Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren? (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. November 2020, 14:47:33
Erweiterte Suche  
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren? (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|14|5|Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst. (Hans Christian Andersen)
 

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Tomaten identifizieren  (Gelesen 2032 mal)

Wattemaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1500
  • Ich liebe dieses Forum!
Tomaten identifizieren
« am: 14. Januar 2005, 07:58:10 »

Mittlerweile habe ich ja jede Menge Saatgut und auch jede Menge unterschiedle Namen für die Tomaten, nur manchmal habe ich verschiedene Namen für ein und dieselbe Pflanze.
Wenn man "Black Plum" und "Die kleinen Mohren" nimmt, so handelt es sich wohl um dieselbe Sorte, die halt 2 Namen hat.
Aber: vor 2 Jahren bekam ich eine tolle Fleischtomate, Sortenbezeichnung: Burpee.
Wenn ich mir Beschreibungen durchlese, so müßte genau diese eigentlich die Ananastomate sein.
Wer legt denn eigentlich die Namen fest und wer wem kann man nun glauben, daß es sich um die richtige Sorte handelt?
Wie kann ich rausfinden, obe es sich um Delicious Burpee handelt oder um die normale Ananastomate?
Abgesehen davon sagte mir mal jemand, daß es mehrere Ananastomaten gibt. ???
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Tomaten identifizieren
« Antwort #1 am: 14. Januar 2005, 08:55:18 »

Liebe Tina, da habe ich auch schon sehr oft gegrübelt! Ich habe auch schon viele Tomaten angebaut, die einer anders genannten Sorte total ähnlich sind.
Ich denke, das ist hier nicht so wie bei den Blumen, dass ihre Namen festgelegt sind. Früher gab es ja sicher keine Archive, sondern jeder baute die in seiner Umgebung üblichen Sorten an. Manchmal hat dann wahrscheinllich jemand welche an weiter entfernte Gartler weitergegeben - oder Urlauber brachten welche aus anderen Ländern mit. Es fragte da sicher niemand um einen Namen. Man säte seine neuen Schätze aus und gab davon wieder weiter....Ich habe das auch viele Jahre lang so gemacht und war dann ganz stolz, als ich schon mal 12 Sorten ausgesät hatte. Keine kannte ich mit Namen, alle wurden bei mir nur nach ihrem Aussehen bezeichnet.....
In dem Jahr lernte ich G. Bohl kennen, der mir dann von seinen 140 Sorten erzählte..... Heute hat er alleine sicher 1.500 in seiner Liste. Ich denke aber auch, dass es darunter viele gibt, die unter verschiedenen Namen laufen .... Aber es wäre nun nicht richtig, vermutlich gleiche nur unter einem Namen zu führen. Vielleicht ist doch irgend ein Unterschied (vom Wuchs her..etc....)
 So viele Sorten tragen Namen einer bestimmten Stadt oder Gegend,oder die Namen derer, von denen sie jemand bekommen hatte oder auf Grund ihres Aussehens.....
Ich denke, das ist bei anderenGemüsegattungen wie z.B. Bohnen dasselbe.
LG Lisl
« Letzte Änderung: 14. Januar 2005, 08:59:26 von brennnessel »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de