Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Oktober 2019, 23:33:22
Erweiterte Suche  
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|26|7|Pfirsichdiät ist der Orangendiät klar vorzuziehen, schon wegen der Haut. (Lehm)

Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach unten

Autor Thema: Ohne Fleisch kochen  (Gelesen 7382 mal)

fisalis

  • Gast
Ohne Fleisch kochen
« am: 07. Dezember 2004, 09:22:14 »

...auch Fleischesser ab und zu, einige oft. Daher gehts hier zur Abwechslung mal nicht um Bekehrung oder Mission, sondern um die gemeinsame Entwicklung der Fähigkeit, leckere Gerichte ohne Fleisch für Genussorientierte zu kochen. Das bedingt allerdings eine Abkehr vom nach wie vor verwurzelten Konzept, dem Fleisch auf dem Teller die Hauptrolle zuzuerkennen, und selbiges mit einem kohlehydrathaltigen Füllstoff ("Beilage", liegt dem Fleisch bei, ähnlich dem Beischläfer, der...) und einem Alibivitaminträger ("Gemüse") zu dekorieren. Haben wir die reformbedürftige Starrheit dieses Dreierleis erst erkannt, fehlt Fleisch nicht mehr, und muss folglich auch nicht ersetzt werden.

Attraktiver Ausgangspunkt für ein Rezept kann grad für den Gärtner die Pflanze sein, wie sie auf dem Beet steht. Der essbare Pflanzenteil muss zuerst mal untersucht werden: Eignet er sich zum Rohessen, welche Aromen gehen beim Kochen verloren, welche entstehen dadurch erst? Woran erkennt man reife, aromatische Früchte im Garten oder auch im Laden? Welche Kombinationen sind erfolgversprechend? Zum Anfang könnte ich mir z.B. gefüllte Paprika vorstellen. Das Rezept poste ich, falls - wider Erwarten ;D - Interesse für diesen Thread erkennbar ist.
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #1 am: 07. Dezember 2004, 09:30:21 »

Haben wir die reformbedürftige Starrheit dieses Dreierleis erst erkannt, fehlt Fleisch nicht mehr, und muss folglich auch nicht ersetzt werden.


Du wolltest doch nicht bekehren! 8)
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

cimicifuga

  • Gast
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #2 am: 07. Dezember 2004, 09:30:48 »

Darf man auch über milchprodukte und eier reden, oder eher vegan? ::)
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #3 am: 07. Dezember 2004, 09:39:21 »

mit
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

fisalis

  • Gast
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #4 am: 07. Dezember 2004, 09:41:01 »


Du wolltest doch nicht bekehren! 8)

Na ja, im engeren Sinn nicht. :P Es soll hier niemand aktiv zum Vegetarier gemacht werden. Sinn des Satzes ist, dass, wer denn will, Fleisch einfach weglässt und also nicht zwingend durch Tofu- oder Seitanschnitzel oder -würstchen ersetzen muss.

Reden darf man hier über alles (steht ja im Grundgesetz ;) ), auch über unanständige Dinge wie Milch oder Eier ;D.
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #5 am: 07. Dezember 2004, 09:58:13 »

Gute Idee, fisalis!
Meine Kinder wurden und werden nach und nach immer mehr zu Vegetariern. Das hat auch mich und meinen Mann schon ganz schön "bekehrt", obwohl wir doch auch manchmal Fleisch essen wollen.
An einem Sonntag, wo der Großteil der Familie im Hause ist, gibt es fast immer Fleischloses.
Bei einem der bei uns gar nicht so seltenen Biobauern bekommen wir beste Getreideprodukte zu kaufen. Mit denen lässt sich prima kochen.
Heute mache ich Kohlrouladen gefüllt mit Dinkelreis und Karotten, dazu Kartoffeln.
LG Lisl
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #6 am: 07. Dezember 2004, 10:03:17 »

mmmmhhhh

ich mach gern lasagne, aber ebenfleischlos. das essen sogar die kids, die (noch ???) keine veggies sind.

