Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Heilige Dingsbums ist der Schutzpatron der Vergesslichen. (Werner Mitsch)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Oktober 2022, 15:37:49
Erweiterte Suche  
News: Der Heilige Dingsbums ist der Schutzpatron der Vergesslichen. (Werner Mitsch)

Neuigkeiten:

|26|5|Manchmal muß sich ein Garten sogar von seinem Gärtner erholen. ;)  (partisanengärtner)

Seiten: 1 ... 5 6 [7]   nach unten

Autor Thema: Phänologischer Kalender  (Gelesen 20845 mal)

hymenocallis

  • Gast
Re:Phänologischer Kalender
« Antwort #90 am: 12. Mai 2015, 20:15:46 »

Hier am Auwald-Rand (südöstliches Österreich) blühen sie schon seit ein paar Tagen - aber nur an den sonnigern Flecken, die im Schatten sind noch knospig. Wir haben schon die Flaschen rausgeräumt - bald geht die Saftproduktion wieder los. :D

LG
« Letzte Änderung: 12. Mai 2015, 20:16:45 von hemerocallis »
Gespeichert

hymenocallis

  • Gast
Re: Phänologischer Kalender
« Antwort #91 am: 15. Juni 2015, 12:59:15 »

Schmetterlinge 2015 hab ich nicht gefunden - daher schreib ich mal hier, auch wenn es nichts mit dem Blühbeginn von Pflanzen zu tun hat, ist es doch ein Indikator für den Sommerbeginn: am Wochenende wurde hier im Garten das erste Taubenschwänzchen gesichtet. Weil der Sommerflieder noch nicht blüht, hat es sich an den Lavendel gehalten.
Leider kann ich nicht mit den Vorjahren vergleichen, ob das heuer früh oder spät ist, aber vielleicht weiß ja hier jemand darüber Bescheid?

LG
Gespeichert

hymenocallis

  • Gast
Re: Phänologischer Kalender - update 2016
« Antwort #92 am: 23. März 2016, 19:22:17 »

Leider hat hier heuer noch niemand geschrieben - die ersten Schneeglöckchen haben schon im Dezember geblüht, der Winter war ungewöhnlich mild (eine Nacht -11°C, sonst milder), die Vorfrühlingsblüher sind verblüht und seit gut einer Woche blühen hier die Forsythien, nachts liegen die Werte aktuell meist über dem Gefrierpunkt, tagsüber je nach Bewölkung rund um 10°C bzw. über 15°C bei Sonne.

Wie sieht es denn im restlichen garten-pur-Gebiet aus? Wo hat der Frühling schon Einzug gehalten?

LG
Gespeichert

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5270
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re: Phänologischer Kalender
« Antwort #93 am: 03. April 2016, 09:45:51 »

Durch das anhaltend kühle Wetter blühen hier immer noch die Kirschpflaumen (ununterbrochen seit Ende Januar!) und auch die Schneeglöckchenblüte ist noch nicht völlig vorbei. Forsythien und Schlehen stehen in den Startlöchern; im Rurtal blühen sie jetzt auf. Die berühmte Narzissenblüte in der Eifel hat noch nicht begonnen.
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel

hymenocallis

  • Gast
Re: Phänologischer Kalender
« Antwort #94 am: 05. April 2016, 10:24:17 »

Hier geht es durch die hohen Temperaturen gerade sehr schnell - die Marillen (Aprikosen) blühen seit über einer Woche, ebenso die großen Tulpanmagnolien - gestern hab ich die ersten blühenden Kirschen gesehen, die Felsenbirnen sind auch schon aufgeblüht, die späten Narzissen blühen gerade, morgen öffnen wohl die ersten Zwergiris die Blüten. Frühling im Zeitraffer quasi.

LG
« Letzte Änderung: 05. April 2016, 10:36:03 von hemerocallis »
Gespeichert

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5270
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re: Phänologischer Kalender
« Antwort #95 am: 29. April 2016, 13:19:53 »

Dem kalten Wetter geschuldet sind die Wälder immer noch kahl, was eher ungewöhnlich ist bei uns für Ende April. Das Bild ist von heute früh und zeigt eine Landschaft auf 200-300 Meter Höhe.
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24035
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Phänologischer Kalender
« Antwort #96 am: 29. April 2016, 13:41:32 »

So sieht es hier ganz oben auf  500-600 m aus.

In und um "Bayrisch Nizza" (120 m) am Untermain blüht gerade der Flieder, die meisten Äpfel sind aufgeblüht, vor meinem Bürofenster gehen gerade die rotblühenden Rosskastanienblüten auf. Der Wald hat bis etwa 400 m zartgrünes Laub. Besonders das sah sehr komisch aus am vergangenen Dienstag, als in höheren Lagen nochmal eine Schneedecke lag.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

SusesGarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1182
  • Unterer Niederrhein, linke Seite, NRW, 8a, 23 m NN
Re: Phänologischer Kalender
« Antwort #97 am: 29. April 2016, 14:53:15 »

Ich habe letztes Jahr am 5. Mai meine Hostas fotografiert. Sie hatten alle die Blätter draussen und waren schöne Horste. In diesem Jahr hat vielleicht eine die Blätter ausgerollen. Sie schaffen es allesamt bis zum 5. Mai garantiert nicht annähernd soweit, wie letztes Jahr.
Gespeichert
Viele Grüße, Susanne

hymenocallis

  • Gast
Re: Phänologischer Kalender
« Antwort #98 am: 14. Mai 2016, 21:50:54 »

Trotz Spätfrost blüht hier inzwischen wieder der Holunder (in etwas zeitgleich wie voriges Jahr - trotz völlig verschiedenem Wetter im Frühjahr).
Nur blühende Robinien gibt es heuer offenbar keine - die sind in der Regel ein wenig früher dran und werden hier wie Holunderblüten in Backteig ausgebacken. Denen dürfte der Frost den Garaus gemacht haben.  >:(

LG
Gespeichert

Sandwurm

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 179
  • Klimazone 7b, 35 m NN, mind. 18 m Sandboden
Re: Phänologischer Kalender
« Antwort #99 am: 23. Juni 2022, 12:03:13 »

Hallo
hat jemand einen phänologischen Kalender in Tabellenform, eventuell mit den anstehenden Gartenarbeiten?
So etwas könnte nützlich sein. Ich könnte mir auch was aus verschiedenen Beiträgen im Netz zusammenstellen.
Aber ich bin von Haus aus etwas faul.    ;D
Gruß
Sandwurm
Gespeichert

Suse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 688
  • Norddeutsche Tiefebene
Re: Phänologischer Kalender
« Antwort #100 am: 25. Juni 2022, 19:18:04 »

Immer wieder nützlich, selbst zusammengestellt hauptsächlich für Gemüsegärtnernde.
« Letzte Änderung: 25. Juni 2022, 19:20:01 von Suse »
Gespeichert
Liebe Grüße von Susanne

Sandwurm

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 179
  • Klimazone 7b, 35 m NN, mind. 18 m Sandboden
Re: Phänologischer Kalender
« Antwort #101 am: 25. Juni 2022, 20:07:02 »

Hallo Suse
vielen Dank. Dann werde ich das mal für meine Bedürfnisse anpassen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 5 6 [7]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de