Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juni 2021, 17:45:43
Erweiterte Suche  
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)

Neuigkeiten:

|7|4| :-* Einfach mal so.

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe  (Gelesen 8281 mal)

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« am: 13. Januar 2005, 20:51:18 »

Ich bin gerade im Begriff, einen neuen, mit Kletterrosen (u.a.) zu bepflanzenden Zaun zu errichten, und will nun die passenden Rosen aussuchen :D
Da der Zaun nur ca. 1,80 bis 2m hoch wird, sollten es keine Rambler-Monster sein - eher gesittete, remontierende Kletterer. Platz ist für insgesamt ca 8 Rosen (fürn Anfang, wenigstens), Stand relativ sonnig. Farbe soll rosa oder weiß sein. Im Garten sind schon einige Hätschelröschen, die den Winter in Vlies verbringen müssen. Diese sollten zuverlässig winterhart sein.

Was haltet ihr von folgenden rosa Rosen:
Awakening, Aloha, Clair Matin, Mme Butterfly clbg. Gruß an Aachen clbg.
Für Louise Odier und Aristide Briand hatte ich mich schon mehr oder minder fest entschieden.
Blush Noisette ist schon vorhanden.

Außer Sombreuil (Colonial White? Welcher Lieferant hat die schönste?), die wohl schon feststeht, habe ich noch keine entsprechenden weißen gefunden.

Ich denke, ich müsste bald bestellen. Außerdem schläft es sich schlecht, wenn man das Bett auch noch mit mehreren dicken Rosenbüchern teilen muss. :) Mara
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #1 am: 13. Januar 2005, 21:08:32 »

Clg. Gruß an Aachen wächst mitunter recht langsam.

Über die Winterhärte von Clg. Lady Butterfly weiß ich nichts, fürchte aber, die Ophelia-Serie ist nicht unbedingt überall extrem winterhart...
Dazu kann Roland aber sicher mehr sagen.

Da Sombreuil nicht die echte Teerosen-Sombreuil ist, gibt es mit ihr wohl keine Probleme, hier ist sie jedenfalls auch unter dem Namen Colonial Whitte frosthart ;)

Aloha ist sehr robust (ich meine nicht das Imposer-Teil von Kordes, das kenn ich nicht und muß es auch nicht kennenlernen), hab sie nicht selbst, aber kenn sie in anderen Gärten. Scheint auch einigen Schatten zu vertragen und wäre deshalb eventuell als "Eckpflanze" geeignet. Braucht aber mitunter auch etwas Anlaufzeit.

Louise Odier ist ziemlich die frosthärteste Bourbonrose, wo gibt, bekommt aber etwas Sternrußtau (was sie nicht stört), also vielleicht mit einer nicht zu dicht ran gepflanzten Staudenclematis vergesellschaften.

Sehr gesund, schnellwüchsig und hier auch sehr frosthart ist Mme d`Enfert. Sie blüht kräftigrosa auf und die Blüten werden dann fast weiß. Duftet köstlichst :)

Aristide Briand und Clair Matin hat eine Freundin, sind nicht so mein Fall, scheinen aber auch sehr robust und frosthart zu sein.

Die frosthärteste von den Mlle Blanche Lafitte Töchtern ist Perle des Blanches. Blüht manchmal zartrosa auf, bevor die Blüten ganz weiß werden und duftet auch super (aber oft erst ab dem zweiten Standjahr).

Frosthart ist auch Marie Dermar, braucht auch manchmal ein bißchen Anlauf und später evtl. leichten Schnitt, um auf 2m gehalten zu werden.

Sehr, sehr frosthart ist Gruß an Labenz, braucht auch Anlauf (stammt von der Nordlandrose ab), wird dann aber eine sehr blühfreudige Schönheit mit Maiglöckchenduft.

Probuzeni/Awakeníng ist eh frosthart, scheint aber luftige Plätze zu bevorzugen.

