Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. September 2017, 03:35:42
Erweiterte Suche  
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|28|6|Lache nicht über die Dummheit der anderen! Sie kann deine Chance sein.  (Winston Churchill) 

Sommerblühende Phlox-Cultivare: Komplette Checkliste
Seiten: [1] 2 3 ... 152   nach unten

Autor Thema: schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co  (Gelesen 151772 mal)

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7004
schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« am: 08. Dezember 2004, 09:53:08 »

Hallo Staudenfreunde,

in dieser Jahreszeit ist ja draussen im Staudengarten meist nicht mehr viel los. :(
Aber mit einem kleinen, frostfrei gehaltenen Gewächshaus oder auch schon beheiztem Frühbeet kann man in dieser Jahreszeit Blüten haben. :D

Kleinbleibende Stauden und winterwachsende und blühende Zwiebel- und Knollenpflanzen lassen sich hier, geschützt vor Nässe und Kälte, gut kultivieren.
Meist sind es bei uns grenzwertig winterharte Sachen, aber auch viele mediterrane und südafrikanische Schönheiten. ;)

Um Euch einen Eindruck zu geben, werde ich mal ein paar Bilder von Dingen posten, die derzeit gerade in Blüte sind:

Da wir das Thema "herbstblühende Kroken" schon ausführlicher hatten, hier nur mal der Crocus laevigatus Fontenayi von oben und von unten:
Es gibt Dutzende Arten und Sorten an Crocus, die eine fast lückenlose Blüte vom Herbst bis zu den Frühjahrsblühern garantieren. :D

;)Ph.

Crocus laevigatus Fontenayi

Crocus laevigatus Fontenayi

« Letzte Änderung: 01. August 2005, 12:04:00 von knorbs »
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12975
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2004, 10:29:32 »

hast du den laevigatus schonmal im freien ausprobiert? obwohl...selbst wenn er hart wäre...so schön geöffnete blüten würde er um die zeit eh nicht zeigen.

bei mir taucht immer noch vereinzelt crocus speciosus auf. sehr spät dran sind auch crocus ochroleucus. man sieht aber witterungsbedingt leider nur die weißen geschlossenen blüten :( .

norbert
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2004, 10:48:30 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7004
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #2 am: 08. Dezember 2004, 10:44:12 »

Hi Norbert,

draussen ist es mit den meisten Crocus jetzt fast sinnlos:
selbst wenn sie es von der Frosthärte aushalten, sieht man leider nicht viel von den Blüten. :(
Der C. laevigatus sollte schon hart genug sein, aber wie schnell ist die Blüte draussen nur noch Matsch ... :P

Im Frühbeet unter Glas dagegen reicht ein bisschen Sonne, dann ist es warm genug, dass sich die Blüten voll öffnen. :D
Der speciosus allerdings ist ein echter Wucherer und Samenwerfer, da muß man bei Topfkultur ziemlich aufpassen.

Als nächstes habe ich noch ein kleines Irisgewächs: Gladiolus brevifolius aus Südafrika, ein Zwerg von 20 cm Höhe:

Gladiolus brevifolius

;)Ph.
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2004, 09:40:39 von Phalaina »
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7004
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #3 am: 08. Dezember 2004, 11:18:36 »

...

apropos Südafrika, von dort kommt auch der schon fast künstlich aussehende Sauerklee Oxalis versicolor, der es ebenfalls kühl gut aushält und lange blüht. :)
Zum Öffnen der Blüten braucht er zwar mehr als 15 °C, aber die ungeöffneten Knospen sind schon ein Unikat:

Die ganze Pflanze wächst büschelig:

Oxalis versicolor

Hier eine einzelne Blüte von der Seite ...

Oxalis versicolor

... und von oben

Oxalis versicolor

;)Ph.
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2004, 09:41:10 von Phalaina »
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7004
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #4 am: 08. Dezember 2004, 13:00:04 »

...sowie außerdem die südafrikanische Gattung Polyxena, die so etwas wie ein Gegenstück zu den Scilla-Arten in unseren Breiten ist.

