Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Juli 2022, 08:34:39
Erweiterte Suche  
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)

Neuigkeiten:

|11|3|Bringt Rosamunde Schnee und Wind, friert auf dem Fischmarkt selbst der Stint.

Anzeige Spürck
Seiten: 1 ... 11 12 [13] 14 15 ... 27   nach unten

Autor Thema: Vorgärten-Einblicke  (Gelesen 115874 mal)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #180 am: 02. Juni 2011, 13:40:32 »

Hier ist noch der vordere Teil des Feigenbeets zur Straße hin. Hier ist letztes Jahr neu gesetzt die "Deko- und Schmeckrebe New York Muscat".
Zu deren Füßen ist Yucca nana, Erigeron karvinskianus, Trachycarpus nanus, verschiedene Delosperma und Thymus.

Auf der anderen Seite des Carports kommt der Weinstock "'Romulus" entgegen.

Es ist leider schlechtes Fotowetter heute, Sonne sehr grell und es ist windig.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9495
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #181 am: 02. Juni 2011, 13:42:10 »

Jo, danke für Dein Update :D Ich muss mir das mal in Ruhe ansehen, da ich mich mit diesen Pflanzen ja doch nicht so auskenne.

BTW: Was sind eigentlich Deine gestalterischen Konzepte/Leitideen in Deinem Garten?

...das Thema Gestaltungskonzepte/Leitideen wäre (fast) einen eigenen Thread wert !?

Ich habe nicht nur ein Konzept oder eine Leitidee. Das ist von Garten zu Garten sehr unterschiedlich. Das geht von sehr "naturnah" bis streng formal. Ein Handschrift gibt es dennoch und einige Vorsätze: Ich mag keine pflegeintensiven oder schwierige "Hätschelpflanzen". Ich verwende alle Pflanzen weitestgehend standortgerecht, wobei ich die oft großen Standortamplituden einiger Stauden durchaus ausreize. Standortgerechte Pflanzung reduziert Ausfälle, reduziert die Pflege ganz erheblich (auch das Wässern) und sieht oft auch besser aus.

Ich versuche stabile Pflanzengemeinschaften zu schaffen, die nicht nur ästhetisch (das ist natürlich ein ganz wichtiges Ziel), sondern auch in ihren Wachstumsstrategien und ihrer Dynamik zueinander passen und sich ergänzen.

Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #182 am: 02. Juni 2011, 13:42:26 »

Mist, warum ist das Bild jetzt so klein :P
« Letzte Änderung: 02. Juni 2011, 13:46:02 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #183 am: 02. Juni 2011, 14:17:38 »

Vorgarten Teil 2. Die andere Seite neben dem Carport.

Die Dürre hat ihre Spuren hinterlassen. Es gibt viele Lücken. Ich arbeite noch dran, noch gefällt er mir nicht richtig.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #184 am: 02. Juni 2011, 14:19:09 »

..jetzt vielleicht das Foto :-X
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #185 am: 02. Juni 2011, 14:22:35 »

..von der Straße aus:

Bepflanzung: Im Vordergrund rechts: Agapanthus "Augustnacht", Strauchaprikose Hindukusch (noch winzig), Asparagus tenuifolius, Arum Italicum,
Mitte: Lilium bulbiferum (die einzige, die den Lilienhähnchen nicht so schmeckt), Allium "Globemaster" (die Globes sind nach 4 Jahren nicht mehr so groß), dahinter Crinum x powellii (mickert, zu trocken)
Gehölz: Cercis chinensis "Avondale" und Buxus
« Letzte Änderung: 02. Juni 2011, 14:43:20 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #186 am: 02. Juni 2011, 14:24:30 »

und weil die Fotos so winzig sind, mal mittenrein geleuchtet:

