Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Oktober 2018, 17:19:08
Erweiterte Suche  
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|24|4| Manche denken gern, manche schreiben gern. Leider sind es nicht immer dieselben Leute. :-X :-X :-X (Callis)

PflanzenSpezl - exklusive Obstgehölze
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach unten

Autor Thema: Zitruspflanzen - allgemeine Infos  (Gelesen 3496 mal)

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 612
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #60 am: 03. Oktober 2018, 16:58:55 »

Carrizo hat sich bei mir unbeabsichtigt auch als sehr frosttolerant herausgestellt, da ich den etwas beiseite gestellten Topf im vorletzten Winter zunächst vergessen habe und er unbeabsichtigt zwei Nächte mit Tmin-5,5 °C sowie Tagfrösten  (schon etwas lädiert) überlebt hat und seit diesem Jahr sich wieder gut erholt hat.

letzten Sommer habe ich eine Citrumelounterlage ausgepflanzt, recht klein und im Winter dann bodeneben abgefroren. Ich hatte sie aufgegeben. Sie kam aber im Frühjahr wieder aus dem Boden und ist nun 50cm hoch.
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

Rhoihess

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 399
  • nördl. Oberrhein, 8a
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #61 am: 03. Oktober 2018, 23:44:09 »

Hat jemand Erfahrung wie lange es (ohne das ganze Veredelungsgedöns) dauert, bis eine Zitrone zum ersten mal blüht? Habe Sämlinge aus einer 08/15-Supermarkt-Frucht gestartet (Keimung Juli 2015, nach 8 Wochen!), 2 aus einem Samen haben gekeimt/überlebt (ein Zwilling wie ich nach ein paar Wochen gemerkt hatte), ich ziehe sie zu Hochstämmen, mittlerweile schon ziemlich groß, bestimmt 1.50m. Hauptsächlich als Zierpflanzen, aber Blüten und Früchte wären ein netter Bonus. Im Internet liest man ja alles mögliche zwischen 3 und 15 Jahren bis zur ersten Blüte... bezieht sich das auf die subtropische Heimat, also müsste ich hier eher mit bis zu 25-30 Jahren rechnen? Oder kann man die Blüte vielleicht durch Kältereiz erzwingen (möglichst spät einräumen?) Wie viel Kälte verträgt so ein unveredelter Zitronensämling überhaupt? Bisher habe ich sie immer kurz vor dem ersten Frost in die dunkle, kühle, aber frostfreie Garage verfrachtet (3-4 Monate), und hatte auch noch keine Probleme mit "winter leaf drop", obwohl es durchaus wochenlange kühle Perioden mit mittags 5-10°C vor dem ersten Frost gab. Kann man es vielleicht auch noch bis -2 oder so ausreizen?

Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4388
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #62 am: 04. Oktober 2018, 00:24:46 »

In meinem Zitrusbuch steht,
Blüten nach 7-8 Jahren in Mitteleuropa, manchmal auch über 10 Jahre.
Bei 3 Grad plus sollten die Zitronen ins Haus, neuere Züchtungen?
Pomeranzen gelten als nicht so kälteempfindlich, die kann man bis 0 Grad draußen stehen lassen.
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2018, 13:08:04 von Dornroeschen »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3599
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #63 am: 04. Oktober 2018, 07:15:41 »

ich versuche natürlich auch aus Kernen was zu ziehen.

Meine Orange hat 10 Jahre gebraucht bis sie das 1. Mal geblüht hat.
Es waren auch nicht viele Blüten wie bei veredelten Pflanzen.
Gespeichert
LG Heike

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3289
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #64 am: 04. Oktober 2018, 10:32:56 »

Bei Zitrone ist bei 0°C Schluss mit Lustig. Je länger das nasskalt im Herbst dauert, desto mehr Stress hat die Pflanze, desto eher Wurzelschäden. Wenn die bei dir noch nicht aufgetreten sind, hast du bisher alles richtig gemacht und die Garage war dunkel genug.
Ich würde den Draussenaufenthalt nicht unnötig rauszögern wollen. Sowas merken sich viele wärmebedürftige Pflanzen und reagieren auch lange später noch beleidigt. Die Schönwetterperioden im Dezember vor den Frösten sollten sie jedenfalls nicht mitnehmen müssen. Ich sehe auch den jetzigen Oktober eher kritisch. Schau dir dein Basilikum und die Chilies an, die reagieren aktuell auch beleidigt auf die kühlen Nachttemperaturen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4388
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #65 am: 04. Oktober 2018, 13:07:26 »

Rhoihess,
daß deine Zitronen so gut dastehen, wenn du sie dunkel überwinterst, wundert mich.
Sie fahren im Winter ihren Stoffwechsel zwar runter, aber nicht gegen 0. Bei Oliven ist das nicht anders. Vielleicht kostet die dunkle Überwinterung viel Substanz, Reserven und sie blühen deshalb nicht.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Vogelsberg

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 438
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #66 am: 04. Oktober 2018, 13:50:48 »

ich versuche natürlich auch aus Kernen was zu ziehen.

