Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.  (Bertolt Brecht)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
08. Juli 2020, 04:05:45
Erweiterte Suche  
News: Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.  (Bertolt Brecht)

Neuigkeiten:

|2|11|Der Mensch ist nichts anderes, als wozu er sich macht!  Jean-Paul Sartre

Seiten: 1 ... 257 258 [259] 260 261 ... 274   nach unten

Autor Thema: Strauchpfingstrosen  (Gelesen 426308 mal)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35198
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3870 am: 28. April 2019, 18:46:57 »

meine Taiyo blühte heute reich. 2016 dachte ich noch, dass es eine Fehlliferung sei, sie sah eher aus wie eine Shima Nishiki. Jetzt aber!
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35198
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3871 am: 28. April 2019, 18:47:58 »

2016 dieselbe Pflanze so:
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8196
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3872 am: 28. April 2019, 18:55:50 »

Die Farbe leuchtet sehr,
vermutlich 'Shima Daijin'.
« Letzte Änderung: 19. Februar 2020, 15:19:22 von Roeschen1 »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8196
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3873 am: 28. April 2019, 18:58:36 »

 :)
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16316
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3874 am: 28. April 2019, 19:01:17 »

Was für ein glühendes Rot. :D
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8196
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3875 am: 28. April 2019, 19:03:06 »

Das war ein Nonamekauf vor knapp 20 Jahren, rot stand auf dem Etikett.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35198
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3876 am: 28. April 2019, 19:07:01 »

eine tolle Pflanze!
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8196
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3877 am: 28. April 2019, 19:15:20 »

Mit zunehmenden Alter ist sie schöner geworden.
Ich schneide sie etwas, damit sie kompakt bleibt.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

fyvie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3391
  • Chiemsee 530m 6b, Bayer.Wald/Donau 383m 7a
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3878 am: 19. Februar 2020, 13:53:57 »

Eigentlich ist ja gerade nicht die Zeit um über Strauchpfingstrosen zu schreiben, aber meine im Herbst neu gepflanzte 'Persephone' hat offensichtlich ein Problem und da ich strauchpfingstrosenunerfahren bin, bin ich gerade etwas ratlos.

Sie steht im Zweitgarten mit sandigem Lehm, oder lehmigem Sand. Habe extra ein sehr tiefes und sehr breites Loch gegraben (da der Boden rundum sehr dicht ist, kaum Humus) und es mit kiesiger guter Maulwurfslehmerde hier aus dem Garten aufgefüllt. Sie wurde dann entsprechend der Markierung der Gärtnerei Gießler tief gepflanzt, wohlweislich schon auf einer eigens angelegten kleinen Erhöhung.

Nun habe ich dieser Tage nach ihr gesehen und bin erschrocken, da die oberen Knospen an einem ihrer drei Triebe braun und matschig sind. Alle anderen Knospen an den anderen Trieben sahen hell und fest aus.
Am Frost kann es ja wohl in diesem Winter nicht liegen, dann wären ja wahrscheinlich auch die anderen Knospen betroffen?

Was könnte es dann sein? Hattet ihr auch schon einmal dieses Phänomen nach der Pflanzung?
Bzw. was soll ich jetzt machen? Den Trieb komplett abschneiden, Pflanze versetzen, warten?  ???

Da es eine wertvolle Pflanze ist, bin ich für jede(n) Rat/Erklärung dankbar  :)


PS: in dem Garten, den wir vor sechs Jahren übernommen haben, steht bereits eine alte sehr große gesunde Strauchpaeonie
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35198
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3879 am: 19. Februar 2020, 14:21:24 »

zuversichtlich sein und Geduld haben!
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13000
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3880 am: 19. Februar 2020, 15:04:02 »

Genau.
Ich habe letztes Jahr auch mehrere Giessler- Paeonien gesetzt, ausnehmend kräftige Pflanzen.
Die neu gesetzte Strauchpäonie sieht obenrum momentan tot aus, während die hier schon lange wachsenden bereits Blätter entfalten (bißchen früh...). Da das Wurzelwerk so ausnehmend gut aussah, gehe ich davon aus, dass sich das Teil unterirdisch einrichtet und, wenn dies erledigt ist,  irgendwann im Frühjahr die neuen Triebe auftauchen werden (so wie dass eine vorletztes Jahr versetzte und seitdem kurende Strauchpäonie aus dem eigenen Bestand jetzt gerade tut).
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22326
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3881 am: 19. Februar 2020, 15:09:29 »

Genau. Warten.

Du hast eine Lutea-Hybride gesetzt. Die wachsen eigentlich am besten an, bilden am schnellsten eigene Wurzeln und treiben am besten aus der Basis nach.
Wenn sie richtig gepflanzt wurde (also viel Holz unter die Erde), sehe ich da kein Problem.

Ich habe jedes Jahr ein paar ausgefallene Zweige. Die schneid ich nach dem Austrieb einfach bis ins gesunde Holz zurück.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

fyvie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3391
  • Chiemsee 530m 6b, Bayer.Wald/Donau 383m 7a
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3882 am: 19. Februar 2020, 15:14:55 »

...

Ich habe jedes Jahr ein paar ausgefallene Zweige. Die schneid ich nach dem Austrieb einfach bis ins gesunde Holz zurück.

Das läßt mich jetzt hoffen  :D  Die matschigen Knospen sind allerdings direkt über der Erdoberfläche...

Ich machte mir nur Gedanken, weil der Boden dort echt bescheiden ist, verbackener Lehmsand und die gute Erde halt nur in ihrem großzügigen Pflanzloch.
Das Ganze ist hoffentlich nicht staunass, wollte sie schon wieder ausgraben um zu schauen ob die Wurzeln vlt.faulen  :-X
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22326
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3883 am: 19. Februar 2020, 15:19:34 »

Wenn es jetzt eine kleine Veredelung mit einen einzigen Trieb wäre, und alle Knospen daran matschig, dann könnte man sich sorgen. Aber selbst dann könnten unterirdische Knospen nachtreiben.
Ich gehe davon aus, dass die Paeonie nicht im Wasser steht. Das merkst du ja, wenn du direkt daneben vorsichtig etwas buddelst.

Bei meinen ersten Strauchpaeonien war ich auch sehr besorgt, schließlich sind das sehr kostbare Pflanzen.
Mittlerweile sind das Sträucher wie andere auch bei mir.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

fyvie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3391
  • Chiemsee 530m 6b, Bayer.Wald/Donau 383m 7a
Re: Strauchpfingstrosen
« Antwort #3884 am: 19. Februar 2020, 15:22:19 »

Wenn es jetzt eine kleine Veredelung mit einen einzigen Trieb wäre, und alle Knospen daran matschig, dann könnte man sich sorgen. Aber selbst dann könnten unterirdische Knospen nachtreiben.
Ich gehe davon aus, dass die Paeonie nicht im Wasser steht. Das merkst du ja, wenn du direkt daneben vorsichtig etwas buddelst.

Bei meinen ersten Strauchpaeonien war ich auch sehr besorgt, schließlich sind das sehr kostbare Pflanzen.
Mittlerweile sind das Sträucher wie andere auch bei mir.

Ja, das ist eine gute Idee, daneben buddeln, dann kann ich wenigstens irgendwas machen! ;D
Gespeichert
Seiten: 1 ... 257 258 [259] 260 261 ... 274   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de