Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Das Leben lässt es doch gar nicht zu, dass alle Tassen im Schrank bleiben. (Gartenlady)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Oktober 2019, 01:18:43
Erweiterte Suche  
News: Das Leben lässt es doch gar nicht zu, dass alle Tassen im Schrank bleiben. (Gartenlady)

Neuigkeiten:

|3|3|Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber dem Tag mehr Leben (Unbekannt)

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: [1] 2 3 ... 61   nach unten

Autor Thema: Hart aber herzlich - der kritische Fotothread  (Gelesen 80706 mal)

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« am: 15. November 2010, 20:56:52 »

Unsere ausgiebige Diskussion über Kritik im Fotoforum hat den Wunsch nach einem HAH-Thread deutlich werden lassen. Dieser soll dazu dienen, Feedback zu einzelnen Bildern zu geben. Wer hier ein Foto einstellt, erbittet ehrliche und konstruktiv-durchdachte Kritik - keine Lobhudelein. Wer Bilder einstellt, kann und soll gerne auch Fragen dazu formulieren oder erklären, welche Absicht er mit dem Bild verfolgt hat. Wenn man sich unsicher darüber ist, welcher Bildaufbau/Schnitt o.ä. günstiger ist, können auch zwei oder mehrere Bilder desselben Motivs eingestellt werden. Es soll aber immer nur eine Arbeit zur Zeit diskutiert werden -zumindest versuchen wir das erst einmal. Das heißt, dass ein neues Foto erst eingestellt werden kann, wenn derjenige, der zuvor um Kritik gebeten hat, sein Bild als abgeschlossen erklärt. Ich stelle mir einen Zeitraum von etwa 1-2 Tagen vor, wenn dann nichts weiter passiert, ist der Weg ebenso frei. Ihr werdet da schon das richtige Gefühl entwickeln.

Viel Spaß dabei!!!!
« Letzte Änderung: 15. November 2010, 20:57:56 von frida »
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #1 am: 15. November 2010, 21:57:23 »

Schöner Thread, Frida ;)
Ich bin grad in Übung, "eins auf den Deckel zu kriegen", deshalb melde ich mich freiwillig vor, wenn ich darf. ;)
Hier ist mein letztes Dresdenbild, was ich jetzt gerne hier poste, vielleicht habt Ihr ja noch war dazu zusagen?!
Achso, "untenrum" fotogrfieren ging garnicht, da war die Zigarettenfabrik eine Baustelle, also mußte ich diesen Ausschnittsbereich wählen.
LG

Roland

« Letzte Änderung: 15. November 2010, 23:00:06 von Roland »
Gespeichert
in vino veritas

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15700
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #2 am: 15. November 2010, 21:59:27 »

Wow völlig unkritisch aber ich freu mich das es diesen Thread gibt bin gespannt auf die Kommentare.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14809
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #3 am: 15. November 2010, 22:03:29 »

Darf ich als Laie auch was sagen?
Das Bild wirkt auf mich perfekt. Was die Aufnahmetechnik betrifft. Aber es kommt nichts rüber. Was soll es, außer einer perfekten Nachtaufnahme aussagen?
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10338
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #4 am: 15. November 2010, 23:13:05 »

frida und alle, die das wollten, danke für den Thread!

Hallo Roland,

ja das ist direkt ein gutes Beispiel zum Diskutieren ... ;) , denn das ist kein einfaches Foto.

Leider wirken abgeschnittene Bauten oft unschön, so auch hier. Manchmal hilft noch strengeres Beschneiden (stärker nach oben gekippte Kamera mit Weitwinkel). Oder umgekehrt: Starkes Tele, vielleicht so, dass andere Bauwerke / Bäume / was immer unschöne Partien abdecken.

So ist leider richtig, was fars sagt: Perfekt belichtet, transportiert aber irgendwie nix ...

Da muss eine Bildidee her!

Wobei es ja ein tolles Bauwerk ist, und es einen in den Fingern juckt, es abzubilden. Ich war vor Jahren dort und hatte keine Kamera mit. Ich meine aber, es hätte von der Neustadt aus interessante Perspektiven gegeben.

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

birgit.s

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2482
    • Infrarotmomente
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #5 am: 15. November 2010, 23:24:29 »

Auf mich wirkt das Bild durch die mittige Lage sehr dokumentarisch. Was es unspannend macht.

