Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. Dezember 2019, 07:00:50
Erweiterte Suche  
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)

Neuigkeiten:

|6|6|Zukunft ist etwas, das die Menschen erst lieben, wenn es Vergangenheit geworden ist. (William Somerset Maugham)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 46 47 [48] 49 50 51   nach unten

Autor Thema: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans  (Gelesen 119698 mal)

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 559
  • 330m NN
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #705 am: 05. Juni 2019, 03:22:27 »

Da ich erst dieses Jahr von der Wundertinktur erfahren hatte, hab ich trotzdem mitte Februar mal gespritzt.
Vor etwa 3 Wochen hatte ich gerade EIN gekräuseltes Blatt gefunden. Der Rest sieht bis jetzt sehr gesund aus. Der Fruchtbehang entspricht etwa 20% vom Vorjahr. In der Blüte waren es in der kältesten Nacht -4°C.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Tresenthesen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
  • Stadt, Land, Fluss, 7b
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #706 am: 07. Juni 2019, 12:19:51 »

Ich habe erst im Februar dran gedacht zu sprühen und das war eindeutig zu spät.... ::)
Dieses Jahr versuche ich schon im November dran zu denken...

Eigentlich geht das gekräusel aber, allerdings habe ich an meinem eh empfindlichem Earliglo so glibber (wenns regnet, ansonsten ist das durchsichtig und hart) an fast allen Früchten...ist das ne Folge der Kräuselkrankheit?
Gespeichert
Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 559
  • 330m NN
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #707 am: 07. Juni 2019, 15:36:35 »

Den Earliglo hab ich auch, kann aber deine Glibberbeschreibung nicht bestätigen. Mit der Kräusel hat das nichts zu tun. "Wahrscheinlich" ein Standort/Boden/Nährstoffproblem ?
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Tresenthesen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
  • Stadt, Land, Fluss, 7b
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #708 am: 07. Juni 2019, 20:11:14 »

So, habe mal eben ein Foto gemacht, ist der Zustand nach Regen..... :-\
Gespeichert
Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 559
  • 330m NN
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #709 am: 08. Juni 2019, 05:49:25 »

Nichts genaues weiß man nicht bzw. alle Faktoren können der Ursache beitragen.  ::) >>>

https://www.mein-schoener-garten.de/gummifluss-13786
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3543
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #710 am: 08. Juni 2019, 10:07:22 »

Diese Seite ist dafür mehr oder minder bekannt...

Etwas besser:
https://www.bio-gaertner.de/Pflanzenkrankheiten/Gummifluss
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Tresenthesen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
  • Stadt, Land, Fluss, 7b
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #711 am: 09. Juni 2019, 09:41:44 »

Danke euch.

Naja, habe schon drei Früchte gegunden, die nicht betroffen sind  ::)
Gespeichert
Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5630
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #712 am: 09. Juni 2019, 12:23:14 »

Ich könnte mir vorstellen, dass die Früchte von Wanzen, zB marorierte Baumwanze, angestochen wurden und die Frucht neben dem deformieren mit etwas Harzaustritt darauf reagiert.
Beim durchschneiden, finden sich Gänge in der Frucht? Larven von Sägewespen oder ähnlichem darin?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3616
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #713 am: 14. Juni 2019, 21:52:17 »

Gibt's zur Textildesinfektion:

Ottalin Peracet von Kreussler & Co GmbH;

Zusammensetzuing siehe Sicherheitsdatenblatt:
http://www.pluemergmbh.de/downloads/Ottalin%20Peracet%20SD-D.pdf

demnach wäre das Produkt etwa im Verhälttnis 1:10 bis 1:15 zu verdünnen.
Gespeichert
"Frage an die Forumsleitung: Bis zu welchem Punkt ist dieses neonationalistische Monologisieren und Verschwörungstheoretisieren noch durch die Forumsregeln abgedeckt?"

Nur keine kalten Füße bekommen - in Zunkunft schreibe ich nur mehr mit der Schere im Kopf!

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5630
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #714 am: 14. Juni 2019, 22:47:49 »

Wie kommst du darauf oder wie hast du das errechnet?
Das Wäschedesinfektionsprodukt ist zur Zugabe von 2ml/Liter und 1kg Textilien pro 5 Liter Waschlauge bei Temperaturen von 60°C gedacht.

Frage: willst du wirklich mehr als 100ppm freie Peressigsäure spritzen?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 559
  • 330m NN
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6484
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #716 am: 15. Juni 2019, 12:07:16 »

Wenn ich mal eine 100 - Hektar Pfirsichplantage habe, seh ich mich auch nach sowas um :-)
Bei meinen ca. zehn Pfirsichäumen jetzt ist Gurgellösung und Billigessig zusammenkippen das Einfachste.
Gespeichert

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 559
  • 330m NN
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #717 am: 15. Juni 2019, 18:11:15 »

In welchen Stadium befindet sich gerade die Kräuselkrankheit bei unbehandelten Pfirsichbäumen ? Bei meinem Baum ist bis auf das eine befallene Blatt, vor einigen Wochen, bis jetzt noch nichts wieder zu sehen.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Tresenthesen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
  • Stadt, Land, Fluss, 7b
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #718 am: 15. Juni 2019, 20:36:25 »

Ich könnte mir vorstellen, dass die Früchte von Wanzen, zB marorierte Baumwanze, angestochen wurden und die Frucht neben dem deformieren mit etwas Harzaustritt darauf reagiert.
Beim durchschneiden, finden sich Gänge in der Frucht? Larven von Sägewespen oder ähnlichem darin?

So, jetzt komme ich auch zum Antworten...

So siehts aus...Larven erkenne ich aber nicht, trotzdem unappetitlich  ::)
Gespeichert
Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5630
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #719 am: 15. Juni 2019, 22:37:46 »

Das sieht auf dem Foto schon ein bisschen so aus als ob da mal ein Ei reingelegt wurde und etwas drin gefressen wurde. Jetzt frage mich aber nicht wer, mir fällt da aktuell kein konkreter Insektenname ein. Sind die Kotkrümel feucht oder eher trocken?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 ... 46 47 [48] 49 50 51   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de