Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes. (Aus Rumänien)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. Dezember 2018, 03:53:09
Erweiterte Suche  
News: Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes. (Aus Rumänien)

Neuigkeiten:

|5|12|so eine fuhre mist im garten ist um einiges sinnlicher als eine packung blaukorn im regal. (maigrün)

Banner Gartenrot
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Tabakanbau  (Gelesen 2738 mal)

Wiesentheo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3881
Tabakanbau
« am: 12. November 2010, 18:33:22 »

Ich möchte im kommenden Jahr Mal Tabak anbauen.Hab aber noch nie so so was gemacht.Jedenfalls nicht selbst und hab da Null Ahnung. Hab auch nichts hier gefunden.
kann jemand mir darüber was sagen ?
Frank
Gespeichert
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,dass man sich dumm stellen kann. -  Umgedreht ist das schon schwieriger.

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8016
Re:Tabakanbau
« Antwort #1 am: 12. November 2010, 18:43:21 »

In den Nachbarorten wird traditionell Tabak angebaut.

Tabak ist sehr frostgefährdet, deswegen werden die Pflanzen vorgezogen und nach den Eisheiligen ausgepflanzt. Die Jungpflanzen wachsen dann erstaunlich zügig. Blüten werden zweimal entfernt, die Blätter werden ab etwa August von unten nach oben geerntet.

Früher wurden die Blätter aufgefädelt und hängend in luftigen Schuppen getrocknet, das ist eine sehr zeitraubende Tätigkeit gewesen. Heute wird der Tabak in Trockenöfen getrocknet.
« Letzte Änderung: 12. November 2010, 18:44:03 von marygold »
Gespeichert
Frauenzeitschrift: Seite 3 - Liebe dich so wie du bist, Seite 12 - in drei Wochen zur Bikinifigur, Seite 23 - die leckersten Schokoladenrezepte.

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8016
Re:Tabakanbau
« Antwort #2 am: 12. November 2010, 18:45:59 »

Hier habe ich noch etwas gefunden.
Gespeichert
Frauenzeitschrift: Seite 3 - Liebe dich so wie du bist, Seite 12 - in drei Wochen zur Bikinifigur, Seite 23 - die leckersten Schokoladenrezepte.

Wiesentheo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3881
Re:Tabakanbau
« Antwort #3 am: 12. November 2010, 19:16:34 »

Danke. Ich will es versuchen.Jedenfalls erst mal so als Zierpflanze und vieleicht später Mal richtig zum Qualmen,wenn es sich ergibt und so.
Frank
Hast du Erfahrungen damit?
« Letzte Änderung: 12. November 2010, 19:18:08 von Wiesentheo »
Gespeichert
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,dass man sich dumm stellen kann. -  Umgedreht ist das schon schwieriger.

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8016
Re:Tabakanbau
« Antwort #4 am: 12. November 2010, 19:20:22 »

Ziertabak ist lockerer im Wuchs und bringt mehr Blüten, "Rauch"Tabak wächst straff aufrecht und trägt die Blüten auf der Spitze, die Pflanze wird ziemlich groß. Hübsch sind die Blüten des "Rauch"Tabaks allerdings auch.
Gespeichert
Frauenzeitschrift: Seite 3 - Liebe dich so wie du bist, Seite 12 - in drei Wochen zur Bikinifigur, Seite 23 - die leckersten Schokoladenrezepte.

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Tabakanbau
« Antwort #5 am: 12. November 2010, 19:23:27 »

Es gibt Ziertabak und Rauchtabak, diverse Sorten und Arten.
Rauchtabak wird in der Regel nicht nur getrocknet, sondern auch speziell nachbehandelt (fermentiert usw.).
In Handel ist meist Ziertabak.
SEHR wärmebedürftig, und die großen Blätter sind mechanisch recht empfindlich Sturm, oder gar Hagel.
Zu viel Stickstoffdüngung soll den Geschmack des Rauchtabaks negativ beeinflussen, Kali ist günstig.
Bin Nichtraucher 8)
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

Wiesentheo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3881
Re:Tabakanbau
« Antwort #6 am: 12. November 2010, 19:31:40 »

Nichtraucher auch gut ;) Ich trinke nicht ;D
Ich wollte mit Rauchtabak versuchen.Hab da so schon Mal bischen gegooglet ,aber da sind so viele verschiedene Angaben und Beschreibungen.
Deshalb hab ich das Mal hier reingesetzt.
Frank
« Letzte Änderung: 12. November 2010, 19:32:08 von Wiesentheo »
Gespeichert
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,dass man sich dumm stellen kann. -  Umgedreht ist das schon schwieriger.

