Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was sollen die Schneeglöckchensammler erst sagen? Die finden etwas vollkommen Irres und dann kommt planthill und gähnt.  :-\ (staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. August 2019, 21:53:32
Erweiterte Suche  
News: Was sollen die Schneeglöckchensammler erst sagen? Die finden etwas vollkommen Irres und dann kommt planthill und gähnt.  :-\ (staudo)

Neuigkeiten:

|9|9|Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind. Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat.  Marie von Ebner-Eschenbach

Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 233   nach unten

Autor Thema: Der ultimative Corydalis-Thread  (Gelesen 248988 mal)

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #45 am: 13. Dezember 2004, 20:17:43 »

Danke Phalaina. Es wäre natürlich sehr praktisch, wenn der Katalog online bzw per e-mail zu haben wäre. Falls das aber nicht geht, kannst du die Adresse verraten (oder habe ich sie übersehen?)
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7122
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #46 am: 14. Dezember 2004, 09:37:22 »

Kleiner botanischer Exkurs I

Hallo liebe Corydalis-Fans,

da hier ja nicht nur Bilder gezeigt werden sollen, sondern auch ein wenig Info dazugehört, habe ich zunächst ein paar botanische Informationen über die Lerchensporne zusammengefasst. Näheres findet man im Buch Corydalis von Magnus Lidén und Henrik Zetterlund.
Die Gattung gehört zu der Familie der Erdrauchgewächse oder Fumariaceae. Früher rechnete man diese zu den Mohngewächsen (Papaveraceae), hat sie aber mittlerweile abgetrennt. Die Blüten eines Lerchensporns oder eines Tränenden Herzens sehen ja auch ganz anders aus (zygomorph-unisymmetrisch oder bisymmetrisch) als die eines Klatschmohns. ;D

Innerhalb der Fumariaceen gehört Corydalis zum Tribus Corydaleae, hierzu gehören auch Dicentra (Tränendes Herz-Verwandtschaft) und Adlumia sowie Capnoides sempervirens, die hübsche Nordamerikanerin (ehemalige Corydalis sempervirens), die bei uns gelegentlich als Saatgut angeboten wird. Der Tribus Fumarieae enthält den Erdrauch Fumaria, der im Mittelmeerraum massenhaft und bei uns zerstreut an Ackerrändern etc. vorkommt, und die Gattung Pseudofumaria mit den Arten Pseudofumaria lutea und Pseudofumaria ochroleuca. Diese gehörten früher auch zu Corydalis (und sind in diesem Thread auch so bezeichnet), aber nach heutigem Verständnis gehören sie nicht einmal mehr in die engere Verwandtschaft.
Die Gattung Corydalis hat vielleicht so 500 Arten, davon etwa ein Viertel mit Knollen (also jede Menge zum Sammeln 8) ). Rd. 300 Arten kommen in China vor, davon etliche ausschließlich dort, und stellen damit schätzungsweise die sechsgrößte Gattung von Blütenpflanzen in diesem Land dar. :D (Da fragen wir doch mal die Chen Yi-Fraktion! 8) )

;)Ph
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2004, 09:52:18 von Phalaina »
Gespeichert

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18698
  • Berlin
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #47 am: 14. Dezember 2004, 09:57:50 »


Irm: Wer ist Hr. Händel?
Ich war erst um 10 Uhr bei Hoch - jetzt weiß ich, wer mir die Tulipa humilis alba caerulea oculata weggeschnappt hat! Um 10 war die Kiste schon leer. :'(

hä hä, genau diese hatte ich im Sommer teuer gekauft für 8,50, im Schlussverkauf dann nochmal für 4 Euro 5 Stück mitgenommen. Als ich gegangen bin, war noch 1 Paket da ;D ;D da hab ich mir auf die Finger gekloppt.
Hr. Händel ist ein nicht-hauptberuflicher Händler. Spezialist für Leberblümchen und Helleborus. War früher bei Foerster in Bornim, dachte, den kennt jeder hier in B ::)
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18698
  • Berlin
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #48 am: 14. Dezember 2004, 10:03:24 »

Kleiner botanischer Exkurs I

300 Arten kommen in China vor, davon etliche ausschließlich dort, und stellen damit schätzungsweise die sechsgrößte Gattung von Blütenpflanzen in diesem Land dar. :D (Da fragen wir doch mal die Chen Yi-Fraktion! 8) )

;)Ph

auau, die CYFraktion antwortet: nur eine Sorte bekommen, Zwiebeldurchmesser 5mm, Austrieb nicht besonders frisch ...
möglicherweise nicht wirklich zu empfehlen
 ;D
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

sarastro

  • Gast
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #49 am: 14. Dezember 2004, 10:12:25 »

Janis Ruksans war für unsere Begriffe immer schon eine Apotheke und das war er schon kurz nach dem Fall des Eisernen Vorhangs. Er verkauft auch viel nach England und Amerika und dort bekommt man einfach höhere Preise. Allerdings wird aus manchen Sorten von Corydalis-Auslesen ein mords G'schies gemacht, die finden wir hier
ähnlich besondereHepatica im Wald!

Leute vorsicht! Längst nicht alles, was als Corydalis 'George Baker' im Handel ist George Baker! Der echte vermehrt sich im Jahr nur 1-2 x, also aus einer Knolle werden höchstens zwei! Diese Sorte darf also
nicht aus Saat vermehrt werden!

