Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. September 2022, 10:58:12
Erweiterte Suche  
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|7|11|Ähnlichkeit ist die Identität der Qualitäten. (Immanuel Kant)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 14   nach unten

Autor Thema: Lagerbirne  (Gelesen 45007 mal)

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9027
Re:Lagerbirne
« Antwort #30 am: 22. Dezember 2010, 21:17:38 »

Luftfeuchtigkeit kontrollieren. Ich hab jetzt mit Plastikhauben auf den Obstkisten experimentiert, auch um den Gasaustausch zu bremsen. Scheint gut zu funktionieren, im direkten Vergleich zeigen sich deutliche Vorteile.

Gräfin hält sich sehr lange. Wenn sie vorher schrumpft, liegts an zu geringer Luftfeuchte.
Gespeichert

Imme

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 97
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Lagerbirne
« Antwort #31 am: 22. Dezember 2010, 21:54:25 »

Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7679
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Lagerbirne
« Antwort #32 am: 22. Dezember 2010, 22:19:49 »

Luftfeuchtigkeit kontrollieren. Ich hab jetzt mit Plastikhauben auf den Obstkisten experimentiert, auch um den Gasaustausch zu bremsen. Scheint gut zu funktionieren, im direkten Vergleich zeigen sich deutliche Vorteile.

Gräfin hält sich sehr lange. Wenn sie vorher schrumpft, liegts an zu geringer Luftfeuchte.
Vielen Dank für den Tip. An der Luftfeuchte muß es liegen.
Darauf werde ich im nächsten Jahr achten. Die Birnen für dieses Jahr sind fast alle verschrumpelt. Die letzten guten Birnen werde ich über die Feiertage verarbeiten müssen.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10364
  • Nordbaden, Weinbergklima 8a
Re:Lagerbirne
« Antwort #33 am: 25. Dezember 2010, 22:20:07 »

Hier habe ich ein Bild von unseren Birnen im jetzigen Zustand.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29282
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Lagerbirne
« Antwort #34 am: 26. Dezember 2010, 09:39:46 »

Toll, zum Reinbeißen sehen die aus :) .
Gespeichert
If you need to be right before you move, you will never win. (Michael Ryan)

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Deutschland durchseucht sich.

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8169
  • Alles im gruenen Bereich!
Re:Lagerbirne
« Antwort #35 am: 26. Dezember 2010, 20:46:12 »

Nordhäuser Winterforellenbirne kann ich als gut und Lagerfähig bestätigen.
Uta - hab ich probiert, naja, schon Besseres gegessen...............

Denkt auch an die Neue Novembra - aus meiner Sicht eine neue Birnendimension,
keine Erfahrung mit Hochstamm!!!
Gespeichert
Gruß Arthur

Imme

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 97
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Lagerbirne
« Antwort #36 am: 28. Dezember 2010, 16:11:06 »

Wer kennt eine Bezugsquelle für "Novembra".
LG IMME
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8169
  • Alles im gruenen Bereich!
Re:Lagerbirne
« Antwort #37 am: 28. Dezember 2010, 21:26:26 »

Novembra Bezugsquellen: Schmitt Poxdorf, Hofmann Langensendelbach und sicher noch andere.
Versandkosten so unter 14€, auch wenn`s mehrere sind.
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2010, 21:57:10 von starking007 »
Gespeichert
Gruß Arthur

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9027
Re:Lagerbirne
« Antwort #38 am: 28. Dezember 2010, 21:42:23 »

Die gibts doch fast überall, ist ja auch eine gepushte GEVO-Sorte. Als richtige Lagerbirne würde ich die aber nicht bezeichnen, haltbar höchstens bis Weihnachten wenns gut geht.
Gespeichert

Birnenbaum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re:Lagerbirne
« Antwort #39 am: 09. Januar 2011, 14:39:13 »