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Tabakanbau
« Antwort #7 am: 12. November 2010, 19:40:34 »

wiesentheo,
was willst du genau wissen?
samen brauchst du natürlich.
"burley" ist gut. die blätter dieser sorte müssen nicht heißgetrocknet werden wie etwa "virginia".
säen im warmen frühbeet oder haus anfang märz. samen sind sehr fein. mehrmals auslichten.
verpflanzen möglichst bald nach den eisheiligen. guter abstand ist etwa 50x50 cm.
zu nährstoff- und wärmeansprüchen, kultur und ernte wurde das wesentliche gesagt. die blüten muß man nicht unbedingt entfernen. die oberen blätter bleiben dann aber kleiner. wenn man die pflanzen köpft, muß man auch die sich entwickelnden geiztriebe entfernen.
in feuchtwarmen jahren ist die kultur peronosperaanfällig.
Gespeichert

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6086
Re:Tabakanbau
« Antwort #8 am: 12. November 2010, 19:50:35 »

Hallo Wiesentheo!
Ich hatte im letzten Jahr die Sorte "Mor Alida", eine Rauchtabaksorte aus Skandinavien, sie ist bei mir im Freiland super gewachsen und hatte keine Probleme mit dem Wetter in Norddeutschland (SH). Ich habe sie nur so aus Lust und Liebe angebaut, nicht geraucht.
Vielleicht ein Versuch wert. Ich habe noch Samen von 2009.
LG July
Gespeichert

Wiesentheo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3881
Re:Tabakanbau
« Antwort #9 am: 12. November 2010, 20:34:43 »

Max, Ich brauche so jeden Ratschlag. Der Anfang ist nun ja gemacht.Ich werde mir die Ratschläge notieren.
Für die Aussaat hab ich das GH und da wird sich Platz bei den Tomaten finden.Da ist es im Schnitt dann so 14-18 Grad drin.Mit dem Platz hapert es nicht.300 Quatrat hab ich zur Verfügung.
Peronospera ist sicher irgendwas nicht gutes.Aber da google ich Mal.
Yuly, ich will es erst auch Mal so versuchen.Wenn es zuviel wird,kann das sicher auch kompost werden.Aber erst Mal Versuch als Zierpflanze und so.mal sehn was dann wird.
Gespeichert
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,dass man sich dumm stellen kann. -  Umgedreht ist das schon schwieriger.

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Tabakanbau
« Antwort #10 am: 12. November 2010, 20:42:55 »

14-18 grad ist etwas kühl.
du willst doch sicher nicht hunderte von pflanzen ziehen. dir reicht bis zum ersten pikieren sicher eine stinknormale saatschale mit plexiglasdeckel am küchenfenster, wo es dann wärmer wäre.
Gespeichert

Wiesentheo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3881
Re:Tabakanbau
« Antwort #11 am: 12. November 2010, 20:53:12 »

Nein,erst Mal nicht so viel.Also kommen die Saaten erst Mal zu den ins Fensterbrett.
Meine Tomaten kommen im März dran.Da ist es so um die 20 grad.Aber das wird sicher zu zeitig sein.An April,wenn die Tomaten geschlüpft sind gehe ich erst runter mit der Heizung
Gespeichert
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,dass man sich dumm stellen kann. -  Umgedreht ist das schon schwieriger.

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1939
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Tabakanbau
« Antwort #12 am: 12. November 2010, 21:19:02 »

Mal mit dran hänge :P

Vor einiger Zeit gab es auf arte (?) einen Beitrag, der sich mit den "Duftstoffen" von Wild-Tabak beschäftigt, welche er abgibt wenn er von Schädlingen befallen wird. Damit warnt er andere Tabakpflanzen, damit diese mehr Nikotin zur Abwehr (?) bilden.
Bei Mais war es glaub ich ähnlich ...

Im Forum gab es auch mal die Diskussion von selbst angesetzten Gift aus Zigarettenkippen und die entsprechende Warnung vor der Anwendung.

Nur so ein Gedanke:
Schon mal jemand davon gehört, das man aus den Blättern von (Rauch)Tabak eine wirksame Brühe/Pflanzentee - aber weit weniger gefährlich als aus Z-Kippen - ansetzen kann, um z.B. Blattläuse im Garten zu bekämpfen ?
Ist Tabak gar ein guter Partner für eine Mischkultur ?
Oder taugt dat Zeug nur zum rauchen ?
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Tabakanbau
« Antwort #13 am: 12. November 2010, 21:55:14 »

Für Mischkultur dürfte er zu gefräßig sein....
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

mame

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1704
    • Offene Gartenpforten in Bayern
Re:Tabakanbau
« Antwort #14 am: 12. November 2010, 23:19:49 »

Ich möchte im kommenden Jahr Mal Tabak anbauen.Hab aber noch nie so so was gemacht.Jedenfalls nicht selbst und hab da Null Ahnung. Hab auch nichts hier gefunden.
Phenomenon baut Tabak an, den könntest Du mal fragen hier in #129 stehen auch Mengenangaben (Fläche/Erntemenge)
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de