Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Oktober 2019, 03:37:02
Erweiterte Suche  
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Neuigkeiten:

|26|7|Pfirsichdiät ist der Orangendiät klar vorzuziehen, schon wegen der Haut. (Lehm)

Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach unten

Autor Thema: Cima di Rapa  (Gelesen 11520 mal)

X7

  • Gast
Cima di Rapa
« am: 11. Januar 2011, 11:35:23 »

Mehrfach von maxPunkt erwähnt in früheren Threads, gibt mir diese neue Bezugsquelle für Samen in Bioqualität Anlass, diesen Thread zu starten. Es handelt sich um ein dem Broccolo ähnliches Kohlgewächs, wobei das Gewicht weniger auf der Blüte, die hier klein ist, denn auf den schmackhaften Blättern und Stielen liegt. Hier noch ein Bild. Grob geschnitten ergeben sie gedünstet ein leckeres Gemüse oder etwas kleiner gehackt eine Pastasosse.
Gespeichert

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Re:Cima di Rapa
« Antwort #1 am: 11. Januar 2011, 19:08:44 »

Lecker ist relativ. Ich finde den Cima di Rapa nicht Brokkoli-ähnlich. Er schmeckt eher wie Stielmus - Rübstiel, also wie die Blätter von Rüben, einigermaßen bitter. Das kann man mögen, muss es aber wissen.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2648
  • Neuenburgersee / Schweiz 8a
Re:Cima di Rapa
« Antwort #2 am: 11. Januar 2011, 19:24:08 »

Viele Jahre in Italien gelebt und von dort diese total einfache Zubereitungsart: cima di rapa waschen und nur so angefeuchtet in eine weite Teflonpfanne geben, in der man vorher etwas Knoblauch in Olivenöl ange"haucht" hat. Wenig salzen. Deckel drauf und al dente dünsten. Lauwarm mit einigen Tropfen Olivenöl und / oder einigen Schnitzen Parmesan als Vorspeise oder zu einem Stück hellem Fleisch. Delizioso !
Lehm: Wo hast Du die Samen ergattert ?
Gespeichert

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2648
  • Neuenburgersee / Schweiz 8a
Re:Cima di Rapa
« Antwort #3 am: 11. Januar 2011, 19:25:56 »

Entschuldige ! Habe den Samen link übersehen. Werde zuschlagen !
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15701
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Cima di Rapa
« Antwort #4 am: 11. Januar 2011, 19:59:14 »

Hab ich letztes Jahr versucht. Waren bei mir ziemlich mickrige Pflanzen (Muß man wahrscheinlich gut düngen) und gingen sehr schnell in Blüte. Radieschen sind dagegen lahm.
Für mich waren sie zu schnell und zu wenig. Kann also nichts über den Geschmack sagen. Mein italienischer Nachbar hat mir erzählt das der auch wild auf dem Acker gesammelt wird.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2011, 19:59:26 von axel partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2648
  • Neuenburgersee / Schweiz 8a
Re:Cima di Rapa
« Antwort #5 am: 11. Januar 2011, 20:30:53 »

Ja, früher konnte man den noch wild finden: klein und leicht bitter. Heute kaum noch. Alles überdüngt und zuviel Gift.
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6709
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Cima di Rapa
« Antwort #6 am: 11. Januar 2011, 20:47:51 »

So wie Axel erging es mir auch, daher nicht wieder angebaut. Vielleicht ist es hier eher ein Wintergemüse, damits nicht so schnell blüht.

Realp, wenn du italienische Küche kennst, dann gibt es auch hier schönes Saatgut. Unter anderem auch tolle Radicciosorten.
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Irina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 913
    • www.irinas-tomaten.de
Re:Cima di Rapa
« Antwort #7 am: 11. Januar 2011, 23:27:43 »

wenn ich das gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass ich die Cima di Rapa gar nicht eingestellt habe, habe selbst gehütet :) auch wenn das eine Eigenwerbung ist (Schwarzes Werbungkästchen oben links) - habe gerade zwei verschiedene Sorten dort eingestellt - eine mit mehr Knospen, die andere mit mehr Blätter. Ich würde sie definitiv lieber mit Abstand von ein Paar Wochen immer wieder nachsäen, so hat man immer bessere Pflänzchen. Ich mag am liebsten auch einfach im Olivenöl gedünstet mit Knobi und Käse oder mit hartem Ei und Essig wie Spargelsalat, aber daraus lässt sich so viel machen, alle mögliche überbackene Variationen z.B.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2011, 23:40:53 von Irina »
Gespeichert
Liebe Grüße
Irina

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Cima di Rapa
« Antwort #8 am: 12. Januar 2011, 15:52:01 »

Bei mir war es auch wie bei Axel und Aurikel. Wird nicht mehr angebaut.
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

X7

  • Gast
Re:Cima di Rapa
« Antwort #9 am: 12. Januar 2011, 15:56:08 »

In Italien sind die Dinger winterhart und werden denn auch v.a. im Winter geerntet, ähnlich wie hier Grünkohl. Zu frühe Aussaat dürfte bestimmt zu zu schneller Blüte führen. Wenn schon, sollen ja die Blütenknospten geerntet werden. Entsprechend den im Link von Aurikel angebotenen zwei Sorten gibt es offenbar blatt- und blütenlastige Modelle.
Gespeichert

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5645
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re:Cima di Rapa
« Antwort #10 am: 12. Januar 2011, 15:57:50 »

Ich mache es mir einfach und kaufe die hier beim Italiener. Klappt gut. :D ;D
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

X7

  • Gast
Re:Cima di Rapa
« Antwort #11 am: 12. Januar 2011, 15:59:05 »

Bio?
Gespeichert

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5645
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re:Cima di Rapa
« Antwort #12 am: 12. Januar 2011, 16:02:03 »

Nein, Bio hat er insgesamt wenig im Angebot.
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

X7

  • Gast
Re:Cima di Rapa
« Antwort #13 am: 12. Januar 2011, 16:02:53 »

Eben. Pestizidverseuchtes Gemüse aus Italien ist hier auch breit im Handel. Muss ich aber nicht haben.
Gespeichert

Windsbraut

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2383
  • Der Zweck heiligt nicht die Mittel.
Re:Cima di Rapa
« Antwort #14 am: 12. Januar 2011, 16:24:28 »

Hier - Bio-Saatgut. Sehr nett, sehr schön gemachter Katalog. Habe zwar jetzt das erste Mal dort bestellt - würde es aber schon empfehlen.

Herzliche Grüße,
Stefanie
Gespeichert
Herzlichst, Windsbraut

Erfolg verändert den Menschen nicht. Er entlarvt ihn.
Max Frisch
Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de