Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren?
 (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Februar 2023, 20:41:17
Erweiterte Suche  
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren?
 (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|1|9|Da hat er sogar Recht! Ich kriege gerade Angst vor meinen Physostegia..... (Daniel - reloaded)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 ... 61 62 [63] 64 65 ... 73   nach unten

Autor Thema: mehr oder weniger Keramik, schön oder nicht, mit mehr oder weniger Pflanzen drin  (Gelesen 91093 mal)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16308
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m

KPM habe ich mir gestern auch angesehen, sehr schön, aber preislich nicht für Schnellkäufe, diplomatisch ausgedrückt.
Metzler+Ortloff habe ich mir ein paar in die Liste gepackt, sehr schöne Formen. Und etwas von Marguerite Friedländer. Aber das ist auch wieder etwas für nicht gleich schnell mal gejagt... ;)



Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 40817
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program

 :D ja, das sagst du was! Ich bin daher umso hibbeliger, wenn ich sowas beim Second Hand Kaufhaus retten kann oder im Recyclinghof.  :D Das ist jedes Mal mit Herzklopfen und krasser Beherrschung verbunden. Nur nichts anmerken lassen, sonst wird das teuer.  :D
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 40817
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program

ein paar Craquelée Vasen von Friedegard Glatzle für Karlsruher Majolika habe ich aussortiert. Ein paar Schalen und eine hohe Vase habe ich behalten. Richtig billig sind die auf ebay auch wieder nicht.
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 40817
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program

Hier zwischen allerlei Büchern steht ein Väschen, das ich schon als ganz kleines Kind kannte (wahrscheinlich noch aus der großmütterlichen Wohnung) und es beim Ausräumen des elterlichen Haushaltes sogleich eingepackt habe: Steinzeug, kraqueliert, Japan, Satsuma, unsigniert, abgegriffen. Alter, ebenso wie woher und warum, unbekannt, aber so alt wie ich dürfte es schon sein.
.

.
jetzt habe ich lange gesucht um den Stil benennen zu können. Es sieht nach Kintsugi aus, ist es aber nicht. Es gibt auch eine Tradition die mit Teilen aus verschiedenen Keramiken arbeitet und sie wie Kintsugi zusammenfügt. Ich hatte den Begriff mal und dann vergessen. Seltsames Dingelchen.
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

Blush

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1196
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b

ein paar Craquelée Vasen von Friedegard Glatzle für Karlsruher Majolika habe ich aussortiert. Ein paar Schalen und eine hohe Vase habe ich behalten. Richtig billig sind die auf ebay auch wieder nicht.
Die erste bei ebay ist toll  :D, die guckte ich kürzlich schon an.
Dein aussortiertes Craquelee ( keine accents im Händi  ;D), hast Du jetzt aber nicht gezeigt?
Gespeichert
Hol di fuchtig!

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 40817
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program

nein, die sind in den schon erwähnten Kisten im Lager.  ;D Es gibt drei bauchige baugleiche.
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16308
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m

jetzt habe ich lange gesucht um den Stil benennen zu können. Es sieht nach Kintsugi aus, ist es aber nicht. Es gibt auch eine Tradition die mit Teilen aus verschiedenen Keramiken arbeitet und sie wie Kintsugi zusammenfügt. Ich hatte den Begriff mal und dann vergessen. Seltsames Dingelchen.

Ja, das ist ein seltsames Dingelchen. Ich habe auch nichts gefunden, das in etwa so ähnlich gearbeitet wäre und als Vergleich dienen könnte. Die Vase hat ja einerseits etwas volkstümlich-robustes, andernseits sind die Figuren ausgesprochen fein und sicher hingeworfen, ganz aus einem Guß. Gold fehlt völlig. Das ist ja sonst bei Satsuma-Objekten durchaus häufig verwendet worden.
Die Vase hat natürlich ein Pendant (gewissermaßen), das fiel mir erst später ein und ich suchte dann und fand tatsächlich die in der Erinnerung wieder aufgetauchte kobaltblau-eisenrote Imarivase (ebenfalls ohne Gold), nur wenig größer als die andere, ebenso abgegriffen und etwas beschädigt. Auch die wurde von meiner Mutter immer benutzt, stammt aber vermutlich auch aus dem großmütterlichen Haushalt.
Ähnliches findet man im Netz, aber ganz ähnlich auch wieder nicht.
Sie sieht so aus:


Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 40817
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program

