Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Oktober 2019, 13:40:05
Erweiterte Suche  
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Neuigkeiten:

|21|8| Es gibt einen Thread "Uran im Blaukorn" oder so, da wurde das bis zur Verstrahlung diskutiert.... ;) (Daniel - reloaded )

Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach unten

Autor Thema: Cima di Rapa  (Gelesen 11521 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Cima di Rapa
« Antwort #60 am: 04. Januar 2018, 22:26:45 »

Foto vom 26.12.17



Im Prinzip ist das was noch steht Kompostierfähig oder mit entsprechend Putzaufwand die Blätter noch in der Küche verwertbar. Geschmacklich ist er jedenfalls noch top.

Für die Knospenbildung war es zu früh zu kalt geworden, jetzt kommt die Wärme wieder und fördert so spät nicht mehr die Entwicklung, sondern nur noch Krankheiten.

Eventuell hätte Vliess dieses Jahr was gebracht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Cima di Rapa
« Antwort #61 am: 21. Januar 2018, 11:28:12 »

Durch die milde Witterung im Januar hat sich hier doch noch etwas getan. Der Großteil der Pflanzen ist nun erntereif, die Blütenknospe könnte aber größer sein. Geschmacklich ist er allerdings top, sehr mild.


Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

hymenocallis

  • Gast
Re: Cima di Rapa
« Antwort #62 am: 21. Januar 2018, 11:47:43 »

Wir haben unsere noch im Herbst gegessen - ein Teil blieb am Feld, weil es so unüblich früh kalt und frostig geworden ist - nach denen könnte ich ja mal sehen, aber da hab ich wenig Hoffnung (wir hatten schon -11°C).
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Cima di Rapa
« Antwort #63 am: 21. Januar 2018, 11:50:23 »

Minus 11 dürfte zuviel gewesen sein.
Hier gabs bisher minimal -2°C (Nachtfrost).
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Zuccalmaglio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2725
Re: Cima di Rapa
« Antwort #64 am: 08. September 2019, 12:51:40 »

Ich hatte mir aus Galicien Samen einer spanischen Sorte mitgebracht und am 6.9. in die Erde gebracht.  Bin gespannt, wie das mit euren Erfahrungen übereinstimmen wird.
Gespeichert
Tschöh mit ö

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Cima di Rapa
« Antwort #65 am: 15. September 2019, 00:02:00 »

Bitte berichte.  :D
Ich habe dieses Jahr am 20. August gesäht, die Entwicklung ist ok, nicht wirklich gut, morgen wird gepflanzt und vermutlich mit Vliess oder Folie abgedeckt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Cima di Rapa
« Antwort #66 am: 18. September 2019, 01:15:22 »

Jungpflanzen von vor 6 Tagen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Cima di Rapa
« Antwort #67 am: 18. September 2019, 01:17:52 »

Fertig gepflanzt.
Links 2 einwöchig verschiedene Sätze Pak Choi, mittig 3 x 5 Cima di rapa im 1,5m breiten Beet, rechts daneben das gewalzte ist Feldsalat, gesäht.
Angedüngt nach der Pflanzung mit wenig KAS und eingeregnet.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 670
  • Berlin/Potsdam, 6b, 35 m üNN, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Cima di Rapa
« Antwort #68 am: 18. September 2019, 14:42:50 »

Sieht gut aus. Muss ich nächstes Jahr auch mal machen, sonst gibt´s später im Jahr nichts mehr viel Auswahl beim Gemüseernten. Dieses Jahr haben wir immerhin ein paar Kohlrabi auf dem Beet.

OT: eine der Apfelspindeln trägt ja gut...
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Cima di Rapa
« Antwort #69 am: 18. September 2019, 23:21:50 »

Naja, ich habe jetzt aktuell noch Romanesco und Brockoli in der der Warteschleife. Gedöns wie Salat geht immer wenn man will.

Cima di rapa ist meiner Erfahrung nach jedenfalls extrem Pflanzzeitpunktabhängig, man müsste den Herbst schon 8 Wochen vorher kennen. Natürlich rentiert er sich auch wenn man nur sagen wir mal sowas wie Stielmus erntet, dann gibts da aber auch noch sowas wie Kohlerdflöhe und Co. und schließlich will man auch ein paar Blütenknospen zum schwenken in der Pfanne. Vernalisation bei Cdr, keine Ahnung.

OT: Friesenheimer Eulenapfel, trägt auch am einjährigen Holz, links daneben die beiden Ananasrenette, tragen auch gut, sind aber schon in Sicherheit gebracht. Sieht man nicht mehr auf dem Foto. FEA freut sich derzeit über die kühlen Nächte mit sonnigen Tagen und färbt um wie blöd, kommt aber auch demnächst runter. Der tropft nicht von alleine und wenn er tropft sollte er langsam weg. 
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de