Bepflanzung auf aufgeschüttetem Sandboden:
dominierend: Crambe maritima

außerdem: Mitte: selbstausgesähter Cistus albanicus, daneben Sideritis scardica, Helleborus x sternii, mein Lieblingslauch (geschmacklich) Allium griffithianum, die Pusteblume ist abgeblühte Haferwurzel.
Pinus "Brepo" immitiert ne Mini-Pinie.
« Letzte Änderung: 02. Juni 2011, 14:31:51 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10894
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #187 am: 02. Juni 2011, 21:57:28 »

Hier noch paar Impressionen von meinem Vorgartenbeet:

Der hintere, halbschattige Bereich, der unverändert geblieben ist:

Die Ecke ist nicht so spektakulär, aber total pflegeleicht. Unter den Herbstanemonen stehen 3 Carex Evergold, so dass es im Winter nicht ganz kahl ist (neben der Säuleneibe). Im Mai blühen da seit Jahren die Tulpen 'Maureen' und blaue Muscari und etwas Brunnera+Vergißmeinnicht. Den Aconitum mitten in den Anemonen habe ich entfernt und durch weiße Nachtviole ersetzt, die nach den Frühlingsblühern einen Akzent setzt. Bald wird Geranium 'Blue Sunrise' paar lilablaue Blüten schieben, Anfang August blüht die Funkie reinweiß und der Knüller ist dannach die 2monatige Blüte der weißen Herbstanemonen.
Außer dem Abschneiden alten Laubes im Dezember ist da nix zu tun.

Campanula poscharskyana gibt momentan alles :D


Die gesteckten Lilien sollten erst später und in dunklerem rostrot blühen...aus dem gleichen Gartencenter wie die fehletikettierten Tulpen :P
Ist aber nicht so tragisch, da sie weit genug von den Heuchera weg stehen, farblich gut zu den reifen Vogelbeeren passen - und sicher nicht ewig durchhalten werden


Clematis Arabella erobert die Ölweide:




Das zum Thema Übereinanderpflanzen ::):
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9495
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #188 am: 04. Februar 2012, 11:31:36 »

Dieser kalte Winter ist genau die richtige Zeit, um neue Garten-Pläne zu schmieden. Die/der eine oder andere stellte seine Pläne und Ideen schon vor, auch was neue Vorgärten betrifft. Hier ein kleiner Rückblick auf ein Vorgarten-Projekt. Vielleicht inspiriert es den einen oder anderen in seinen Planungen. Hier wurden auch Steine verwendet, was ja kein No go per se sein muss in der Gartengestaltung, im Gegenteil. Es muss nicht immer ein Kiesgarten sein. Die Hauptrolle spielen hier die Pflanzen und die Gestaltung insgesamt.

Ausgangssituation:

Ein Vorgarten, volle Südseite; ein nicht gerade schmuckes Betonmäuerchen umgrenzt das kleine, ca. 20m2-große Beet Festungsmauer-artig. Dominiert wird der Vorgarten durch eine große Magnolie, die erhalten werden soll. Die existierende Bepflanzung hat den kleinen Raum längst gesprengt. Es gibt keine erkennbare Linie mehr. Ein neuer Haarschnitt reicht da nicht....


Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9495
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #189 am: 04. Februar 2012, 11:40:10 »

Hier noch eine andere Perspektive:





Wie so oft möchten die Gartenbesitzer einen pflegeleichten Garten, der möglichst eine lange Zeit im Jahr attraktiv sein soll. Daher bietet es sich an, nicht nur auf Blüten zu setzen, sondern vor allem auch auf interessante Strukturen und Blätter, darunter auch immergrüne Pflanzen.
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9495
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #190 am: 04. Februar 2012, 11:50:06 »

Teil der Planung und Ausführung war, die Betonmauer zu entfernen, und durch eine zurückhaltende, aber dennoch klare, aber auch 'öffnende', einladende Umrandung zu ersetzen. Die Farbe der Pflastersteine korrespondiert mit der Hausfarbe.