Ein Favorit ist auch noch Narrow Water, würde wegen der kleineren Blüten in Büscheln gut zu Aristide Briand passen, hat spätestens ab dem zweiten Szandjahr einen verströmenden Duft bis zum Frost, verträgt relativ viel Schatten und ist hier freistehend noch nicht nennenswert urückgefroren (höchstens mal an den Spitzen in besonders kalten Wintern)

Blush Noisette duftet süßlich, ist hier auch als HST ohne nennenswerten Schutz frosthart, kommt aber ebenfalls recht langsam in die Puschen.
Multiflore de vaumarcus ist sehr ähnlich, scheint aber etwas schneller zu wachsen und schafft die 2m nach einiger Zeit sicher auch.
Auch ähnlich, aber wahrscheinlich zu groß werdend, ist Champney´s Pink Climber, wächst sehr schnell.

Gespeichert

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17054
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #2 am: 13. Januar 2005, 21:40:29 »

Hallo,Mara!
Awakeningoder auch eher "Probuzeni"ist einer meiner Lieblinge.Sie ist ganz dicht gefüllt und hat eine flache Blüte.Schönes rosa Farbenspiel,eher zarte Töne,niemals schrill.Schöner voller Duft und bis zum Ende blühend!Gesundes glänzendes Laub.Ich befürchte aber,das sie sehr groß und hoch wird,da sie in meiner Zierkirsche in einem Jahr unheimlich zugelegt hat.
Die Aloha(die ältere)wird nicht so hoch.Sie hat steife,kräftige Triebe und großes,glänzendes Laub,im Austrieb rötlich.Der Duft ist stark und fruchtig!Die Blüten sind groß,edel,haltbar und besonders im Herbst sehr schön!Kupfrige Altrosatöne.Sie ist recht robust und im Laub gesund!
Nova Liz
Gespeichert

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #3 am: 13. Januar 2005, 23:30:25 »

Danke euch - bin schon fleißig am Nachlesen.

Perle des blanches gefällt mir gut (schöne Knospen auch!) - fragt sich nur, ob sie zum Frühjahr zu haben ist.
Raphaela - Was gefällt dir an Clair Matin nicht? Auch die Farbe? A.Briand war dir zu "bunt" - weiß ich noch.
An Narrow Water hatte ich auch schon gedacht. Und was ist mit Souvenir de St. Anne's?

@ Nova: Weißt du, ob Awakening ähnlich halbschattentolerant ist wie New Dawn?
Danke für die Angaben zu Aloha. Klingt gut - auch das gesunde Laub! Kommt in die engere Wahl.

Wie wäre Sally Holmes als Kletterrose? Ginge das?
Gespeichert

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17054
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #4 am: 13. Januar 2005, 23:47:25 »

Souvenir de st.Annes wächst eher niedrig und breit!Ist besser für den Vordergrund.
Awakening hat New Dawn Blut und kann auch etwas Schatten vertragen!
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #5 am: 13. Januar 2005, 23:51:34 »

Meine Probuzeni/Awakening wächst im Schatten besser als vorher in praller Sonne.

Sally Holmes kenn ich kaum, wird m.E. aber auch eher breit als hoch.

Souvenir de St.Anne´s ist wuuuunderschön, aber Nova liz hat recht: Sie wächst mehr in die Breite und wird bei uns bestimmt keine 2m.

Clair Matin fand ich auch relativ "bunt" ;)
Gespeichert

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17054
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #6 am: 14. Januar 2005, 00:02:04 »

Bitte sehr,Sally Homes!Allerdings ist das Foto auf der südlichen Halbkugel entstanden.Bei uns wird sie nie im Leben so riesighttp://www.justourpictures.com/roses/sallyholmesbush.html
Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #7 am: 14. Januar 2005, 00:02:39 »


Raphaela - Was gefällt dir an Clair Matin nicht? Auch die Farbe? A.Briand war dir zu "bunt" - weiß ich noch.
An Narrow Water hatte ich auch schon gedacht. Und was ist mit Souvenir de St. Anne's?




