Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches.  (Horaz)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Juli 2019, 05:30:11
Erweiterte Suche  
News: Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches.  (Horaz)

Neuigkeiten:

|18|11|ich nehme es als Fingerzeig des Herrn 8) Die Götter tuen nichts ohne Grund.  :D Mitunter höre ich auf ihre Hinweise (rorobonn)

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 259   nach unten

Autor Thema: Strauchpfingstrosen  (Gelesen 376099 mal)

marcir

  • Gast
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #60 am: 09. April 2011, 23:54:21 »

Hi marcir,
nein, das war wirklich nicht kalt. Ich hatte -14. Meine "Gauguin" sieht im oberen Bereich auch noch ziemlich leblos aus, ich hatte sie im Januar umgepflanzt. Unten kommen aber so 5 cm Austriebe aus der Basis.
Ich hoffe, dass das bei dir auch so ist. Die Dinger sind ja eigentlich zäher als gedacht.

Schön, dann hast Du Glück gehabt.

Da hast Du recht. Möglicherweise war sie aber halt schon recht verzärtelt im Topf, sie hatte ja auch sehr viele Blüten.
Sonst ist mir auch noch nie eine erfroren. Aber da ich sie meistens wurzelnackt gekauft habe, war es halt nicht ganz das Gleiche.
Gespeichert

thegardener

  • Gast
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #61 am: 12. April 2011, 21:56:26 »

Mal wieder abgefroren :P sind bei mir delavayi , lutea und eine namenlose gelbe . Sie treiben zwar alle wieder aus dem Boden aus , aber mit Blüten wird da so nix . Die Namenlose stammt von einem Forumstreffen und hatte im letzten Jahr erstmalig geblüht , jetzt kann ich wieder ein paar Jahre warten . Wenn sie im Zweijahresrhytmus abfrieren steig' ich um auf rockiis ...
Gespeichert

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5285
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #62 am: 12. April 2011, 22:00:30 »

Bei mir sind die Luteas und die Suffriticosas zwar gut über den Winter gekommen, aber es ist kein Vergleich zu den Rockiis - sie wachsen immer höher und treiben mächtig von unten nach. Sogar die gelbe Farbe soll inzwischen erreicht sein. Für unser Klima sind sie ideal.
Gespeichert

marcir

  • Gast
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #63 am: 18. April 2011, 23:03:12 »

Genau das selbe könnte ich sagen von meinen, riesig sind die Sträucher geworden. Zum Glück gehen auch einige in die Höhe.


Viele zeigen schon recht gut Farbe und werden in den nächsten Tagen wahrscheinlich bald aufgehen bei diesem Wetter.
Hier die Ju Hua Bai, die praktisch am Aufschnellen ist:
Gespeichert

husch69

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 562
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #64 am: 20. April 2011, 23:08:42 »

Hallo liebe Forumler,

ich habe mal wieder ein paar Anfänger-Fragen, wie eigentlich immer ::):

eine meiner zwei namenlosen Strauchpfingstrosen, die ich vor drei Jahren pflanzte, hat dieses Jahr wieder nur drei Blüten, allerdings ist die Pflanze mittlerweile recht schön gewachsen und gehört wohl eher zu den hoch werdenden. Vermutlich liegt die Blütenarmut daran, dass sie halbschattig steht, aber einen anderen Platz zu finden wäre schwierig und dann die ganze Umpflanzungsaktion....aber machen würde ich das schon, wenn sie dann besser blühen würde.. Aber vor allem unter der Maßgabe, das sie eher hoch wird, da passt sie an die Stelle eigentlich super hin! Wäre es möglich, dass sie sich auch im Halbschatten noch "berappelt" und etwas mehr blüht?

Eine andere vor drei oder vier Jahren (mit Knospen) geschenkte, von der ich gar nichts sagen kann, außer dass das Laub das Jahr rötlich bleibt, hat noch nie geblüht und wächst auch kaum, obwohl sie sonnig und in bester Erde steht und gesund aussieht. Kürzlich wollte ich sie schon entsorgen, aber ich frage vorher lieber hier nochmal nach: Wie lange muss man bei Strauchpfingstrosen ggf. auf eine Blüte warten, lohnt das noch ?