Ich finde, das wirkt schon viel freundlicher. Die (hohe), im Laufe der Jahre strukturlos gewordene Bepflanzung wurde noch nicht verändert.
« Letzte Änderung: 05. Februar 2012, 10:47:18 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9495
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #191 am: 04. Februar 2012, 12:05:51 »

Jetzt haben wir gemeinsam versucht, ein "Konzept" für den Vorgarten zu finden. Mehr Klarheit, mehr Struktur, auch eine Ordnung im besten Sinne sollte erkennbar sein. Die Blütenfarbe Farbe Blau durfte übrigens nicht vorkommen. Das Beet hat sowohl sehr sonnige als auch, unter der Magnolie, halbschattige bis schattige Bereiche. Insgesamt ist der Standort eher trocken. Dem mußte bei der Bepflanzung Rechnung getragen werden.

Konzept/Garten-Skizze:



Das war die ursprüngliche Ideenskizze: Eine klare Strukturierung des Vorgartens in 4 Teile, die Bezug nimmt auf die Aufteilung der Hausfassade. Groessere runde Findlinge, Holzbohlen, Mauersteine und Buchskugeln sollten die Flaeche und den Gartenraum gliedern. Durch die Verwendung von zahlreichen filigranen Graesern sollte diese Strenge durchbrochen und teilweise wieder aufgehoben werden. Die ordnende Drift-artige Bepflanzung sollte vermischt werden mit flaechiger, naturhafter Bepflanzung. Die Pflanzenhoehe sollte ca. 50 cm nicht ueberschreiten.
« Letzte Änderung: 04. Februar 2012, 12:06:48 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9495
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #192 am: 04. Februar 2012, 13:21:41 »

Wie man an den Sommer-Fotos gut erkennen kann, nimmt die Magnolie eine sehr dominiernde Position ein. Genaugenommen sprengt sie die kleinen Vorgartendimensionen. Daher haben wir versucht, ein schweres Gegengewicht (im wahrsten Sinne des Wortes) zu dem schönen, großen Baum zu schaffen. Das sind zum einen große Buchskukeln, zum andern aber große Findlinge, die den Blick aufhalten und anziehen und den Gartenraum ausbalanzieren sollten. Die runden Formen der Steine und der Buchskugeln sollten außerdem die eckigen Flächen 'weicher' und harmonischer werden lassen.

Der Auswahl der Steine kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Hier eine kleine Fotodokumentation unseres Besuches bei dem Naturstein-Händler:



gebrochene Kalksteine


Sandsteine (gebrochen, Mauersteine und Findlinge)


Basaltfindlinge


Granitstein

Welche Steine hättet Ihr verwendet?
« Letzte Änderung: 04. Februar 2012, 13:22:27 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9495
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #193 am: 04. Februar 2012, 13:26:39 »

Die Wahl fiel schließlich auf diese Steine:



Die rundliche Form, der Farbton und die Textur der Steine passte am besten zum Gesamtkonzept, zum Haus und zur Umgebung. Außerdem kommt Basalt regional in der Pfalz vor.

Wir haben insgesamt 3 größere Steine verwendet, insgesamt 1,7 to, der schwerste ca. 750 kg. Eine Herausforderung beim Einbau der Steine....., wie sich herausstellte.
« Letzte Änderung: 04. Februar 2012, 13:28:20 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9495
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Vorgärten-Einblicke
« Antwort #194 am: 04. Februar 2012, 13:38:31 »

Dabei war ein Findling, wo wir gleichzeitig noch das Element Wasser einbringen konnten. Der Stein hat eine schalenförmige Vertiefung, die mit Wasser gefüllt als Vogeltränge und Wasserelement dient. Der Findling nimmt auch die von Menschenhand geschaffene steinerne Umgebung des Hauses, Gehwegs und der Strasse auf. Gleichzeitig es es der ruhende Pol im Garten.

Gespeichert
Liebe Grüße

Jo
Seiten: 1 ... 11 12 [13] 14 15 ... 27   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de