Meine Clair Matin , klettert nicht, sie bilden einen hohen Strauch , ähnlich einer Moschata. Sie hat aber wenig Stacheln und schöne dunkle Triebe.
Sie ist leicht anfällig für Sternrußtau. Die klare Farbe wird später fleckig.
Sie ist nicht mein Favorit.

Narrow Water, ging mir an der Hauswand auf die Nerven :D, da sie ständig in der Dachrinne rum machte.
Sie wird scheinbar sehr hoch. extrem gemein bestachelt, mach mir die Rose, wenn ich sie zu nahe bei mir habe unsympathisch. Weiter wech, irgendwo im Baum oder am Zaun wird sie wohl wunderschön sein.


Mme Butterfly ist eine ganz herrliche Rose, deren Winterhärte ich aber bei diesen flauen Wintern noch nicht testen konnt. Sie duftet einfach umwerfend. Sie ist ein Traum, mit wenig Stacheln. Viel nachgeblüht hat sie noch nicht, aber sie ist ja noch jung.


Von Climbing Gruß an Aachen hörte ich, daß sie gerne komplett runterfriert.
Schön ist sie aber, denke aber nicht die erste Wahl


LG

Roland
Gespeichert
in vino veritas

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #8 am: 14. Januar 2005, 00:04:10 »

Bitte sehr,Sally Homes!Allerdings ist das Foto auf der südlichen Halbkugel entstanden.Bei uns wird sie nie im Leben so riesig
http://www.justourpictures.com/roses/sallyholmesbush.html
http://www.justourpictures.com/roses/sallyholmesbush.html


göttlich ;D
« Letzte Änderung: 14. Januar 2005, 00:04:50 von Roland »
Gespeichert
in vino veritas

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17054
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #9 am: 14. Januar 2005, 00:42:36 »

Hier eins von Aloha.Das Foto trifft gut ihr Farbenspiel!
http://woodlandrosegarden.netfirms.com/sjhrg/aloha.jpg
Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #10 am: 14. Januar 2005, 00:53:42 »

 :D









PS: Awakening ist toll, wenn man Blushnoisette hat, sollte man nicht unbeding Narrow Water habe, da sich die beiden farblich ähnlich sind
« Letzte Änderung: 14. Januar 2005, 00:54:43 von Roland »
Gespeichert
in vino veritas

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17054
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #11 am: 14. Januar 2005, 01:06:12 »

:D









PS: Awakening ist toll, wenn man Blushnoisette hat, sollte man nicht unbeding Narrow Water habe, da sich die beiden farblich ähnlich sind
Da sachs du was!Hab sie nebeneinander gepflanzt.Dein Narrow Water Baby geht ab wie Schmidts Katze und kann nun schon als halbstark gelten ;)
Gruß,Nova
Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #12 am: 14. Januar 2005, 01:10:56 »

:D









PS: Awakening ist toll, wenn man Blushnoisette hat, sollte man nicht unbeding Narrow Water habe, da sich die beiden farblich ähnlich sind
Da sachs du was!Hab sie nebeneinander gepflanzt.Dein Narrow Water Baby geht ab wie Schmidts Katze und kann nun schon als halbstark gelten ;)
Gruß,Nova


Hofenlich schießt sie nicht über den Obeliken hinaus, oder hast Du ihr einen Baum spendiert?
Gespeichert
in vino veritas

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17054
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #13 am: 14. Januar 2005, 01:13:56 »

Sie kann später von mir aus mitsamt der hölzernen Kletterhilfe zusammenbrechen,dann kann sie doch über die Knickböschung wallen ;)
Gespeichert

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17054
Re:Kletterrosen - bitte um Entscheidungshilfe
« Antwort #14 am: 14. Januar 2005, 01:16:25 »

Wie wäre es denn eigentlich mit Ilse Krohn.Die ist öfterblühend,Edelrosenblüten,duftend und sehr elegant.Will bei mir nicht höher als 2m werden!!!!!!!!!!
Nova Liz
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de