Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer von einem zweijährigen Aprikosensämling überholt wird, ist für eine Schnecke keine Konkurrenz! (bristlecone)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. April 2019, 00:17:54
Erweiterte Suche  
News: Wer von einem zweijährigen Aprikosensämling überholt wird, ist für eine Schnecke keine Konkurrenz! (bristlecone)

Neuigkeiten:

|28|1|Das Schöne zieht einen Teil seines Zaubers aus der Vergänglichkeit. (Hermann Hesse)

Seiten: 1 ... 392 393 [394] 395   nach unten

Autor Thema: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)  (Gelesen 394572 mal)

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18257
  • Berlin
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5895 am: 26. November 2018, 13:49:46 »

Ich kann mich dunkel erinnern, dass wir schon mal auf dich gewartet haben  ;) aber nicht dieses Jahr ! wir freuen uns doch über jeden, der kommt, und das erstmalguckenwiesiedastehen auf der Freundschaftsinsel und anschließendes kaufen bei Foerster ist gut!
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12286
    • hydrangeas_garden
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5896 am: 26. November 2018, 21:44:52 »

...
@lerchenzorn, ich war nicht sicher, ob diese Information hier richtig aufgehoben ist. Wenn es stimmt, dann ist 'Emperor of China' von John Salter 1869. Danach hat er aufgehört. Er hatte die Pflanzen von Fortune nach Algier geschickt um neue Sorten zu gewinnen. Alexander Steffen schreibt, dass alle Fortune-Chrysanthemen aus Japan stammen. Aber Du hattest so recht - es ist ein zu weites Feld.
...

Ist es wirklich so einfach?

Ich weiß nicht, ob es auf auch Salter zutrifft aber es gibt auch Berichte über Kreuzungen von Fortunes Einführungen aus China mit den ursprünglichen Chr. Indicum-Sorten. Ich habe auch das ganze historische System der Blütenformen noch nicht so recht begriffen. Eine Aufarbeitung der Züchtungsgeschichte im 19. und frühen 20. Jahrhundert nach historischen Quellen wäre schon spannend. 
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Blommorvan

  • Gast
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5897 am: 27. November 2018, 19:31:35 »

wir freuen uns doch über jeden, der kommt,
Danke, hoffentlich sehen das alle so.
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10074
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5898 am: 27. November 2018, 20:32:42 »

 ???

Sicher.
(Hier wird doch nicht abgestimmt.  8) )

Wir rechnen fest mit Dir, im nächsten Jahr.
Gespeichert

Inken

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1191
    • Deutsche Gartenbaubibliothek
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5899 am: 29. November 2018, 16:42:31 »

Ja.

Ich habe noch einen Nachtrag zu Pfitzers 'Fellbacher Wein': Die Sorte wurde 1948 eingeführt. So etwas findet man im Foerster-Nachlass. ;) :D
Gespeichert

Inken

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1191
    • Deutsche Gartenbaubibliothek
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5900 am: 30. November 2018, 09:54:09 »

sarastro schreibt in seinem Dezember-Rundbrief auch über das Chrysanthemum-Sortiment und die "ungelösten Rätsel". Einiges ist mittlerweile überholt, aber er erzählt u.a. seine persönliche 'Emperor of China' - Geschichte.
Gespeichert

Guda

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4407
  • WHZ 6b
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5901 am: 04. Dezember 2018, 13:10:14 »

Es ist ja nicht so, dass ich keine Chrysanthemen mag, es scheint eher so, dass sie meinen Garten nicht mögen. Keine einzige -von vielen- steht hier mehr. Im Frühjahr sollen wieder einige Sorten einziehen. Vielleicht kann ich die Fehler der Vergangenheit vermeiden: sehr späte Sorten kommen wegen der hohen Gehölze nicht mehr zur Blüte; und vermutlich muss ich alle zwei oder drei Jahre teilen, damit sie nicht rückwärts wachsen?
 
