Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. September 2019, 09:42:41
Erweiterte Suche  
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|18|12|Einmal lachen ist gut, aber ständig zu lachen ist wie Eselsgeschrei. (Aus Afghanistan)

Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach unten

Autor Thema: Ohne Fleisch kochen  (Gelesen 7299 mal)

fisalis

  • Gast
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #60 am: 07. Dezember 2004, 18:52:35 »

Tönt lecker, Lilo. Also das mit dem Palatschinken war natürlich aus der Humorabteilung...den Ausdruck kenn ich nämlich. Die frisch gelernten "Fleischpflanzerl" werd ich dagegen gerne gleich wie selbstverständlich ins Schwyzerdütsch aufnehmen. Mal schaun, wie das hier ankommt ;D

Ach ja Pilze: Essen Vegis, bisher wär da ja auch nichts Negatives aus der Massenhaltung bekannt geworden ;). Gefühle scheinen bei Pilzen auch nicht die Regel zu sein. Schwämme aus dem Meer sind hingegen Tiere, und wies bei denen mit der Leidensfähigkeit steht...na ja.
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #61 am: 08. Dezember 2004, 10:28:17 »

....interessanter thread :D
ich glaube die meisten wissen ja mittlerweile, dass wir zu viel fleisch essen und es wirklich nicht tgl auf den tisch muß. mir selber fällt es trotzdem manchmal schwer ::) besonders jetzt in der weihnachtszeit mit enten und gänsen, wildschwein und reh :o a
aber ergal:
weiß nicht wie es euch geht, aber in der folge habe ich oft festgestellt vile "genauer" essen. so zum beispiel werde ich immer heilkler, was kartoffelsorten angeht:
linda, prinzess u.ä. sorten kann ich durchaus pur genießen, weil sie so lecker gelb aussehen und einen kräftigen eigengeschmack haben.

ansonsten habe ich auf dem wege auch andere kartoffelartige knollen entdeckt: topinambur z.b. finde ich extrem lecker.

ähnlich geht es mir bei israelischen süßkartoffeln: vorgekocht, in scheiben geschnitten und dann in olivenöl gut angebraten...dazu etwas schmand/creme fraiche gemisch: superlecker
auf einem schwarzen teller angerichtet und mit etwas gehackter petersilie bestreut sieht die rote süßkartoffel einfach toll aus
:-))
smile und gruß rorobonn
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2004, 10:30:32 von rorobonn »
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #62 am: 08. Dezember 2004, 10:34:19 »

...eine andere variante ist der berühmte rosekohl: nicht jeder mag den kohlgeschmack und die oft schon etwas matte grüne farbe, aber mit etwas mühe und einem kleinen trick (vielleicht schon algemeingut?)wird das ganze zum genuß:
die blätter vom rosenkohstrunk lösen und nur kurz balnchieren. mit einem klaks butter ist das ein frischgrüner und sehr leckeres gericht oder beilage
oder paprika-creme suppe aus gelben paprika mit curry croutons???
 :D
smile und gruß
ronald
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

fisalis

  • Gast
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #63 am: 08. Dezember 2004, 10:35:18 »

weiter ;D
Gespeichert

Mutabilis

  • Gast
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #64 am: 08. Dezember 2004, 10:59:37 »

Die Zuordnung der Pilze zum Pflanzenreich lässt sich z. T. stammesgeschichtlich begründen, doch ist die Abgrenzung vom Tierreich nicht eindeutig.

www.wissen.de
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Ohne Fleisch kochen
« Antwort #65 am: 08. Dezember 2004, 11:07:46 »

weiter ;D
paprika suppe geht ganz einfach
paprika schälen ( dazu kann man die in viertel geschnittene paprika eben unter den ofengrill legen: haut einkreuzen und anbräunen lassen...danach läßt sich die haut ganz leicht lösen. die paprika danach mit butter und etwas zwiebel andünsten un mit brühe ablöschen...pürrieren, etwas sahne dazu geben und abschmecken mit günem u o weissem pfeffer, salz, kurkuma und eine hauch von curry. an paprika mische ich gerne orangefarbene parika unter die gelben: die farbe wir lebhafter!
curry- croutons: tostscheiben entrinden und in mundgerechte stücke schneiden. in der pfanne butter schmelzen und mit curry bestereuen. darin die toststücke goldgelb bräunen und noch warm über die suppe streuen
:-))
sehr lecker
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de