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

fisalis

  • Gast
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #7 am: 07. Dezember 2004, 10:19:03 »

Na gut, ich bin nicht allein :).

Gefüllte Paprika

p.P.

1-2 rote, stehfähige (mit ebenem Boden) rote* Paprika
50 g Reis oder andere Getreide** (auch gemischt)
Süssmaiskörner
Olivenöl
Zwiebel und Knoblauch
Basilikum
1 entkernte Tomate
Tomatenkonzentrat
Chilli
Salz
Wasser
nach belieben Parmesan, Naturejoghurt

Reis im Schnellkochtopf al dente kochen (Kern noch hart). Paprika von Stiel und Kernen befreien, ev. Boden ebnen, Abschnitte würfeln. Feingehackte Zwiebel im Olivenöl goldgelb dünsten, Tomaten- und Paprikawürfel und Mais kurz anziehen, durchgedrückte Knoblauchzehe, Reis, Tomatenkonzentrat, Basilikum, Chilli und Salz beigeben, Wasser und ev. noch Olivenöl und einige Minuten zugedeckt simmern lassen.

Paprika in Auflaufform stellen und mit Getreidemischung füllen. Bei 180° C ca. 30 Minuten weich backen. Vor Backende Parmesan aufstreuen und nach Belieben mit Naturejoghurt servieren.

*sind m.E. am süssesten und aromatischsten
** besonders gut eignen sich Hirse oder Quinoa
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #8 am: 07. Dezember 2004, 10:23:31 »

wir stellen sie in der auflauffrom in eine paradeis (tomaten-)sosse, in meinem fall recht scharf gewürzt. :P

fisalis, was heisst das p.p. vorm rezept?

lg, brigitte
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2004, 10:23:41 von riesenweib »
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #9 am: 07. Dezember 2004, 10:26:40 »

glacierte karotten(wurzelgemüse i.a. mit rösterdäpfeln, bei denen zum schluss sesam oder gehackte nüsse dazu. oder halt mit kräutern.

kleinere zwiebel eignen sich auch gut zum glacieren. :P

lg, brigitte
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2004, 10:26:48 von riesenweib »
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

fisalis

  • Gast
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #10 am: 07. Dezember 2004, 10:42:07 »

pro Person
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #11 am: 07. Dezember 2004, 10:46:47 »

 ::) eh klar
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Hortulanus

  • Gast
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #12 am: 07. Dezember 2004, 11:30:18 »

Ohne Fleisch kochen
... wie abartig


Gebt doch zu: allen Gerichten fehlt etwas.
Gespeichert

Anemone

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 187
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #13 am: 07. Dezember 2004, 11:30:25 »

Mir scheint ich hab Hunger.............

Ein Rezept von Terrassenfee, ich könnt das fast jeden Tag essen. ;)

Auberginen/Melanzani überbacken

Sugo herstellen aus:

1 Zwiebel klein hacken, 2 Zehen Knoblauch, 1/2 Chili,
1 Dose Pizzatomaten, Origano und Basilikum, 1 Schuß Rotwein (größer oder kleiner je nach Geschmack, 1/2 Std. Köcheln lassen,

Melanzani in dünne Scheiben schneiden, in Olivenöl anbraten, auskühlen lassen, schlichten Melanzani, Sugo, Melanzani . . . und drüber viieeel Mozzarella und 1/2 Std. ins Rohr.

Dazu Weissbrot

LG Anemone

« Letzte Änderung: 07. Dezember 2004, 11:31:39 von Anemone »
Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #14 am: 07. Dezember 2004, 11:33:22 »

... und genau dieses Rezept, allerdings wird die Aubergine mit gehackten Tomaten und Hackfleisch gefüllt, baer mit Bröseln überkrustet, heißt bei den Türken so wundervoll:

"Als der Imam in Ohnmacht fiel"

Selbstverständlich aus Begeisterung.

Entschuldigung, war wegen des H..... OT :-[
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de