Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Dezember 2022, 00:20:34
Erweiterte Suche  
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)

Neuigkeiten:

|21|8| Es gibt einen Thread "Uran im Blaukorn" oder so, da wurde das bis zur Verstrahlung diskutiert.... ;) (Daniel - reloaded )

Seiten: 1 ... 56 57 [58] 59 60 61   nach unten

Autor Thema: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans  (Gelesen 184926 mal)

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9212
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #855 am: 19. Dezember 2021, 11:47:43 »

Fünf Liter, sieben Bäume hier. Drei grosse, die Anderen mittel und klein. Spritzgerät ist aber recht gut, schnell und präzise. Bleibt was übrig.
Gespeichert

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1611
  • 330m NN
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #856 am: 19. Dezember 2021, 14:25:16 »

Um es einfach zu gestalten, habe ich für unmathematische Alchemisten mal eine allgemeine Formel zur Konzentrationsberechnung einer 3%igen 1400ml Mischung entwickelt. >>>

G=ges.Menge = 700ml / 700ml
A=%Essig = 10% / H²O²=6%
B=%soll= 3%/3%
C=dif.A-B= 7 / 3
T¹T²=Teile
ml¹=Essig / H²O²
ml²=Wasser

G=G:A=(T¹xB)+(T²xC=ml¹+ml²

Essig 10%ig=700:10=(70x3)+(70x7)=210+490Wasser = 700ml
H²O² 6%ig=700:6=(117x3)+(117x3)=350+350Wasser = 700ml
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

DerTigga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 636
  • Klimazone 8a
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #857 am: 19. Dezember 2021, 14:34:42 »

Diese Formel ausdrucken und dem Kräuselverursacher vors Blatt bzw die Knospe halten reicht evt auch schon, das der freiwillig dat Weite sucht.. ?  :-p
Gespeichert

Galapagosfink

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #858 am: 19. Dezember 2021, 14:37:01 »

Nach der ganzen Klugscheißerei, jetzt eine völlig naive Frage:

Hat jemand Peressigsäure bei anderen Pilzkrankheiten und Pflanzen getestet?

Schorf bei Äpfeln fände ich eine spannend Einsatzmöglichkeit. Es gibt viele to schmeckende Sorten, die nur im professionellen Obstbau angepflanzt werden und bis zu 30 mal gespritzt werden um mit dem Schorf zu recht zu kommen.


Gespeichert

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 980
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #859 am: 19. Dezember 2021, 15:36:42 »

Berechtigte Frage. TT hat ja immerhin schon seine Tomatenstäbe damit behandelt.
Ist das nur Resteverwertung oder hilft es tatsächlich gegen KuB?

PES wird ja ansonsten in der Landwirtschaft allgemein zur Desinfektion eingesetzt.

Übrigens fand ich den Hinweis auf das Pülverchen auch sehr interessant. Die gibt es nicht nur in Italien, sondern auch in Deutschland. Ich werde mal schauen, ob man da als Privatmensch herankommt.
 
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12597
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #860 am: 19. Dezember 2021, 20:23:31 »

Obs hilft weiß ich auch nicht. Wenn ich Gewächshausgärtner wäre, würde ich das mit den Resten einsprühen.

Zum Pülverchen: evtl mal die Putzfrau im Krankenhaus fragen. Ich habe hier noch Perform rumliegen, sowas ähnliches. Würde ich nicht für die Bäume nehmen, aber fürs Gewächshaus.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Bristlecone

  • Gast
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #861 am: 19. Dezember 2021, 20:32:46 »

Übrigens fand ich den Hinweis auf das Pülverchen auch sehr interessant. Die gibt es nicht nur in Italien, sondern auch in Deutschland. Ich werde mal schauen, ob man da als Privatmensch herankommt.
Perform müsstest du auch als Privatmensch bekommen, z. B. hier:
https://arnowa.de/Desinfektionsmittel/perform-Flaechendesinfektionsgranulat/SM-70001858
.
Der Vollständigkeit halber: Als Pflanzenschutzmittel nicht zugelassen.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12597
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #862 am: 19. Dezember 2021, 21:05:44 »

Man muss allerdings auch dazu sagen, das Perform keine Peressigsäure ist.
Das ist was für geschultes Personal im Gesundheitswesen, nicht für den Dekontizug wenns wirlich `brennt´.