Jedoch können aus George Baker wie auch aus Lahovice, den ich viel besser finde, jede Menge bester roter Sämlinge entstehen, die mindestens so gut sind!
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #50 am: 14. Dezember 2004, 10:20:17 »

das corydalisangebot von chen yi ist ja kein geheimnis:

chinesische corydalis

allerdings scheint es heuer probleme zu geben...meine mitbesteller mit corydalis-schwerpunkt werden enttäuscht sein...chen yi hat mir gestern erst gemailt, welche positionen ausfallen werden...dazu gehören fast alle corydalis.

norbert
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7122
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #51 am: 14. Dezember 2004, 11:22:48 »

auau, die CYFraktion antwortet: nur eine Sorte bekommen, Zwiebeldurchmesser 5mm, Austrieb nicht besonders frisch ...
möglicherweise nicht wirklich zu empfehlen
 ;D

Wenn man überlegt, dass die Dinger im Mai einziehen und ab September wieder Wurzeln machen - dann würde ich sagen, sie sind überlagert ... :P

Ph.

P.S.: Irm, weißt Du denn, welche Art?
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2004, 11:23:34 von Phalaina »
Gespeichert

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18698
  • Berlin
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #52 am: 14. Dezember 2004, 11:27:24 »

Leute vorsicht! Längst nicht alles, was als Corydalis 'George Baker' im Handel ist George Baker! Der echte vermehrt sich im Jahr nur 1-2 x, also aus einer Knolle werden höchstens zwei! Diese Sorte darf also
nicht aus Saat vermehrt werden!


Ich in meinem privaten Garten darf den George Baker vermehren, wie immer ich will ;D will ihn ja schließlich nicht an Dich verkaufen, Sarastro. Bei den Sämlingen, die letztes Jahr erstmals geblüht haben, war etwa ein Drittel rot. Hab allerdings außer dem roten auch noch den ganz normalen rosafarbenen Solida im Garten.
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18698
  • Berlin
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #53 am: 14. Dezember 2004, 11:30:54 »

auau, die CYFraktion antwortet: nur eine Sorte bekommen, Zwiebeldurchmesser 5mm, Austrieb nicht besonders frisch ...
möglicherweise nicht wirklich zu empfehlen
 ;D

Wenn man überlegt, dass die Dinger im Mai einziehen und ab September wieder Wurzeln machen - dann würde ich sagen, sie sind überlagert ... :P

Ph.

P.S.: Irm, weißt Du denn, welche Art?

was ich bestellt habe ist Corydalis var taliensis, was ich bekommen habe, werde ich vielleicht nie erfahren ;)
Überlagert ist nix, sie sind ja in feuchtem Moos verpackt. Ich habe aber den Fehler begangen und ausgepackt, aber nicht gleich getopft. War dann zu trocken für das klitzekleine Ding.
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Hortulanus

  • Gast
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #54 am: 14. Dezember 2004, 12:41:13 »

Also ich bleibe standhaft und lass mich von euch nicht verführen. ::)
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7122
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #55 am: 14. Dezember 2004, 13:05:53 »

wie ist das nun...diese herrlichen solida-farbformen....sind das nun hybriden, oder sind das farbformen der reinen art, die so auch in der natur vorkommen?

norbert

So, norbert,

noch mal im Detail zu Deiner Frage:

Corydalis solida hat nach Lidén/Zetterlund vier Unterarten:
ssp. subremota, ssp. longicarpa, ssp. solida und ssp. incisa.

Wichtig sind die letzten beiden. incisa kommt im südlichen Balkangebiet und Griechenland vor. Von ihr stammen die robusten Auslesen "Vermion Snow" und "Cirrus". Außerdem war incisa vermutlich an Corydalis decipiens Hort. beteiligt.

Corydalis solida hat vier Hauptgruppen von Auslesen:

Die transsylvanischen Typen (=C. transsylvanica Hort.): hier insbesondere die roten Formen, wie "George Baker"
"Lahovice" und die unvergleichliche (teure) "Zwanenburg", beide als Auslesen aus dem "Prasil Strain", daneben andere wie "Dieter Schacht" etc.

Die baltischen Typen: "Blushing Girl", "Snowstorm"

Die Penza-Typen: "Blue Giant", "Blue Pearl", "Evening Shade", "White Knight"

Die makedonischen Typen: "Ice Nine"

;)Ph.
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2004, 18:58:54 von Phalaina »
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7122
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #56 am: 14. Dezember 2004, 13:41:13 »

Heute mal nur ein Bild, das zeigt, was alles machbar ist, wenn ganz viele Corydalis da sind: :)

Corydalis-Feld

Nein, es sind keine Stiefmütterchen ... 8)

;)Ph.
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2004, 09:47:32 von Phalaina »
Gespeichert

Lilo

  • Gast
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #57 am: 14. Dezember 2004, 13:41:45 »

Ihr könnt einem, weiß Gott, den Mund wässrig machen.

Bei mir können nur die soliden gedeihen.
 
mantra-murmelnd "mein Boden ist zu trocken, mein Boden..."

Lilo
Gespeichert

Gartenhexe

  • Gast
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #58 am: 14. Dezember 2004, 17:44:13 »

Hallo, Phalaina !


Bei einer Sammelbestellung wäre ich sehr gern dabei! Ich wußte gar nicht, daß es so viele schöne Corydalis gibt.

Mit viel Sehnsucht nach Frühling und Garten . . .

Gartenhexe (aus Berlin)
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #59 am: 14. Dezember 2004, 20:10:35 »

mal zur abwechslung...ein weißer c. cava. warum nicht solida...wer weiss es noch? wir hatten das mal im frühjahr gezeigt ;D

kreuzen sich eigentlich solida + cava?

norbert
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 233   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de