Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Oktober 2020, 14:16:07
Erweiterte Suche  
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)

Neuigkeiten:

|28|4|Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Bild-Komprimierung für das Web und ähnliche Fragen  (Gelesen 4093 mal)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10515
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Bild-Komprimierung für das Web und ähnliche Fragen
« am: 19. Januar 2005, 10:08:45 »

Diesen Thread habe ich in Fortführung einer Frage von Frank im Januar-Bilder-Thread Post #66 begonnen.

@ Thomas

Aufwändiges und schönes Bild, unvergrößert meinte ich erst eine Feuersglut oder ein Feuer (Stadtbrand) von Ferne erkennen zu können.

Nun zu "meinem " Problem:

Bild 60 sieht im Web auch einigermaßen in der Auflösung aus, bei der privaten Vorschau (Irfan und MS Fotodesigner Pro 10) allerdings ziemlich grob. Geht das zu ändern, zumal ich auch Bildausschnitte wählen wollte (z.B. bei Bild 141 in der Rauhreifserie) und bisher bei der Voranschau (s.o.) von der Grobheit, je kleiner der Ausschnitt, erschlagen war?
Und das, obwohl ich beim Fotografieren "beste Qualität" (=5,0 Mega Pixel) eingestellt habe und ganz begeistert von Euren Makros bin (in schöner Webbildgröße).

Ferner stelle ich fest, daß bei der MS Photoshop Bildspeicherfunktion die Einstellung auf die bis zu 80 kb dieser Site trotz Vorangabe der zu erwartenden Größe der als Webbild zu speichernden Datei immer wieder non dieser abweicht. Also eine echte "Fummelei" bevor ein Bild für's Forum "fertig" ist. Manchmal ist es der Fotograf eher.

Was mache ich falsch ? (schiebe die Frage unter die Technik, wenn es an dieser Stelle nicht passt)

Deine hier geposteten Bilder sehen gut aus. Wenn da ein Unterschied zur 'privaten Vorschau' besteht, kann ich mir das schwer erklären. Allerdings weiß ich wohl, dass IrfanView nicht so gut / qualitätvoll komprimiert wie z.B. die Profi-Software Photoshop ... Entscheidend ist aber, dass du gute Ergebnisse erzielst, und danach sehen deine Bilder doch aus.

Das mit einer Voreinstellung auf Datei-Zielgröße von < 80 k beim Komprimieren würde ich mir auch wünschen ... falls jemand weiß, ob das in Photoshop oder anderen Progrmmen geht, bitte hier posten, danke.


Lieben Gruß
Thomas
« Letzte Änderung: 19. Januar 2005, 10:13:09 von Thomas »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10515
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Bild-Komprimierung für das Web und ähnliche Fragen
« Antwort #1 am: 19. Januar 2005, 10:26:46 »

Noch eine Anmerkung:

Die beim Fotografieren eingestellte Bildqualität und Auflösung haben zunächst nur Auswirkungen auf die Qualität des Ausgangsbildes.



Ich empfehle bei der Bearbeitung von Digitalkamera-Bildern für das Web die folgende Reihenfolge der Arbeitsschritte, da eine andere Reihenfolge zu schlechteren Ergebnissen führen kann:

1. Gegebenenfalls Konvertierung aus einem speziellen Kameraformat in ein Format, das die Bildbearbeitungssoftware versteht (meist nicht nötig).

2. Öffnen des Bildes in der Bildbearbeitungssoftware

3. Entscheidung, ob ein Ausschnitt gewählt werden soll. Falls ja, Ausschnitt machen

4. Bildgröße verändern (Zielgrößen für das Web, die ich oft verwende, sind: kürzere Bildkante 500 Pixel bzw. längere Bildkante 500 Pixel - wenn möglich, nehme ich das größere Bild, aber das ist abhängig davon, ob ich mit der Komprimierung am Schluß auf unter 80 k Dateigröße komme)

5. Ggf. Bild-Tonwerte, Farbwerte etc. korrigieren (ich bin da recht zurückhaltend)

6. Ggf. Bild schärfen (Achtung: Kann 1. leicht unnatürlich aussehen, 2. vergrößert sich die Datenmenge des Bildes dadurch)

