Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Lass den Lärm anderer Leute Meinungen nicht deine eigene innere Stimme ertränken. Und am wichtigsten: Hab Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. (Steve Jobs)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
06. Oktober 2022, 12:08:32
Erweiterte Suche  
News: Sobald ich das, was der heutige Spruch empfielt tu, ecke ich nur noch an und liege mit allen im Streit. (Gänselieschen)

Neuigkeiten:

|24|8|Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst. - Louis Armstrong

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima  (Gelesen 6932 mal)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24040
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« am: 01. Juni 2011, 17:16:53 »

So komme ich raus (Februar)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24040
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #1 am: 01. Juni 2011, 17:18:16 »

So architektonisch und bizarr bin ich im März:
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24040
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #2 am: 01. Juni 2011, 17:19:54 »

So blühe ich im April und im Mai, nein , ich bin kein Schleierkraut.
Ich dufte nach Honig!
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24040
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #3 am: 01. Juni 2011, 17:22:25 »

Nun bin ich verblüht, und werde bald abgeschnitten, damit ich wieder Blätter mache. Ich bin momentan aber noch ein hübscher Hintergrund für Lilium bulbiferum.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8331
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #4 am: 01. Juni 2011, 17:34:58 »

was mich etwas wundert ist, daß die pflanze bei dir und einigen anderen, die deutlich winterkälter hausen als ich, genügend frosthart ist.
mir sind vor jahren pflanzen, die ich aus samen gezogen hatte, gleich im ersten, nicht besonders kalten winter eingegangen, trotz wintermäntelchen.
gibt es da vielleicht bes. frostharte auslesen?
Gespeichert

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6820
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #5 am: 01. Juni 2011, 17:51:33 »

Max., bei mir schickt sie sich in diesem Jahr an, Ausläufer in alle Himmelsrichtungen zu schieben. Sie hat drei ordentliche Winter überstanden. Wenn Du möchtest, schick ich Dir gern was (aber sag nicht, ich hätte Dich nicht gewarnt. ;) )
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8331
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #6 am: 01. Juni 2011, 17:58:29 »

und die hat nie frostschäden?
ich versteh das nicht...
Gespeichert

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6820
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #7 am: 01. Juni 2011, 18:00:36 »

Frostschäden nicht. Aber Schneckenschäden. :-X
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8331
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #8 am: 01. Juni 2011, 18:02:29 »

das wäre zu verschmerzen. bei mir gibt es nicht allzu viele. keine nackten jedenfalls. nur behauste.
Gespeichert

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6820
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #9 am: 01. Juni 2011, 18:09:58 »

Du hasts gut.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24040
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #10 am: 01. Juni 2011, 18:22:31 »

Bei mir in Mainfranken ohne jeglichen Schutz vollkommen winterhart. Ich habe 3 verschiedene Meerkohlpflanzen an verschiedenen Standorten, auch mit schwerem Boden und Winternässe.

Schnecken sind kein Problem.
Dann schon eher die Kohlweißlinge. Hält sich aber in Grenzen
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #11 am: 01. Juni 2011, 20:00:53 »

ich kann mich der hymne nur aus ganzem herzen anschliessen.
Ergänzungen: die blüten duften stark nach honig. Die blätter schmecken mild!!! nach kohl, wie kohl eigentlich schmecken sollte, sozusagen ;)

Sehr hübsche schwarze samen gibbet es auch.
Hier auch bei kahlfrösten winterhart. Steht vor NO und vor allem NW winden geschützt im gemüsegarten, ca 6m vom haus entfernt.

hier die blüten von oben und von unten

und hier in vollblüte


und schneckenschaden hatten wir hier interessanterweise nie, obwohl wir direkt neben einem fluss wirklich viele wegelagerer haben.
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Frank

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8583
  • Der echte Cowboy aus der Rureifel
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #12 am: 01. Juni 2011, 20:17:25 »

ich hätte ihn auch gerne, aber habe es seit 5 Jahren mit mickrigem "Erfolg" nicht wirklich geschafft. Am letzten WE war ich dann wieder hin-und-weg von dieser Staude in einem offenen Privatgarten - ich muß es wohl nochmals versuchen...! ;) 8)
LG Frank
Gespeichert
"May your character not be a writing upon the sand, but an inscription upon the Rock" (Charles Spurgeon)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24040
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #13 am: 01. Juni 2011, 20:25:13 »

Och ja, ganz nettes Bildchen ;)

Ist das auch Crambe maritima? Oder Crambe cordifolia? Die Blütenrispen sind so lang?
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Frank

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8583
  • Der echte Cowboy aus der Rureifel
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #14 am: 01. Juni 2011, 20:29:34 »

Och ja, ganz nettes Bildchen ;)
Ist das auch Crambe maritima? Oder Crambe cordifolia? Die Blütenrispen sind so lang?
Ich denke es ist Crambe cordifolia, maritima hatte es an anderer Stelle in einem zauberhaften Senkgarten.

LG Frank
Gespeichert
"May your character not be a writing upon the sand, but an inscription upon the Rock" (Charles Spurgeon)
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de