Meine Orange hat 10 Jahre gebraucht bis sie das 1. Mal geblüht hat.
Es waren auch nicht viele Blüten wie bei veredelten Pflanzen.

Haben sich auch Früchte entwickelt??

Seeehr interessierte Grüße aus Osthessen
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6723
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #67 am: 04. Oktober 2018, 14:13:30 »

Zitronen gehen im Herbst so bis -3° (in 2m Höhe gemessen) für kurze Zeit (ne klare Nacht wo das am Morgen dann ist) ohne Schäden auch wenn Früchte dran hängen.
Mehrfach schon gemacht.
Drunter kann dann der eine oder andere Trieb leiden. Allerdings sollten die aufrecht stehen. Eine liegende fror mal bei -3° komplett ab, während die daneben stehende keinerlei Schäden zeigte. Direkt am Boden hat es einfach nochmal tiefere Temperaturen.
Ab -5° kann es dann Totalverlust geben. Kumquat, Mandarinen und manche andere sind aber noch deutlich härter, aber hier war ja die Rede von Zitronen.

Die Jungtriebe im Frühjahr dagegen sind schneller beleidigt. Die können grad so einen Reif ab, aber wirkliche Minusgrade quittieren sie meist mit schwarz werden. So letztes Jahr geschehen als wir im April -5° hatten und das sogar im Schuppen passierte der doch etwas Schutz bot.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

Rhoihess

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 399
  • nördl. Oberrhein, 8a
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #68 am: 04. Oktober 2018, 23:32:17 »

Danke für die Infos! Dann muss ich wohl noch etwas Geduld aufbringen. Ich schneide sie vorm Einräumen auch leicht zurück, anscheinend verlängert das die Zeit bis zur ersten Blüte zusätzlich
Hier ging es Ende April 2017 auch nochmal auf -2 runter (da sind auch Jungtriebe von 30 Jahre altem Efeu schwarz geworden!), da müssten sie schon draußen gewesen sein (waren aber noch Nähe Hauswand, wahrscheinlich blieb's da im Plus), kann mich an keine Schäden erinnern. Aber vielleicht waren sie da noch nicht ausgetrieben, weiß es nicht mehr.
-3 werde ich wahrscheinlich nicht ausreizen wollen, das kann manchmal bis Januar dauern bevor wir das hier zum ersten Mal kriegen

@thuja thujon

Ja die Garage ist ziemlich dunkel, hat nur zwei ziemlich weit voneinander entfernte ca. 1x1m große Nordfenster, bei 13m Gesamtlänge, und die überwinternden Pflanzen stehen  davon 2-3m entfernt, da kommt so gut wie nix mehr an. Klar, sie verlieren ein paar Blätter in der Zeit, aber allerhöchstens ~5%, meistens alte vom Vorjahr.
Zu den Chillies: Komischerweise reift gerade die C. frutescens "Tabsaco" in letzter Zeit ziemlich schnell ab (statt neue Blüten zu schieben), da will ich natürlich noch so lange wie möglich die Rest-Herbstwärme rausholen (ist eh eingepflanzt und daher geplant einjährig, habe noch nie eine Topf-Paprika erfolgreich überwintern können, da reicht hier wohl einfach nicht das Licht)
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2018, 23:47:43 von Rhoihess »
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6723
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #69 am: 05. Oktober 2018, 01:27:03 »

Wenn du capsicum baccatum nimmst (Aji cristal z. Bsp.) die lassen sich relativ leicht und kühl überwintern. Denen reichen 8° aus.
Die anderen wollen warm und hell überwintert werden. Im 2. Jahr waren die Habanero früh dran und hatten nochmal guten Ertrag. Im 3. Jahr war der Ertrag dann schlecht.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4388
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Zitruspflanzen - allgemeine Infos
« Antwort #70 am: 05. Oktober 2018, 11:53:38 »

Man muß auch die Temperatur im Topf beachten, da Citrus empfindliche Wurzeln haben und Nässe und Kälte nicht mögen.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de