'Anja's Choice' , Piet Oudolfs Umbenennung von ??? 'Anastasia'? Ich habe es irgendwo aufgeschrieben..
 

'Rosenmarguerite' 
 
 
'Poesie'
Alles Aufnahmen von 2007
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13986
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|42+
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5902 am: 08. Dezember 2018, 17:26:13 »

@ blommorvan: anita will es echt noch schaffen! :D
Gespeichert
lustgärtner & grautvornix – bei pur seit 2007

moin

Blommorvan

  • Gast
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5903 am: 08. Dezember 2018, 17:53:43 »

Sie steht bei mir noch mit vielen Blüten da. Die scheint unkaputtbar zu sein. ;)
Gespeichert

Inken

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1191
    • Deutsche Gartenbaubibliothek
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5904 am: 08. Dezember 2018, 18:04:31 »

 
'Anja's Choice' , Piet Oudolfs Umbenennung von ??? 'Anastasia'? Ich habe es irgendwo aufgeschrieben..

@Guda, gibt es eine Chance, diese Notiz zu finden? ;)
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12286
    • hydrangeas_garden
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5905 am: 15. Dezember 2018, 17:56:40 »

Eine letzte Blüte der "echten" Anastasia. :D

Der Topf stand geschützt in einer Hausecke und die Pflanze von Stauden Junge, die im Frühjahr zunächst rückwärts gewachsen ist, hat sich sehr spät berappelt. Aber sie ausreichend Grundknospen, sodass sie wohl gut über den Winter kommen wird und nächstes Frühjahr in den Garten umziehen darf.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

obst

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 531
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5906 am: 01. Januar 2019, 17:29:17 »

Hat einer von Euch Erfahrung mit der Chrysantheme "Feuerzauber" von Ahrens und Sieberz? Nach dem Angebot im Internet soll das eine leuchtendrote Blüte sein. Eine solche suche ich schon länger, aber ich traue den Anbietern auch eine Bearbeitung der Bildfarbe zu, da andere Chrysanthemen unter dem Namen Feuerzauber eher ins Lilafarbene gehen. Weiß jemand, wie die Farbe bei a+s wirklich ist? Wenn sie so rot wie auf dem Bild ist, würde ich sie mir bestellen.
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17696
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5907 am: 01. Januar 2019, 21:39:33 »

Stade bietet die Sorte auch an, da sieht sie durchaus anders aus....
Und bei Kirschenlohr ist sie tatsächlich eher purpur.

Ich würde eher nach einer Sorte in diese Farbe aus anderer Quelle als as suchen. Wer weiß, was du dort bekommst.

Vielleicht gibt es eine passende Farbe bei Eugen Schleipfer?
« Letzte Änderung: 01. Januar 2019, 21:46:50 von enaira »
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18917
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5908 am: 08. April 2019, 12:11:59 »

Seite 237 - keine Chance, wenn man was sucht. Da frage ich doch lieber nochmal nach.

Mir ist so, als hätte ich mal was gelesen, dass Chrysanthemen Kalk mögen?? Irre ich mich da, oder stimmt es. Ansonsten treiben sie ja jetzt munter los. Ich habe gestern das Beet aufgeräumt, bissel Kompost gegeben und gründlich gewässert, ist schon wieder sehr pulvrig hier...

L.G.
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10074
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Chrysanthemum (Freilandchrysanthemen)
« Antwort #5909 am: 08. April 2019, 12:25:30 »

Der Kompost sollte genügen. Kalk habe ich unseren noch nie gezielt gegeben.

Gründlich wässern würde ich nur, was jetzt tatsächlich akut von Trockenheit bedroht ist, noch nicht bewurzelte Stecklinge zum Beispiel. Selbst keimende Saaten nur, wenn die Trockenheit wirklich schon einige Zentimeter tief reicht.

Chrysanthemen dürfen jetzt durchaus etwas Trockenstress haben. Das sollte das Wurzelwachstum anregen. Bessere Basis für die Sommermonate.
Vertrocknen tun die nicht so schnell.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 392 393 [394] 395   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de