Satsuma
Zitat
The first major presentation of Japanese arts and culture to the West was at Paris' Exposition Universelle in 1867, and Satsuma ware figured prominently among the items displayed.[17]
.
The mid-1880s saw the beginning of an export slump for many Japanese goods, including Satsuma ware, linked in part to a depreciation of quality and novelty through mass production. By the 1890s, contemporary Satsuma ware had become generally denigrated by critics and collectors. It was negatively received at Chicago's Columbian Exposition of 1893, but remained a popular export commodity into the twentieth century, becoming "virtually synonymous with Japanese ceramics" throughout the Meiji period.[31] Satsuma ware continued to be mass-produced through the modern period, though quality declined to the point where it eventually lost interest for consumers.    Mitte der 1880er Jahre begann für viele japanische Waren, einschließlich Satsuma-Ware, ein Exporteinbruch, der teilweise mit einer Abwertung von Qualität und Neuheit durch Massenproduktion verbunden war. In den 1890er Jahren wurde zeitgenössische Satsuma-Ware von Kritikern und Sammlern allgemein verunglimpft. Es wurde auf der Chicagoer Columbian Exposition von 1893 negativ aufgenommen, blieb aber bis ins zwanzigste Jahrhundert ein beliebtes Exportgut und wurde während der gesamten Meiji-Zeit "praktisch zum Synonym für japanische Keramik". Satsuma-Ware wurde in der Neuzeit weiterhin in Massenproduktion hergestellt, obwohl die Qualität so weit zurückging, dass sie schließlich das Interesse der Verbraucher verlor.
.
The response of critics and collectors to mass-produced Satsuma ware was and is overwhelmingly negative. According to art historian Gisela Jahn, "in no other style of ceramics did the Japanese go to such extremes in attempting to appeal to Western tastes, and nowhere else were the detrimental effects of mass production more clearly evident".[32] In an effort to produce inexpensive, popular items, Satsuma ware designs became "over-crowded", "garish", and "glitzy".[33] There was never a domestic demand for these pieces, which were generally viewed as the "betrayal of Japanese tradition".[34] Serious foreign collectors also turned their backs on export works as "crude, chalky pâte, covered with coarsely fissured glaze, in which more often than otherwise an excess of feldspar has produced discoloured deposits that suggest the reverse of technical skill."[35]    Die Reaktion von Kritikern und Sammlern auf massenproduzierte Satsuma-Ware war und ist überwiegend negativ. Laut der Kunsthistorikerin Gisela Jahn "gingen die Japaner bei dem Versuch, den westlichen Geschmack anzusprechen, bei keinem anderen Keramikstil so weit, und nirgendwo sonst waren die nachteiligen Auswirkungen der Massenproduktion deutlicher zu erkennen".[32] In dem Bestreben, preiswerte, beliebte Artikel herzustellen, wurden Satsuma-Warendesigns "überfüllt", "grell" und "glitzernd". Es gab nie eine Nachfrage im Inland nach diesen Stücken, die allgemein als "Verrat an der japanischen Tradition" angesehen wurden.[34] Auch seriöse Sammler aus dem Ausland wandten sich von Exportwerken ab, als "rohe, kreidige Pastete, überzogen mit grob zerklüfteter Glasur, in der mehr als sonst ein Übermaß an Feldspat verfärbte Ablagerungen erzeugt hat, die das Gegenteil handwerklichen Könnens suggerieren."[35]
en.wikipedia

Ich hatte mal eine Schale von einer japanischen Porzellanfirma - Foto davon habe ich wohl gelöscht - Die hab ich bei ebay verkauft. Firma weiß ich auch nicht mehr. Typisch war eine Mischung aus europäischen und japanischen Elementen. Sowas wurde vor allem nach amerikanischem Geschmack ausschließlich für den Export hergestellt. Die japanische Firma macht heute sehr schönes Gebrauchsporzellan, das gerne für die Aussteuer gekauft wird. Keine Ahnung, ob die noch in Japan produzieren.
...
edit:
So, im Archiv wieder gefunden. NORITAKE Europa. "Seit der Gründung im Jahre 1904 mit dem Ziel einer Manufaktur westlich geprägten Tafelgeschirrs, hat Noritake den Schritt in ein neues Betätigungsfeld mit dem Fokus auf keramische Technologien gewagt." "Noritake Australia Pty Ltd was established in 1958 and it is owned by Noritake Co., Limited. By the late 1960s Noritake brand had become a household name." en.wikipedia. Also nicht Japan oder Amerika, sondern Australien ist der neue Standort.
.
Die Schale, die ich geerbt und veräußert habe, ist aus der Zwischenkriegszeit und sah so oder so ähnlich aus. Eine Mischung aus europäischen und japanischen Stilelementen mit opulenter und etwas verstörender Wirkung.
« Letzte Änderung: 25. Januar 2023, 23:27:57 von pearl »
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16308
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m

Handelsbeziehung zu Japan könnte sein. Es gab einen Urgroßvater, der war leitender Ingenieur in einer technischen Firma und hatte später eine eigene. Von ihm sind allerlei Geschäftspostkarten mit Grüßen von Geschäftspartnern aus Europa und Übersee erhalten.
Andernseits waren natürlich vor/um 1900 Exotica ausgesprochen in, sie waren die Renner auf den Weltausstellungen (1867 in Paris z.B.), nicht nur die asiatischen waren. Diese Satsuma- und Imariwaren  wurden dann in größerem Stil nach Europa exportiert (auch im Design speziell angepasst an den europäischen Markt), waren also durchaus auch hier zu erwerben. Die Vasen müssen also nicht zwangsläufig direkt aus Japan gekommen sein, sondern einer der Vorfahren kann sie auch hier gekauft und einer der zahlreichen Damen der Familie geschenkt haben. (Lackware in mehr oder weniger gutem Zustand ist auch noch in Resten hier vorhanden).
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16308
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m

Na, da haben sich ja unsere Erkenntnisse überschnitten! ;D
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10436
  • Nordbaden, Weinbergklima 8a

Mal was ganz anderes: Ich habe gerade die Bier- und Weinkrüge auf dem Regal in der Küche gespült, da war der Jäger aus Kurpfalz dabei, ohne Stempel.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10436
  • Nordbaden, Weinbergklima 8a

Fortsetzung:
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 40817
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program

so, Weihnachts- und Silvester-Deko. 2 x. Rosenthal Tütenvasen. Zu Weihnachten hing am Apfelbaumast ein roter Pickup mit einem Minitannenbaum auf der Ladefläche. Zu Silvester seht ihr ja. Links die Craquelée Vase mit einem Skelett von Lauch. Eine Erinnerung an unseren Besuch bei kaieric.  :D
« Letzte Änderung: 27. Januar 2023, 15:51:22 von pearl »
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 40817
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program

Väschen von mobach alle 3 zusammen.
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16308
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m

Die sehen gut aus, so zusammen, vor allem die rosa gibt einen schönen Farbfleck!
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot
Seiten: 1 ... 61 62 [63] 64 65 ... 73   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de