Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Optimisten haben gar keine Ahnung von den freudigen Überraschungen, die Pessimisten erleben.  (Peter Bamm)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Juli 2021, 04:44:40
Erweiterte Suche  
News: Optimisten haben gar keine Ahnung von den freudigen Überraschungen, die Pessimisten erleben.  (Peter Bamm)

Neuigkeiten:

|30|6|... da ich eh alles bestäube und aussäe, was nicht bei 1,2,3 auf dem Baum ist, hoffe ich auf Blüten und Samen ... (michaelbasso)

Seiten: 1 ... 54 55 [56]   nach unten

Autor Thema: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans  (Gelesen 151438 mal)

Lady Gaga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 792
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #825 am: 06. Februar 2021, 21:09:30 »

Knoblauchzubereitungen sind auch chemisch, biologisch wären Pilze, Viren, Bakterien, Nematoden usw.
Kann man probieren, bei dem derzeitigen Befallsdruck (zumindest im wamem Süden) aber vermutlich zuwenig Wirkungsgrad.

Cuproxat hat keine Zulassung mehr gegen Kräuselkrankheit. Nur noch falscher Mehltau in Wein- und Tafeltrauben.
https://mobil.pflanzenschutz-information.de/Apps/WebObjects/PSInfoMobil.woa/wa/Mda/psm?tbsid=0qMMynnVlMTdPmakU1eb8WFOtaR-F7zZeyOEQvjp0m9t1W7iez4TJ9DgFcTXYeUaCFNqjtrchLZF5R65rxBSuw.eyJzdWIiOiJQU0luZm9Nb2JpbCIsImlzcyI6IlRyZWFzdXJlQm9hdCIsImlhdCI6MTYxMjY0MDE3MiwianRpIjoiVXJFWGFiWldsZGlWU0ZuS2lCOTFMdyJ9.eyJhbGciOiJIUzUxMiJ9&znr=033775-00

Nanu, heisst das, es wirkt nicht?
Bei deinem Link kommt leider nur ein klitzkleines "Forbidden" links oben.  ???
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9214
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #826 am: 06. Februar 2021, 21:34:52 »

Mhh, bei mir funktioniert der Link. Vielleicht den hier und Cuproxat suchen: https://hausgarten.pflanzenschutz-information.de/Apps/WebObjects/PSInfoHuK.woa

Cuproxat könnte wirken, aber es hat halt keine Zulassung.

Knobi, kann auch wirken, am besten wenn man es konsequent durchzieht und möglichst kein Regen fällt, es hat die größten Erfolge, wenn so gut wie keine Kräuselkrankheit auch ohne Behandlung auftritt. Ist wie ein heißer Tee bei Schnupfen. Man sollte sich nicht allzuviel davon versprechen. Wenn man aber so gut wie keinen Schnupfen hat, dann hilft ein heißer Tee so ausreichend, dass man sich kurzfristig besser, fast beschwerdefrei, fühlt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7863
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #827 am: 06. Februar 2021, 21:44:46 »

Ich würde das mit dem Kupfer sein lassen und für kommenden November einen Kalendereintrag erstellen, der mich an die Behandlung mittels Peressigsäure erinnert.
« Letzte Änderung: 07. Februar 2021, 19:13:55 von cydorian »
Gespeichert

Deviant Green

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 372
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #828 am: 07. Februar 2021, 18:19:29 »

Oder ich schneide den Baum einfach um, das am wenigsten besonnte Drittel ist ohnehin abgestorben. Sorte ist irgendein Naschobst.

Die zweite Sorte, ein badenener Weingartenpfirsich hat keine Kräuselkrankheit. Dafür ist er mehlig. Der muss jedenfalls gehen. Wenn den jemand will, gerne.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 54 55 [56]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de