Gruß Birgit
Gespeichert
"Erst wenn es zu spät ist, lernen wir, dass das Wertvollste der flüchtige Augenblick ist" (Francois Mitterand)

Traue keinem Bild welches Du nicht selbst bearbeitet hast.

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #6 am: 16. November 2010, 08:43:15 »

Danke Roland für das Einstiegsfoto.

Die Belichtung ist sehr ausgewogen, überall ist noch Zeichnung, nichts ist abgesoffen, das ist gut gemacht. Die Bildkomposition ist schwierig, wenn man unansehnliche Dinge nicht mit drauf haben will wie in diesem Fall die Baustelle. Die Kamera dann einfach ein bisschen höher zu halten ist eine Notlösung. Ich hätte entweder versucht, einen ganz anderen Standort zu finden oder - wie Thomas auch schon sagt - einen Ausschnitt zu wählen, mich auf ein Detail zu konzentrieren.
Die Frage "was sagt mir das Bild?" wurde aufgeworfen. Richtiger würde ich die Frage finden "warum soll ich mir das angucken?" Die perfekte Belichtung reicht nicht aus, um den Blick zu fesseln, es ist nicht spannend, wie Birgit.s schreibt. Es zieht den Betrachter nicht hinein. Auch hier könnte eine Konzentration, ein Ausschnitt helfen. Im Idealfall würde dieser schon bei der Aufnahme vorgenommen, ich poste hier einfach mal einen Beschnitt, um zu zeigen, was ich meine. Er ist nicht ideal, es geht mir nur um die Idee der Verdichtung.



dresden.jpg



Das ist übrigens noch eine Frage, die wir klären sollten, dürfen wir in diesem Thread Bilder bearbeiten und wiedereinstellen? Ich finde, es macht Sinn und bringt weiter.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Faulpelz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7237
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #7 am: 16. November 2010, 08:44:20 »

Frida, danke :-* für das Eröffnen dieses Threads. Ich finde es super. Auch an Roland ein Bussi, dass er sich getraut hat und sein Foto für die Eröffnung zur Verfügung gestellt hat.
Ich habe die Kritikpunkte meine Vorposter nicht gelesen um möglichst objektiv zu bleiben. Wenn ich nun etwas schreibe, was schon gesagt wurde, dann bitt ich darüber hinwegzusehen. So will ich das in Zukunft für mich handhaben.
Also........mir gefällt das Foto wirklich total gut. Es ist sauber fotografiert. Roland beherrscht die Belichtung bei Nacht. Die wunderschöne Kuppel ist ein wahrer Eyecatcher, sie zieht meinen Blick magisch inmitten der Dunkelheit auf sich. Da ich nun weiß, dass Roland nicht nach unten ausweichen konnte, hätte ich wahrscheinlich versucht per Telezoom und höherem Standort , eine noch etwas gefälligere Komposition zu erreichen. Aber wo hinaufklettern, wenn keine Leiter vorhanden ist? Ich glaube, Roland, du hast das beste draus gemacht. Vielleicht hätte man aus einem nebenstehenden Gebäude fotografieren können, aber dazu muss man Dresden genau kennen. Ich finde das Foto von der Aussage sehr gelungen, die Belichtung ist sehr gut, nur es ist mir ein bißchen zu sehr von unten noch oben fotografiert. Ich glaube, es wäre perfekt, wenn du in Höhe der Kuppel gestanden hättest. Dennoch ein super Bild.

LG Evi

Liebe
Gespeichert
Nutze die Talente, die du hast.
Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen (Henry Jackson van Dyke, 1852 - 1933)

EmmaCampanula

  • Gast
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #8 am: 16. November 2010, 16:14:55 »

Meine bescheidene Meinung:

Die Aufnahme / der Bildausschnitt soll gewollt wirken, deshalb würde ich mich auf die Bereiche konzentrieren, die wirklich gut gelungen und vollkommen sind. Das ist der zauberhafte Nachthimmel und die leuchtende Kuppel. Frida hat mit ihrem Bildauschnitt schon die richtige Richtung angedeutet, die Kuppelspitze und etwas mehr Nachthimmel sollten aber schon noch mit drauf.
Gespeichert

wollemia

  • Gast
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #9 am: 16. November 2010, 16:55:00 »

Hm, so etwa?
(Bitte achtet nur auf den Bildausschnitt, nicht auf Kontrast und Schärfe etc. Die werden ja beim Bearbeiten und Komprimieren nicht besser.)