7. Für Web speichern - Herantasten an die Bildgröße < 80 k durch Verändern der Bildqualität / des Kompressionsfaktors


Lieben Gruß
Thomas
« Letzte Änderung: 19. Januar 2005, 10:27:56 von Thomas »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Hortulanus

  • Gast
Re:Bild-Komprimierung für das Web und ähnliche Fragen
« Antwort #2 am: 19. Januar 2005, 10:43:36 »

Ich meine festgestellt zu haben, dass es besser ist, Helligkeit/Farbveränderung vor der Größenveränderung vorzunehmen. Kann aber auch an dem Bildprogramm liegen.
Gespeichert

knorbs

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Bild-Komprimierung für das Web und ähnliche Fragen
« Antwort #3 am: 19. Januar 2005, 11:31:40 »

im grunde sehen meine arbeitsschritte zur vorbereitung eines fotos von der camera-->web ähnlich aus, wie das thomas schon beschrieben hat. nur mach ich alles mit einem programm...meines erachtens das genialste für solche zwecke...thumbs plus von cerious software (www.cerious.com) ein ähnliches tool wie irfan, aber wesentlich umfangreicher + vor allem genial einfach und die werkzeuge, insbsondere filter + komprimierungsalgorithmen so nur in profigrafiktools zu finden. menüsprache englisch, das ist aber kein problem, weil man ja gleich sieht, was das jeweilige werkzeug verändert

ich hole die fotos mittels der thumbs vorschau durch einfaches markieren + ziehen von der speicherkarte auf die festplatte.

geeignetes foto in der thumbs-vorschau aussuchen. bildauschnitt festlegen (rahmen aufziehen + beliebig anpassen). shortcut-tastenbefehl + der gewählte ausschnitt ist als neues bild da.

resize funktion wählen mit auswahl nach prozent oder - wie ich es fast ausschließlich mach - nach pixel (höhe oder breite). das foto kommt ja bei mir als 4mbpx auf die festplatte, da sind bildausschnitte immer noch zu groß. ich orientiere mich dabei an die wohl noch häufigste bildschirmauflösung der user von 1024 x 768 px, d.h. das foto sollte ohne scrollen auf dem bildschirm in dieser auflösung erkennbar sein. gleichzeitig will ich das foto aber so groß wie möglich haben, damit details der pflanze gut erkennbar sind.

helligkeitskorrektur (meist eine kombination aus gammawert- und helligkeitswertanpassung (diese filter u.a. wie saturation/farbsättigung, hue, einzelne farbkanäle stehen alle in einer fensteroberfläche übersichtlich zur verfügung; man kann auch auswählen, ob sich die änderungen auf alles, midtones, dunkle oder helle flächen beziehen soll).

dann nachschärfen mit einer großen auswahl unterschiedlichster schärfemethoden + beliebiger abstufungen...z.b. unsharp mask oder sharpen light etc.. jeder filter beliebig anpassbar und zum schluß kann man auch noch mit einem schiebregler "faden", d.h. evtl. treppcheneffekte wieder ausmerzen.

letzter schritt ist das abspeichern...hier ein sehr nützliches hilfsmittel die vorschau der dateigröße in kb! die änderungen am komprimierungsregler haben direkten einfluß auf die dateigröße. die eliminierung der gespeicherten exif-daten der kamera schaffen platz um die qualität zu verbessern. ich bevorzuge eine komprimierungsfaktor ~15-20, d.h. die bildqualitätsskala zeigt mir werte um 80-85 an. tiefer als 75 gehe ich nicht, sonst wird die qualität zu schlecht...lieber verwende ich nochmal die resize-funktion und verkleinere noch etwas das foto. man hat beim abspeichern selbstverständlich eine bildvorschau + kann auch noch hin+herschalten zwischen original - komprimierung + sehr gut...eine differenzanzeige des unterschieds von original zum komprimierten foto!

bleibt noch zu erwähnen, dass alle änderungen immer sofort am foto erkennbar sind. alle filter lassen sich über shortcut-tastenfunktionen erledigen...sehr nützlich + ermöglicht sehr schnelles arbeiten, wenn man ein bisschen vertraut mit dem prog ist. über batch-funktionen lassen sich alle filter auf beliebig viele dateien automatisch anwenden.

norbert
« Letzte Änderung: 18. Februar 2006, 17:13:54 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de