Desinfektionsmittel im Gartenbau zur Bekämpfung von Schorf usw, da muss man leider ehrlich sein und mal nachhaken.
Gefühlt alle Welt redet von belebten Böden und Co, da kann man nicht alles wegdesinfizieren.
Zudem sorgt es während der Vegetationszeit für Phytotox, und die meisten Pilzkrankheiten kann man nur bekämpfen wenn sie auch `da´ sind. Also in der Vegetationsperiode, wenn sich wegen Pflanzenschäden und x Schäden Desinfektionsmittel verbieten.
Also den ganzen Garten sterilisieren bringt nix, auch im Winter nix.

Und Antibiotika vom letzten Arztbesuch, die haben im Garten auch nix zu suchen.

Es ist schon schlimm genug wenn man Diabetiker oder Herzpatient ist oder Frau die die Pille nimmt und auf den Komposter pinkelt. Das Zeug hat nix auf der Obstwiese oder im Gemüsebeet zu suchen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Urmele

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1357
  • Nördlich der Münchener Schotterebene 500 m NN
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #863 am: 22. Dezember 2021, 04:54:21 »

Hab meine Pfirsiche letzten Freitag behandelt. Ganz klassisch und einfach in Beschaffung und Herstellung. 3ml 25%ige Essigessenz mit 22ml 3%igem Wasserstoffperoxyd vermischt,
bissel stehen gelassen und und dann die Bäume tropfnass gespritzt.

Wirkt seit Jahren zuverlässig.

Wegen der Frage mit dem Wasser...
Da kommt kein Wasser dazu.
Natürlich kommt man mit 25ml Spritzbrühe nicht weit, also nehme ich 1980ml H²O² 3%ig und 210ml Essigessenz 25%ig.  ;)

Das reicht dann für meine drei Pfirsiche.
Gespeichert

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 980
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #864 am: 22. Dezember 2021, 22:50:54 »

Gut, dass wir hier drüber reden.
Großflächige Gartendesinfektion ist nicht geplant! 

Das mit den Tomatenstäben ist ja schon mal was.  :)

Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12597
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #865 am: 22. Dezember 2021, 23:01:30 »

Gurkenschnüre, Gartenschere, Pflanzcontainer, Anzuchttöpfe, Jauchefass und Co.
Vieles kann man mit PES sterilisieren, ist aber doch was anderes als Essig mit Wasserstoffperoxid. Also Säurebeständigkeit prüfen wenn es die Essigmischung ist.

Bei Saatgut wäre ich vorsichtig, aber Falscher Mehltau auf Basilikum wäre mal einen Versuch wert.

Kommt die nächste Frage: wie entsorgt man Reste, wenn sie sich nicht vermeiden lassen? In den Klo kippen ist nicht, in Flaschen lagern aber auch nicht, weil durch die Zersetzung Sauerstoff entsteht und sich so Druck auf der Flasche aufbaut wenn man keinen Entgasungsdeckel hat. Das sind die mit der Membran und 3 kleinen Löchern in der Mitte.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9212
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #866 am: 22. Dezember 2021, 23:21:23 »

Peressigsäure zerfällt zu Sauerstoff, Wasser und Essig, wenn sie offen rumsteht. In der Spritze würde ich sie nicht lassen, auch wenn sie säurebeständig ist. Riesenmengen bleiben auch nicht, wenn man nicht gerade im Wahn angemischt hat. Mengen im Zenti-, höchstens Deziliterbereich sind eh kein Problem, in einem Eimer stehen lassen. Wird zu dünnem Essig mit Wasser, das kann für alles genommen werden, für das man Essig und Wasser eben nimmt.

Übrige PES in brauchbarer Konzentration mit Essig würde ich z.B. im Bad verwenden, um Schimmelbeginn an Fugen unterbrechen. Die fungizide und desinfizierende Wirkung ist auch woanders nützlich.
Gespeichert

rohir

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 280
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #867 am: 24. Dezember 2021, 14:01:29 »

Hat wer schon Erfahrungen mit angeblich resistenten Nektarinensorten wie Harco und Felligni bezüglich Kräuselkrankheit gemacht?
Gespeichert

Nordfeige

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 106
  • Schleswig-Holstein 7b Feige Aprikose Wein
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #868 am: 27. Dezember 2021, 10:42:29 »

Ab Donnerstag sind bei uns +10 Grad angekündigt (heute ist der dritte Tag Dauerfrost in Folge), deshalb werde ich dann einmal die Pfirsiche gegen Kräuselkrankheit spritzen. Ich nehme eine Kupfer-Kalk-Brühe.
Würde jemand von euch mit etwas anderem spritzen?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12597
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans
« Antwort #869 am: 27. Dezember 2021, 11:23:49 »

Ja. Fast alles ist besser als Kupfer-Kalk-Brühe.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 ... 56 57 [58] 59 60 61   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de