Sieht ein bißchen aus wie ein gerade gelandetes, hell erleuchtetes Raumschiff. :-\

Ich bin mir auch noch nicht so recht schlüssig, es geht mir ähnlich wie fars.

Wichtig finde ich im ansonsten dunklen Nachthimmel den hell leuchtenden Himmelskörper (das dürfte Jupiter gewesen sein, ist aber ja hier völlig unwichtig). Durch diesen hellen Punkt fängt mein Auge an, ausgehend von der hellen Kuppel dorthin und dann weiter über das Bild zu wandern.
Das findet sich bestimmt bald als "Zitate aus den Fachthreads" im Keller wieder. ;)

Bei einem Bildausschnitt wie hier oder in fridas Vorschlag bleibt der Betrachter weniger an unwichtigen Details - vor allem den Bäumen rechts unten - hängen.
« Letzte Änderung: 16. November 2010, 17:09:33 von wollémia »
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12436
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #10 am: 16. November 2010, 17:10:53 »

Jupiter als Gegenpunkt finde ich auch wichtig. Der könnte glatt ein bißchen größer sein.
Ich würde das Foto extrem beschneiden und aus dem, was ist, etwas machen: es gibt stark nach rechts stürzende Linien, dagegen ragt die Kuppel nach oben, verstärkt wird das Ragen durch die spitzen Türmchen. Schade das die Spitze der Jenidze nicht da ist (Hat sie nicht einen halbmond oben drauf?) Die Kuppel ist wunderbar, erinnert mich an diese Guckedinger, die man gegens Licht hält und dann bilden sich Muster, wie heißen die doch gleich? ::) Prisma?, fällt mir gerade nicht ein.

Ansonsten natürlich toll fotografiert, ohne Frage.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

wollemia

  • Gast
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #11 am: 16. November 2010, 17:15:32 »

"Guckedinger" - Kaleidoskop.

Im Hochformat und so eng beschnitten ist mir die Kuppel zu wuchtig, und es wird nicht mehr klar, dass sie zum selben Gebäude wie das Türmchen gehört. Sie könnte auch einfach dahinter stehen, dann allerdings störte das Türmchen eher.
Außerdem fällt jetzt die stürzende Linie links am Bildrand sehr auf.
« Letzte Änderung: 16. November 2010, 17:18:41 von wollémia »
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12436
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #12 am: 16. November 2010, 17:24:24 »

Ja richtig, Kaleidoskop, Danke.

Wuchtig ist die Kuppel, ja, - mir gefällt das Wuchtige im Gegensatz zum filigranen Türmchen, aber ich hätte gern etwas mehr Himmel ringsum und obendrüber und ich hätte den Himmel vielleicht gern auch ein ganz weniges blauer - meist ist der Himmel ja über der Stadt heller und wird in die Unendlichkeit dunkel....
Und klar wird so das Stürzen betont...ein richtiges Zickzack - links rein ins Bild, dann die Kuppel und Türmchen und rechts wieder raus...und das fände ich ganz persönlich noch besser wenn ringsum außer unten Himmel wär...es hat natürlich mit dem Ausgangsfoto dann wenig zu tun und ist auch nicht die Yenidze wie sie ist.
Und natürlich müßte das Stückchen Baum unten rechts dann auch noch weg...
« Letzte Änderung: 16. November 2010, 17:29:02 von RosaRot »
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Werner987

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #13 am: 16. November 2010, 21:00:27 »

den bildausschnitt von wollémia finde ich besser gewählt. dort ist die kuppel nicht so eingezwängt.
versuchsweise habe ich die stürzenden linien etwas korrigiert und die mitteltöne leicht aufgehellt.
ich finde es spannend, wie unterschiedlich die herangehensweise der jeweiligen betrachter ist.
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14809
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Hart aber herzlich - der kritische Fotothread
« Antwort #14 am: 16. November 2010, 22:23:46 »

Ei, ich wag' es jetzt auch mal:
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 61   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de