Polyxena ist nach einer Prinzessin von Troja aus der griechischen Mythologie benannt und hat 5 Arten. Die Pflanzen sind ähnlich leicht zu kultivieren wie Scilla und blühen unter Glas bis zum Auftauchen der ersten Scilla mischtschenkoana im Februar im Freiland.
Alle sind nur 5-15 cm hoch:

Polyxena corymbosa, ein niedrigwachsende und leichtgedeihende Art:

Polyxena corymbosa

Polyxena ensifolia ist etwas empfindlicher und blüht als letzte Art auf:

Polyxena ensifolia

Polyxena paucifolia ist sehr wüchsig und ausbreitungsfreudig wie eine Scilla sibirica:

Polyxena paucifolia

Polyxena tuberosa ist die früheste von allen und blüht schon ab Oktober/November:

Polyxena tuberosa

;)Ph.
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2004, 09:41:54 von Phalaina »
Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #5 am: 08. Dezember 2004, 13:16:03 »

Hallo, Phalaina,
erzähl doch mal ein paar Details. Was heißt bei dir "unter Glas"? Hast du ein (geheiztes) Gewächshaus oder einen Wintergarten?

Berichte doch mal ein wenig.

Lieben Gruß
Hortu
Gespeichert

trudi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1154
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #6 am: 08. Dezember 2004, 14:40:01 »

Phalaina, mich würden die Herbstcrocusse interessieren. Welche Erde, welche Töpfe, was macht man damit im Sommer? Ich habe ein Anlehnglashaus für Kamelien. Es ist nicht frostfrei aber fast. Würde das gehen?

 
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12975
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #7 am: 08. Dezember 2004, 14:51:06 »

@maggi

will phalaina nicht vorgreifen, der wird sicherlich noch antworten, aber ich wage schon mal die behauptung, dass dein anlehnhaus frostfrei bleibt...das geheizte wohnhaus strahlt doch im winter soviel wärme ab.

2. behauptung...wenn es deine kamelien dort drin aushalten, schaffen das die mediterranen und südafrikanischen zwiebeln auch. fröste gibt's ja auch im mittelmeerraum + südafrika.

norbert
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

trudi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1154
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #8 am: 08. Dezember 2004, 17:13:47 »

Es ist normalerweise ca. 10 Grad wärmer in dem Glasanbau als draußen. Wenn wir aber ein paar Tage eine Kälteperiode mit -15 oder ähnlich haben, sind die Ballen der Kamelien gefroren. Ein paar Tage halten sie es aus. Besser kalt als Heizlüfter, da ist die Luft viel zu trocken. Die Tür zur zum Waschkeller kann ich noch auflassen, das bringt noch ein paar Grade...

Ich finde das mit den Herbstkrokussen eine schöne Idee und im Vergleich zu den Schneeglöckchen ein preiswertes Vergnügen.

 
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7004
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #9 am: 09. Dezember 2004, 09:02:24 »

Hallo und guten Morgen,

@Hortu:

angefangen hat das Ganze mit einem Frühbeet auf dem Balkon, in dem meine Frau einige ihrer Kakteen und Agaven überwintert hat. Das Ding stand direkt an der Hauswand und war mit Styrodur isoliert (nachts auch mit einer Platte abgedeckt), ein Heizlüfter mit Frostwächter hielt die Temperaturen immer im positiven Bereich. Zwischen und auf den Sukku-Pötten war halt noch Platz ... 8) und so zogen die ersten Zwiebelchen ein.

Danach haben wir eine "Gartenvitrine" mit thermostatgesteuerter Heizung "geerbt", aber das Teil war im Vergleich zur Nutzfläche viel zu teuer im Unterhalt (dank Einfachglas, und trotz Luftpolsterfolie). Deshalb haben wir mittlerweile ein Gewächshaus aus SDP, die eine Seite die Sukkulenten, die andere Seite Zwiebeln und Knollen (darunter auch Orchideen, werde ich demnächst mal was posten). :D

Aber, es ging auch gut im kleinen Frühbeet, und es war immer schön, wenn bei schönem Wetter schon im Dezember beim Öffnen des Deckels einem die Blüten entgegenstrahlten.