Hallo,
bin neu hier in Eurem Forum und kann was zu Lagerbirnen beitragen.
Die Schorfanfälligkeit hängt sehr vom Standort und dem Pflegezustand des Baumes ab, Gräfin von Paris ist durchaus anfällig. Ich weis ja nicht wo der Baum steht aber bei uns in Norddeutschland hatten wir jedenfalls ein extremes Schorfjahr.
Wenn die Früchte nicht ausreifen kann es auch am schlechten Standort liegen, Winterbirnen brauchen viel Wärme zum ausreifen.
Es könnte auch sein, dass es sich gar nicht um die Sorte Gräfin von Paris handelt und das estwas anderes gelifert wurde! Ich beschäftige mich mit Sortenbestimmung von Apfel und Birnensorten, dabei stellen wir immer wieder fest, dass die von Baumschulen geliferten Sorten nicht echt sind. Ich gehe davon aus das mindestens 10-20 % falsch geliefert werden, bei seltenen Sorten auch deutlich mehr.
Was die Empfehlungen angeht, die hier genannt wurden.
Nordhäuser Winterforelle ist äußerst Schorfanfällig, zwar ganz gut haltbar schmeckt aber fade, nicht besonders.
Die genannten neuen Sorten außer Uta kenne ich nicht, Uta hat bei mir nicht bis Weihnachten gehalten.
Empfehlen kann ich Madame Verte, die hält bei uns bis in den Januar rein und wird voll schmelzend und hat einen guten Geschmack.
Weiterhin ist Josefine aus Mecheln zu empfehlen, die sit nicht Schorfempfindlich und schmeckt gut.
Ich habe noch weitere Winterbirnen am Spalier, da habe ich aber noch keine Früchte geerntet kann da deshalb nichts zu sagen.
Winterbirnen sind und waren ( Da wurde sich auch schon vor 150 jahren drüber ausgetauscht) jedenfalls ein interessantes Thema.
Viele Grüße Birnenbaum
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9027
Re:Lagerbirne
« Antwort #40 am: 09. Januar 2011, 15:05:29 »

Wenn die Früchte nicht ausreifen kann es auch am schlechten Standort liegen, Winterbirnen brauchen viel Wärme zum ausreifen.

Es kann auch zuviel des Guten sein. Gerade bei der Gräfin wurde die letzten Jahre in warmen Gegenden oft berichtet, dass sie früher reif wurde wie beschreiben und dann nicht mehr haltbar war. Hartmann selber hat das auch bemerkt.

Deine Ausführungen zur Sortenechtheit und Qualität der Baumschulen kann ich nur voll und ganz bestätigen. Wenn die Sorten nicht mehr im Standardsortiment liegen, sehe ich die Fehlerquote bei 40%. Eigene Erfahrung über Jahre und viele Lieferanten hinweg! Bei der Gräfin hab ich auch mal erlebt, dass die Pastorenbirne kam, obwohl Gräfin bestellt war. Solche Fehllieferungen sind unverzeihlich, weil die Grafin schon am Blatt erkennbar ist, man muss nicht mal auf die Früchte warten. Qualitätssicherung in Baumschulen scheint ein Widerspruch zu sein.

Die Josefine von M. hat noch andere Vorteile, z.B. nicht anfällig für Feuerbrand (aber keine Quittenunterlage verwenden). Wächst auch ganz gut bei mir trotz etwas problematischem Standort, luftfeucht und flacher Boden. Forellenbirne hab ich nicht selber, ist mir zu feuerbrandanfällig. Was vom Markt zu kaufen ist, weckt ohnehin keine Lust auf diese Sorte.
Gespeichert

Birnenbaum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re:Lagerbirne
« Antwort #41 am: 09. Januar 2011, 15:20:15 »

Hallo cydorian,
Forellenbirne und Nordhäuser Winterforelle sind zwei verschiedene Sorten.
Was den Geschmack der Forelle angeht hast Du recht, die schmeckt nicht besonders, die sieht nur gut aus.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9027
Re:Lagerbirne
« Antwort #42 am: 09. Januar 2011, 19:20:48 »

Die Forellenbirne ("Herbstforelle") ist ein Elternteil der Nordhäuser Winterforellenbirne ("Winterforelle"). Die Sorten sind verwandt. Forelle ist immerhin ein, zwei Monate haltbar, die Winterforelle gehört zu dem am längsten Lagerbaren. Sehen beide super aus, schmecken mir beide nicht.

"Forelle" kennt sicherlich jeder. Ist sattsam bekannt durch Massenimporte aus Südafrika und Chile, wichtigste Sorte in Südafrika.
« Letzte Änderung: 09. Januar 2011, 19:22:14 von cydorian »
Gespeichert

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 966
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re:Lagerbirne
« Antwort #43 am: 26. November 2015, 19:55:02 »

Gräfin hält sich sehr lange. Wenn sie vorher schrumpft, liegts an zu geringer Luftfeuchte.

Und wenn sie vorher weich wird?

Erste Ernte dieses Jahr, steht vollsonnig, Bu von einer BdB-Baumschule. Frucht sah auch typisch aus.
Lagerung mangels feuchtem Erdkeller an der Nordseite der Gartenhütte (draußen).
Diese Woche schon innen teigig.
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 966
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Lagerbirne
« Antwort #44 am: 26. November 2015, 19:59:54 »

Uta ebenfalls Erstertrag, nach 6 Jahren ohne Blüte (während später gepflanzte schon tragen... ::)

Standort vollsonnig vor einer Hauswand.

Wurden bei Lagerung an der Nordseite der Gartenhütte jetzt ebenfalls schon arg gelb, so dass wir sie anschnitten.
Aromaschwach und sehr trockenes Fruchtfleisch. Schade.

Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 14   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de