Und last but not least : Bei meinem neuen Baby "Bartzella" wurde leider ein Austriebstrieb Opfer eines Fussballs . :'( Nun habe ich den Zweig gerettet und mich vage daran erinnert, dass eine ferne Bekannte Lutea-Strauchpfingsrosen irgendwann schon mal über Stecklinge vermehrt hat, Und in Bartzella steckt ja eine gelbe Strauchpeaonie mit drin. Meint ihr, dass der Bewurzelungsversuch lohnt, oder soll ich das ganze gleich wegschmeißen?

Liebe Grüße und schöne Osterfeiertage
Annett


Gespeichert

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5285
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #65 am: 20. April 2011, 23:19:29 »

Hallo husch69,
Strauchpfingstrosen wachsen und blühen auch im Halbschatten recht ordentlich. Eine drei - bis vierjährige Pflanze hat in der Regel die ersten Blüten, manchmal dauert es auch fünf Jahre. Wachsen sollte sie aber schon!
Bei dem 'Bartzella'-Zweig würde ich den Versuch wagen (Stecklingsvermehrung wie üblich), da der Zeitpunkt günstig ist. richtig verholzt ist sie allerdings bei mir noch nie - das Staudenpfingstrosenblut ist offenbar stärker.
Gespeichert

husch69

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 562
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #66 am: 20. April 2011, 23:43:50 »

Der Zweig ist nur ca. 7 cm lang und nicht verholzt. Oben lässt sich eine Blütenknospe erahnen, die sollte ich anknipsen oder alles so lassen, wie es ist....stirbt eh ab? Im Moment habe ich den Zweig mit einer Tüte drüber im Topf im Freien stehen.

Danke für den Tipp mit dem Standort im Halbschatten, das macht mir Hoffnung für die Zukunft! Auch die kleine in der Sonne bekommt noch ihre Zeit. Ich wusste bisher nicht, dass es so lange dauern kann, danke.

Gespeichert

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5285
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #67 am: 20. April 2011, 23:50:04 »

Die Blütenknospe würde ich abknipsen und den Zweig in Bewurzelungshormon tauchen. Wurzeln sollten an einer Blattachsel erscheinen, wenn die Sache klappt.
Meine Zeitangaben beziehen sich eigentlich auf Sämlinge bzw. auf Pfröpflinge, nicht auf "erwachsene" Pflanzen. Ab ca. 60 - 80 cm Höhe sollten sie jedenfalls blühen.
Gespeichert

daylilly

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4212
  • Köln/Bonn 112 m ü.NN
    • www.taglilie.de
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #68 am: 21. April 2011, 21:44:14 »

Die Paeonien explodieren geradezu. Renkaku hatte heute die ersten 3 Blüten offen, morgen kommen noch 2 oder 3 dazu. Die erste rockii Blüten sind morgen auch dran.
Dies ist ein Sämling, der im letzten Jahr, nachdem er brutal von mir verpflanzt wurde, nur 1 Blüte hatte. Diese Jahr sind es jetzt 3.
Gespeichert
See you later,...

Katinka

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
    • meine Fotoalben
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #69 am: 22. April 2011, 08:39:40 »

Die 1. Blüte hier:

Gespeichert
Liebe Grüße Barbara

Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.
(Jane Fonda)

christian pfalz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 424
Re:Stauden-Päonien 2011
« Antwort #70 am: 23. April 2011, 15:42:52 »

jedes jahr einewucht, paeonia lutea, über 2 m hoch.....auch schön paeonia delavayi



lg
chris
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21871
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Stauden-Päonien 2011
« Antwort #71 am: 23. April 2011, 16:12:47 »

P. lutea var. ludlowii?

Sehr schön! Hab ich seit letztem Herbst.
Delavayi hat einige zurückgefrorene Triebe :-[

Sind aber Gehölze, vielleicht merkts ja keiner ;)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6611
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #72 am: 23. April 2011, 18:31:59 »

Paeonia delavayi steht in Vollblüte :D:



Paeonia delavayi blühend



Schöne Grüße
Querkopf

Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

knorbs

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #73 am: 23. April 2011, 20:41:52 »

tolles foto! :D
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

knorbs

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Strauchpfingstrosen
« Antwort #74 am: 23. April 2011, 20:45:43 »

@christian pfalz

duftet die lutea? ich meine nicht nur wenn man direkt an der blüte schnuppert, sondern ob sie in der lage ist im umfeld ihren duft zu verströmen.
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 259   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de