@maggi:

die meisten der Herbstkroken sind schon winterhart genug, um auch leichte Fröste auszuhalten. Man muß halt bei den einzelnen Arten nachschauen, woher sie kommen. Wenn Du etwas empfindlichere Arten halten willst, kannst Du die Pötte in eine Schale mit einer kleinen Heizmatte tun, die Du bei längerem Frost anwirfst. So haben wir z.B. Lachenalien aus Südafrika, die ja nicht so richtig frosthart sind, kultiviert. Insofern ist das mit Deinem Wintergarten relativ problemlos. :D

Du mußt nur mit dem Giessen aufpassen, denn Frost und zuviel Wasser = Fäulnis.
Im Sommer verlangen die ganzen Winterwachser eine mehr oder weniger strenge Ruhepause: ganz trocken in den Keller, und erst ab September wieder Wasser.

Bei den Herbstkroken finde ich neben C. laevigatus besonders schön: C. goulimyi in blau und in weiß, cartwrightianus mit seinen gut durchgefärbten Stempeln und Staubgefässen und C. banaticus, der es auch gut im Halbschatten aushält. ;)

Liebe Grüße, Ph.
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2004, 14:12:50 von Phalaina »
Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #10 am: 09. Dezember 2004, 09:28:31 »

Hallo, Phalaina,
eine liebenswertes Hobby. Werde mich mal näher damit befassen. Habe nämlich ein beheizbares Gewächshaus, in dem noch 5 cm² Platz sind ;)
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2004, 09:28:47 von Hortulanus »
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12975
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #11 am: 09. Dezember 2004, 09:29:58 »

@phalaina

aber deine letztgenannten herbstcrocus species halten es ohne weiteres auch im freien aus und blühen da auch ansprechend.

den banaticus suche ich schon länger...der ist nur bei "spezialitäten"-gärtnereien zu bekommen für teueres geld :-\ ....aber bei dem holländischen großhändler dix habe ich den in seiner sommerliste gesichtet (preis weiß ich jetzt nicht, aber hat mich nicht erschüttert ;D ). seltsam, dass der nicht im allgemeinen fachhandel auftaucht...aufgrund seiner besonderen blütenform mit den kleineren inneren blütenblättern einer der hübschesten herbstkrokusarten (noch schöner in der seltenen weißen form!).

crocus banaticus weiß
crocus banaticus

norbert
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2004, 10:11:33 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15039
  • Berlin
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #12 am: 09. Dezember 2004, 09:43:51 »

OT Dix hat auch ne Sommerbestelliste ??? Ende OT
ansonsten hält mich von sowas nur ab, dass es morgens dunkel ist, wenn ich aus dem Haus gehe - und nachmittags dunkel wird, wenn ich komme :( darum fange ich mit winterblühenden Pflanzen erst gaaaanz langsam an ...
finds aber auch schön ! und Gruss von Irm
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7004
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #13 am: 09. Dezember 2004, 10:27:14 »

@Irm:
geht mir leider genauso mit dem Tageslicht :P
Aber an dienstfreien Tagen/Wochenende ist's einfach schön, und im Grunde genommen pflegeleichter als Topfpflanzen im Wohnzimmer. :D

@knorbs:
ja, diese Arten sind recht robust. Aber unter Glas trotzdem viel schöner! Ich denke dieses Jahr nur an die Colchicum draussen - was nicht im Regen umfiel, das haben nachts bei milden Wetter die Schnecken verputzt :(
Man muß ja auch nicht gleich mit dem kretischen C. boryi oder gar dem heiklen C. mathewii anfangen!

C. banaticus ist eigentlich am rechten Standort pflegeleicht, aber nicht so leicht zu vermehren wie speciosus, daher auch seltener im Angebot.
Man hüte sich übrigens vor den meisten C. kotschyanus - da ist oft ein Klon im Angebot, der ständig Nebenknollen macht (und daher ein breites Angebot garantiert), aber nie blüht. >:(

;)Ph.
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2004, 06:39:33 von Phalaina »
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12975
Re:Kleine Zwiebelpflanzen unter Glas
« Antwort #14 am: 09. Dezember 2004, 10:29:45 »

wen es interessiert...die wöchentlichen (foto)tagebücher von ian young (Scottish Rock Garden Club) über sein gewächshaus und seine zwiebelpflanzen(raritäten!) geben anregungen zur unterglaskultur und sind eine unerschöpfliche fundgrube für tipps zur vermehrung und kultur von zwiebelpflanzen ganz allgemein!

http://www.srgc.org.uk/bulblog/bulblog.html

narzissen vorgestern

norbert
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe
Seiten: [1] 2 3 ... 152   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de