: 02. September 2010, 11:44:56 »

noch einer, dessen "abfall" mit vorsicht zu genießen ist...catalpa. so schön sie sind, sie sind elendigliche samenschleudern deren samen überall aufgehen, ob sonne oder schatten, bedeckte oder offene pflanzplätze, gerne auch aus allen anzuchttöpfen, auf altem holz, dachrinnen mit mulleinlage, egal :P
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33480
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #12 am: 02. September 2010, 13:26:39 »

 :D gelegentlich sieht man hier an der B3 Catalpas aus Mauerritzen zwischen Pflaster und Hauswand wachsen. Mit riesigen Blättern!
Gespeichert
and though it is like this, it is only that flowers, while loved, fall; and weeds while hated, flourish

Brad Warner 2007 Sit down and shut up - Punk Rock Commentaries of Buddha, God, Truth, Sex, Death & Dogen's Treasury of the Right Dharma Eye

wollemia

  • Gast
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #13 am: 02. September 2010, 13:33:41 »

Sind das Catalpa- oder nicht eher Paulownia-Sämlinge?

So langsam wird's OT.
Gespeichert

knorbs

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:"Fegegut" von Birke und Co.
« Antwort #14 am: 02. September 2010, 14:46:11 »

meine sind catalpa, definitiv. wieso ot? es heisst doch "und Co.". ;)
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de